Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

überhaupt noch antworten / melden?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 35148, 5 Januar 2008.

  1. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Vor etwas mehr als einem Jahr lernte ich eine interessante Frau kennen.
    Es lief anfangs ganz gut, und ich dachte, dass ich endlich eine Freundin gefunden hätte... :herz:
    Wir erzählten uns viel über Reisen, und hätten eigentlich den ganzen Abend miteinander reden können,
    wären da nicht die anderen Leute gewesen... :zwinker:
    Immerhin durfte ich sie nach Hause fahren. :engel:

    Auf diesen Abend folgten in loser Folge (immer mit einigen Wochen Abstand) Treffen. Ein paar mal waren wir im Kino.
    Irgendwann verschob sie ein Treffen.
    Wir hatten in einem halben Jahr sage und schreibe 4 Treffen :ratlos:
    Und dann sagte sie mir, nach einem Spaziergang bei dem wir uns gegenseitig anschwiegen,
    dass sie mich nicht lieben würde, und keine Beziehung eingehen könnte,
    sich aber über eine Freundschaft freuen würde.
    Ich hatte es bereits irgendwie gewusst, dass das käme, und war entsprechend gefasst.
    Ich hab ihr auch die Freundschaft nicht gekündigt.

    Dann schlief es etwas ein, doch irgendwann konnte ich ihr in der Wohnung helfen.
    Danach verschlechterte sich alles wieder ohne ersichtlichen Grund.

    Sie konnte oder wollte mir nie sagen, was sie hatte.
    Wir redeten nur noch über die Arbeit oder über Reisen.
    am Telefon waren die Gespräche eigentlich recht schön, recht vertraulich.

    Doch irgendwann platzten die Treffen. Keine Zeit, Krankheit, unterwegs, was auch immer.
    Einmal schrieb ich ihr eine etwas traurige Nachricht, weil nichts mehr gehen würde,
    die sie gleich beleidigt auffasste und mir im Gegenzug wieder ein schlechtes Gewissen machte.
    Und von da an war es ganz aus.
    Von wegen oft ins Kino gehen. Nix da mit Weihnachtsmarkt.
    Und die Einladung zum selbstgekochten Essen (wegen der Hilfe in der Wohnung) ist auch nicht mehr erfolgt.
    Ein paar Anrufsversuche meinerseits blieben unbeantwortet.
    Vielleicht hatte sie durchaus versucht, mich anzurufen, aber da sie immer "anonym" anruft,
    merken sich das mein Handy und mein Festnetz-Telefon nie - weil keine Nummer zum Speichern. :kopfschue

    Ich habs dann letztendlich aufgegeben.
    Nach einem Jahr, das so schon nicht gut lief,
    und eher von Enttäuschungen und Kummer gepflastert war.
    Sie wusste eigentlich immer, wie es mir ging, doch sie konnte und wollte nie für mich da sein,
    auch als es bei mir in der Familie einen schweren Todesfall gab.
    Am Telefon hatte sie das zwar hörbar mitgenommen, aber dann war sie wieder unerreichbar...
    Viel Arbeit, verreist, im Urlaub...
    Und danach war wie schon so oft wieder recht lang Funkstille.

    An Weihnachten kam schließlich eine einfache Karte von ihr,
    mit kurzen Wünschen und Grüßen, aber recht unpersönlich, wie ich finde.
    Das hätte sie sich eigentlich echt sparen können :kopfschue

    Ich hab darauf nicht geantwortet, und auch keine Neujahrsgrüße geschickt.

    Irgendwie bin ich sauer, beleidigt, und vor allem traurig und enttäuscht,
    dass die von ihr angebotene Freundschaft doch nichts Wert war.
    Ich hätte soviele Dinge gehabt, die ich mit ihr bereden und besprechen wollte,
    auch wenn es keine Beziehung war.
    Aber sie wollte anscheinend nicht einmal eine gute Freundin sein.
    Sie hatte nie wirklich Zeit für mich.

