Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ärger wegen Katze

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tinkerbellw, 28 Juli 2008.

  1. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Hi
    heute haben mir meine netten neuen nachbarn direkt den ganzen Tag versaut!
    Ich bin vor etwas mehr ale einer Woche umgezogen, bei der Wohnungssuche war mir immer sehr wichtig, dass die Wohnung auch Katzentauglich ist(sprich EG mit Gelegenheit rauszugehen, garten, ruhige Straße).
    Hab jetzt eine Wohnung bei einer Baugenossenschaft gefunden und mich gefreut gehabt, weil sei auch nicht so weit weg von der alten gewohnte Umgebung war!
    Wollte den kater eigentlich die erstn 6 Wochen drin lassen, das hat aber genau 6 tage geklappt, da er frigänger ist udn druchdreht wenn er nich rausdarf! Die letzten Tage drinnen konnet ich kein Fenster kippen ohne das er versuchte auszubrechen. Habe ihn also Freitag das erste mal rausgelassen und er hat trotz frieheitsdrang draußen erst mal gemaut, sich unter den balkonen der nachbarn versteckt und gehechelt. KLar der war nervös aber nach 3 tagen hat sich das inzwischen gut eingespielt. er miaut vorm fenster wenn er reinwill, kennt das richtige Haus und die richtigen Fenster und war obwohl er noch bei der alten Wohnung rumstromert, danach wieder brav bei meiner neuen Wohnung!

    jetzt das Problem:
    heute habe ich den balkon gewischt da kam eine Nachbarin über den garten udn meinte warum meine katze denn soviel miauen würde!
    ich habe ihr erklärt, dass der kater noch neu hier ist und in unbekannten situationen mehr miaut, da kam noch meien anchbar oma auf de balkon udn wie sich herausstellt hat sie wohl die andere nachbarin beauftragt! die oma hat ja so angst vor Katzen, und wenn der kater unter ihrem Balkon sitzt und miaut würde sie sich ja nicht raustrauen, weil sie mal " ein schlimmes erlebnis mit einer Katze hatte!"
    ich habe ihr nochmal erklärt, dass das de rerste tag war, andem meine katze draußen war und das er jetzt vor meinem fenster nur miaut wenn er ereinwill und ich ihn da reinlasse (also nicht mehr stundenlang). Sie war nicht so einsichtig denke ich......

    jetzt habe ich halt Angst dass die sich über die Katze beschweren. Ich könnte meinen Liebling nicht abgeben! was kann man da mietrechtlich tun und wieviel miauen einer Katze ist denn dann wirklich ernst zu nehmende Ruhestörung???
     
    #1
    Tinkerbellw, 28 Juli 2008
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wie wäre es, wenn Du von Dir aus noch einmal auf die ältere und ängstliche Nachbarin zugehst? Frag sie freundlich, was denn damals los war, bedaure, dass sie da ein schlechtes Erlebnis hatte. Lass sie erzählen. Die meisten Menschen wären bei einem "schlechten Erlebnis mit einem Hund" vermutlich verständnisvoll - dass ein Mensch vor einer Katze Angst hat, ist vermutlich seltener. Aber auch Katzen können was anrichten und einen übel zurichten... auch wenn Deine Katze vermutlich lieb ist und im Normalfall Menschen nicht anfaucht oder kratzt.

    Versuche, für die Nachbarin Verständnis zu zeigen, nimm ihre Angst ernst - auch wenn Du meinst, dass von Deiner Katze doch keinerlei Gefahr ausgeht. Wer mal was Böses erlebt hat, für den reicht ggf. eben ein Geräusch aus, um den Herzschlag zu beschleunigen - und sei es wie hier ein Miauen.

    Genau wie Du meinst, dass sie nicht wirklich einsichtig war, was das mit dem "Eingewöhnen" und dem entsprechend bedingten Miauen angeht, denkt sie vielleicht, dass die neue Nachbarin sie und ihre Angst gar nicht ernstnimmt. Nicht jeder hat Verständnis dafür, dass einem Haustiere sehr ans Herz wachsen und auch Tiere eben Gefühle kennen und äußern, vielleicht ist der Dame der Gedanke, dass auch eine Katze sich eingewöhnen muss und Heimweh haben kann, absolut fremd?

