Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ärger mit der Mutter - immer wieder

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Bienchen2502, 9 Mai 2006.

  1. Bienchen2502
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    Ich hab schon seit Jahren kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter.
    Meine neueste "Taktik" mit ihr auszukommen, ist dass ich ihre Vorwürfe einfach ignoriere und versuche auf oberflächlicher basis das alles auszuhalten.
    Zur zeit ists aber wieder besonders schlimm.

    Dazu mal kurz was über mich: Ich bin 20, ich war bis letzten August für ein Jahr in den USA
    und studiere jetzt im 2.Semester an der Uni, ich geh nebenbei arbeiten (auf 350 Euro-Basis),
    ich hab einen Freund und gute Freunde und man sollte meinen mein Leben würde gut laufen.

    Aber wie das so ist, irgendwas geht immer schief und gestern abend gabs mal wieder Streit.
    Meine Mutter ist der Ansicht, dass ich faul und undankbar bin, einen scheiß charakter hätte und am besten ausziehen solle.
    DAS würde ich selbst auch lieber gestern als heute tun, aber ich mache in 2 jahren ein Auslandssemester in Spanien, wöfür jeden Monat
    150 Euro von meinem Konto abgebucht werden, das heisst ich hätte mit Kindergeld (Bafög bekomme ich nicht) 350 Euro zum Leben
    und hätte davon auch die Kosten für die Uni zu zahlen - meiner meinung nach ist das nicht möglich.
    Meine Mutter meint ich solle arbeiten gehn - das mache ich aber ja schon. Für mehr reicht die Zeit nicht, sonst würd ichs machen.
    Da meinte sie, dann soll ich doch mein Studium schmeissen und halt arbeiten gehn. Ich dachte jetzt piepts...

    Ein andrer Punkt ist meine Schwester (17). Ihrer Prinzessin schiebt meine Mutter nämlich alles in den Arsch.
    Das Mädel ist ja so toll und so hübsch und so talentiert (sie singt in nem Chor) und sie kann ja auch nie was falsch machen.
    Ich bin eine schlechte Schwester weil ich mich nicht drum reisse, an einem Sonntag nachmittag mit zum Konzert zu gehn,
    bei dem meine Schwester dabei ist. Wenn ich damals nen Tanz-Auftritt hat sich übrigens keiner drum geschert. Aber wenn ich die Zeit
    lieber mit meinem Freund verbringen will, den ich nur am Wochenende seh (und Samstags arbeite ich den halben Tag),
    dann hat dafür keiner Verständnis.

    Alles dreht sich um little miss perfect, sie hat ne gute note geschrieben *juhuu*, müssen wir sie gleich dafür belohnen.
    Ich trau mich kaum noch mir mal was für mich zu kaufen (von meinem Geld!), weil meine Schwester direkt am nächsten tag ins Einkaufscenter geschleppt wird, damit sie sich auch bloss nicht benachteiligt fühlt. Aber ich darf mir anhören, dass ich das Geld
    nicht so aus dem Fenster schmeissen soll, wir müssten uns finanziell einschränken. Hallo?!

    Ich find das alles einfach wahnsinnig ungerecht, aber ich kann auch nicht normal mit meiner Mutter darüber reden, weil sie sofort anfängt mich anzuschreien,
    sobald nur ein Aber kommt. Und das ist bei jeder Kleinigkeit so.

    Ich hab überhaupt keine Lust mehr nach Hause zu gehn, ich bin meiner Mutter nicht gut genug,
    ich werds wohl auch nie sein, das hab ich eingesehn, aber sie erzählt in meiner Familie Lügen über mich rum
    und macht mich bei allen schlecht. Keiner lässt mich zu Wort kommen, ich bekomme nie die Chance mich zu rechtfertigen.

    Ich würd das alles zu gerne ändern, aber ich weiss nicht wie.
     
    #1
    Bienchen2502, 9 Mai 2006
  2. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Ich würde so gerne mal die Einstellung deiner Mutter hören, wie sie die Sache sieht und weshalb sie sich so verhält. Ist immer schwierig sich eine Meinung zu bilden und Ratschläge zu geben wenn man nur eine Seite der Partei hört.

    Ich wäre anstelle deiner Mutter stolz auf meine Tochter anstatt ihr das Leben schwer zu machen.

    Hast du nicht irgendjemand der mal vermitteln kann, der dir glaubt und deiner Mutter mal die Augen öffnet. Was ist mit deinem Vater? Oder gibts ne Tante, oder ne gute Freundin deiner Mutter die dich auch mag? Oder irgendjemand in der Nachbarschaft, den deine Mutter sehr schätzt und der dir auch wohl gesonnen ist?

    Wie ist es mit einer Wohngemeinschaft, ich hab leider keine Ahnung wie dort die Kosten sind, da meine Töchter beide noch zu Hause wohnen und sich dieses Problem für uns evtl. erst in 5 oder 6 Jahren stellt, wenn die jüngst evtl. auch studiert.

    Viel helfen kann ich dir leider nicht, aber manchen Eltern sollte man einfach mal in den Hintern treten, damit sie ihre Fehler erkennen:angryfire anstatt den Kindern zu helfen und stolz auf ihre Leistungen zu sein machen sie ihnen noch das Leben schwer...begreif ich einfach nicht.
     
    #2
    Cora, 10 Mai 2006
  3. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    mensch, das klingt ja echt ganz schön hart... :geknickt:

    bei mir isses so ähnlich, aber noch längst nicht so extrem wie bei dir. mein älterer bruder ist auch der liebling meiner eltern, er studiert brav, war immer gut inner schule, ist intelligent, macht was aus seinem leben.

    ich musste immer so gut wie mein bruder sein, wenn ich gute noten hatt, war es dann doch noch nicht genug, hab ständig alles falsch gemacht, hab jetz mein abi gemacht (ich finde mit sehr guten leistungen!, von meinen eltern kam nur ein "...och ja...hast gut gemacht..." aber hätte besser sein können, nach dem motto) und weiß noch nicht, was ich später machen will. auf studium hab ich dises jahr kein bock mehr, weil ich erst nächstes jahr mit meinem freund zusammen anfangen will (vllt. in ner anderen stadt). meine eltern haben natürlich gleich große augen bekommen.." was?? ein jahr rumgammeln???" dabei wollte ich gerne arbeiten solange.

    obwohl sie meinen freund mögen, denken sie, dass ich zu viel zeit mit ihm verbringe und alles andere vernachlässige. hat auch seinen grund, warum ich lieber mit ihm was mach, bei ihm bin als zuhause. ich fühle mich hier auch nicht mehr wohl... aber für ein jahr geht es noch, dann geh ich wirklich weg.

    ich weiß auch nicht so recht, wie ich dir helfen kann. was sagt denn deine schwester zu dem ganzen? ist sie auf deiner seite oder hält sie zu mama? ich glaube, wenn es meine ma wäre, würde ich ihr alles aufschreiben, was mich bedrücken würde, wie scheiße sie mich behandeln würde (weil reden ja nicht durchdringt). und dann würde ich wohl einfach für 2-3 tage abhauen, ohne nachricht hinterlassen. um zu sehen, ob ihr wirklich was an mir liegt, aber das könnte auch nach hinten losgehen, sie könnte dich dann für immer rauswerfen.
    vllt. gibts ja übers jugendamt (bist aber schon volljährig) irgendwelche hilfen. ansonsten wäre so ne wohngemeinschaft noch ne lösung..

    kopf hoch, kannst echt stolz auf dich sein!



    mfg betty
     
    #3
    betty boo, 10 Mai 2006
  4. ItalianBoy1
    0
    HI

    Also mit diesem Problem bist du echt nicht alleine... Bei mir zu Hause läuft das auch so ähnlich ab und ich denke bei mir ist es noch krasser weil ich der einzigste junge bin und meine 3 schwestern sogar alle älter sind als ich.

    Das Studium würde ich an deine Stelle nicht schmeißen denn dann wäre ja die ganze Arbeit umsonst. Versuch doch mal mit deiner Schwester zu reden und vielleicht könnt ihr euch ja verbünden:zwinker:

    Lass mich raten, wenn du versuchst mit deiner Mutter zu reden endet das ganze wieder in einem streit, oder? Ich hatte das Glück das wenigstens mein Vater zu mir gehalten hat und er meine Mutter wenigstens etwas ruhig stellen konnte.
    Das einzigste was da helfen kann wenn du nicht ausziehen möchtest/kannst ist das du das beste daraus machst und versuchst deine stärken zu zeigen....(denn deine schwester wird irgendwann auch mal ein tief haben)

    Wird schon wieder klappen

    Ciao
     
    #4
    ItalianBoy1, 10 Mai 2006
  5. David83
    kurz vor Sperre
    167
    0
    0
    nicht angegeben
    deleted
     
    #5
    David83, 10 Mai 2006
  6. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Hm, könntest du nicht zu deinem Freund ziehen? Oder wohnt der auch noch daheim?
     
    #6
    User 13029, 10 Mai 2006
  7. Bienchen2502
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    Single
    also meine schwester hält zu meiner mutter, was für eine überraschung...

    ich hab noch 4 jahre zu studieren, das auslandssemester ist pflicht, sonst bekomm ich meinen abschluss nicht. tja, pech gehabt...

    mein freund wohnt noch zu hause, arbeitet aber für die nächsten monate in bayern (ich bin aus sachsen) und ist nur fürs wochenende daheim, passt also auch nicht so.

    wir sind uns die letzten beiden tage aus dem weg gegangen, ausser bösen blicken gibts von ihrer seite aus nichts. ich mag aber auch nicht angekrochen kommen, weils mir echt auf den geist geht, dass ich immer schuld sein soll an allem. sie hat sich noch bei mir entschuldigt.
     
