Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Übernahme nach der Ausbildung - was ist mit dem Zivildienst?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Buddy, 10 Juni 2005.

  1. Buddy
    Buddy (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben
    Bin mit T1 gemustert worden und habe damals direkt den Kriegsdienst verweigert. Nun bin ich genau wie ihr in der glücklichen Situation nach meiner Ausbildung (die jetzt bald endet) übernommen zu werden. Natürlich nervt mich das Bundesamt f. Zivildienst damit das ich ab dem 1.9.05 den Dienst antreten soll. Das ich dazu keine Lust habe und lieber meinen gelernten Beruf weiter ausüben will scheint denen egal. Kann man da was machen? Ich habe dort heute angerufen und hatte eine Person am Telefon die ich wohl gerade beim Mittagsschlaf geweckt habe denn sie hörte sich total verpennt an. Ich habe ihr erzählt das ich schließlich einen Arbeitsplatz in meinem gelernten Beruf bekäme und sowas doch heute nicht die Regel ist und ich natürlich gern in meinem Beruf bleiben will. Die Dame meinte ich sollte vom Arbeitgeber ein Schreiben einschicken das ich übernommen werde. Geht das so einfach? Ist das alles und man hat Ruh?

    MfG
    Buddy
     
    #1
    Buddy, 10 Juni 2005
  2. Dirtz
    Gast
    0
    WAS? als vor vier fünf Jahren noch hatteste halt PECH, konntest nur drauf hoffen, dass du bis zum 27. Lebensjahr übersehen wurdest, aber wenn ne einberufung vorlag mussteste halt hin, egal was...
    Kann gut sein, dass sich da was geändert hat, allerdings muss dich dein Arbeitgeber soweit ich weiss auch übernehmen, wenn du deinen Zivildienst antrittst, wenn er dich auch so übernehmen würde... (war jedenfalls früher mal so und das zu provozieren sollte nur die letzte Möglichkeit sein)
    Versuchs doch einfach mit dem Brief, oder willst du, dass dein Arbeitgeber nix davon weiss?
     
    #2
    Dirtz, 10 Juni 2005
  3. Buddy
    Buddy (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Arbeitgeber kann das ruhig wissen. Also wäre eine Bescheinigung einer Übernahme wohl auch kein Problem. Ich kann mir bloß nicht vorstellen das so eine einfache Bescheinigung im Bürokratenstaat Deutschland ausreicht um sich vor dem "ach so wichtigem" Zivildienst zu drücken. Ich denke mal ich schick da so ne Bescheinigung hin und lege noch ein nettes Schreiben dazu das ein Arbeitsplatz doch ein hohes gut ist usw.
    Das Problem mit der Übernahme sehe ich darin: Mein Vertrag den ich nun in ein paar Wochen bekomme wird sich nur über ein Jahr belaufen. Danach besteht die Chance einen Festvertrag zu bekommen. ABER: Was ist wenn ich während diesem einen Jahr neun Monate nicht da bin? Genau! Dann geht es in der Firma ohne mich, muss es ja. Und dann habe ich halt bedenken wenn es neun Monate ohne mich geht dann wird die Firma nicht sagen "OH! Den brauchen wir aber dringend...:"

    MfG
    Buddy
     
    #3
    Buddy, 10 Juni 2005
  4. [FoX]
    Gast
    0
    du hast noch zwei möglichkeiten... deinen betrieb um ein schreiben bitten, in dem er schildert wie wichtig und unabdingbar für den betrieb bist, das sie dich dringend brauchen um den laden aufrecht zu erhalten.. zieht bei öffentlichen arbeitgeber am besten ;-)

    wenn dein betrieb dir so etwas nicht ausstellen kann, musst du in einem gespräch klären, dass du nun für 9 monate aussetzt wegen zivildienst, dann ist der vertrag in der "schwebe" und wird weitergeführt wenn du mit dem zivildienst fertig bist.. deinen arbeitsplatz verlierste nicht.

    gruß
    [Fox]
     
    #4
    [FoX], 10 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Übernahme Ausbildung Zivildienst
steve2485
Off-Topic-Location Forum
18 Juli 2016
26 Antworten
Loomis
Off-Topic-Location Forum
31 Juli 2016
37 Antworten
bittersweet
Off-Topic-Location Forum
9 März 2009
1 Antworten