    Daher hab ich mich eher mehr als weniger dazu entschlossen,
    sie nicht mehr anzurufen, ihr nichts mehr zu schreiben,
    da von ihr auch schon eine Weile nichts mehr kam.

    Soll ich überhaupt noch etwas unternehmen?
    Vielleicht nochmal einen allerletzten Kommunikationsversuch?
    Nächste Woche werde ich wieder arbeiten,
    vielleicht hat sie mir eine E-Mail aus der Firma geschickt (privat hat sie keinen PC),
    als letzte kleine Hoffnung... :schuechte

    Oder soll ich es besser gleich ganz bleiben lassen!?

    Ich bin eigentlich kein Freund des Ignorierens,
    aber in dem Fall weiss ich nicht, was ich tun soll :schuechte

    :geknickt:
     
    #1
    User 35148, 5 Januar 2008
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Also so vom ersten Eindruck her, würde ich sagen, lass die Sache auf sich beruhen. Wie gesagt, mein erster Eindruck.

    Doch wenn ich ehrlich bin, habe ich eher das Gefühl, dass dir die Sache mehr zu schaffen macht, als du es hier auf den ersten Anschein sichtbar werden lässt. Aus diesem Grund wäre es vielleicht ratsam, wenn du sie noch einmal auf die ja eigentlich von ihr vorgeschlagenen Freundschaft anpsrechen würdest. An deiner Stelle würde ich es schriftlich machen, sei es per Brief oder Mail oder wie es eben bei ihr möglich ist.
    Das alles solltest du aber auch nur machen, wenn du wirklich nur an einer Freundschaft interessiert bist und nicht doch insgeheim hoffst, dass vielleicht mal doch noch etwas mehr daraus werden könnte, denn das würde dich dann sicher verletzen.
     
    #2
    User 25480, 5 Januar 2008
  3. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Danke für Deine Antwort :knuddel:

    Ich weiss schon lange dass ich bei ihr nicht darauf hoffen darf, dass mehr werden könnte.
    Doch irgendwie war immer dieses Fünkchen da, dass sie mich mehr mögen würde.
    Aber das ist nun verloschen, und das tut weh :schuechte

    Natürlich hat sie mir auf E-Mails und SMS geantwortet, bei denen es um die Organisation unserer Treffen ging.
    Aber oft genug hat sie aus verschiedensten Gründen nicht auf SMS reagiert.
    Und leider hat sie nie wirklich auf meine (gefühlsbetonten) Briefe (es waren zwei, handgeschrieben) und E-Mails geantwortet.
    Eben nur einmal, als sie meinte, dass ich es falsch sehen würde...

    Daher bin ich eben so unsicher, was ich überhaupt noch machen kann... :geknickt:

    Wieso ist die Kommunikation bloss immer so schwierig :schuechte
    Langsam denke ich, dass ich ein Problem damit hab,
    oder es immer noch nicht richtig gelernt hab :geknickt:
     
    #3
    User 35148, 5 Januar 2008
  4. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich denke, sie hält sich deshalb soweit zurück und kommt vielleicht auch für dich das ein oder andere mal etwas respektlos rüber, weil sie sich denkt, dass du dir eben doch noch erhoffst, dass sie mehr für dich empfinden könnte.

    Sicher tut die Einsicht weh, dass es eben nicht so ist, was du eigentlich ja auch weißt, aber nicht so wirklich wahr haben möchtest.

    Doch in Anbetracht der Tatsache, dass du doch noch zu emotional in der ganze Sachen drinsteckst, revidiere ich meinen Vorschlag lieber und möchte dir doch eher zu der ersten von mir vorgeschlagenen Variante raten. Dann wird es nochmal ein Schmerz für dich sein, das Ganze innerlich für dich abzuhaken und dann ist es aber auch wirklich erledigt. Alles andere würde wohl eher weiterhin schmerzhaft für dich sein.

