Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

„ Pille danach“ für Elfjährige in GB

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 14 August 2006.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Ab sofort bekommen Mädchen ohne Altersbeschränkung in Großbritannien die Pille danach. Diese neue Politik der Schulen, soll die Schwangerschaften bei Minderjährigen senken.

    Die Aktion ist ein Teil eines 10-Jahre-Planes, der auch Elfjährige mit einschließt.

    Diese Form zur Beschränkung der Teenager-Schwangerschaften ist laut einer Studie wenig erfolgversprechend. Da den jungen Menschen eine unsolide Sicherheit suggeriert wird, steigen die sexuellen Kontakte mit deren Folgen.

    Besonders betroffen seien die Personengruppen, die schon früh mit Kondomen vertraut gemacht wurden.

    Einige Zahlen:
    „2001 gab es in Großbritannien 38.439 Teenager-Schwangerschaften, fast jede zweite endete mit dem Tod des ungeborenen Kindes (17.682). Im Jahr 2002 stieg die Anzahl der Teenager-Schwangerschaften auf 39.286.“ [Zitat aus der Quelle]


    Quelle: http://www.kath.net/detail.php?id=14421
     
    #1
    User 20345, 14 August 2006
  2. sad silence
    Verbringt hier viel Zeit
    303
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also ich glaube schon das es wichtig ist den umgang mit kondomen zu erklären...das es deswegen mehr sex in dem Alter gibt bezweifle ich...ich hab mich durch den aufklärungsunterricht auch nicht zu irgendwas angesprochen gefühlt...eher im gegenteil :schuechte das mit der Pille danach finde ich genauso wichtig

    gruß silence
     
    #2
    sad silence, 15 August 2006
  3. NihilBaxter
    Verbringt hier viel Zeit
    245
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Lesen hier eigentlich alle leute Sternshortnews? Die Nachrichten kamen da zumindest auch alle vor^^
     
    #3
    NihilBaxter, 15 August 2006
  4. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ist das nicht irgendwie kontrovers? Ich weiß ja nicht, ab wann man in GB Sex haben darf... aber wenn ich davon ausgehe, dass die Altersgrenze 14 Jahre ist, sprich Sex unter 14 Jahren verboten ist, warum sollte man dann mit 11 die Pille danach bekommen? Wenn man sich rein theoretisch damit strafbar gemacht hat (das ist dann aber wohl eher die Sorge des Jungen).

    Ich denke, wenn man so etwas erlaubt, werden die Jugendlichen (die mit 11 eigentlich noch Kinder sind) sich aber nicht besser informieren. Gerade die Pille danach ist nicht einfach eine Tablette, die man mal eben schluckt, sondern ein heftiger Hormonhammer. Ich befürchte, dass die Teenies sich dann denken: "Ach naja, wenn was schief geht, besorg ich mir eben die Pille danach!" oder noch schlimmer: "Ach, machen wir's gleich ohne Kondom, ich kann mir ja dann die PD holen!"
     
    #4
    Kuri, 15 August 2006
  5. AshtrayGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Schwierig, aber muss ja wohl auch notwendig gewesen sein, sonst hätten die es bestimmt nicht eingeführt. Es gab ja dann auch vorher noch Kinder, die die PD gebraucht hätten :/
    Die Eltern sollten ihre Kinder einfach besser aufklären.
     
    #5
    AshtrayGirl, 15 August 2006
  6. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Das find ich jetzt absolut daneben. Wer weiß, was so ein heftiger Hormoncoktail im Körper eines Kindes auslösen kann :angryfire

    Viel wichtiger ist es doch, den Aufklärungsunterricht zu fördern. Bei uns war das ganz nett. Da wurden die Jungs und Mädels getrennt und so ne Tante hat uns dann alles mögliche erklärt und gezeigt. War ganz nett... Sie beginnt mit einer Frage: Wer hat denn schon seine Tage? Klasse: niemand meldet sich, sie: Wer hat sie denn noch nicht? Klasse: niemand meldet sich.... ach warn wir süß mit 13...
     
    #6
    Malin, 16 August 2006
  7. Annii
    Annii (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    also dass sie mal aufgeklärt werden is auf alle fälle gut, umso früher umso besser...es geht ja eh immer früher los:angryfire
    und einerseits ist es wichtig, dass die mädchen die mit ihrer mutter probleme ham oder in so einem fall nich zu ihr können auch so die pille danach bekommen können. andererseits stimmts schon..manche ham vllt angst davor, eben wegen dem schwangerschaftsrisiko..das fällt dann schon mal weg...aber ein versuch ists auf alle fälle wert!!
     
    #7
    Annii, 16 August 2006
  8. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Denke ich auch.
    Andererseits, was ein Baby im Leben eines "Kindes" auslöst, ist noch viel gravierender. :kopfschue
     
    #8
    envy., 16 August 2006
  9. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    aber es gibt ja auch andere Wege DAS zu verhindern und die sollten gefördert werden und nicht die Notlösungen...
     
