Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Über frühere Beziehungen "ausfragen"?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Inspector, 3 September 2007.

  1. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Àlso wie ich hier gelernt habe ist es beim daten ein No-Go, über Ex-Freundinnen zu reden (ja, da mussten mir erst die Augen geöffnet werden).

    Würde gerne etwas mehr über die Vergangenheit meiner Freundin erfahren, sprich wie viele Ex-Freunde, wie lange, wie viel da lief (sexuell), etc... Eine Freundin meiner Freundin hat mir nämlich erzählt, dass sie (also die Freundin) schon die Hoffnung aufgegeben hatte, dass meine Freundin irgendwann noch mal jmd. findet, weil sie spätestens ab dem zweiten oder dritten Treffen keinen Bock mehr hatte. Sie wäre noch nie auch nur ansatzweise so begeistert gewesen wie bei mir. Jetzt interessiert mich halt schon, wie viel Beziehungserfahrung sie schon hat.

    Kann man das Thema ganz offen ansprechen, oder kommt das auch eher nicht so gut und ich sollte lieber warten, bis sie von selber damit rausrückt?
     
    #1
    Inspector, 3 September 2007
  2. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Ich würde sie liebr erst mal näher kennenlernen und warten, bis ihr euch viel besser kennt. Entweder fängt sie von sich aus an, von früheren Beziehungen zu erzählen, oder du kannst ja mal bei passender gelegenheit das Thema anschneiden.
    Bloß nicht ausfragen oder so!
     
    #2
    User 75021, 3 September 2007
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich frag nie jemanden aus und möchte das selber auch nicht. Vielleicht gerade noch, wann die letzte Beziehung war und wie lange so die längste ging, mehr will ich da nicht wissen - naja, und umgekehrt will ich selbr auch nicht viel mehr über mich sagen. Im Laufe der Beziehung, wenn man schon mindestens einige Monate zusammen und alles gefestigt ist, bin ich vielleicht bereit, mal zusätzliche Infos fallen zu lassen ... aber nur wenns gerade passt und nicht auf Nachfrage. Sexuelle Sachen würde ich wohl überhaupt nicht preisgeben, höchstens wenn ich in einem Bereich schlechte Erfahrungen gemacht habe und das dann Auswirkungen auf das Sexleben mit dem Partner hat.
     
    #3
    Ginny, 3 September 2007
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich finde schon, dass man darüber reden kann. Ich bin der Ansicht, dass man schon ein ziemliches Problem haben muss, wenn man über seine Vergangenheit nicht sprechen kann.

    Ihr seid anscheinend noch nicht lange zusammen, von daher würde ich erstmal abwarten und dann eben bei passender Gelegenheit fragen.
     
    #4
    User 37284, 3 September 2007
  5. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Stelle keine Fragen, wenn du mit der Antwort nicht leben kannst ...

    Hier kommt es meistens nich auf denjenigen an, der gefragt wird, sondern auf den Fragesteller.

    Wenn du mit JEDER Antwort leben kannst, dann kannst du schon direkt fragen. Da wird deine Freundin schon selbst entscheiden, was und wieviel sie dir erzählt.
     
    #5
    waschbär2, 3 September 2007
  6. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Das stimmt. Denn ich kenn das auch von mir, das man eine gewisse Erwartungshaltung hat und die gerade zu Anfang einer Beziehung schnell enttäuscht wird, weil man das einfach nicht mit einer vorherigen Beziehung des Partners vergleichen kann, die eventuell länger angedauert hat.

    Irgendwie kam ich gestern mit meinem Freund auf das Thema Kinder. Ich fragte, ob er denn heiraten wolle, und er reagierte eher abwehrend. Ich fragte, weshalb und er meinte, das hätte mit seiner letzten Beziehung zu tun (3 Jahre und 6 Monate). Ich habe einfach mal die Vermutung aufgestellt, dass sie verlobt waren und lag richtig... naja, danach wäre es mir lieber gewesen, wenn ich das nicht wüsste. Ich bin ungeheuer neugierig, aber für solche Details ist die Beziehung noch viel zu frisch. Mit solchen Fragen (zumindest zu einem frühen Zeitpunkt) tut man sich gerade am Anfang einer Beziehung eher selbst weh...
    Was Sex angeht, habe ich kein Problem, darüber zu sprechen. Auch über vorherige Beziehungen will ich auf jeden Fall sprechen, ich rede auch selbst darüber, wenn es sich ergibt. Aber ich weiß, dass ich selbst erst eine Weile brauche, bis ich mit schwierigeren Details von meinem Partner umgehen kann.
     