    Ich wünsche dir viel Glück :smile:
     
    #4
    User 25480, 5 Januar 2008
  5. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Ja, und ich denke auch, dass sie mit mir in gewisser Weise überfordert ist.
    Sie weiss eh schon nicht, was sie selber will (in Sachen Beruf, Zukunft), und da passt es schon gar nicht, wenn jemand anderes sie noch zusätzlich "belastet" mit anderen Problemen, Gedanken, gar Gefühlen. :schuechte

    Nur... wie sage ich ihr dann, dass ich den Kontakt lieber abbrechen möchte?
    Das dürfte ihr auch weh tun, oder weiss sie das im Prinzip auch so schon? :engel:
     
    #5
    User 35148, 5 Januar 2008
  6. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Da sie sich doch eh schon mehr oder weniger von dir zurückgezogen hat, denke ich, dass du jetzt vielleicht mal von deiner Seite aus gar nichts machst. Sollte ihr wirklich auch nur in irgendeiner Weise etwas daran liegen, wird sie auf dich zukommen, wenn sie merkt, dass du der Freundschaft nicht mehr hinterher läufst. Dann kannst du immer noch für dich entscheiden, wenn du selbst etwas mehr Abstand gewonnen hast, ob du wirklich eine "Nur"-Freundschaft mit ihr aufbauen kannst oder möchtest.
     
    #6
    User 25480, 5 Januar 2008
  7. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Sie hat mir doch zu Weihnachten eine Karte geschrieben... "rein freundschaftlich"...

    Wahrscheinlich denkt sie dann, dass ich dran wäre mit melden, oder?

    *seufz* das ist ja auch das Problem... als sie mir vor über einem halben Jahr alles offenbarte, war ich eigentlich darauf eingestellt,
    dass es nur mit Freundschaft klappen könnte.
    Und als ich in ihrer Wohnung gearbeitet hab, waren wir recht nah zusammen - ohne uns anzufassen - was sehr schön war,
    und ich hab mich nichtmal allzusehr zurückhalten müssen :tongue:
    Ich hatte ihr auch gesagt, dass ich ihr gerne geholfen hatte.
    Und ich wollte da auch nicht "mehr".
    Doch die Enttäuschung, dass ihre Versprechen immer wieder nicht eingehalten wurden, haben mich an der "Freundschaft" zweifeln lassen.
    Ich meine, was ist schon dabei, jemanden zum Essen einzuladen?
    Einen Freund?

    Was solls, Du hast vermutlich Recht, und innerlich weiss ich es auch, dass es keinen Wert mehr hat... :schuechte
     
    #7
    User 35148, 5 Januar 2008
  8. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Es war nur eine Karte, wie du selbst geschrieben hattest, eine ganz normale Karte, oder?
    Wenn ich mit jemand eine Freundschaft habe, fällt auch die Karte persönlicher aus bzw. ich rufe an und wünsche schöne Feiertage, sofern ich den/die erreichen kann, so viel ist mir eine Freundschaft wert.

    Ich habe eher langsam das Gefühl, du suchst noch ein paar Gründe für dich, um da doch weiter dran bleiben zu können, kann das sein? :zwinker: Sorry, aber es ist nicht böse gemeint.
     
    #8
    User 25480, 5 Januar 2008
  9. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Also ich würde mich. ehrlich gesagt, nicht mehr bei ihr melden. Auch wenn das ziemlich hart klingt und ziemlich schwer für dich ist, da du ja schon noch einige Gefühle für sie zu haben scheinst.

    Ich drücke mal ganz einfach aus wie ich es sehe:

    Sie hat gemerkt, dass du mehr für sie empfindet als sie für dich. Sie hat mit dir darüber gesprochen und ihr wolltet miteinander befeundet sein. Ich finde das, was du hier schreibst nicht nur freundschaftlich. Ich meine, was du unternommen hast um etwas mit ihr zu unternehmen halte ich für ziemlich viel.

