Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ähm....was?!? Ich glaub's nicht...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von zwiebel, 12 Oktober 2008.

  1. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben...

    Schöner Tag heute, nicht wahr?!
    Ja bis vor einer halben Stunde dachte ich das auch noch.

    Ich war gerade mit meiner Mutter spazieren, wir wollten zum Friedhof, auf das Grab meiner Tante Blumen hinschaffen. Rückzu sind wir ein bisschen in Erinnerungen versunken. Meine Mama hat noch 3 Halbschwestern, die sie nicht kennt..Ich fragte sie, ob sie nicht neugierig sei, wer sie wohl sind, wie sie aussehen, was sie die ganze Zeit gemacht haben, etc. Sie verneinte dies.
    Nebenbei bemerkt, ich habe auch 2 Halbbrüder mit denen ich aber aufgewachsen bin und diese eigentlich nicht als "Halb"brüder sehe, sondern als meine "richtigen" Brüder.
    Naja, wie dem auch sei. Meine Mutter wurde auf einmal still, ich schaute sie an und fragte was los sei. Sie meinte sie weiß nich ob sie mir die Sache sagen kann oder ob sie es besser lassen soll. Ich wurde daraufhin natürlich neugierig. Dennoch war mir etwas mulmig weil, wenn meine Mam solche Sätze sagt-hat das meist nichts Gutes zu bedeuten. Naja, jedenfalls bohrte ich solang,bis sie mit der Sprache rausrückte.
    Kurze Vorgeschichte, meine Eltern kennen sich "erst" seid 23 Jahren. Meine Mama war vorher verheiratet und hatte mit diesem Mann 2 Kinder (meine Brüder). Naja, die haben sich dann scheiden lassen-meine Mama lernt mein Papa kennen, heiraten, meine Brüder haben ihn gleich als Vaterfigur akzeptiert und respektiert und dann bin ich "dazugestossen" :grin:

    Ok, wie dem auch sei, meine Mutter meinte dann, dass mein Vater ja auch ein Leben vor ihr hatte. (logisch :ratlos: )
    Er war damals bei der Fahne (Armee oder was weiß ich) und hatte da wohl ein Verhältniss mit der Tochter seines Vorgesetzten. Naja, er hat sie halt mal eben geschwängert...ein Sohn...bzw SEIN Sohn. Er will von diesem aber nichts wissen.
    Cool, ich hab so ganz nebenbei mal erfahren-dass ich noch einen Halbbruder habe. Ich soll meinen Vater nicht darauf ansprechen, weil er darüber absolut nicht reden will und von diesem Kind nichts wissen möchte.

    Ich hab mal zurückgerechnet, er müsste zwischen 25-30 Jahre alt sein. Er hat sicherlich einen anderen Nachnamen, sonst hätte man da mal ansetzen können. Ich bin total neugierig, aber, wie soll ich ihn ausfindig machen? Zumal mein Vater damal in Schwedt/Oder gewohnt hat und wir jetzt eben in Sachsen wohnen.
    Aber dann denke ich, steht es mir überhaupt zu, nach ihm suchen zu wollen? Er will immerhin nichts davon wissen...Geht es mich überhaupt etwas an?
    Was meint ihr dazu? Macht es Sinn nachzudenken, oder zu suchen? Wenn ja, wie findet man eine Person, wo man nicht einmal den Namen kennt?
    Ich bin grad echt ratlos...

    Liebe Grüße, zwiebel
     
    #1
    zwiebel, 12 Oktober 2008
  2. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    ich find die situation echt verzwickt. mir fällt es vielleicht auch schwer, dir einen direkten rat zu geben, weil ich nicht weiß, wie man zu halbgeschwistern steht/stehen kann.

    solltest du erfolg haben und ihn finden, wird es wohl schwer sein, dass vor deinem vater zu verheimlichen, oder? :zwinker:
    also, ohne mit irgendwem aus der familie darüber zu reden, könnte glaub ich echt schwer werden.

    wie man allerdings jemanden findet, ohne den namen zu kennen? puuh.. da muss deine recherche wohl viel früher ansetzen: also wie hieß sie mit nachname? was sich vielleicht über ihren vater (also wer war der vorgesetzte deines vaters) rausfinden lassen könnte?! im internet findet man ja mittlerweile so allerlei :smile:

    ich wünsch dir viel glück, falls du dich entscheidest, zu suchen :smile:
     
    #2
    User 36025, 12 Oktober 2008
  3. WhiteShadow
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist natürlich eine heikle Situation und überhaupt von jetzt auf gleich mal eben zu erfahren, dass du noch einen Halbbruder hast.