    #6
    Kuri, 3 September 2007
  7. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich hab das alles schon relativ früh von meinem freund gewusst, genauso habe ich ihn über meine vergangenheit aufgeklärt. dazu haben wir uns aber schon vertrauen können und bereits über sex etc gesprochen.
     
    #7
    CCFly, 3 September 2007
  8. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    In einer gesunden Beziehung wird man irgendwann schon über solche Dinge reden - genauso wie man andere Details der Vergangenheit des jeweils anderen Stück für Stück erfährt. Natürlich ist der Bereich "Beziehungen" ein besonders sensibles Thema, aber wenn du signalisierst, dass es für dich ok wäre, auch darüber zu sprechen, kannst du ihr immerhin klarmachen, dass es nicht an dir liegen soll.
    Natürlich gerantiert ein einfaches "Du, Schatz, von mir aus können wir mal über unsere Ex-Beziehungen sprechen!" nicht, dass das auch wirklich passiert. Vielleicht hat sie da einiges, was sie nicht erzählen will, vielleicht will sie auch nix von den anderen Weibern wissen, die dich vor ihr hatten.
    Jeder Mensch braucht Geheimnisse. Aber normalerweise verringert sich die Anzahl von Tabu-Themen im Laufe einer Beziehung drastisch. Also, mach dir keinen Kopf, tu du deinen Teil und ansonsten, kommt Zeit, kommt Rat.
     
    #8
    many--, 3 September 2007
  9. stega
    stega (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    249
    103
    6
    Single
    in passenden Situation dürfte es eigentl. kein Grund geben, es nicht anzusprechen. Schließlich ist das die Vergangenheit (mit der jeder lebt bzw mit deren Beziehungen jeder abgeschlossen hat (hoffentlich)) und dann ist doch nix dabei, wenn man dem anderen ganz ehrlich sagen kann - wenn er denn schon so neugierig fragt - wie viele Beziehungen man bisher hatte. Ich finde daran nichts Schlimmes.
     
    #9
    stega, 3 September 2007
  10. schnuckchen
    Verbringt hier viel Zeit
    1.363
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Kann man das Thema ganz offen ansprechen, oder kommt das auch eher nicht so gut und ich sollte lieber warten, bis sie von selber damit rausrückt?

    Ich finde, du kannst das offen fragen, wenn es dich interessiert. Vielleicht solltest du ihr dabei regelmäßig sagen, wie du dich fühlst und auch, wenn sie lieber aufhören sollte, wenn du da leicht eifersüchtig oder empfindlich bist. Denn wenn man etwas erzählt ist das etwas ganz anderes, als wenn man es selbst erzählt bekommt! Aber wenn du meinst, das ertragen zu können, dann frag doch einfach! Für sie ist es bestimmt recht leicht, zu erzählen.
     
    #10
    schnuckchen, 3 September 2007
  11. Kokosmuffin
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    103
    1
    nicht angegeben
    Also bei einem "Date" darüber zu sprechen finde ich eher unpassend. Wenn man sich näher kennt sollte das kein Problem sein.

    Ich frage schon viel über die Vergangenheit meines Freundes. Und eifersüchtig macht es mich nicht wirklich, denn ich hab genauso Dinge erlebt da werf ich ihm sicher nix vor. Ich will immerhin wissen wie er so war, was er erlebt hat. Im Gegenzug erzähle ich auch viel (manchmal auch zuviel und Dinge die mein Freund garnicht wissen wollte :engel: ) das ist wohl eine meiner negativen Eigenschaften...

    Aber ich mach das mit dem Gedanken, dass er alles über mich wissen soll. Bestimmte Erlebnisse, sodass er vl manches besser verstehen und nachvollziehen kann. (auf meine Handlungen und Reaktionen bezogen) Ich möchte eben, dass er alles weiß und mich kennt...

    ABER wenn jemand sagt "das ist Vergangenheit und ich will nicht drüber reden" sollte man das akzeptieren. Denn es ist nun mal so, dass man in der Gegenwart lebt und man kann einen Lebenswandel vollzogen haben, Neuanfang oder ähnliches ohne an vergangene Dinge zu denken.

    Mir persönlich würde das schwer fallen zu akzeptieren, aber eine andere Wahl hätte ich nicht und löchern und dauernd drauf rumhacken ist sicher nicht postiv zu deuten.

    Wenn jemand extrem eifersüchtig ist, kann ich allerdings verstehen dass man nicht über seine Vergangenheit redet. Ich kenn das nur zu gut dass der Partner Vergleiche mit dem Ex anstellt und das ist absolut lächerlich. Der Satz "Aber bei deinem ex...." *kopf gegen die Wand hau*

    Um über solche Themen zu reden sollte man eine gewisse Reife haben und dem Partner nicht gleich Vorwürfe für all seine vergangenen Fehler oder Erfahrungen machen (natürlich mit Grenzen...), es zählt doch wie er jetzt hier und heute ist.
     