    Ich denke es ist ihr einfach zu viel geworden und sie hat sich unter Druck gesetzt gefühlt von deinen Anrufen, SMS, etc. Ich glaube sie hatte das Gefühl, dass du immer noch mehr für sie empfindest als freundschaftliche Gefühle und sie hat sich in die Enge getrieben und unter Druck gesetzt gefühlt.

    Ich glaube sie ist auf Abstand aus um dir entweder nicht weiter weh zu tun oder dir keinen Grund zu geben dir Hoffnungen zu machen. Vielleicht hat sie auch einen Freund und ist sich nicht sicher, wie du damit umgehen würdest?

    Das waren jedenfalls meine ersten Gefühle und Gedanken, als ich deinen Text gelesen habe. :ratlos:
     
    #9
    klatschmohn, 5 Januar 2008
  10. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Es war eine Weihnachtskarte, mit zwei handgeschriebenen Sätzen mit weihnachtlichen Grüßen und besten Neujahrswünschen.
    Aber zwei Sätze, die man jedem Freund oder Bekannten genauso schreibt.
    Vielleicht hat sie einfach allen ihren Freunden eine ähnliche Karte geschrieben.
    Vielleicht tu ich das auch überbewerten, mit der "persönlichkeit" einer solchen Karte...
    Von einer anderen Bekannten habe ich auch eine Karte bekommen,
    zugegeben mit etwas mehr Inhalt, aber auch nicht persönlicher oder unpersönlicher.

    Tja dann haben wir uns eben verpasst...

    Kann schon sein.
    Aber das ist auch etwas, was sie meinte... wir sollen nicht beleidigt und nicht traurig sein wenn es mal nicht mit Treffen klappt.
    Dann eben ein anderes Mal. Aber es hat zu oft nicht mehr geklappt.
    Sicherlich war sie im Stress vor Weihnachten, ich ja auch.
    Aber die Adventszeit hat 4-5 Wochen, und an einem Abend hätten wir doch wirklich ausgehen können... selbst wenn es nur für einen Glühwein und eine rote gewesen wäre :engel:

    Ist schon ok, das weiss ich doch :knuddel:

    Mach ich mir selber nur zuviel Gedanken, womöglich Kummer um nichts?
    Übertreib ich vielleicht, mit dieser "Freundschaft"?
    Ja, es wär schön gewesen, wenn mehr draus geworden wäre...
    aber zuviele Dinge haben mir selber in mir drin gesagt "Kerle, das mit ihr wird nie was werden!" :schuechte
     
    #10
    User 35148, 5 Januar 2008
  11. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich denke, du hast schon selbst genug eingesehen, dass es im Moment rein gar nichts bringt, da irgendwas zu erhoffen, zu wünschen.
    Verschwende nicht weiter deine kostbare Zeit und vor allem, investiere nicht weiter irgendwelche Gefühle da hinein. Schließ damit ab und konzentriere dich auf neue Kapitel in deinem Leben.

    Dieses "was wäre wenn" bringt nichts und verletzt dich nur weiter.
     
    #11
    User 25480, 5 Januar 2008
  12. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Man sagt, der erste Eindruck wäre immer der beste ;-)
    Danke für Deine Gedanken!

    Ich stimme Dir da zu. Ich denke sie hat es mir sogar einmal gesagt,
    dass sie nicht wüsste, wie sie darauf reagieren sollte, auf meine Gefühle.

    Einen festen Freund hat(te) sie zu dem Zeitpunkt nicht, das hatte sie mir gesagt.
    Etwas anderes quälte sie, vor allem ihre Arbeit machte sie unglücklich.
    Aber ich denke auch, dass sie in jemanden unglücklich verliebt ist.
    Sie hat ja auch nach ihrem Traumurlaub (sie war alleine fort) gesagt, dass sie ein paar "knackige Typen" kennen gelernt hätte,
    mit denen aber angeblich nichts gelaufen wäre.
    Na super. Ich bin als Typ nicht interessant und nicht anziehend genug, aber das kann ich verkraften.
    Nur dass die Freundschaft gar keine Freundschaft ist, macht mir etwas Kummer.

