Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Überzeugte Raucher ?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von hondadriver, 7 Februar 2008.

  1. hondadriver
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi

    Ich stelle mir grade die Frage "gibt es auch raucher die es gerne machen".

    An allen Ecken hört man "hätte ich bloss nicht angefangen" "wie schaffe ich es nur davon weg zu kommen ?" "ich rauche seit zich jahren und schaff es nicht" "ich bin seit nemhalben Jahr nichtraucher und das ist gut so" aber trotzdem machen es sehr viele menschen (rauchen).

    Ich rauche jetzt seit 3 Monaten. Das ich mit 22 Jahren mal damit anfange hätte ich nie gedacht. Für mich war das immer "bäh niemals". Meine Freundin die 19 ist, raucht seitdem sie 14/15 ist.
    Am Anfang war ich dagegen und sie wollte aufhöhren. Mit der Zeit merkte ich, dass sie eigentlich rauchen möchte und ich sie unter Druck sätze. Von einen Tag auf den anderen, hatte ich dann das Bedürfnis auch mal eine zu rauchen um sie besser zu verstehen (naja habs halt versucht) und seit dem rauche ich.

    Kettenraucher bin ich nicht also ich kann auch mal ohne (so kommt es mir halt rüber) und meine Freundin scheint auch nicht grade den schein zu machen als ob sie gerne aufhöhren würde.

    Aber jedes mal wenn z.B. in der Stadt jemand zu jemand anderen sagt "ich würde so gerne aufhöhren" versteh ich nicht ob es bei mir auch mal so sein wird..... Gut mir ist klar das es teuer ist aber was ist heute nicht teuer, mir ist klar das es Krank macht aber das machen andere Dinge auch.... Und ich fühle mich auch nicht als ob ich Stress nicht ohne Kippe beweltigen könnte. Auf der Arbeit zB rauche ich sehr sehr wenig bis garnicht und da hab ich den meisten Stress. Muss ich zuerst erkenne, dass ich süchtig bin weil ich mich nicht als süchtig entfinde sondern als "ich möchte das gerne" ?

    Oder hört man halt grade durch die Raucher-Nichtraucherdisskussionen viel darüber und gerade viel mehr darüber wie Menschen davon wegkommen wollen und es gibt sicher genug leute die es okay finden zu rauchen ?

    Was meint ihr ?

    Gruss
    Chris
     
    #1
    hondadriver, 7 Februar 2008
  2. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich kenne viele Raucher, die absolut nicht aufhören wollen. Kann man wohl als "überzeugt" bezeichnen. Und da sind welche drunter, die seit 20 Jahren rauchen. Das heisst natürlich nicht, dass sie jede einzelne Zigarette toll finden, aber sie wollen halt nicht aufhören und sich auch nicht einschränken. Eigentlich sind sogar fast alle Raucher, die ich kenne (und das sind viele) so. Da habe ich von den meisten noch nie ein "hätte ich bloss nie angefangen" gehört.

    Ich habe auch etwa 4 Jahre zum Club der "Gerne-Raucher" gehört, danach hats angefangen mit "eigentlich hab ich langsam keinen Bock mehr", das schlussendlich nach zwei weiteren Jahren im Aufhören bzw. absoluten Ausnahme-zu-besonderen-Gelegenheiten-Rauchen resultiert ist.

    Ich glaube nicht, dass die aktuellen Hetzkampagnen gegen Raucher ernsthaft etwas bewirken ausser eine zwangsweise Einschränkung der Anzahl gerauchten Zigaretten. Zum Aufhören bewegt das imho trotzdem keine Sau, ausser die, die tatsächlich sowieso aufhören wollen, aber davon gabs schon immer welche, da braucht es keinen Staat, der vorschreibt, wer wann wo zu rauchen hat. Wer rauchen will, der tut es, ganz einfach. Wer nicht mehr will, der hört auf. Ebenso einfach. Es hat gar keinen Sinn, jemanden, der soweit gerne raucht, dazu zwingen zu wollen, damit aufzuhören - haut nie hin.
     
