Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Über die Weiber"

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von jOoh, 10 Juli 2004.

  1. jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    Aus "Über die Weiber" :

    "Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht, das Schöne nennen konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt : in diesem Trieb nämlich steckt seine ganze Schönheit. Mit mehr Fug, als das Schöne, könnte man das weibliche Geschlecht das Unästhetische nennen."

    Ist es wirklich so schlimm bestellt um die Frauen ? :link: :blablabla

    Oder sind sie (im Allgemeinen) doch schön ?? :tongue: :schuechte
     
    #1
    jOoh, 10 Juli 2004
  2. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ok - ich bin 1.88 groß und hab keine breiten hüften dafür aber lägere beine als so mancher mann - und nu?

    Aber mal nur so nebenbei - ich bin ein Fan von Nietszche - und im übrigen schon seid längerem auf der suche nach einer seiner theorien die ich vor längerer zeit mal aufgeschnappt habe - dabei ging es allerdings nicht um Frauen sondern um etwas was sich "bewußtseinsspirale" oder so nennt. es ging dabei um verschiedene stufen des seiens...kann mir jemand weiterhelfen von euch spezialisten?
     
    #2
    chriane, 10 Juli 2004
  3. jOoh
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    739
    0
    1
    Single
    "Ich hassse Schopenhauer ebenso wie Kant."

    Ich finde ihn auch wenig ansprechend. Er reduziert die Sache mit den Frauen viel zu sehr auf das Materielle, sieht die Frau als Parasit. Dass Frauen mehr sind, als hübsche Parasiten, die mit den Jahren nur zum hässlichen Anhängsel verkommen, das kann Schoppenhauer wohl nicht kapieren. Wobei man sich fragen muss, inwiefern Ehen zu seiner Zeit aus emotionalen Beweggründen geschlossen wurden, oder ob man nicht nur aus wirtschaftlich-praktischen Gründen heiratete.


    "Die sollten sich mal ein Beispiel an Nietszche nehmen, der bringt viel mehr Gedanken und Informationen mit einfachen Worten rüber, als die mit schwer verständlichen Satzkonstrukten."

    Ok, ehrlich gesagt liebe ich schwer verständliche Satzkonstruktionen und habe auch kein Problem im Verstehen derselben. Aber das ist hier nicht der Punkt, weswegen ich Schoppenhauer auch nicht ausstehen kann.

    "wenn man etwas auf diese Weise betrachtet, was ist dann Schönheit überhaupt?"

    Das habe ich mir auch gedacht, aber es absichtlich nicht formuliert. Ich wollte abwarten, ob nicht jemand anders diese Frage stellt. Natürlich ist Schönheit eine rein subjektive Sache, und es gibt keine "natürliche, göttliche, wahrhaftige Schönheit". Von daher hat Schoppenhauer sogar damit Recht, dass die Schönheit der Frau nur im Geschlechtstrieb des Mannes liegt. Allerdings ziehe ich aus dieser Erkenntnis eine andere Konsequenz als er. Für mich ist diese Tatsache nämlich vollkommen logisch, für Schoppenhauer ist sie eine Art Beweis für das angeblich hinterhältige Einfangen des Mannes in ein "Ehe-Gefängnis" durch die Frau.
     
    #3
    jOoh, 10 Juli 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Über Weiber
Lotusknospe
Umfrage-Forum Forum
17 Mai 2010
41 Antworten
Vetealamierda
Umfrage-Forum Forum
13 August 2006
57 Antworten