    Ich bin nur der Depp im Moment.
    Opfer meiner eigenen Gedanken und Gefühle.

    Wenn ich es nicht schaffe, mich zurückzuhalten, das alles ihr gegenüber nicht mehr anzusprechen,
    und die "Freundschaft" als solche anzunehmen...
    nämlich dass es nur gelegentliche Quasseltreffen ohne jegliche Verpflichtung gibt,
    dann hab ich gewonnen und dazu gelernt, zumindest, was sie angeht.

    Aber es ist schwer. Sehr schwer. :schuechte

    Meine Mutter sagte immer zu "wenn und aber": "Wär mein Vater Millionär, gäbs das Wörtchen wenn nicht mehr..."

    Wie Recht Du mit den neuen Kapiteln hast, ohne es wirklich zu wissen...
    Ich werde nämlich bald umziehen (müssen), und das in mehrfacher Hinsicht... Privat und vom Beruf her.
    Da wird einiges anders werden.

    Neues Jahr, neues Glück vielleicht?

    Ok, eine letzte Frage...
    Wenn sie mich doch noch darauf ansprechen sollte, warum ich nicht reagiert hätte...
    Soll ich ihr dann die Wahrheit sagen? Dass ich doch nicht so gefühlsfrei war wie ich vorgab?

    Kategorisch ignorieren möchte ich sie ja nicht. Aber ich lass es nun darauf ankommen, und melde mich nicht von mir aus.
     
    #12
    User 35148, 5 Januar 2008
  13. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ein ganz einfaches JA als Antwort von meiner Seite aus :smile:
     
    #13
    User 25480, 5 Januar 2008
  14. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    Ich glaube dir, dass es sehr schwer ist....und auch wenn es komisch klingt, aber meine Erfahrung ist die, dass da nur Abstand hilft :schuechte

    Ich habe auch nicht das Gefühl, dass eine Freundschaft zu ihr dich glücklich machen würde, weil du dir immer mehr erhoffst...in jeder kleinen Geste, jeden Wort, jedem Blick gibt es jede Menge Interpretationsspielraum. Sie empfindet nicht das selbe für dich wie du für sie. Und ich glaube irgendwann würde dich das zerreißen. Deswegen ist Abstand halten wohl das Beste, auch wenn es hart ist.

    Ich finde es schon mal gut, dass du ihr keine Neujahrsgrüße gechickt hast. Nur leider ist es ein komisches Gefühl jeden Tag auf eine Nachricht zu warten und sich zurück halten zu müssen sich nicht zu melden, ich kenne das...

    Irgendwie bleibt da nicht mehr viel zu sagen, leider...
    :knuddel:

    :jaa:
     
    #14
    klatschmohn, 5 Januar 2008
  15. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Danke euch beiden :knuddel:

    Es wird schon werden, irgendwie.
    Ich denk ja schon nicht mehr ständig an sie, aber es kommt immer wieder vor :schuechte
     
    #15
    User 35148, 5 Januar 2008
  16. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Es ist ja nichts Verwerfliches daran, immer wieder daran zu denken, aber bitte dabei nicht immer wieder die Gefühle hervorkramen, die eh nicht erwiedert werden :smile:
     
    #16
    User 25480, 5 Januar 2008
  17. BoeseLiz
    BoeseLiz (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    843
    101
    1
    Single
    Vielleicht kann sie keine Freundschaft mit dir aufbauen, weil ihr immer wieder im Hinterkopf ist, dass du sie liebst. Vielleicht hindert es sie daran, mit dir "normal" umzugehen. Wohlmöglich hat sie Angst, dass sie dich verletzt (würde die recht formale Karte erklären -> lieber versucht sie mit dir platonisch umzugehen, als Hoffnungen in dir zu wecken). Es wäre möglich, dass es funktioniert, wenn du ihr mit reinem Gewissen sagen kannst, dass du keine "großen" Gefühle für sie hast, sondern nur freundschaftliches Interesse.
     