    #2
    Samaire, 7 Februar 2008
  3. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Ich finde Leute die 20 Zigaretten am Tag rauchen und rumheulen "Ach hätt ich doch blos nie angefangen" inkonsequent und lächerlich.
    Wenn sie so ein riesen Problem damit hätten angefangen zu haben, und wirklich aufhören wollten, hindert sie nichts daran. Es gibt keine starken Entzugserscheinungen, keine Konzern Macht und auch sonst nichts das sie hindern würde ausser der eigenen Faulheit.

    Niemand fängt zu rauchen an weil er muss. Und ich kenne genug Leute die eine geraucht haben, und dann nie wieder. Und welche denen es geschmeckt hat und die dann weiterrauchten.

    Also man trifft eine Entscheidung, und soll danach nicht rumnerven was das für ein Fehler war. Anstatt die Energie zum lamentieren verschwenden, einfach aufhören, ist ja nicht so schwer.
     
    #3
    Reliant, 7 Februar 2008
  4. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #4
    User 53463, 7 Februar 2008
  5. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Also ich habe selbst 6 Jahre geraucht, aber überzeugt war ich auf keinen Fall (wovon auch eigentlich genau? :zwinker: ). Mir war eigentlich immer klar, dass ich nicht mein Leben lang von diesen Kippen abhängig sein will. Es war halt nur eine Frage der zeit, wann ich mir den Vorsatz nehme aufzuhören.
    ... vor ziemlich genau 3 Jahren war es dann soweit. :zwinker: Ich hatte eine Magen-Darm-Infektion und konnte eh 10 tage nicht rauchen und dann hab ich die Gelegenheit gleich genutzt und komplett aufgehört.
     
    #5
    User 7157, 7 Februar 2008
  6. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich denke es gibt kaum überzeugte Raucher. Die meisten die sich selber als überzeugte Raucher bezeichnen, haben einfach Probleme die Finger vom Glimmstängel zu lassen und wollen ihr Gewissen beruhigen bzw. vor Freunden/Bekannten nicht zugeben, dass sie inkosenquent und willensschwach sind. Anders kann ich mir das nicht erklären, da es einfach keine Vorteile gibt. Ich kann ja noch verstehen wenn jemand sagt "Sterben muss jeder", aber als jahrelanger Raucher würde mir alleine schon der Raucherhusten richtig auf den Keks gehen und spätestens dann wirkt das nicht mehr überzeugend.
     
    #6
    Linguist, 7 Februar 2008
  7. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Buhu, das denke ich nicht :zwinker:

    Ich persönlich rauche etwa seit ich 16 bin. Ich hab noch keinen Versuch gemacht damit aufzuhören und habe das auch momentan überhaupt nicht vor.
    Ich rauche gerne. Ich genieße es, mir morgens, bevor ich zu Schule gehe, mit nem Tee in der Hand eine Zigarette anzuzünden. Ich genieße es nach dem Essen eine zu rauchen, ich genieße es, wenn ich mit Freunden irgendwo bin und mich stundenlang unterhalte zwischendurch mal eine zu rauchen und ich genieße es, wenn ich sehr viel Stress habe.
    Ich halte mich auch definitiv nicht für inkonsequent und willensschach. Warum denn auch? Willensschwach wäre ich, wenn ich sagen würde, dass ich gerne aufhören möchte aber es dann irgendwie doch nicht schaffe. Inkonsequent wäre ich, wenn ich mir definitiv vornehme aufzuhören, es dann aber nach ner Woche oder so doch nicht schaffe. Das ist bei mir allerdings nicht der Fall. Wie schon gesagt: Ich möchte momentan einfach gar nicht aufhören :zwinker:

    Und sicherlich habe ich Probleme damit, meine Finger vom Glimmstängel zu lassen. Ich habe aber ebenso Probleme damit die Finger von Schokolade oder Tee zu lassen. Das sind auch Sachen, die ich gerne konsumiere und nicht lassen möchte. Sicher, rauchen und Schokolade essen sind natürlich nicht miteinander zu vergleichen. Aber rein vom Prinzip her seh ich da so keinen Unterschied.
     
    #7
    Jolle, 7 Februar 2008
  8. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Aha, na wenn das für dich okay ist. Es gibt tausend unterschiedliche Arten sich zu entspannen oder in gut in den Tag zu starten. Wieso man sich gerade fürs rauchen entscheidet, werd ich wohl nie verstehen. Außerdem kommt das befriedigende Gefühl wohl eher aus Sucht oder Gewohnheit, denn ein Nichtraucher empfindet das ganz sicher nicht als entspannend. Also muss es doch an der Sucht liegen, oder?
     