    Ich denke mal du kannst jetzt versuchen so zu suchen, aber ich glaube du kommst nicht darum herum mit deinem Vater darüber zu reden. Er muss keinen Kontakt zu ihm aufbauen wenn er nicht möchte, aber ich denke du hast ein Anrecht darauf deinen Halbbruder kennen zulernen. Schließlich gehört er ein Stück zur Familie. Weißt du denn wie der Vorgesetzte hieß? Wäre die einfachste Lösung wenn man ihn finden würde. Oder wo er gearbeitet hat (Fahne? Gibts das heute überhaupt noch, ist das so eine Art Bundeswehr) wenn man mit denen Kontakt aufnehmen könnte, dann wäre dies auch nicht schlecht. Anrufen und fragen, ob dein Vater da mal war. Wenn sie das bestätigen, dann könntest du nach seinem Vorgesetzten fragen. Aus Datenschutzgründen könnte es sein, dass sie dir seinen Namen nicht sagen dürfen, aber ich denke wenn du ihnen die Situation erklärst und sie dir wenigstens den Nachnamen sagen, dann wärst du auch ein Stück weiter.
    Suchen geht ja ganz einfach übers Internet. Namen mal bei google eingeben oder im Online Telefonbuch.

    Wünsche dir viel Erfolg bei der Suche!
     
    #3
    WhiteShadow, 12 Oktober 2008
  4. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das klingt alles so einfach. Aber mein Vater erzählt ja gar nix von früher. Er sagt immer, dass es uns nix angeht-was früher war. Ja, das war glaub so ne Art Bundeswehr.
    Das ist echt schwer...
    Den Namen seines Vorgesetzten, kenne ich auch nicht. Ich weiß aber auch nicht wie ich ihn am Blödesten fragen kann, ohne das er es gleich merkt, worauf ich hinaus will...
     
    #4
    zwiebel, 12 Oktober 2008
  5. WhiteShadow
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja er will wahrscheinlich nichts sagen, weil er Angst hat, dass du es mit deinem Halbbruder heraus bekommst.
    Natürlich ist es nicht einfach, aber es ist ein bzw. mehrere Versuche wert. Man findet ihn bestimmt auch nicht von heute auf morgen, aber wenn man wenigstens wüsste wo er damals gearbeitet hat und was er dort gemacht hat, dann hätte man schonmal einen Ansatz.
     
    #5
    WhiteShadow, 12 Oktober 2008
  6. glashaus
    Gast
    0
    Vielleicht solltest du bei deiner Neugier nicht vergessen, dass dein Halbbruder auch ein Leben hat. Vielleicht weiß er von alldem nichts, sieht jemand anderen als seinen Vater an. Sein Leben könnte auch ganz schön ins Wanken geraten. Und was, wenn du ihn "heimlich" findest und er seinen Vater dann kennen lernen will?

    Wenn du ihn suchen willst, solltest du dir das also auch überlegen und ggf. äußerst Vorsicht walten lassen.
     
    #6
    glashaus, 12 Oktober 2008
  7. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ glashaus: Ja, das habe ich mir auch schon überlegt. Vielleicht weiß er von alledem gar nichts. Ich meine, so gings mir vor ein paar Stunden ja auch noch. Ich habe gerade meine Mutter gefragt, ob ich ihn nicht mal irgendwie fragen könnte, wie seine Vergangenheit so war. Weil, im Grunde genommen weiß ich wirklich sehr sehr wenig über meinen Vater. Er erzählt halt nix. Vielleicht hat diese Frau meinem Vater auch verboten sein Sohn zu sehen o.ä. Denn wieso reagiert er immer so wütend wenn meine Mutter versucht hat ihn darauf anzusprechen?!
    Dennoch würde ich zu gern wissen, wer er ist, wie er ist...:geknickt: Irgendwie ist es ein total seltsames Gefühl, wenn man weiß, dass da noch jemand ist, aber man kann ihn nicht kennenlernen...:geknickt:
     
    #7
    zwiebel, 12 Oktober 2008
  8. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ich muss glashaus da mal heftig zustimmen. :smile:

    ja, du weißt jetzt seit ein paar stunden, das du einen halbbruder hast. :smile:
    glaubst du nicht auch, das du dir JETZT ein bischen zu viel gedanken machst?
    kann und muss man sowas nicht erstmal für sich sacken lassen und verarbeiten, bevor man sich wirklich die frage stellt, ob man sich auf die suche macht?

    ich glaube auch, das es wichtig für eine familie ist ehrlich miteinander umzugehen.
    du bist jetzt 20 jahre alt und in meinen augen wohl mehr als reif genug soetwas zu erfahren, auch wenn dein vater eigentlich dagegen ist.

    an deiner stelle würde ich das ganze erstmal für mich sacken lassen.
    auch wenn du jetzt weißt das da noch ein bruder ist, kann man sich zeit lassen.
    zum einen zeit lassen sich auf die suche zu machen ... sofern man sich dafür entscheidet, zum anderen kann man sich auch zeit lassen mit dem vater und der gesamten familie sich der gesamten thematik langsam zu nähern.

    das eben keine alten wunden aufgerissen werden sollten, sondern man das alles mit dem nötigen abstand den die jahre sicherlich mitgebracht haben, ist ja wohl allen beteiligten klar nehme ich an.

    warum er keinen kontakt zu seinem kind haben wollte weiß niemand.
    was damals vorgefallen war, weiß niemand.
    feingefühl ist da sicherlich angesagt.
     
    #8
    User 38494, 12 Oktober 2008
  9. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, da habt ihr schon recht..Ich weiß, ich bin meist etwas voreilig..Aber ich bin so schrecklich neugierig *g*
    Spaß beiseite. Es ist nicht die reine Neugier. Ich will nur nicht das das wieder in Vergessenheit gerät.
    Ich mache mir schon sehr viel gedanken-da habt ihr schon Recht. Die erste Hürde wäre wohl eher die, mit meinem Vater zu reden. Aber irgendwie hab ich schon "Angst" davor. Denn, wann ist der richtige Zeitpunkt? Wie soll man das Gespräch anfangen? Welche Worte finden?....
     
    #9
    zwiebel, 12 Oktober 2008
  10. WhiteShadow
    Verbringt hier viel Zeit
    179
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ihr habt recht, aber zwiebel hat wohl auch ein Recht ihren Halbbruder kennen zu lernen, genau so wie der Halbbruder das Recht hat zwiebel kennen zu lernen.
    Hier geht es nicht nur um ihren gemeinsamen Vater und die Mutter von ihrem Halbbruder, sondern prinzipell doch um die beiden selber. So sehe ich das zumindestens. Schließlich ist ihr Halbbruder auch kein kleines Kind mehr, sondern ein erwachsener Mann. Ich finde dieses solltet ihr auch in Betracht ziehen.
     
    #10
    WhiteShadow, 12 Oktober 2008
  11. creed87
    creed87 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    33
    1
    nicht angegeben
    Wenn dein Vater darüber nicht sprechen möchte, wirst du das akzeptieren müssen. Und ohne weitere Infos von deinem Vater oder deiner Mutter hast du so gut wie keine Chance, ihn zu finden. Selbst mit deren Hilfe wird es schwierig.

    Und was dann passiert (siehe z.B. Post von glashaus) ist auch noch fraglich.

    Ich würde versuchen das Thema >einmal< anzusprechen.
    Aber nur mit dem Einverständnis deiner Mutter, denn dein Vater wär sicher auch von ihr enttäuscht, wenn er dann so erfährt, dass sie dir das erzählt hat. Auf sowas sollte sie wenigstens vorbereitet sein.
     
    #11
    creed87, 12 Oktober 2008
  12. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber ich kann das doch nicht einfach auf sich beruhen lassen. Sicherlich weiß keiner was vorgefallen ist. Dennoch will ich es versuchen und bestimmt nicht ständig mit der Frage leben "wer ist es" ...Da bin ich irgendwann sauer auf mich selbst und frage mich warum ich es nicht wenigstens mal probiert habe, mehr zu erfahren
     
    #12
    zwiebel, 12 Oktober 2008
  13. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    So ähnlich erging es mir auch vor vielleicht einem Jahr. Mein Vater hatte da gerade die Steuererklärung gemacht und gerade etwas über seine Kinder ausgefüllt. Eigentlich müsste ich das einzige sein, ich habe weder Brüder noch Schwestern, dachte ich zumindest... Er brauchte dann Hilfe mit dem Programm und ich stellte ihm was ein, dabei sah ich einen Namen "Thomas...irgendwas".. Ich so: "Hm wer ist denn das und wieso steht er in unserer Steuererklärung?". Mein Vater war etwas perplex, hat dann aber so ganz nebenbei erzählt: "Nunja... du hast da noch einen Halbbruder...". Ich war ziemlich geschockt :eek:

    Es stellte sich raus, er bezahlte für ihn all die Jahre Unterhalt, meine Mutter wusste anscheinend davon. Ich war 21 Jahre alt, als ich an diesem Tag das erste mal, durch einen Zufall (!), davon erfahren habe. Mein Vater hat das Thema seitdem nie wieder angesprochen... Ich habe bisher auch nix weiter gesagt... Weil ich mich auch irgendwo frage, welches Recht habe ich überhaupt, danach zu fragen? Ich kenne ihn nicht, ich kenne seine Mutter nicht, ok wir teilen ein paar Prozente unserer Gene, aber die teile ich auch mit Affen... *Zynismus* Mein Vater war damals übrigens auch bei der Armee (NVA), als es geschah.
     