    #7
    Bienchen2502, 10 Mai 2006
  8. User 13029
    Verbringt hier viel Zeit
    2.014
    121
    0
    Es ist kompliziert
    Für was genau?
     
    #8
    User 13029, 10 Mai 2006
  9. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Holla!

    Na die Situation kenn ich doch ganz gut :smile: Hab da auch so eine kleinere Schwester, die immer alles richtig gemacht hat.
    Das große Problem an der Sache ist, daß wenn ein (junger) Mensch wie ein Prinzesschen behandelt wird, er sich auch so verhält. Meine Schwester hat erst die Chance gehabt reif und erwachsen zu werden, als sie ausgezogen ist UND meine Mutter sich von meinem Vater getrennt hat und sich danach hauptsächlich damit beschäftigt hat sich eine Wollewunderwelt aufzubauen und zu erhalten und damit keine Zeit mehr für ihr Prinzeßchen hatte... und..oh wunder..ich kann mittlerweile über eine Stunde mit meiner Schwester telefonieren, ohne das es zum Streit kommt!

    Bevor ich ausgezogen bin, kam es immer dicker..hatte eine Freundin, die meine Mutter nicht leiden konnte, weil meine Schwester sie nicht leiden konnte...und meine Mutter hat dann alle Hebel in Bewegung gesetzt, daß mein Vater mitzieht.

    Das was eben meist bei solchen Dingen vergessen wird ist diese üble Familiendynamik, die zwangsläufig entsteht...alle wirken auf jeden ein und damit indirekt wiederm auf alle anderen.

    Das was ich damals gemacht habe, bevor ich die chance hatte auszuziehen war, mich knallhart abzugrenzen.
    Ich habe z.B. gesagt "Wenn ihr mit mir reden wollt, ich bin jederzeit dafür bereit. Sobald jemand zu schreien anfängt gehe ich." Solche sätze muß man dann aber wie ein Mantra immer und immer wieder wiederholen!
    Ich habe 3 Möglichkeiten der Reaktion auf blödsinnige Vorwürfe und keifereien ausprobiert:

    1. zurückschreien: ist unbefriedigend, da keiner gewinnt und man sich selbst viel zu sehr aufregt, hab ich also ganz schnell gelassen

    2. weggehen: da wurde mir dann immer mal wieder hinterhergebrüllt (ja gebrüllt ich hab mir das nicht ausgedacht :zwinker: ) "MIT DIR KANN MAN NICHT DISKUTIEREN" ...hab dann irgendwann mal den Brockhaus geholt und 'diskutieren' nachgeschlagen, es auf den Tisch geknallt und gesagt sie sollen das lesen und bin grinsend gegangen...was mich zur Möglichkeit 3 führt

    3. arrogant: ich habe mich darüber erhoben und habe böse sarkastische kommentare abgegeben, bei einer Gelegenheit hab ich z.B. mit einem lächeln gefragt, ob denn meine liebe Familie noch alle beieinander hat :smile:
    Diese Möglichkeit hat den Vorteil, daß man zumindest einen kleinen Gewinn dabei für sich verbuchen kann...man ärgert sich ja nicht selber, sondern die anderen. Gibt aber schnell böses Blut.

    Was du auch machst. Erkläre dich! Ich habe immer mal wieder erklärt, warum ich denn so reagiere...weil ich hatte nur 3 Möglichkeiten, ohne mich selbst aufzugeben...und ich habe immer und immer wieder angeboten die Waffen ruhen zu lassen. Das ist wichtig, damit es keine gerechtfertigten Vorwürfe gegen dich gibt...vor allem nicht von dir selbst!

    Ich bin mir sicher, daß ich da bestimmt nicht das Patent auf die beste Lösung beantragen kann und wenn jemand was besseres weiss, dann wäre das willkommen...leicht wars jedenfalls nicht.
    Was aber auf jeden Fall von Nöten ist, ist daß du deine Grenzen absteckst. Das ist für dich nötig, damit du da heil rauskommst!

    Wenn du drüber reden magst, kannst du mich per PN erreichen und / oder ver voice z.B. über skype wenn du magst.


    Viel Kraft!


    Damian
     
    #9
    Damian, 12 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ärger Mutter immer
FunkyPanda
Kummerkasten Forum
26 Oktober 2016
7 Antworten
Schmertterling123
Kummerkasten Forum
30 Oktober 2013
3 Antworten
maryx
Kummerkasten Forum
26 April 2012
35 Antworten
Test