    #11
    Kokosmuffin, 3 September 2007
  12. sir.quak
    sir.quak (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich muss sagen, letztens war ich auch in der versuchung, meine freundin zu fragen, wie denn der sex mit ihren ex freunden so war..aber ich habs dann doch gelassen..ich denk mir entweder erzählt sie mir das irgendwann mal von sich aus, oder eben nicht
    wir haben uns schon öfters von unseren ex beziehungen erzählt und haben da auch kein problem mit, aber das thema sex wurde dabei nie angeschnitten (wobei ich vor ihr sowieso nur jungfrau war :zwinker: )
    ich an deiner stelle würde dieses "ausfragen" auf jedenfall vermeiden..
    vlt mal hier und da eine kleine zwischenfrage, wenn die situation stimmt, aber mehr nicht
     
    #12
    sir.quak, 3 September 2007
  13. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    also mich interessiert das thema schon, nur weiß ich auch nicht, ob mich das fragen "traue".
    mein ex reagierte damals mit: "was interessiert dich das?" seitdem bin ich da eher skeptisch, was das anbelangt.
    aber viell. versuche ich es mal in einem passenden moment.
     
    #13
    starshine85, 3 September 2007
  14. °Axiom°
    °Axiom° (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.172
    123
    4
    vergeben und glücklich

    Genau! *unterschreib*
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass als ich ihn danach gefragt hatte, also direkt und gezielt (wir waren da noch nicht lange zusammen 2-3 Monate in etwa) er es als sehr unangenehm aufgefasst hat und natürlich abblockte.
    Ganz einfach, weil schlichtweg die Vertrauensbasis so eben noch nicht da war.
    Sowas dauert bis sich das entwickelt. Und wenn ist es viel schöner, für beide, dass man eben nicht auf Zwang den anderen nach sonstwas für sachen ausfragt wozu eben ein gewisses Maß an Vertrauen vorhanden sein sollte.
    Ich warte jetzt einfach ab, bis er mir von sich aus etwas alleine erzählt, denn erzwingen kann ich es nicht und umso wohler fühlt er sich dabei ... quasi der richtige Zeitpunkt eben.
    Den kannst du sowieso nicht bestimmen, desto schlimmer wird das Vertrauen angeknackst und Zweifel kommen auf (oder ähnliches) ... aber man kann es beeinflussen, indem man dem anderen seine Zeit gibt:zwinker:
     
    #14
    °Axiom°, 3 September 2007
  15. User 77441
    User 77441 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    101
    0
    nicht angegeben
    da ich selber sehr direkt bin: ansprechen :smile:

    warum solllte sie einfach so aus heiterem himmel heraus was über ihre ex-freudne erzählen.....vll traut sie sich das ja gar nicht weil sie dann denkt, dass du eifersüchtig wirst
     
    #15
    User 77441, 3 September 2007
  16. AustrianGirl
    0
    Ich selbst frage leider sehr gerne aus, kann aber dann nicht
    richtig damit umgehen, ich lerne allerdings nichts daraus und
    frage weiter... =/

    Von sich aus wird sie wohl nichts erzählen, also frag sie einfach,
    wenn du willst.
     
    #16
    AustrianGirl, 3 September 2007
  17. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ehrlich gesagt, dass will ich gar nicht wissen... Also Details sollte man sich da ersparen. Die will ich von mir nicht preisgeben und die will ich auch von ihr nicht wissen. Würde halt nur gerne vor unserem ersten mal wissen, ob es für sie das erste mal wäre (sie ist 20 und hatte seit 3 Jahren keinen Freund und wohl auch noch nie so ne richtige Beziehung wo sie sich richtig wohl gefühlt hat). Ist für mich halt schon wichtig, denn wenns ihr erstes Mal wäre, dann würde ich doch "vorsichtiger" agieren, als andernfalls :zwinker:
     
    #17
    Inspector, 4 September 2007
  18. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich frage sowas immer sehr schnell. Meinen jetzigen Freund habe ich auch nach 3 Tagen Beziehung oder so ausgefragt, wieviele Freundinnen er hatte, was mit denen lief, wie lange sie zusammen waren usw. Mich interessiert die Vergangenheit meines Freundes und zwar in allen Bereichen. Ich habe da auch keine Geheimnisse. Mein Freund darf alles fragen.
     