    #9
    Malin, 18 August 2006
  10. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Schwangerschaft ist auch nicht besser. Wer hat denn in dem Alter schon Sex? :ratlos:
     
    #10
    Piratin, 18 August 2006
  11. audiophil
    Verbringt hier viel Zeit
    254
    101
    0
    nicht angegeben
    Wahrscheinlich jährlich immer mehr...
     
    #11
    audiophil, 18 August 2006
  12. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Quelle: Katholische Nachrichten. Irgendwie wundert es mich nicht, wenn dort propagiert wird, dass die Heranführung an Kondome zu einer vermehrtten Zahl von Teenagerschwangerschaften führt... *kopfschüttel*

    Ich denke, bei dem Thema "Pille danach für Elfährige" ist es schwer, eine eindeutig richtige Position für sich zu finden. Man muss fragen, was wichtiger ist: Das Prinzip oder das Wohl des Einzelnen?
    Vom Prinzip her ist es schädlich, Elfjährigen die Pille danach zugänglich zu machen, weil dadurch suggeriert wird, dass es gesellschaftlich akzeptiert wird, wenn Kinder Sex haben und dabei noch nicht mal besonders auf Verhütung achten. Das ist gesellschaftsschädigend.
    Wenn man aber den Einzelnen nicht auf dem gesellschaftlichen Altar opfern will, ist es sinnvoll, die Pille danach auch an Elfjährige herauszugeben - dadurch wendet man so einige Einzelschicksale in eine bessere Richtung.

    Was ist wichtiger? Das ist eine gute Frage. Eigentlich kann sich niemand anmaßen, dies zu entscheiden. Aber was mich an der ganzen Sache ungemein stört, ist, dass Großbritannien die Thematik von einer völlig falschen und ungemein radikalen Seite angepackt hat. Großbritannien ist das Land mit den meisten Teenagerschwangerschaften und der schlechtesten Aufklärung in ganz Europa. Dort liegt das Problem - und man löst dieses Problem nicht, indem man die Pille danach an Elfjährige verteilt. Das ist, als würde man täglich eine halbe Packung Aspirin gegen seine chronischen Kopfschmerzen einwerfen, anstatt zum Arzt zu gehen. Durch diese Aktion mit der Pille danach bekämpft die Regierung Großbritanniens nicht das Problem, sondern lediglich die Folgen davon; nicht die Ursache, sondern die Wirkung.

    Als allererstes wäre in diesem Land Prävention angesagt; besserer Aufklärungsunterricht, Verbreitung eines neuen sexuellen Bewusstseins in der Bevölkerung. Es sollte daür gesorgt werden, dass das Problem gar nicht erst entsteht, anstatt einfach nur ganz bequem eine Betäubungsspritze zu setzen, damit Ruhe ist.
     
    #12
    Liza, 18 August 2006
  13. AngelofHonda
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    in einer Beziehung
    Nun meine Lieben...

    ganz so dürft ihr das nicht sehen...

    Ich finde es intelligent, dass sie wenn sie schon nichts gegen frühen Sex tun können, zumindest etwas gegen überfrühte Schwangerschaften machen.

    Bedenke man so, bei uns ist Sex ab 14 erlaubt...meine damalige beste Freundin hatte mit 12 ihr erstes Mal...ich war ein Jahr später (also mit 13) soweit, auch wenn es verboten ist!!

    Wieso kann man denn Sex verbieten? Damit verbietest du doch einzigartige Gefühle...und wenn man von dem ausgeht...dürfte kein junge über 18 mit einem jüngeren Mädl etwas haben, dann müsste man all diese genauso bestrafen....also bitte immer Vorsicht mit aussagen...

    Übrigens, schaut euch doch mal an die Umfrage wann wer sein erstes Mal hatte im Umfragenthread...

    AngelofHonda
     
    #13
    AngelofHonda, 22 August 2006
  14. EstirpeImperial
    kurz vor Sperre
    603
    0
    0
    Single
    Sex mit unter 14 Jährigen ist nur verboten, wenn der Sexpartner über 14 Jahre alt ist.

    In diesen Beispielen waren dann wohl beide unter 14.
     
    #14
    EstirpeImperial, 29 August 2006
  15. AndyM
    AndyM (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    431
    103
    2
    nicht angegeben
    ....und sie werden immer jünger!! :kopfschue
     
    #15
    AndyM, 30 August 2006
  16. fully-fledged
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Single
    Zwar haben die Engländer keine Verfassung, aber wenn ich mal versuche, eine Lösung dem deutschen Grundgesetz zu entlehnen, dann würde ich vom Wohl des Einzelnen ausgehen.
    Denn zum Einen sollte die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, die Pille danach zu nehmen, nicht gegen das Recht eines Anderen oder ein Sittengesetz verstoßen und vor allem sollte sie zu nehmen mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit einhergehen, denn ein Baby ist für ein Kind nicht unbedingt gesundheitsfördernd.
     
    #16
    fully-fledged, 30 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - „ Pille danach“
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
28 März 2015
5 Antworten
Noir Désir
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
2 Dezember 2014
59 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
8 Juli 2014
1 Antworten