Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexstellungen für alternative Aktivitäten

Der Liebesakt zwischen zwei Menschen muss nicht ubedingt das Eindringen des Penises in die Vagina sein. Viele Paare beziehen ebensoviel Lust aus anderen sexuellen Aktivitäten, die hier beschrieben werden. Mann kann diese als besondere Alternativen zum Geschlechtsverkehr geniessen oder sie vor oder nach dem Verkehr in das Liebesspiel einbeziehen. Als Alternativen zum Geschlechtsverkehr haben diese Techniken den Vorteil, eine Empfängnis zu vermeiden, und werden daher Paaren empfohlen die eine Rythmusmethode zur Geburtenkontrolle anwenden.

Masturbation: ... ist eine verbreitete sexuelle Aktivität unter Paaren. Sie umfasst die erotische Stimulation der Genitalien durch andere Mittel als den Geschlechtsverkehr. Die Masturbation eines Partners durch den anderen, häufig als Methode der Stimulierung verwendet, kann auch bis zum Orgasmus fortgesetzt werden. Zum grösstmöglichen Genuss sollte jeder Partner die Vorlieben des anderen kennen. Eine Frau, die einen Mann masturbiert, sollte beispielsweise wissen, welche Schnelligkeit der Bewegungen und welchen Druck der Mann bevorzugt; er sollte nicht vergessen, dass die meisten Frauen es lieber haben, wenn Druck seitlich von der Klitoris und darum herum ausgeübt wird, nicht direkt auf die Klitoris.
Sie sitzt auf dem Boden, die Beine leicht gespreizt. Er kniet vor ihr, das Gesicht ihr zugewandt, so dass beide Partner einander
gleichzeitig masturbieren können.

Er liegt auf dem Rücken; sie sitzt rittlings über ihm und masturbiert ihn.

Das Paar liegt umarmt, und er masturbiert sie.


Bei den nächsten Stellungen wird der Penis des Mannes durch die Schenkel der Frau masturbiert.
ACHTUNG!!!Diese Positionen sind nicht sicher zur Vermeidung einer Schwangerschaft - Sperma kann von der Vulva aus in die Vagina gelangen!!!!


Das Paar liegt, einander zugewandt, auf der Seite.


Das Paar umarmt sich im Stehen.


Oral-genitaler Sex: ... wird in zwei Arten unterteilt. Beim Cunnilingus stimuliert ein Mann mit dem Mund die Genitalien der Frau; bei Fellatio stimuliert eine Frau mit dem Mund die Genitalien eines Mannes. Zu den Techniken für beides gehört Küssen, Saugen, Lecken und, im Falle der Fellatio, das Reiben des Penises im Mund der Frau. Oral-genitaler Sex wird manchmal abgelehnt, weil er unnatürlich, unhygienisch oder einfach "falsch" sei. Ihn zu praktizieren, ist nach manchen Gesetzen ein Vergehen, doch eine Verfolgung ist extrem unwahrscheinlich, und viele Leute akzeptieren oral-genitalen Sex heute als völlig natürliche und genussvolle Form sexueller Aktivität. Insbesondere Frauen können auf diese Weise sehr leicht zum Orgasmus gelangen. Vorausgesetzt, dass die Genitalien saubergehalten werden und gesund sind, gibt es keine vernünftigen hygienischen Gründe, die gegen oral-genitalen Sex sprechen. Das Schlucken von Vaginal- oder Samenflüssigkeit ist ebenfalls unschädlich, solange man weiß, dass der Partner keine Geschlechtskrankheiten hat (Vorsicht bei AIDS etc.!!).

Verschiedene Positionen für oral-genitalen Sex


Das Paar liegt in der sogenannten "69"-Stellung, die eine gleichzeitige gegenseitige Stimulierung ermöglicht.


Er liegt auf dem Rücken, den Kopf angehoben. Sie hockt mit abgewandtem Gesicht über ihm, um Fellatio vorzunehmen, während er Cunnilingus vollzieht.


Sie liegt mit gespreizten Beinen und angehobenem Kopf und sieht zu, wie er mit dem Kopf zwischen ihren Beinen Cunnilingus vollzieht.


Sie liegt mit einem Kissen unter dem Gesäss auf dem Rücken, die Beine über seine Schultern, während er kniet und Cunnilingus vollzieht.


Sie sitzt mit leicht gespreizten Beinen auf einem Stuhl, er kniet vor ihr un vollzieht Cunnilingus.



Die Frau kniet vor ihrem stehenden Partner und vollzieht Fellatio. Er kann dabei ihre Genitalien mit den Füssen stimulieren.



Er liegt mit gespreizten Beinen auf dem Rücken. Sie kniet zwischen seinen Beinen, um Fellatio zu vollziehen.

Analer Sex: ... bei dem die Eichel des Mannes in das Rektum der Partnerin eingeführt wird, wird von einigen Paaren als Alternative zu konventionellem Verkehr genossen. Wie oral-genitaler Sex wird er manchmal missbilligt und ist in einigen Ländern illegal. Wissenschaftlich ist dagegen allerdings weder physisch noch psychologisch etwas einzuwenden. Ein Einfetten des Rektums wird empfohlen; dennoch kann es zu leichten oder auch starken Beschwerden kommen. Um das Risiko einer Übertragung von Keimen zu vermeiden, sollte der Mann nie während desselben Aktes nach dem Rektum in die Vagina eindringen. Viele Berater (auch wir!!!) empfehlen, zu analem Sex ein Kondom überzustreifen - wegen AIDS und auch die Keimübertragung in die Harnröhre/Samenleiter!!!
Zwei Positionen für den analen Verkehr


Er sitzt, die Beine vor dem Körper ausgestreckt, sie kniet mit dem Rücken zu ihm über seinem Schoss. Er führt seinen Penis in ihr Rektum ein, und sie bewegt sich auf und ab, während er sich zurücklehnt.

Sie beugt sich über einen Tisch. Er masturbiert ihre Klitoris, während sein Penis in ihr Rektum eindringt.


Themen im Forum
flower96
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 August 2017 um 23:06
8 Antworten
StinkePeter
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 August 2017 um 10:47
42 Antworten
bessere_Welt 2.0
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
22 August 2017 um 05:44
67 Antworten