    Kannst Du Dein Fenster nicht einstweilen offenlassen, wenn Du zuhause bist, so dass Deine Katze gar nicht miauen muss? Bist Du bislang denn immer gleich zur Stelle, so dass die Katze nur Sekunden miaut? Deswegen wirst Du sicher nicht gleich eine Kündigung bekommen. Eine kurz miauende Katze halte ich nicht für einen wirklichen Lärmfaktor.

    Du kannst Dich ja auch von Dir aus an die Genossenschaft wenden und erklären, dass Deine Katze gelegentlich miaut, aber nach der Eingewöhnung eben nur, um in die Wohnung zu gelangen, und dass Du hoffst, dass dieses gelegentliche Geräusch kein Problem ist. Auch mit Vermietern kann man reden, gerade wenn Du zeigst, dass Du keinen Ärger möchtest und überlegst, wie Du Stress für Deine Nachbarin ersparen willst, ist das doch eine gute Sache. Aber erst einmal würde ich direkt mit der ängstlichen Nachbarin sprechen (ohne Deine Befürchtungen zu nennen, bring sie nicht auf Ideen...).

    Nicht gleich Panik bekommen, sondern das Gespräch mit den Nachbarn suchen. Wenn die ältere Dame sogar wen beauftragt hat, mit Dir zu reden, ist sie vielleicht insgesamt etwas ängstlich? Sei nett zu ihr und nimm sie ernst und versuche sie von der Harmlosigkeit Deiner Katze zu überzeugen.
     
    #2
    User 20976, 28 Juli 2008
  3. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    haustiere, bellende hunde, miauende katzen müssen von den nachbarn so hingenommen werden.
    das fällt nicht unter ruhestörung, genau wie spielende kinder.
    rechtlich gesehen darf dir deshalb neimand dein tier wegenehmen, wenn der vermieter tiere generell erlaubt und das mit ihm abgesprochen ist
     
    #3
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    #4
    User 20976, 28 Juli 2008
  5. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    ein dauerbellender hund ist aber auch ein anderes kaliber als eine katze die mal miaut wenn sie reinmöchte
    denke kaum dass die katzenhaltung deshalb rechtlich verboten wird
     
    #5
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    sagen wir mal so, sie ist nicht die liebe alte nette Dame die jaaaa so eine Angst hat.
    habe heute meinen Müll leibt getrennt weeggeworfen, da kam meine nachbarin die schräg über mir wohnt an und meinte, ob ich den denn auch rbav sortiert hätte! Sonst würden die von nebenan8wo ebsagte Oma wohnt! ) direkt meckern! ich sortiere meinen Müll ordentlich, aber ich kann so vorstadt Sheriffs nicht leiden!
    Allgemien habe ich heute auch übnerlegt ob ich mal zu ihr gehen und mit ihr freundlich rede, mich regt das nur auf wie sie sich heute benommen hat! Sie könnte ja ihren balkon nicht mehr nutzen!!! Die frau hat meien Katze zwei tage draußen erlebt einen tag davon ging es um den Balkon und das dann direkt so übertrieben darzustellen! Meine Wut hält mich da grade noch ab nett das Gespräch zu suchen, da muss ich mich erst mal beruhigen!

    zu deinem tipp, ahbe das Fenster heute schon weit offen gelassen das katerli alleine reinkommen kann, nur nach acht uhr mach ich das nicht mehr wegen Einbrechern! hab aber die Fenster auf der Seite auf kippe, das ich den direkt höre wenn der kommt! Lasse ihn grade auch nur araus wenn ich daheim bin, damit ich ihn direkt höre, aber wenn ich wieder arbeiten muss kann ich das ja auch nicht mehr machen!


    hab unter Mietrecht nachgeguckt(hab da ja acuh ne Broschüre.. dauermiauen ist das nicht längstens mal 10 min wenn ich ihn nicht höre wenn ich dusche oder so!(das war eher vorher wo er nicht rausdurfte!) aber da hat man es ja in der Wohnung nicht so laut gehört!). und ins treppenhaus pinkelt der auch nicht!
     
    #6
    Tinkerbellw, 28 Juli 2008
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Da stimme ich zu, aber die pauschale Aussage von eben - "haustiere, bellende hunde, miauende katzen müssen von den nachbarn so hingenommen werden.
    das fällt nicht unter ruhestörung, genau wie spielende kinder." - dass ein Tier nicht abgeschafft werden muss nur wegen "Lautäußerungen", stimmt eben nicht.

