Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sexstellungen zum eindringen von hinten

zum eindringen von hinten für eine tiefe Penetration

zum eindringen von hinten für eine tiefe Penetration
Viele Menschen halten die Stellungen, bei denen der Mann von hinten eindringt, für unnatürlich. Das Eindringen von hinten bietet eine befriedigend tiefe Penetration und angenehmen Druck auf die Klitoris. Es gibt Varianten im Liegen, Knien, Sitzen und Stehen. Einige sind sanft, andere kraftvoll. Zumindest einige davon befriedigen Paare jeden Alters. Gewisse Stellungen eignen sich sogar für Menschen mit medizinischen Problemen, welche die meisten anderen Formen des Geschlechtsverkehrs unmöglich machen.

Hier wird das direkte Eindringen von hinten gezeigt. Solche Positionen können einem Mann den anregenden Kontakt von Gesäss zu Körper geben und verschaffen ihm die Möglichkeit, Brüste, Beine und Klitoris der Partnerin zu stimulieren. Im Knien ist eine tiefe Penetration möglich, doch dies muss vorsichtig geschehen, da harte Stösse Schmerzen verursachen und die Ovalien verletzen können. Dass kein Blickkontakt stattfinden kann, ist ein Nachteil aller Positionen des Eindringens von hinten.

Verschiedenen Variationen des Eindringen von hinten:


Er kniet aufrecht, die Beine geschlossen. Sie kniet mit gesenktem Kopf und gespreizten Beinen.


Diese Position ähnelt der obrigen, doch diesmal stützt sie ihren Oberkörper auf ein Bett.

Ein Nachteil der folgenden Stellungen ist, dass sie keine Möglichkeiten der Umarmung bieten; das Zeigen von Zärtlichkeit ist aber entsprechend, wenn der Geschlechtsverkehr eine emotionale Beziehung ausdrücken soll.




Sie kniet und beugt sich nach vorne. Er kniet und lehnt sich nach hinten.


Er kniet wie schon in vorherigen Bild, während sie auf seinen Schenkeln sitzt.


Er kniet und lehnt sich nach hinten. Sie kniet mit aufgerichtetem Oberkörper.


Er sitzt mit gestreckten Beinen, sie hockt auf ihm.


Sie sitzt mit gespreizten Schenkeln und umfasst seine angezogene Knie.


Sie sitzt mit Gesäss, Schenkeln, Beinen und füssen auf ihm.


Sie kniet mit gestreckten Beinen - eine halbe "Schubkarren"-Position.


Er sitzt, sie beugt sich nach vorne.


Er liegt mit gespreizten Beinen, sie sitzt zwischen seinen Beinen.


Er liegt mit geschlossenen, angezogenen Beinen, sie sitzt rittlings auf ihm.


Er liegt mit geschlossenen, gestreckten Beinen, sie sitzt rittlings auf ihm, die Beine nach hinten abgeknickt.


Er liegt ausgestreckt, sie hockt auf ihm.


Sie beugt sich zwischen seinen Beinen nach vorne.


Diese beiden Versionen im Sitzen ermöglichen einen engen Kontakt und sehr tiefes Eindringen. Dadurch kann allerdings die Frau verletzt werden, wenn der Mann nicht vorsichtig ist.


Themen im Forum
sabyy
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
21 Februar 2017 um 10:32
54 Antworten
N3s19a
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
21 Februar 2017 um 09:41
5 Antworten
KamiKa
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
21 Februar 2017 um 07:52
2 Antworten