Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Überstunden werden gekürzt-ist das rechtens?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Street-Fighter, 23 Dezember 2008.

  1. Street-Fighter
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    113
    31
    Single
    Hallo beisammen,
    auch wenn gerade die meisten Ferien haben und man deshalb Abstand vom Job kriegen sollte,liegt mir eine Frage auf dem Herzen:

    Dürfen geleistete Überstunden gekürzt werden?

    Ich mach gerade meine Ausbildung nach TVaÖD (Tarifvertrag für Azubis des öffentlichen Dienstes) und wunder mich, warum mir pro Monat immer gute 25 Überstunden weggekürzt werden.
    Mein zuständiger Chef konnte mir auch nicht so recht sagen, wie man das verhindern kann-er sagte nur, dass man das nicht verhindern könnte. Das passiere nach §8a (Kürzung) und steht auch immer so auf meinem Stundenzettel mit drauf.

    Aber so etwas ärgert mich natürlich, wenn ich im Monat gut 1/3 davon gekürzt bekomme.

    Ich hoffe ihr wisst eine Antwort drauf.

    Schon jetzt ein frohes Fest& einen guten Rutsch.

    Euer Street-Fighter
     
    #1
    Street-Fighter, 23 Dezember 2008
  2. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Was steht denn in dem § drin ? Google mal.
     
    #2
    waschbär2, 23 Dezember 2008
  3. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    In dem Artikel steht (vorausgesetzt, ich hab richtig gegoogelt :zwinker:):

    "§ 8a - Unständige Entgeltbestandteile
    Für die Ausbildung an Samstagen, Sonntagen, Feiertagen und Vorfesttagen, für den Bereitschaftsdienst und die Rufbereitschaft, für die Überstunden und für die Zeitzuschläge gelten die für die Beschäftigten des Ausbildenden geltenden Regelungen sinngemäß."

    Was das mit der KÜRZUNG zu tun hat, wüsste ich zu gerne... :confused_alt:

    Meines Erachtens nach dürfen Überstunden nicht einfach so gestrichen/gekürzt werden, aber die rechtliche Grundlage suche ich noch.
     
    #3
    Samaire, 23 Dezember 2008
  4. *Mario*
    *Mario* (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Was für eine Ausbildung machst Du?

    Ich würde in der entsprechenden Dienstvereinbarung über die Arbeitszeit nachsehen. Dort wird drinstehen, dass ab einer gewissen Stundenzahl (50 Plus-Stunden) gekappt wird. Ist eine normale Regelung in solchen Dienstvereinbarungen.

    Da hilft nur eins: Überstunden im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit runterfahren: mal später anfangen oder früher gehen oder einen (halben) Tag frei nehmen.
     
    #4
    *Mario*, 23 Dezember 2008
  5. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    Meines wissens nach bedeutet dass, dass eine bereitschaftsstunde nicht als volle überstunde zählt wenn das bei den anderen beschäftigten auch so gehalten wird. Und ich kenne es aus dem öffentlichen dienst dass z.B. ruhebereitschaft nur anteilig bezahlt wird. (also ich kenne das von einer werksfeuerwehr die aber im öffentlichen dienst ist, dass die wenn sie 24h schichten haben und ruhebereitschaft da wird nicht das volle entgelt bezahlt...sondern nur xy%) vielleicht is das bei dir ähnlich? wie sieht das denn bei den festangestellten kollegen aus?
     
    #5
    SunShineDream, 23 Dezember 2008
  6. Street-Fighter
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    160
    113
    31
    Single
    Ich mach eine Ausbildung, wo ich leider keine Gleitzeiten haben kann und auch nicht mal eben 'nen Tag frei machen kann =(

    Wenn man mit dem Schiff gerade vor der Grönländischen Küste 3 Wochen rumschippert ist arbeiten angesagt, daher ärgert's mich umsomehr, dass die erarbeiteten Stunden einfach so verfallen.:zwinker:

    Und eine Rufbereitschaft habe ich auch nicht, die Stunden, die gekürzt werden, sind real erarbeitete Stunden (nur die Festangestellten haben Rufbereitschaft, d.h. 2 Stunden geschrieben bekommen für 4 Stunden Rufbereitschaft).

    Gibt es denn diese Dienstvereinbarung auch im Internet zum Nachlesen? Ich habe bis mitte Februar erst einmal frei, würde das aber schon vorher mal ganz gerne nachlesen.

    Gruß
    Street-Fighter
     
    #6
    Street-Fighter, 25 Dezember 2008
  7. *Mario*
    *Mario* (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    457
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dienstvereinbarungen werden zwischen dem Arbeitgeber und dem Personalrat geschlossen. Da solltest Du mal beim Personalrat nachfragen.
     
    #7
    *Mario*, 26 Dezember 2008
  8. FunnyAndi
    FunnyAndi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    gug ma auf deiner lohnabrechnung ob die ausbezahlt wurden. wen man einen gewissen stundensatz überschreitet werden die ausbezahlt oder man muss sie abbauen.

    abbauen kann man rechtlich jeder zeit, da die stunden vorgeleistet sind, ausnahme ist bei gefahr in verzug oder ähnliches.
     
    #8
    FunnyAndi, 26 Dezember 2008
  9. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    das mag vielleicht in eurer firma so sein, allerdings ist das nciht allgemein gültig. es gibt x-unterschiedliche möglichkeiten wie mit überstunden verfahren wird.

    - absolut keine auszahlung von überstunden
    - auszahlung von überstunden nur auf sonderantrag mit genehmigung, sofern die arbeitslage keinen abbau ermöglicht
    - auszahlung von überstunden die einen gewissen satz übersteigen (zb. alles was über 50 std. ist)
    - umbuchung auf langzeitkonten (in der regel auch nach einem bestimmten satz an stunden)
    - kappung von überstunden zu bestimmten stichtage (zb alles was über 50 std. ist, entfällt völlig ersatzlos
    - etc.

    je nachdem was in den bestimmten verträgen (tarifverträge unterschiedlichster art, arbeitsvertrag, dienstvereinbarungen etc.) vereinbart ist, so werden dann auch die überstunden behandelt.

    auch nicht ganz richtig.
    abbauen ist wie du sagst bei gefahr in verzug nicht möglich.
    jedoch ebenfalls bei arbeitsaufkommen, projektarbeiten oder ähnlichem ebenfalls nicht, wenn es die situation nicht zuläßt und die situationen können unterschiedlichster art sein. auf den abbau der überstunden hat man zwar einen anspruch, aber für den zeitpunkt des abbauens nicht.

    was bei dem ts jetzt gilt, können wir so ohne weiteres nicht wissen. hierzu müßte man die jeweiligen verträge kennen. jedoch kann ich so ohne weiteres sagen, das eine kappung zu bestimmten stichtagen durchaus zulässig ist und dann entfallen die überstunden ohne das ansprüche daraus überbleiben. jeoch kann man so noch nichtmal sagen, was mit den überstunden überhaupt geschieht, da hier auch die informationen fehlen. sie könnten gekappt sein, sie könnten ausbezahlt sein, sie könnten aber auch in einem langzeitkonto sein.
     
    #9
    twinkeling-star, 26 Dezember 2008
  10. Street-Fighter
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    160
    113
    31
    Single
    Ich hab jetzt mal einen unabhängigen Ausbilungsüberwacher meines Ausbildungsberufs gefragt und der bestätigte mir leider, dass die Überstunden einfach so gekürzt werden dürfen-dass sei beim öffentlich Dienst einfach so.

    Auf der Lohnabrechnung ist auch nichts zu finden, wo die gekürzten Überstunden wenigstens etwas entlohnt werden würden.

    Also hilft wohl nichts dagegen, außer sich im stillen darüber aufregen.

    In diesem Sinne danke für eure Antworten.

    Gruß
    Street-Fighter
     
    #10
    Street-Fighter, 15 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Überstunden gekürzt rechtens
Die_Eiche
Off-Topic-Location Forum
12 April 2015
2 Antworten
Ryukoto
Off-Topic-Location Forum
6 November 2014
8 Antworten
Hexe1980
Off-Topic-Location Forum
30 August 2012
24 Antworten