    #17
    BoeseLiz, 7 Januar 2008
  18. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Man muss erstmal ganz eindeutig sagen, dass Menschen unter Freundschaft völlig unterschiedliche Dinge verstehen.

    Für die einen ist es etwas tiefergehendes und beinhaltet füreinander da zu sein, ehrliches Interesse für den anderen zu haben und vieles mehr.

    Für andere heisst das nur, dass man mal einen netten Abend miteinander verbringen kann wenn es sich eben ergibt, dass aber sonst nicht so großes Interesse besteht. Da ist dann selbst die Karte oder eine SMS mit Neujahrsgrüßen zu viel erwartet. Falls man sich mal wieder trifft ist allerdings ganz normal gute Stimmung angesagt, wenn man nicht da ist, denkt derjenige aber nie an den "guten Freund".

    Bei Deinem Fall hört es sich eher nach letzterem Fall an, also von ihrer Seite aus nur nach einer einigermaßen guten Bekanntschaft. Von Deiner Seite ist es entweder Freundschaft oder eben doch noch etwas mit Hintergedanken, dass lässt sich nicht so genau erkennen.

    Ob es jetzt daran liegt das sie Hintergedanken vermutet oder an irgend etwas anderem ist für Dich zunächst mal egal. Entscheidend ist für Dich zu kapieren, dass es eben keine echte Freundschaft ist. So eine Freundschaft muss auch entstehen und von beiden Seiten vorangebracht und am Leben gehalten werden, sie einfach anzubieten reicht da bei weitem nicht aus.

    Ich würde Dir ja raten Dich einfach gar nicht mehr zu melden, aber selber würde ich mich wohl auch nicht an den Rat halten und noch ein letztes Mal versuchen, den Kontakt wieder aufzubauen. Die Wahrscheinlichkeit ist natürlich groß, sich dabei zum Idioten zu machen und kein Feedback zu kriegen außer vielleicht "klar, wir machen mal wieder was zusammen" und dann wird sich derjenige doch nie melden.

    Falls Du es wirklich nicht lassen kannst Dich bei ihr zu melden, dann fang aber bloß nicht an, Freundschaft bei ihr einzufordern weil sie damals Freundschaft angeboten hatte. Dass Einfordern ist definitiv nicht möglich und auch alle Vorwürfe kannst Du Dir gleich sparen. Entweder Du versuchst es noch mal freundschaftlich und nicht mit Vorwürfen oder Du lässt es gleich.
     
    #18
    metamorphosen, 7 Januar 2008
  19. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Kann gut sein. Mögen tu ich sie im Prinzip schon noch, aber lieben? Hab ich das überhaupt jemals? Weiss ich nicht einmal.
    Vielleicht war es nah dran, aber sie hatte es "rechtzeitig" erkannt und "stop" gesagt.
    Im Moment bin ich eher neutral eingestellt.

    Ja, das kann auch gut sein.

    Ok, muss ich versuchen, ob ich das kann, sobald ich sie wieder sehe.

    Danke für Deine Meinung! :smile:

    Ui, da kam nochmal was...

    Das hab ich auch schon festgestellt, nicht nur mit ihr :engel:

    Ja, genau, so sehe ich das auch. leider :schuechte

    Zu spät :tongue: :schuechte
    (mehr dazu weiter unten).

    Naja "wieder aufbauen" war vielleicht nicht ganz richtig.
    Eher "nicht komplett einschlafen zu lassen" :engel:

    Das kommt eben darauf an, was man sagt, und wie die Beziehung zueinander vorher war.

    Witzig dass Du das schreibst, denn das wollte ich nämlich auch genauso machen.
    Einfach nur melden, fragen wie es geht usw.