    Dann versuche Dich erst einmal zu beruhigen. Ja, solche Müllaufpasser sind nervig, das ist klar. Du wirst als Neue nun wohl erst einmal misstrauisch beäugt, vielleicht hat die alte Dame nicht so wahnsinnig viel zu tun und gibt halt den Hausdetektiv. Versuch Dich mit ihr zu arrangieren.

    Du kannst ihr ja zum Beispiel auch erklären, dass Du auf jeden Fall vermeiden willst, dass Dein Kater jemanden stört, und dass Du das Fenster deswegen möglichst offenlässt, damit er gar nicht erst miaut. Also Entgegenkommen zeigen.

    Klar ist das blöd, aber erst einmal Ruhe bewahren bzw. wiedererlangen und dann die Klügere sein und freundlich auf sie zugehen, auch wenn Du sie gedanklich mit "Oma Sheriff" titulierst und doof findest.

    Klar hat die Dame übertrieben aus Deiner Sicht, was ihre Balkonnutzung angeht, aber wenn sie bei Katzen halt "mental allergisch" reagiert und sich ggf. eh noch gern über Störungen aufregt, dann ist das bisschen Miauen natürlich für sie eine große Nummer.

    Gedanklich abkühlen und vielleicht einige Tage warten, bis Du auf sie zugehst.
     
    #7
    User 20976, 28 Juli 2008
  8. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    oma sheriff ist noch nett:zwinker:
    hab ein portugiesisches ehepaar im haus das sich leider sehr oft lautstark beschimpft. mein freund hat dann am Freitag erst mal gehört wie er sie mit " Puta" beschimpfte! Die frau ist zwar echt nett aber bei uns heißt sie jetzt leider nur noch Puta, weil das so im gedächtnis geblieben ist!
     
    #8
    Tinkerbellw, 28 Juli 2008
  9. Neko-Neko
    Neko-Neko (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    3
    nicht angegeben
    hört sich an als wäre die alte dame auch nur einsam und sie sucht etwas unterhaltung und aufmerksamkeit.
     
    #9
    Neko-Neko, 28 Juli 2008
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Die Sache ist aber auch das mir die alte Dame das nicht direkt gesagt hat, sondenr noch über eine ander nachbarin hat laufen alssen, die dann ja auf mich zukam! Also so erst mal Verbündete suchen!
     
    #10
    Tinkerbellw, 28 Juli 2008
  11. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Gehört jetzt nur halb zum Thema, aber trotzdem:
    Du schreibst mehrmals, dass die Fenster angekippt sind. Das ist kreuzgefährlich!!! Nicht weniger Katzen sind beim Versuch, dort hinauszugelangen, schon umgekommen. Sie versuchen, durchzuspringen oder herüberzuklettern, rutschen ab oder verschätzen sich und "hängen" dann in dem Spalt. Die inneren Organe werden abgequetscht und das Tier stirbt sofort oder verendet qualvoll.
    Bitte bitte bitte tu das nicht!

    Ersatzvorschlag: Hast du Rollos zum herunterkurbeln? Dann könntest du die Terassentür des nachts auflassen, das Rollo nur soweit runterkurbeln, dass Katze durchpasst, sonst aber niemand, und nichts kann passieren.
     
    #11
    drusilla, 28 Juli 2008
  12. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich kippe die fenster ja nicht, damit er da raus geht, sondenr um zu lüften! im Eg kann ich nicht alle Fenster aufreißen um im sommer zu lüften. Wenn er rausgeht mach ich das fenster natürlich normal auf, nur letze Woche hat er sich da ahtl rausgeklettert, hab die fenster dann ganz zugemacht, damit das nicht mehr geht! Das mit dem Rollo wollte ich auch schon machen!
     
    #12
    Tinkerbellw, 28 Juli 2008
  13. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ich wollte da auch nur mal drauf hingewiesen haben, wie gefährlich gekippte Fenster sein können. Gerade wenn er die Gelegenheit nutzt... ich mag mir das gar nicht vorstellen.
    Aber wenn du's eigentlich nicht machst und darauf aufpasst, ist's ja gut. :smile:
     
    #13
    drusilla, 28 Juli 2008
  14. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Hast du eine Terassentüre, die zum Garten bzw. nach draußen führt?

