Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    2 November 2008
    #1

    Überweisung vs. Bankinstitution

    Ich bin bei der Volksbank Mittelhessen, muss am Montag unbedingt einen Betrag überweisen und habe nur Zeit zu einer Frankfurter Volksbank zu gelangen.
    Ist es möglich eine Überweisungs-Zettel von der Frankfurter Volksbank zu nutzen, auch wenn ich bei der Volksbank Mittelhessen bin ?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    2 November 2008
    #2
    Nein, das ist bestimmt nicht möglich...ich würde an deiner Stelle deine Bank anrufen, denn in Ausnahmefällen nimmt dein persönlicher Kundenbetreuer telefonisch Überweisungen entgegen (falls er dich persönlich kennt) oder du schickst formlos ein Fax/E-Mail, was aber eventuell mit "Umschreibkosten für manuelle Eingaben" verbunden sein könnte.
     
  • -itz-
    -itz- (27)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    2 November 2008
    #3
    Gibt's in der Bank nicht so Terminals, wo man seine Überweisungen eintippen kann?
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    2 November 2008
    #4
    @itz: In meiner Volksbank kann man da nur von einem "Bankeigenen" konto wegüberweisen an so einem Terminal!

    Und nein, wenn das verschiedene Volksbanken sind, kannst Du nicht bei der anderen eine Überweisung aufgeben. Die haben keinen Zugriff auf Dein Konto. Auch wenn alles Volksbank heißt, sind es dennoch total getrennte Banken.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic Themenstarter
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    2 November 2008
    #5
    Okay danke, ich seh' schon, ich muss mein Konto nach Frankfurt verlagern.
    Laufen dann Daueraufträge einfach weiter, auch wenn ich die Bank wechsel ?
     
  • munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.982
    598
    10.512
    nicht angegeben
    3 November 2008
    #6
    Wenn du Daueraufträge erteilt hast, dann musst du sie normalerweise bei deiner neuen Bank wieder einrichten. (normalerweise deshalb, weil Großbanken so eine Art Umzugsservice anbieten und der Kunde sich um nichts weiter kümmern muss)

    Sollten gewisse Dinge mittels Lastschrift mit Einzugsermächtigung abgebucht werden, dann musst du bei dem jeweiligen Geldempfänger (wie z. B. Versicherungen, Telefongesellschaften, Sportvereine, Vermieter u.s.w.) eine Mitteilung veranlassen, dass sie deine neue Kontonummer und Bankleitzahl vermerken und dann dort weiter den zu zahlenden Betrag einziehen dürfen. Tust du das nicht, dann geht die Lastschrift mit dem Vermerk "Lastschrift nicht bezahlt, da Konto erloschen" zurück und du wirst unter Garantie und mit Mahngebühren von den jeweiligen Geldempfängern angeschrieben, dass du für einen Ausgleich zu sorgen hast.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste