Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Übertraining?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von happy&sad, 14 März 2009.

  1. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Nachdem ich vor ca. drei Wochen im Fitnessstudio meinen neuen Trainingsplan bekommen habe, habe ich ein kleines Problem.
    Ich wollte eigentlich schon im Studio nachgefragt haben, vergesse es aber immer wenn ich da bin, vielleicht kann mir ja auch hier jemand helfen.

    Ich hatte vor etwa einem halben Jahr kein Problem damit 3x65 Crunches zu machen. Dann habe ich wegen Stress den Plan schleifen lassen und nur noch die Hälfte gemacht, weil ich nicht mehr genug Zeit hatte. Jetzt habe ich den Plan angleichen lassen auf meinen Zeitmangel und mache jetzt nur noch 3x30 Chrunches mit der Variation ein Bein angewinkelt, ein Bein vom Boden abgehoben.
    So weit so gut... zumindest sollte ich 3x30 machen, die schaffe ich aber nicht. Das wäre auch kein Problem, ich könnte mich ja langsam steigern.
    Aber bei den letzten beiden Trainingseinheiten habe ich nicht einmal die 3x22 geschafft (wie sonst), sondern nur 3x16.

    Ich will nicht riskieren, dass ich durch Übertraining weiter in der Leistung abbaue. Aber kann man nach drei Wochen mit dem neuen Plan (2-3x pro Woche Sport) und ohne Steigerung bereits von Übertraining sprechen? Oder ist es vielmehr Zufall, dass ich bei den letzten beiden Male einfach nicht ganz so fit war wie sonst und es deshalb nicht geschafft habe?

    Alle anderen Übungen klappen weiterhin wunderbar, einzig die Bauchmuskelübungen deuten darauf hin...
     
    #1
    happy&sad, 14 März 2009
  2. desh2003
    Gast
    0
    Ich weiss nicht, ob das den Begriff des Übertraings trifft (siehe wiki), da das eher was mit der Leistung zu tun hat (und die Frage eher die ist, ob diese abnimmt, konstant bleibt oder zunimmt).

    Ich würde die Übung eher so machen, dass die Leistung konstant bleibt (ohne Ausreißer nach unten) und nach einiger Zeit wieder steigern.
     
    #2
    desh2003, 14 März 2009
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich denke auch nicht, dass man hier von Übertraining sprechen kann. Bei 2-3 Trainingseinheiten pro Woche sollte eigentlich immer genug Regenerationszeit gegeben sein und das ist ja beim 'echten' Übertraining genau der Knackpunkt. Zu viele, zu lange oder zu intensive Reize gemessen an der zur Verfügung stehenden Regenerationszeit.
    Dagegen spricht auch, dass du bei den anderen Übungen keine Probleme hast. Ich würde mich daher hier dem desh anschließen: lieber weniger, dafür konstant und wieder steigern, wenn du das Gefühl hast, die 16 oder 20 oder 22 Crunches fordern dich nicht mehr.
     
    #3
    Miss_Marple, 14 März 2009
  4. desasta
    desasta (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    hast du nur den leistungsabfall oder noch andere sachen? appetitlosigkeit oder sowas?
     
    #4
    desasta, 15 März 2009
  5. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Danke für die Antworten!

    Ich habe in letzter Zeit ein Problem mit ständiger Müdigkeit, Antriebslosigkeit etc. Deswegen war ich schon beim Arzt, aber es gibt keine Organischen Ursachen. Deswegen hat er mir regelmäßigen Sport verschrieben.

    Ansonsten ist bei mir aber alles normal (Appetit habe ich ohnehin selten, ich esse eher aus Hunger), die Einbrüche habe ich nur beim Bauchmuskeltraining.

    Ich war mir auch nicht sicher, ob das bereits ein Zeichen von Übertraining sein könnte, aber es war das Einzige, was mir als möglicher Grund eingefallen ist. Das kann ja auch auf einzelne Muskelgruppen zutreffen die man zu stark beansprucht. Aber dass es so schnell kommt fände ich seltsam.
    Ich habe nach dem Training auch keinen Muskelkater in den Bauchmuskeln. Da ich sehr schnell Muskelkater bekomme irritiert mich das etwas, denn scheinbar überlaste ich die Muskeln nicht beim Training. Trotzdem kann ich die Leistung selbst auf dem geringen Niveau nicht aufrecht erhalten.

    Mal sehen, ich werde das weiter beobachten. Ich will nur nicht, dass sich das Training negativ auswirkt, weil ich es übertreibe.
    Chrunches waren immer meine Lieblingsübung, aber irgendwie vermiest es einem ein wenig den Spaß, wenn man so schnell schlapp macht...
     
    #5
    happy&sad, 15 März 2009
  6. desasta
    desasta (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    müdigkeit und antriebslosigkeit treten auch bei übertraining auf, was zusammen mit der leistungsabfall schon sehr verdächtig danach klingt. seit wann hast du das denn genau? gibt es einen zeitlichen zusammenhang mit dem leistungsabfall?

    wenn ja, dann würde ich dringend vom training abraten.
    mach mal ne woche (vielleicht auch 2...) pause, ernähr dich gesund + viel eiweiß und kohlenhydrate. vielleicht auch mal in die sauna gehen, massieren lassen oder mal aerobic ausprobieren. das kann sehr entspannend für die muskeln sein. stress sollte vermieden werden.

    wenn es dann wieder besser werden sollte, locker mit dem training anfangen. nach kurzer zeit solltest du wieder dein normales trainingsniveau erreicht haben, möglicherweise steigerst du dich sogar, da die muskeln endlich mal wieder richtig zeit haben um sich zu regenerieren und zu wachsen.
     
    #6
    desasta, 15 März 2009
  7. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich bleib dabei: 2-3x ein paar Minuten Bauchtraining die Woche begründen kein Übertraining, auch nicht eines, das sich nur auf diese eine Muskelgruppe bezieht.

    So wie ich dich verstehe, hast du mit dem Sport (wieder) angefangen, weil du so müde und matt warst und bist nicht durch den Sport müde und matt geworden, richtig?
    Wenn es keine offensichtlichen organischen Ursachen für die Plattheit gibt, musst du das entweder zB als "Frühjahrsmüdigkeit" hinnehmen oder weiter nach Ursachen suchen. Hb, Blutdruck, Schilddrüse in Ordnung? Isst du genug und regelmäßig und das richtige? Schläfst du gut und genug? Kummer, Sorgen, Stress? Irgendwelche hormonellen Umstellungen (Pille angefangen, abgesetzt, gewechselt)?

    Wenn du das "Problem" wirklich nur bei den Bauchmuskeln hast (wie ist denn dein Level bei den anderen Übungen im Vergleich zu früher?) würde ich die Lösung auch erstmal genau dort suchen. Trainierst du die Bauchmuskeln am Ende der Trainingseinheit? Macht zwar Sinn, weil man danach so schön rumliegen, entspannen und sich ein bisschen dehnen kann, aber versuch mal, ob es hilft, sie an den Anfang zu stellen, wenn du systemisch noch nicht so erschöpft bist. Und lass dir mal von einem Trainer genau zugucken. Vielleicht hast du einen kleinen, winzigen Fehler im Bewegungsablauf, der die Übung anstrengender und erschöpfender macht als sie sein sollte. Ich bin kein Bauchexperte, aber mal als Anregung.
     
    #7
    Miss_Marple, 15 März 2009
  8. desasta
    desasta (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Single
    da hast du recht, von 2-3 training in der woche führt bestimmt nicht zu übertraining... bei einem gesunden menschen.
    stress und/oder krankheiten (es reicht auch eine leichte erkältung) in kombination mit intensivem training schon (was 3x30 crunches in dieser variation sind).

    du solltest mal deinen ruhepuls messen. am besten, wenn du morgens noch im bett liegst. wenn der erhöht ist, liegt übertraining sehr nah.
     
    #8
    desasta, 15 März 2009
  9. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Die Müdigkeit etc. habe ich schon länger, etwa 6-7 Monate. Zuerst dachte ich nur an Stress, als der weg war an Melatoninüberschuss wegen dem Winter.
    Beim Arzt war ich dann vor etwa einem Monat, weil es schlimmer wurde. Schilddrüse, Blutwerte etc. wurden alle geprüft und sind normal. Es gab auch keine Umstellungen in den Hormonen, Schlaf- oder Essgewohnheiten. Aber Stress und Sorgen treffen schon zu. Deswegen ua. der verschriebene Sport um mich zu entspannen.


    Die Bauchmuskelübungen sind bei mir immer am Anfang direkt nach dem Aufwärmen dran. Mal sehen, wenn ich morgen dazu komme gibt es eine neue Trainingseinheit. Vielleicht kann ich dann direkt mal anfangen mit euren Tipps auf Ursachenforschung zu gehen :grin: .
    Also generell mal meinen Puls überprüfen (Ruhepuls, Puls im Alltag und beim Training), mal einen Trainer heranschleifen und gucken lassen ob ich es auch richtig mache. In die Sauna gehe ich ohnehin nach jedem Training und werde das auch beibehalten. Aerobic darf ich zwar leider wegen Gelenkproblemen nicht machen, aber vielleicht erklärt sich ja ein gewisser Herr in meiner Umgebung bereit mich zur Entspannung zu massieren :zwinker: .

    Wenn es denn so gar nicht will werde ich notfalls wieder auf die vorige Art der Chrunches umsteigen. Aber die jetzige Variation gefällt mir eigentlich sehr gut.

    -EDIT-
    Sport muss leider noch etwas warten...
     
    #9
    happy&sad, 15 März 2009
  10. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Für die, die mir mit Rat zur Seite standen:
    3x22 habe ich heute zwar wieder nicht geschafft, aber immerhin 3x20. Ich werde erst einmal ein paar Trainingseinheiten auf diesem Level bleiben bis ich das Gefühl habe wieder langsam steigern zu können ohne Rückschlage :zwinker: .
    Unglaublich, dass diese paar Chrunches einen so schlauchen können *g*.
     
    #10
    happy&sad, 20 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten