Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

1&1 erbringt keine Leistung -> kündigen mögl?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von func`, 20 Dezember 2008.

  1. func`
    func` (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    undzwar nutzen wir seit einiger Zeit 1&1 für Internet & Telefonie (VOIP). Anfangs lief alles super und wir konnten uns nicht beklagen, doch seit ca. 3 Monaten ist unsere Verbindung teilweise für Wochen unterbrochen. Seit 2 Tagen ist es wieder so, dass der Router keine Verbindung zum ISP bekommt. Wir können entsprechend nichtmehr ins Internet und Telefonie ist ebenfalls nicht möglich. Es wurden schon 3 Telefonate mit 1&1 geführt, immer mit der selben Antwort: "Ich habe ihr Problem weitergeleitet", "Ich komme nicht auf ihren Router drauf", blablabalba....
    Ich brauche mein Internet beruflich und mit UMTS-Stick komme ich nicht weit, außer E-Mail empfangen und meine Bankgeschäfte tätigen.
    In den 3 Monaten hatten wir bestimmt 4 Wochen (in Summe) kein Internet und immer dauerte es min. 3-5 Tage, bis das Problem behoben wurde.

    Kann ich jetzt kündigen, auch wenn der Vertrag noch bis September 09 laufen würde? Ich bin der Meinung, dass dies möglich sein sollte, da ich für etwas zahle, wofür keine Leistung erbracht wird... kennt ihr euch genauer aus?

    Danke
     
    #1
    func`, 20 Dezember 2008
  2. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Du musst erstmal schriftlich (nachweisbar) zur Mängelbeseitigung auffordern!
    Dann hat das Unternehmen die in den Vertragsbedingungen genannte Zeit zur Behebung des Problems.

    Ohne irgendwas schriftliches wirst du bei den TK Unternehmen gar nichts. Das geht alles nur nach hinten los.
    Auf keinen Fall die Zahlungen einstellen, sondern immer nur Widerspruch gegen die Rechnungen einlegen und dann dort auflisten wann die Nutzung unmöglich war.

    Wichtig ist, alles genauestens zu protokollieren.

    Wenn der Internetzugang wirklich wichtig ist, dann nimmt man sich keinen Anbieter wie 1 & 1, der über nicht einen Zentimeter eigene Infrastruktur verfügt.
    Wenn der Internetanschluss wichtig ist, dann nimmt man sich entweder direkt einen Geschäftskundenanschluss (auch diesen gibt es bei vielen Anbietern) oder aber einen zuverlässigen Anbieter, Telefon über VOIP ist für berufliche Nutzung wohl denkbar ungeeignet.
    Bei den Geschäftskundenanschlüssen und auch bei den normalen Festnetzanschlüssen erfolgt die Entstörung in kurzer Zeit.
    Selten kommt es zu Ausfällen von Telefon und Internet, so dass immer noch eine Alternative verfügbar ist, nämlich dann VOIp zu nutzen oder per Modem ins Internet.
    Zudem wird bei den geschäftskundenanschlüssen innerhalb von wenigen Stunden das Problem behoben bzw. der Anbieter stellt geeignete Ersatzhardware inkl. Rufumleitungen zur Verfügung.

    Gruß
     
    #2
    Koyote, 20 Dezember 2008
  3. func`
    func` (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    317
    101
    1
    nicht angegeben
    Was bringt es mir schriftlich zur Mängelbeseitigung aufzufordern? Wenn der Brief dort angekommen ist, vergehen ja ebenfalls einige Tage, wo ich das Problem schon längst telefonisch hätte melden können. Es ist absolut kein Problem, wenn so ein Fehler EINMAL auftritt. Das kann passieren und sollte dann innerhalb von 1-2 Tagen behoben werden. Aber das der gleiche Fehler immer und immer wieder auftritt ist einfach unmöglich. Ich bin sowas von sauer :frown:
     
    #3
    func`, 20 Dezember 2008
  4. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Du hast eine Grundlage für eine eventuelle Kündigung.

    Ich habe mich mit 1&1 lange herumgestritten. Service = 6. Nie wieder.

    Ich bin bei einem örtlichen Anbieter. Da kann ich hingehen und jemanden anschreien :zwinker:
     
    #4
    Dr-Love, 20 Dezember 2008
  5. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    word ;D

    die schriftliche aufforderung zur mängelbeseitigung ist neben bestandteil eines ordentlichen vertragsrücktritts auch ein signal gegenüber denen, dass du dich rechtlich für eine kündigung rüstest - vielleicht sind sie dann etwas bemühter, dir die vertraglich zugesicherte leistung zu erbringen, obwohl, wenn man bedenkt, was man so über 1&1 hört, werden die mehr als "crappy" gar nicht draufhaben.

    ich würde denen überhaupt nur mehr eingeschriebene briefe schicken und eine angemessene frist zur mängelbeseitigung setzen. und bei gelegenheit dann kündigen.

    es ist, entgegen koyotes post, sicher nicht notwendig, sich einen "geschäftskundenanschluß" (was ist damit gemeint, eine standleitung?) anzuschaffen, nur weil man sich erdreistet, eine halbwegs verläßliche connection haben zu wollen. dafür reicht es schon, zu einem verläßlicheren anbieter zu wechseln, 1&1 ist halt einfach russland, normal oder branchenüblich ist deren leistungsniveau sicher nicht.
     
    #5
    squarepusher, 20 Dezember 2008
  6. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Das hat nichts mit "sich erdreisten" zu tun!
    Ein Privatkundenanschluss hat nunmal andere garantierte Verfügbarkeiten als ein Geschäftskundenanschluss.

    Dabei gibt es technisch keinerlei Unterschiede, lediglich der Tarif ist ein anderer und eben die zugesicherten Leistungen, insbesondere was Entstörung bzw. Schadensersatz im Fall eines Ausfalls über eine bestimmte Zeit angeht.

    Das man das als normaler Nutzer nicht benötigt ist völlig klar, das bezog sich auch im wesentlichen darauf, dass der TS sagte er sei beruflich auf den Anschluss angewiesen!
    Und dann muss man ihm eben leider sagen er hat das falsche Produkt.

    Ansonsten kann man nur zustimmen, man informiert sich schließlich vorher welche Anbieter als Kundenfreundlich und Zuverlässig gelten und welche nicht.
    Und da ist nunmal die Telekom immer noch ganz vorne mit dabei. Die haben zwar wahrscheinlich mindestens genauso viele Beschwerden/Totalausfälle wie 1&1, nur eben bei zig mal mehr Kunden. Damit ist die Wahrscheinlichkeit selber von einem Problem betroffen zu sein, dort wesentlich geringer. Bei 1&1 ist fast schon garantiert, dass man einmal in seiner Vertragslaufzeit Probleme mit der Verfügbarkeit bekommt.

    Gruß

    Gruß
     
    #6
    Koyote, 20 Dezember 2008
  7. glashaus
    Gast
    0
    Neben der schriftlichen Aufforderung würde ich jedesmal (und damit meine ich jedesmal) bei denen anrufen, wenn irgendwas ist. Ich hatte im September auch total Probleme mit denen und habe die dann auch jeden zweiten Tag angerufen um mich zu beschweren. Nach einiger Zeit bekam ich dann auch schonmal eine Gutschrift, weil ich mein Internet ja nicht/nur eingeschränkt nutzen konnte.

    Ab drei Anrufen wird man ja auch als "eskalierter Kunde" geführt. :zwinker:
     
    #7
    glashaus, 20 Dezember 2008
  8. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    die frage ist, ob es in seinem fall notwendig ist, die in der regel beträchtlichen preisunterschiede da hinzunehmen.

    gute internetanbieter geben idR anschlüsse aus, die pro jahr eine downtime von zwei, drei tagen haben. wenn sich das ändert, ändert sich auch die notwendigkeitsverhältnisse von geschäftskundenanschlüssen. so wie es momentan ausschaut, ist ein geschäftskundenanschluss dann unnötig, wenn das, was man mit dem anschluß tut, vom privatanschlußvertrag auch gedeckt ist (z.b. serverbetrieb j/n?) und man die paar tage downtime pro jahr hinnehmen kann, kommt auf den beruf an.

    man kann natürlich über einen geschäftskundenanschluß nachdenken, was aber definitiv sicher NICHT der fall ist, ist dass wenn jemand kommt mit: der anbieter xy hat so viele downtimes!, die antwort ist: du brauchst einen geschäftskundenanschluß. mein heißer tipp ist, dass er einfach einen seriösen ISP braucht.
     
    #8
    squarepusher, 20 Dezember 2008
  9. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Das ist bei 1&1 aber nicht ganz billig...
     
    #9
    LadyMetis, 20 Dezember 2008
  10. glashaus
    Gast
    0
    Also ich hab auch die Telefonkosten erstattet bekommen.
     
    #10
    glashaus, 20 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - 1&1 erbringt keine
LULU1234
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
2 Dezember 2016 um 15:56
4 Antworten
lady.madonna
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
16 November 2015
5 Antworten