    #18
    User 18889, 4 September 2007
  19. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    In jungen Jahren neigte ich auch eher dazu, dass ich ziemlich schnell wissen wollte, was denn da vor mir so lief.
    Mittlerweile sehe ich das Ganze wesentlicher entspannter, da ja auch ich eine gewisse Vergangenheit erlangt habe.
    Ich glaube, dass im Laufe der Zeit, wenn die Denkweise eine andere wird und das Selbstvertrauen in die eigene Person gestärkt ist, solche Fragen automatisch weniger werden bzw. nicht mehr den Stellenwert erreichen, die so noch vor Urzeiten eventuell gehabt hätten.
    Auf alle Fälle halte ich nichts davon, den Partner -und das womöglich schon zu Beginn der Beziehung- einem Kreuzverhör zu unterziehen...entweder er erzählt mir zur gegebenen Zeit etwas davon oder es ergibt sich (was eh meistens der Fall ist) irgendein Zufallsgespräch, wo gewisse Dinge zur Sprache kommen.
    Vielen Leuten ist es halt unangenehm, über Exbeziehungen Auskünfte zu erteilen, sei es, weil sie darüber nicht reden können/wollen oder sie ihnen mittlerweile egal geworden sind und deswegen kein Wort mehr darüber verlieren möchten.

    Vom detaillierten Ausfragen bezüglich des Sexlebens rate ich dringend ab, weil viele dann oftmals mit der Wahrheit nicht richtig umgehen können. Was bringt es, wenn der Kerle fragt, ob die Vorgängerschwänze größer waren? Was soll ich jetzt darauf antworten? Druckse ich herum und sage, dass das eh alles völlig (Fleisch)wurscht ist, dann kann er sich doch schon denken, was los ist. Sage ich, "Ja, der Vorgänger hatte einen größeren", dann riskiere ich womöglich, dass er alle Köpfe hängen lässt.
    Bei Frauen ist das oftmals noch viel schlimmer...die bohren und bohren, wollen wissen, ob ihre Titten genauso geil sind, drehen sich im Spiegel und sagen dann mit verzweifelter Stimme: "Aber mein Arsch ist bestimmt fetter als der meiner Vorgängerinnen." Da kann man(n) sich fast sicher sein, dass bei seiner anschließender Reaktion grundsätzlich alles falsch ist, was darauf geantwortet wird. :zwinker:

    Genauso verhält es sich mit der Anzahl der Sexpartner. Ich z. B. will das gar nicht so genau wissen, denn mittlerweile bin ich (lebens)erfahren genug um relativ schnell zu erkennen, ob ich es mit einem notorischen Womanizer zutun habe, der nix anbrennen lässt oder es sich um einen lieben und braven Mann handelt, der nur auf mich gewartet hat. :zwinker:

    Nun, das Ganze ist doch eh alles nur rein theoretisch, denn zum Schluss siegt doch die weibliche Neugier, die teilweise durch die raffiniertesten Methoden befriedigt wird. *g*
    Aber letztendlich kommt doch meist alles irgendwie mal zur Sprache...wie ausführlich und detailliert, obliegt dem Pärchen selbst. Nur richtig umgehen sollte man damit, weil oftmals eine "Beichte" mehr Schaden anrichtet als einem lieb ist. Es gibt scheinbar nicht gerade wenige Menschen, die mit der Vergangenheit ihres Partners einfach nicht fertig werden.






    Aber das was du da schreibst, ist ja wieder von einem ganz anderen Kaliber. Du vermutest eine Jungfräulichkeit und bist dir nicht sicher, ob sie dir das vor eurem ersten Mal "gesteht".
    Ich weiß ja jetzt nicht, wie weit eure Intimitäten fortgeschritten sind, aber ich denke, sie wird -falls sie Jungfrau ist- doch hoffentlich mit dieser Tatsache vorher rausrücken. :ratlos:
     
    #19
    munich-lion, 4 September 2007
  20. Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    334
    103
    1
    nicht angegeben
    Eine Freundin von mir macht das auch immer sofort, so ein richtiges Verhör - sie begründet das damit, dass sie Bescheid wissen will, wer es ist, sollte plötzlich die Ex vor der Tür stehen...

    Ich selbst stelle solche Fragen nicht, und würde im Gegenzug auch sehr ausweichend antworten. :geknickt:
    Ich bin auf dem Standpunkt "Vorbei ist Vorbei". Da muß man auh nicht mehr so viel drüber reden.
    Andererseits kann man seine Macken natürlich gut erklären mit den Beispielen aus früheren Beziehungen... aber mit so etwas muß man nicht am Anfang hausieren gehen!
     
    #20
    Itzibitzi, 4 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Über frühere Beziehungen
ProxySurfer
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 Oktober 2016
24 Antworten
NachoMacho69
Liebe & Sex Umfragen Forum
25 Juni 2016
5 Antworten
Japangirl
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Februar 2016
28 Antworten
Test