    Wenn ja, könntest du auch so eine Katzenklappe einbauen lassen, da kann dein Kater rein und raus wie er mag, du hast aber auch immer die Möglichkeit, es ganz bzw. von einer Seite zu sperren. Wenn er also abends einkommt, dann kannst du es so einstellen, dass die Klappe auch nur in diese Richtung funktioniert und er nicht wieder raus kann. Katzen gewöhnen sich schnell an sowas.
     
    #14
    User 25480, 28 Juli 2008
  15. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Sorry, aber.... WTF?!?

    Angst vor ner Katze?

    Öhm... ehh... also wenn schon jemand Schiss vor ner Katze, machts die Person vermutlich nicht mehr lange... Ich würde sagen, du musst einfach abwarten :zwinker:


    Nee, ehrlich: Hund kann ich ja noch halbwegs verstehen, aber Katze? Näh, Sachen gibts...
     
    #15
    BenNation, 28 Juli 2008
  16. MySelf1984
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Das musste ich einmal mit ansehen :frown: das war so schrecklich, wir haben sofort die Feuerwehr gerufen weil es in der ersten etage war und wir die armen katzen miauen hörten.
    Ich hoffe sehr das es ihnen danach gut ging, das war furchtbar


    Das find ich auch ne super idee, aber darf man soetwas in einer Mietwohnung?

    Aber toll wäre es, dadurch würde das miauen ja weg fallen.

    Und nachbarn können überhaupt nichts dagegen sagen das du eine freiläufige katze hast.
     
    #16
    MySelf1984, 28 Juli 2008
  17. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Das wäre dann mit dem Vermieter, in ihrem Fall diese Baugenossenschaft, abzuklären, ob sie dem zustimmen würden. Ich weiß nur von einer Freundin, dass man es ihr erlaubt hat (die Wohnung ist von einer Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft, wenn sie es bei Auszug wieder in den Ursprungszustand bringt/bringen lässt bzw. ein Nachmieter es so übernimmt, weil der/die selbst Katzen haben.
     
    #17
    User 25480, 28 Juli 2008
  18. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Auch Katzen sind kleine Raubtiere mit scharfen Krallen und fiesen Zähnen, und wenn man Pech hat, kann auch eine Katze einen sehr verletzen, z.B. bei einer panischen Reaktion, wenn sie sich in die Ecke gedrängt fühlt. Ich weiß, wie sich Krallen anfühlen, die sich ins Bein graben, wenn eine Katze eben noch auf dem Schoß lag und erschreckt wegrennt - das tut mörderisch weh. Deswegen hab ich keine Angst vor Katzen, der schuldige Kater ist im Übrigen eh sehr lieb - aber ich habe nun durchaus Respekt vor ihren natürlichen Waffen. Vermutlich hattest Du nie mit einer aggressiven Katze "hautnah" zu tun?

    Ob der Nachbarin in diesem Fall wirklich mal so etwas passiert ist, weiß ich nicht. Ängste sollte man jedenfalls nicht als lächerlich abtun. :kopfschue

    Vielleicht wars nicht so geschickt, eine andere Nachbarin vorzuschicken, aber wichtig ist doch, dass man sich unter Nachbarn arrangiert, statt sich aufzuregen und erst einmal "Fronten aufzubauen".
     
    #18
    User 20976, 28 Juli 2008
  19. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ich habe noch nie von jemandem gehört, er sei von einer Katze angefallen worden... Meist gehen die Leute direkt auf die Katze zu, bedrängen sie, nerven sie und dann wundert es auch keinen.
    Aber wenn da so ne Omma im Schaukelstuhl sitzt... ich glaub kaum, dass da ne Katze hingeht und Terror macht. Die haben zuviel Schiss.
     
    #19
    BenNation, 28 Juli 2008
  20. MySelf1984
    Gast
    0
    Also als meine Mama noch bei ihren eltern wohnte, da hatte sie eine Katze, die hat nachts auf dem kleiderschrank gelauert um einen nachts anzufallen, im schlaf...das war nicht so fein, die musste auch abgegeben werden.
     
    #20
    MySelf1984, 28 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ärger wegen Katze
FunkyPanda
Kummerkasten Forum
26 Oktober 2016
7 Antworten
Schmertterling123
Kummerkasten Forum
30 Oktober 2013
3 Antworten
Salesha
Kummerkasten Forum
7 Oktober 2006
2 Antworten