    #13
    japanicww2, 12 Oktober 2008
  14. GreenEyedSoul
    0
    Hmm, das ist wirklich sehr schwierig.

    Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, erst einmal mit deiner Mutter darüber zu sprechen. Versuche, ihr klar zu machen, was es dir bedeuten würde, deinen Halbbruder kennenzulernen. Wenn sie sozusagen auf "deiner Seite" steht und dich verstehen sowie unterstützen kann, fällt es vielleicht leichter mit deinem Vater darüber zu reden.

    Allerdings muss ich den anderen zustimmen. Auf keinen Fall würde ich meinen Vater damit überrumpeln. Wer weiß, wie er darauf reagiert. Im schlimmsten Fall könnte es so enden, dass er sich vollkommen verschließt und du überhaupt gar keine Chance hast, etwas zu erfahren.
    Wenn du merkst, dass du bei ihm nicht weiterkommst, lass es besser.

    Ich kann dir nicht sagen, wie es für dich aussieht, ob du in irgendeiner Form das Recht dazu hast, zu erfahren wer dein Halbbruder ist. Ich kann nur sagen, dass ich viel tun würde, um es zu erfahren.

    Aber, wie gesagt, ich würde erstmal versuchen, es über meine Mutter laufen zu lassen. Vielleicht kann auch sie zuerst mit deinem Vater drüber sprechen und evtl. ist dann sogar er derjenige, der auf dich zukommt.
     
    #14
    GreenEyedSoul, 12 Oktober 2008
  15. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    stimmt und das sehe ich ähnlich. :smile:

    aber es geht eben nicht nur ausschließlich um zwiebel und ihren halbbruder, sondern auch um die privatsphäre und das "vorleben" ihres vaters.

    ich bin halt der meinung, das man bei solchen heiklen themen sehr vorsichtig agieren sollte und sich heute erstmal mit dem gedanken vertraut machen muss was sie da vor ein paar stunden erfahren hat, um dann später etwas sachter mal ein gespräch in besagte richtung zu bringen.
    ich kann mir gut vorstellen, das der vater sich evtl. überrumpelt und ungerecht behandelt fühlt, wenn man nun dinge aus SEINEM leben (und intimsphähre) wissen will.
    kommt halt ganz drauf an, wie der vater im allgemeinen überhaupt drauf ist.
     
    #15
    User 38494, 12 Oktober 2008
  16. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Du willst deinen anderen Halbbruder kennen lernen - dann such ihn!

    Hab ich auch gemacht. Ich habe 3 Halbbrüder, nur mit einem Kontakt weil er in der selben Stadt wohnt, die anderen 2 kannte ich damals noch nicht. Das war vor ca. 3 Jahren. Meine Mama wusste den Namen und dass er in Wien arbeitet in einem Kino. Also hab ich dort eine Mail hingeschrieben und seitdem haben wir Kontakt. Papa wollte das anfangs auch nicht, hat mich sogar zusammen geschissen als er es erfahren hat aber danach hatten wir Kontakt. Allerdings ging meinem Halbbruder das alles zu schnell weil mein Papa ihn sehr unter Druck gesetzt hat und immer wieder ihn als seinen Sohn bezeichnet. Mein Halbbruder sah bzw sieht das anders, er ist nur der Erzeuger, er hat einen anderen Vater - sehe ich total ein, mein Vater nicht. Die beiden haben keinen Kontakt mehr, auch dewegen weil mein Vater seine Frau bzw Ex-frau nicht mag da sie psychische Probleme hat. (mein Vater versteht solche Probleme nict, für ihn sind solche Leute einfach nur krank).

    Allerdings habe ich den Kontakt nie abggebochen und mein Vater fragt mich auch manchmal wie es ihm geht usw.

    Du kannst ja versuchen ihn zu finden, wäre sicher spannend. Und deinem Vater würde ich es erst sagen wenn du schon Kontakt hast auch wenn er schimpfen wird, aber besser er schimpft danach als vorher! :zwinker:
     
    #16
    capricorn84, 13 Oktober 2008
  17. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke erstmal für eure Antworten..

    Ich hab mir gestern noch viele Gedanken gemacht und auch heute während der Arbeit konnte ich mich nicht wirklich konzentrieren bzw. hatte ich oft die Gedanken "Vater-Halbbruder" usw.

    Ich weiß einfach nicht, wie ich suchen soll, bzw. wo ich anfangen soll. Ich weiß so wenig. Ich bin mir nichtmal sicher bzw. weiß nichtmal wo genau mein papa bei der Armee war...Und wenn ich ihn danach "einfach so mal" frage, würde er sich doch sehr wundern...und dumm ist mein Papa schließlich auch nicht
     
    #17
    zwiebel, 13 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten