Tipps fürs erste Mal

Tipps fürs erste Mal
Tipps für euch beide

Wie hat man "guten" Sex?

Was folgt, sind keine Regeln, denn Regeln für Sex gibt es nicht. Wichtig ist, dass ihr euch gut fühlt bei dem, was ihr tut. Und das Gefühl, sich gut zu fühlen, sollte auch nach dem Sex noch anhalten. Man sollte sich auch danach nicht vor einer möglichen Schwangerschaft oder Geschlechtskrankheit fürchten müssen. Somit ist die Planung der Verhütung, also "Safer Sex", ein Teil der Gedanken, die man sich machen sollte.

Wann sollten wir Sex haben?
Wann ihr Sex haben solltet, ist eigentlich nicht wichtig. Viel wichtiger ist, dass ihr es gemütlich habt. Einige Paare ziehen den Zeitpunkt der Dämmerung vor, einige die nachmittägliche Sonne. Andere wiederum genießen die Dunkelheit der Nacht. Aber wichtiger als die richtige Uhrzeit ist, überhaupt genug Zeit zu haben. Nehmt euch für das erste Mal viel Zeit! Ein Wochenende ist ideal, aber es sollte mindestens ein ganzer Tag sein, inklusive der Übernachtung.

Sollten wir vor dem Sex irgendetwas essen oder trinken?
Vermeidet es, irgendetwas Schweres zu essen, das euch schläfrig macht. Esst leicht, trinkt nicht zu viel Alkohol. Alkohol kann enthemmend wirken, aber durch ihn wird es auch schwieriger, eine Erektion aufrechtzuerhalten, und schließlich wollt ihr mehr Zeit im Schlafzimmer als im Bad verbringen oder?

Wo sollten wir Sex haben?
Die Entscheidung über das Wo beim Sex ist schon etwas wichtiger. Sucht euch einen Platz, an dem ihr über längere Zeit ungestört seid. Autos sind im allgemeinen zu klein und zu unbequem für Sex, und die freie Natur hat zu wenig Privatsphäre, zu viele Käfer, Sand und Kiefernnadeln.
Ein Bett ist wahrscheinlich immer noch der beste Ort für Sex. Hoffentlich hat einer von euch ein eigenes Zimmer mit allen Annehmlichkeiten eines Schlafzimmers, einschließlich der Wärme, des Komforts und einem nahen Badezimmer. Duscht zusammen! Wenn ihr Sex haben wollt, werdet ihr euch vorher schon besser kennen gelernt haben, den Körper des anderen genauer erforscht haben. Ist dem nicht so, dann nehmt euch viel Zeit und lernt euch kennen, steichelt und erforscht euch.

Was sollten wir mitbringen?
Holt, was immer ihr braucht, um es euch gemütlich zu machen. Denkt an Kondome, die Pille, aber auch an euer Lieblingskissen oder einen Bademantel.

Tipps für die Frau

Was sollte ich als erstes tun?
Du kannst von ihm nicht erwarten, dass er weiß, was Dir Lust verschafft und was Dir Spaß macht. Du musst es ihm sagen oder zeigen. Das heißt: Ergreife ein wenig die Initiative, nimm seine Hände und führe sie dorthin, wo Du sie spüren möchtest. Nimm Dir Zeit, mach langsam. Wenn es auch sein erstes Mal ist, kann er total aufgeregt sein, und sein Penis mag dann vielleicht nicht so, wie er es gerne hätte. Geduld, Ruhe und Verständnis können da sehr helfen, um "ihn" wieder ins Leben zurückzuholen. Das mag für Dich ein schwer zu erreichendes Ziel sein, aber das ist ja auch der Grund, weshalb ihr euch viel Zeit nehmen solltet.

Wird es weh tun?
Du hast vielleicht schon Horrorgeschichten über die Schmerzen beim berühmt-berüchtigten ersten Mal gehört. Für ein paar wenige Frauen trifft das wohl zu, aber mit der richtigen Stimmung und dem richtigen Partner sollte es Dir möglich sein, ihn ohne Schmerzen in Dich eindringen zu lassen. Lass ihn sich Zeit nehmen und Dich vorher mit seinen Fingern, die Du selbst in Dich einführen solltest, langsam öffnen, wobei ihr eventuell ein Gleitmittel benutzen solltet. Sag ihm, wenn es sich gut anfühlt oder weh tut.

Welche Position sollte ich nehmen?


Viele Frauen bevorzugen beim ersten Mal die Reiterstellung, da sie so sein Eindringen kontrollieren können. Die beliebteste Stellung beim ersten Mal ist jedoch die Missionarsstellung. Bei ihr liegt die Frau unten und überlässt ihrem Partner die Kontrolle. Du musst für Dich selbst entscheiden, was das beste für Dich ist. Denke nur daran, ihm zu sagen, dass er vorsichtig sein und sich Zeit lassen soll und, dass ihr gegebenenfalls ein Gleitmittel benutzt.

Tipps für den Mann

Was, wenn ich "ihn" nicht hochbekomme?
Es mag sich komisch anhören, aber Dein Penis, der jahrelang treu zu Dir gestanden hat, könnte plötzlich bei seiner ersten Chance auf "richtigen" Sex in den Streik treten. Das ist nur natürlich – Du bist nervös. Atme tief durch. Mach erstmal was mit Deinen Händen, Deinen Lippen oder Deiner Zunge. Versuch Deine Angst zu vergessen, und Dein Penis wird Dir wieder gehorchen. Das ist einfach nur eine zeitlich begrenzte Sache und kommt vielen beim ersten Mal vor.

Sollte ich ihr sagen, dass ich Jungfrau bin?
Viele Männer denken, dass sie, weil sie Männer sind, die Leitung beim Sex übernehmen müssen – egal wer die meiste Erfahrung hat. Wenn Du Jungfrau bist und sie ist es nicht, dann sag es ihr und lass Dich von ihr leiten, wenn sie es möchte. Dies ist ebenso eine Lern- als auch eine Liebeserfahrung. Hab keine Angst die Wahrheit zuzugeben. Vielen Frauen ist es lieber zu wissen, dass Deine Fummelei nicht etwa aus Ungeschicktheit, sondern aus Unerfahrenheit resultiert und werden Dich dann in die Geheimnisse des Liebeslebens einweihen.

Werden wir gleichzeitig kommen?
Mach Dir keine Gedanken ums gleichzeitige Kommen. Einige Frauen kommen beim Sex gar nicht, und auch wenn Deine Freundin beim Sex Höhepunkte erreicht, ist es doch sehr unwahrscheinlich, dass ihr gleichzeitig einen Orgasmus erleben werdet. Genieße es und glaube ihr, wenn sie Dir sagt und zeigt, daß sie es auch genießt.

Was, wenn ich zu früh komme?
Wenn Du tatsächlich viel früher kommst als Du eigentlich wolltest, nimm Dir Zeit, mach eine Pause und versuche es dann noch einmal. Beim zweiten Mal solltest Du dann eigentlich deutlich entspannter und nicht mehr so leicht erregbar sein – und genug Ausdauer haben.

Ist er groß genug? Zu groß? Hat er die richtige Form?
Der durchschnittliche Penis ist im erigiertem Zustand etwa 14 bis 16 Zentimeter lang. Das ist mehr als genug, um jedes Hauptnervenzentrum in der Vagina inklusive dem legendären G-Punkt zu erreichen. Die Vagina kann sich dehnen, um große Penisse aufzunehmen oder sich anschmiegen, um kleinen Penissen Vergnügen zu bereiten. Größe hat nichts mit Deiner Fähigkeit zu tun, ein guter Liebhaber zu sein.
Die Form: Einige Männer macht es betroffen, weil ihr Penis nach unten oder links gekrümmt ist, und da sie so etwas nie in Erotikfilmen sehen, nehmen sie an, dass sie nicht normal gebaut sind. Andere machen sich Gedanken darüber, dass ein nach unten gebogener Penis Sex schwierig oder schmerzhaft macht.
Denke daran, dass man Sex in vielen verschiedenen Positionen haben kann. Der Penis und die Scheide können auf viele verschiedene Arten zueinander finden, und jede neue Stellung kann Dir und Deiner Partnerin neue Lust verschaffen. Einige Leute glauben, dass man mit einem nach unten gebogenen Penis sehr viel besser oralen Sex haben kann …

Werde ich ein guter Liebhaber sein?
Man wird nicht von heute auf morgen gleich ein guter Liebhaber. Mit der richtigen Partnerin, viel Zeit, Aufmerksamkeit und Übung hast Du alles, was Du brauchst, um ein großartiger Liebhaber zu werden. Für euch beide werden die ersten Male ein Herumfummeln, Umhertasten und vor allem schwierig, manchmal auch verlegen und peinlich sein. Aber sie werden – mit ein bisschen Übung – der Beginn großartiger Zeiten sein.

Anhänge:

  • 19.png
    19.png
    Dateigröße:
    106,7 KB
    Aufrufe:
    160.455
ähnliche Themen im Forum
Jetzt im Forum darüber diskutieren »