    Ok, vielleicht liegt es auch daran, dass ich heute meinen ersten Arbeitstag dieses Jahr hatte,
    und weniger Zeit hatte, auf dumme Gedanken zu kommen :engel:
    Auf dem Weg nach Hause hab ich versucht, sie zu erreichen...
    ich wollte eigentlich fragen, ob ich sie kurzfristig besuchen könnte, um mit ihr zu reden.
    Aber sie war wohl noch nicht daheim.

    Zuhause war ich erst bei Nachbarn und hab länger mit ihnen geredet (über ganz andere Dinge).
    Dann endlich in meinem Zimmer hab ich noch einmal versucht, sie anzurufen.

    Und sie ging ran. Hab sie auch nicht "überfallen" mit den traurigen Dingen, die mich bisher bekümmerten.
    "hallo, vielen Danke für die Karte, wie geht's, was hast du so gemacht? Schade dass es vor Weihnachten nicht mehr geklappt hat...:schuechte "
    Sie war keineswegs beleidigt, sie hat sich vielmehr gefreut, dass ich sie angerufen hab.
    Leider ist sie in nächster Zeit schon wieder unterwegs, aber sie hat mehrmals betont,
    dass wir dann zusammen was machen, sobald sie zurück ist.
    Es klang echt nicht so, als ob sie mir da was vormachen würde.
    Wir haben tatsächlich über eine halbe Stunde miteinander geredet.

    Ich denke, ich schaff das.
    Eine "normale" und "einfache" Freundschaft. Sich ab und zu treffen. Gelegentlich miteinander telefonieren.
    Aber keine Gedanken an mehr. Herzverbot.

    Ich kann dadurch nur lernen, für die Zukunft, für den Umgang mit anderen aktuellen und weiteren Freundinnen.
    Auch wenn mir das erstmal keine richtige Freundin bringt :engel:

    Danke euch allen für die moralische Unterstützung, für eure Gedanken, und eure Hinweise :smile:

    :engel_alt:
     
    #19
    User 35148, 7 Januar 2008
  20. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Das klingt ja alles so weit schon mal ganz gut.

    Ich möchte hier auch keineswegs den Miesepeter spielen, aber würde dann noch mal zu bedenken geben, dass es sich bisher nur um Worte handelt. Warten wir erst mal ab, ob sie sich tatsächlich für ein Treffen meldet, wenn sie wieder da ist und "Zeit hat". (Zeit haben ist ein Indikator für Freundschaft. Kein einziger Mensch auf dieser Welt hat heute noch Zeit. Keine Zeit sich zu treffen, keine Zeit zum telefonieren und nicht mal Zeit um eine kurze Mail oder SMS zu schreiben. Es sei denn(!) die andere Person ist ihm wirklich wichtig.)

    Du ahnst vielleicht schon welcher Rat jetzt kommt: Jetzt ist sie an der Reihe sich bei Dir zu melden und ein Treffen auszumachen. Und solange das nicht passiert, würde ich mich nicht mehr melden.

    Und falls sie sich nicht mehr meldet, dann schreibst Du es eben ab, selbst wenn es vielleicht weh tut. Du würdest dann gut daran tun, Dich nur noch zu melden wenn Du a) irgendetwas von ihr brauchst oder b) eine Bekanntschaft für irgendeine kurzweilige Unternehmung brauchst. Aber es wird dann Zeit einzusehen, dass es eben mit Freundschaft nichts zu tun hat.

    Naja, ich wünsch Dir jedenfalls das sie sich meldet.
     
    #20
    metamorphosen, 8 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - überhaupt noch antworten
Schafmithut
Kummerkasten Forum
25 Mai 2015
4 Antworten
mary jane
Kummerkasten Forum
10 September 2014
19 Antworten
BlumentoPferde96
Kummerkasten Forum
18 August 2014
11 Antworten