    #8
    Linguist, 7 Februar 2008
  9. hondadriver
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Genau so meine ich das....
    Es gibt wohl auch genug leute die es "gerne" machen und für die es "normal" ist.
    Nur wird man von aufhörenden und ex oder auch nichtrauchern manschmal so behandelt, dass man denkt man wäre einfach nur zu blöd in der birne und man will es nicht und es kann ja nicht gewollt sein. Dabei finde ich, dass es doch jeder wissen muss und ich gebe lieber zu gerne zu rauchen als zu denken "alle machen es schlecht und ich sag dann einfach ich will es nicht".

    Ich willnicht aufhöhren weil es für viele besser ist sondern wenn ich mal keine Lust mehr habe, dann habe ich keine.
     
    #9
    hondadriver, 7 Februar 2008
  10. velvet paws
    0
    ich würde mich auch als genussraucher bezeichnen. das mache ich daran fest, dass ich zwar sehr gerne und in manchen situationen auch viel rauche, aber auch kein problem habe, mal längere zeit nicht zu rauchen. die letzten zwei tage hatte ich beispielsweise einfach keine lust zu rauchen und habe es dementsprechend auch nicht getan. vor weihnachten habe ich mal 3 wochen nicht geraucht...nicht, weil ich aufhören wollte, sondern weil ich einfach nicht das bedürfnis hatte. da ich oft mal ein paar tage aussetze, kann es mit der körperlichen abhängigkeit nicht so weit her sein.


    genau! was gibt es entspannenderes: mit dem letzten drink und einer zigarette in gemuetlicher runde um den küchentisch sitzen, morgens in aller ruhe einen espresso und die erste zigarette geniessen, sich eine gute zigarre zum whisky anzünden, im sommer mit einer shisha auf der dachterasse sitzen. auch die soziale komponente am rauchen gefällt mir. ich habe wirklich schon dutzende netter leute beim rauchen kennengelernt, mit denen ich wohl ansonsten nie ins gespräch gekommen wäre. ausserdem: es mag schwer zu glauben sein, aber es schmeckt mir einfach.
    ich werde bestimmt irgendwann aufhören, aber momentan will ich einfach nicht und bereue auch nicht, jemals angefangen zu haben.
     
    #10
    velvet paws, 7 Februar 2008
  11. Bogo
    Bogo (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann nur von mir sprechen und muss sagen, dass ich froh bin, nicht mehr zu rauchen.
    Mir ging es auch so, dass es diese Zigaretten gab, die ich absolut genossen habe: Die erste morgens, die nach dem Essen oder die zum Kaffee/Tee. Und dann natürlich die Geselligkeit.
    Aber alle anderen dazwischen waren pure Sucht. Ich hab das Rauchen bei Stress auch nie als Hilfe angesehen, sondern fand das Schmachten nach der Zigarette bei Stress einfach nur nervig - wieder 5 Minuten Zeit verloren, die ich eigentlich nicht hatte.

    Ich habe früher mal versucht, mein Rauchverhalten auf die wenigen Zigaretten zu beschränken, die ich genossen habe (nach dem Essen, zum Kaffee, etc), habe aber gemerkt, dass das Verlangen zwischendurch dadurch nur um so größer geworden ist. Mittlerweile habe ich es ganz aufgegeben, weil ich mein Suchtpotential kenne.
     
    #11
    Bogo, 7 Februar 2008
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Nö nö, ich hab das schon richtig verstanden. Man kanns aber auch übertreiben. Zu oft hat man gelesen, wie die bösen Raucher, der Abschaum der Nation, doch die Krankenversicherungen viel zu viel kosten und die armen Kinder zum Zigarettenrauchen verleitet werden und angeblich Millionen Menschen NUR durch Passivrauch sterben (scheiss auf andere Schadstoffe, es ist natürlich nur Zigarettenrauch) und man daher möglichst alle vom Glimmstengel wegbringen muss. Seltsam, dass das beim Alkohol anders ist und man selbst in hohem Alter und in jedem sozialen Umfeld total uncool oder ne Spassbremse ist, wenn man nicht trinkt. Aber egal, das ist nicht das Thema und auf dieselbe öde Diskussion zu diesem Thema habe ich eigentlich gar keine Lust :smile:
     
    #12
    Samaire, 7 Februar 2008
  13. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Rauchen kostet Geld und ist schlecht für die Gesundheit. Beides erwiesen.

    Aber:
    Für viele Menschen ist es einfach ein Genuss zu rauchen.
    Auto fahren kostet auch Geld und kann Gesundheitsschädlich sein. Alkohol auch, Schokolade auch.
    Ich will Rauchen nicht glorifizieren, aber ich denke, dass es durchaus viele Menschen gibt, die gerne rauchen und auch gar nicht aufhören wollen.
     
    #13
    happy&sad, 7 Februar 2008
  14. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Passend dazu eine Meldung von heute: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,533846,00.html

    Meine Meinung: Jeder kann sich umbringen wie er will, aber bitte nciht andere dabei belästigen. Vielleicht ein wenig mehr Rücksicht und nicht immer auf die intoleraten Nichtraucher schimpfen. Es sind nicht die Nichtraucher, die den Rauchern schaden, sondern andersrum.
    Was du für dich selbst machst, ist mir herzlich egal.
     
    #14
    User 24257, 7 Februar 2008
  15. Ja in der Öffentlichkeit und öffentlichen Gebäuden ein Rauchverbot und sonst ist es Entscheidung des Haushälters, Chefs oder was auch immer. :zwinker:
     
    #15
    Chosylämmchen, 7 Februar 2008
  16. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Na das angenehme Gefühl kommt daher, dass du mit dem Nikotin deinem Körper (und auch ein bißchen der Seele) das gibst, was er braucht. Wärst du nicht abhängig, würde sich dieses wohlige Gefühl allein durch den Tee, den "Essensnachgeschmack", das Quatschen mit den Freunden einstellen. Aber so muss halt auch noch das Verlangen nach Nikotin gestillt werden.
    Klar kann man das als angenehmes Gefühl auslegen - ist es in dem Moment ja auch. Und wenn man keine Geldsorgen hat und sich auch keine Gedanken wegen der Gesundheit macht, dann klappt das sicherlich auch nachhaltiger.
     
    #16
    User 7157, 7 Februar 2008
  17. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #17
    User 53463, 7 Februar 2008
  18. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Das denke ich auch. Wenn ich mich im strömenden Regen in dem Wartehäuschen einer Bushaltestelle unterstelle und Typ neben mir anfängt zu rauchen habe ich die Wahl entweder bis auf die Haut nass zu werden oder den schädlichen Qualm einzuatmen. Super.
    Wenn er neben mir ein Bier trinkt schadet mir das in keinster Weise (es sei denn, er ist die Ablösung für den Fahrer des Busses auf den ich gerade warte).
    Die erlassenen Gesetze heißen ja nicht umsonst "Nichtraucherschutzgesetze" anstatt "Wir-zwingen-Raucher-zum-aufhören-Gesetze".
     
    #18
    happy&sad, 7 Februar 2008
  19. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Bei mir mischt sich das. Es gibt Zigaretten, die rauche ich wegen der Sucht und es gibt Zigaretten, die rauche ich, weil ich sie eben gern rauche.

    Überzeugter Raucher bin ich dennoch nicht, ich weiß ja schließlich, wie schädlich das ist. Andererseits gehe ich damit eben ein Risiko ein, wie man das auch sonst 100 Mal am Tag tut.

    Off-Topic:

    Vor einem Jahr etwa noch war ich der festen Überzeugung, dass es ein Miteinander von Raucher und Nichtrauchern geben kann. Aber da sich ja zunehmend einer der beiden Seiten mehr und mehr stur zeigt, habe ich für mich beschlossen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen voll auszunutzen und auch nicht nur mehr ein Stück darüber hinaus zu gehen. Da viele Nichtraucher ohnehin ein verkapptes Bild von Rauchern haben, will ich denen doch wenigstens den Spaß gönnen... :grin:
     
    #19
    User 38570, 8 Februar 2008
  20. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich rauche gern!
     
    #20
    Schildkaempfer, 8 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Überzeugte Raucher
usui
Off-Topic-Location Forum
22 November 2010
15 Antworten