Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

1.Gleichgeschlechtliche Beziehung und so.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 70345, 7 August 2008.

  1. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    Hallo Ihr !

    Ich lass nun auch schon wieder von mir hören und habe auch ziemlich neues zu berichten.
    Sicherlich erinnert sich noch jemand an die unzähligen Threads wegen meiner besten Freundin und dem Mädel danach.

    Nun, ich hab da wen kennen gelernt.Marina heißt sie.Geoutete Lesbe und sie ist Hals über Kopf in mich verliebt.Hier beginnt mein Problem.

    Ich will ihr nicht weh tun aber sie ist hässlich und ekelig.Und ich will nichts von ihr.
    Über sie lernte ich Ihre Ex-Freundin kennen mit der sie wegen mir Schluss gemacht hatte.

    Diese Ex-Freundin, Franziska, ist nun meine Freundin.Sie ist meine erste Freundin und hier beginnen 1000 Probleme:

    1.Es ist nicht meine erste Beziehung, aber die erste gleichgeschlechtliche, die erste wo auch von meiner Seite zumindest ein Paar Gefühle im Spiel sind, die erste wo ich wirklich treu sein will.

    2.Ich bin ja nicht geoutet was alles viel schwerer macht.

    3.Ich fühl mich einfach nicht bereit für ein Outing,bin mir ausserdem noch gar nicht wirklich sicher.

    4.Ich will Franziska nicht weh tun denn sie ist ein toller Mensch und auch zu mir.Ich wurde von den 2 oben erwähnten Mädels nur verarscht und kenne es gar nicht SO lieb behandelt zu werden.

    5.Wo wir auch beim Hauptproblem wären: Ich bin mir nicht sicher ob ich wirklich genug Gefühle für eine Beziehung Franziska gegenüber habe,da in meinem Kopf halt diese eine Freundin spukt.
    Diese ist hetero hatte aber schon öfter was mit mir aber immer unter Alkoholeinfluss mal mehr mal weniger.


    Ich fühle mich total unter Druck gesetzt wegen dem Outing obwohl meine Freundin mir Zeit gibt,es akzeptiert und mich zu nichts drängt.
    Überhaupt ist sie sehr verständnisvoll und rastet auch nicht aus wenn ich viel von dieser besagten Freundin rede.
    Sie ist so wundervoll zu mir das ich sie gar nicht verdient habe.
    Und wenn ich mit ihr zusammen bin denke ich auch kaum noch an die andere und bin einfach Glücklich.
    Aber dann kommen wieder diese Zweifel.Und die andere drängt sich öfter in meinen Kopf.
    Ich ertrag die Blicke nicht wenn wir uns mal in der Öffentlichkeit küssen wo uns keiner kennt.
    Und ich denke dann immer mit der besagten Freundin würde ich sie eher aushalten.Überhaupt würde ich meine jetzige Freundin glaube ich sofort verlassen für SIE.
    Obwohl sie mich verarscht hat.

    Versteht mich nicht falsch ich habe Franziska sehr sehr sehr gern und ich bin froh sie zu haben.
    Aber ich bin der Meinung das sie nur das Beste verdient hat.Ausserdem wurde sie schon so oft verarscht und ich möchte das nicht auch tun.

    Auf der einen Seite denke ich mir ich muss mich erst an den Gedanken und das ganze Drumherum gewöhnen.
    Auf der anderen Seite ist da immer noch SIE in meinem Kopf...

    Dann der Druck wegen outing und die Intoleranz meiner Eltern und Familie.


    Mir ist im Moment einfach alles zu viel und ich weiß nicht was ich tun soll :kopfschue
     
    #1
    User 70345, 7 August 2008
  2. MsThreepwood
    2.424
    Ohweh, ich kenne die Situation.

    Als ich mit meiner jetzigen Freundin zusammenkam war das auch meine erste gleichgeschlechtliche Beziehung und mir sind 1000 Dinge durch den Kopf gegangen.

    Wichtig ist:

    Was hast du für gefühle gegenüber deiner jetzigen Partnerin? Ist es vielleicht nur freundschaftlich oder steckt da zB auch sexuelle Anziehung dahinter? Du schreibst immer sie ist sehr nett und lieb zu dir - aber das kann eine gute Freundin eben auch sein.

    Es ist sicherlich nicht leicht einen tollen Menschen gehen zu lassen, allerdings ist es für Franziska sicherlich auch nicht schön, wenn sie eventuell nur ein Ersatz für das andere Mädchen ist.
     
    #2
    MsThreepwood, 7 August 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey!

    also ich will dir mal was sagen, und vllt. bin cih auch kein vorzeigebeispiel was dieses thema betrifft :zwinker: : aber ich hatte/habe nun schon 2 beziehungen mit frauen, deren dauer jeweils 2 jahre betrug/und beträgt. und ich bin, zumindest vor meiner familie, NICHT geoutet.
    und auch, bis ichs meinen freunden gesagt habe, hab ich mir viel zeit gelassen.
    ich muss auch sagen, der wunsch raus zu gehen und meine freundin auf offener straße zu küssen, ist nicht so immens groß.
    aber ich bin, auch in erfahrungen die ich mit männern gemacht habe, eh kein mensch der allen öffentlich zeigen muss, mit wem er zusammen ist.

    LASS DICH BEIM OUTING NICHT STRESSEN! das ist kein "must-do", es erleichtert nur einiges. das muss ich zugeben. aber so lange du dihc damit NICHT WOHL fühlst, solang würd ich dir das auch nich anraten!

    zu denien punkten:zwinker:
    das ist doch kein problem:zwinker: oder macht dir allgemein der gedanke angst, eine gleichgeschlechtliche Beziehung einzugehen? prinzipiell ist's doch eine, wie jede andere auch. mit beinah den selben herausforderungen.

    siehe oben. ja sicherlich, es ist ein komisches gefühl, und man WILL ja seine freundin mal vorzeigen, oder? der familie vorstellen... das ist alles schwerer, weil die meisten(?)/viele menschen willkürlich oder unwillkürlich natürlich in sachen liebe von männlein und weiblein ausgehen
    Knackpunkt dann oute dich nicht. es ist eine sache hinter der du stehen musst und deine freundin sollte ads akzeptieren.

    Punkt 4 und 5 führe ich jetzt mal zusammen.
    du denkst also noch an das eine mädel, mit dem du immer mal wieder ein bisschen was am laufen hattest, richtig? soweit ich mich recht erinnere.
    ich denke dir spuken vor allem 2 dinge im kopf rum: die sache mit dem outing und das mit dem mädchen richtig?
    versuch das , wenn es geht, getrennt zu verfolgen!
    kläre erst das eine dann das andere.
    da du dich mit dem outing sehr unwohl fühlst : dann schieb das erstmal beiseite.

    versuch in dir klarheit zu schaffen, was das mädchen betrifft!! konzentriere dich nur auf diese sache. denn vor allem da seh ich, nach dem lesen, die höchste priorität.
    wenn du merkst, du hast für deine freundin nur noch freundschaftliche gefühle, dann beende die beziehung.
    niemand sollte mit dem anderen nur deshalb zusammen sein, weil derjenige so wunderbar ist.:zwinker: aber ich denk das weißt du selbst.

    hoff ich konnt dir ein bisschen helfen
     
    #3
    User 70315, 7 August 2008
  4. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    So..
    Tut mir Leid das ich mich jetzt erst wieder melde so spät nach meinem Eintrag.
    Das lag daran das ich mir eure beiden Antworten sehr zu Herzen genommen habe und sehr viel darüber nachgedacht habe.

    Ich brauchte einfach mal ganz viel Zeit für mich und auch sonst läuft gerade einies schief was mich in Anspruch genommen hat.Leider.

    Nun was rausgekommen ist bei meinen Überlegungen:

    Nun, ich bin verwirrt.

    Ich fang mal mit Franziska, meiner Freundin, an.

    Wir kamen zusammen weil ich die Initiative ergriff.Und auch wenn was zwischen uns was läuft kommt es meist von mir.Nicht das sie keine Lust hätte, aber sie ist schüchtern.
    Nun das Problem ist, ich will eigentlich gar nicht.
    Ich rufe sie an, weil ich denke ich müsste das.Ich treffe mich oft nur mit ihr weil ich denke ich müsste das.Und ich habe Sex mit ihr weil ich denke ich müsste das.

    Damals bei meinem ersten Mädchen, meiner besten Freundin, war das alles völlig anders.Da wollte ich das alles wirklich.Denn hier ist der Knackpunkt.

    Ich sehe in Franziska irgendwie nur eine gute Freundin, ABER manchmal zB denk ich auch da ist mehr.Vielleicht auch weil ich es mir wünsche.
    Ich will sie nicht verletzen weil ich weiß wie hart das ist.Und ich will nicht allein sein.Ich brauch sie zur Zeit wirklich weil ich sonst niemanden mehr wirklich habe
    (gerade ABS gehabt kennt man ja die meisten Freundschaften gehen auseinander,zu den beiden Mädels komm ich gleich noch, von meiner Mutter droht der Rauswurf und in der neuen Klasse noch keine Freunde)

    Ich weiß das ist ziemlich egoistisch von mir und ich tu ihr damit noch mehr weh.Aber Schluss machen würde ich nicht übers Herz bringen dazu hab ich sie zu gern.
    Vielleicht wäre es aber doch die richtige Entscheidung?
    Ich meine ohne richtige Gefühle,sexuelle Anziehung und Attraktivität`?


    Gut die zweite Sache.DAS Mädchen.Ich hab sie immer noch sehr gern.Wenn ich sie sehe dann hab ich Herzklopfen.Schmetterlinge im Bauch.Stotter ein bisschen.Das volle Programm.

    Ich vermiss sie sehr sehe sie nur noch selten.Sie geht sehr auf Abstand.Ich hab sie schon öfter darauf angesprochen aber sie antwortet ausweichend.Ich kann nichts mehr tun denke ich und muss sie einfach lassen auch wenns weh tut...
    Ich würde sofort mit Franziska für SIE Schluss machen.

    Mit Franziskas Anwesenheit und ständig unterwegs sein lenke ich mich dann ab.
    Auch nicht in Ordnung ich weiß.


    Und nun die dritte Sache.
    Meine beste Freundin.Ich dachte ich hätte mit ihr abgeschlossen.Nun eröffnete sie mir, dass sie in 8 Monaten wegzieht.Um eine Ausbildung 300 km weit weg zu machen.Wir hatten Zukunftspläne.Wollten nächstes Jahr zusammen ziehen da weder die Situation mit meinen noch mit ihren Eltern es zulässt länger als möglich zu Hause zu wohnen.

    Ihr Freund ist überhaupt nicht gut für sie.
    (Nimmt Drogen,Penner,OFW;säuft den ganzen Tag, 12 Jahre älter....usw.)
    Sie ist total abgerutscht und mit dem will sie nun wegziehen.
    Und wie ich sie nun so zusammen sehe...
    Ich bin eifersüchtig.Sie versetzt mich nur noch und lügt mich an.Mir tut das unendlich weh.
    Und dann kam letzte Nacht:
    Sie und ich hatten einen riesen Streit.Sie sagte mir wie gern sie mich hat das ich ihre beste Freundin sei sie mich nicht verlieren will.Sie heulte obwohl sie das nie tut.

    Gut, ich sie dann bei mir schlafen lassen,Ihren Freund auch.Sie küssten sich.In meinem Bett.Dem Bett in dem sie und ich 2 Jahre jeden Tag gelegen hatten.Ich hab die ganze Nacht geheult.Heut morgen ist sie weg mit ihm.Hat mich gerade wieder versetzt.

    Ich glaube die Gefühle sind wieder hochgekommen...Das dürfen sie nicht.Ich hab 3 Jahre gelitten, ich schaff das nicht noch einmal.Ausserdem ist es aussichtslos.
    Auch wenn sie und Ihr Freund gefragt haben ob ich mitziehen möchte.Könnte ich theoretisch weil ich dann mit Schule fertig wäre und wo ich ne Ausbildung mach ist ja egal.

    Trotzdem.Was wäre das für eine 3Ecksbeziehung?

    Aber ich glaube alle Gefühle sind wieder da....
    Aber wenn ich dann SIE sehe.Dann nehm ich um mich herum nichts anderes mehr wahr.Das verwirrt mich.


    Und jetzt das letzte...
    Manchmal.In einsamen Momenten.Da denk ich wieder ich hätte gern nen Freund.Und dann bin ich mir wieder total unsicher.Ich kann mir einfach nciht vorstellen eine richtige Beziehung mit einem Mädchen zu führen, dass ist nicht das richtige für mich.


    Ich verstehe mich selbst nicht mehr....:geknickt:
     
    #4
    User 70345, 17 August 2008
  5. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Oh Mann, so viel Chaos in dir...

    Ich antworte dir jetzt einfach mal, auch wenn ich selber ziemlich eindeutig heterosexuell bin.

    Ich schreibe einfach mal was zu den Punkten, die mir so aufgefallen sind, und du kannst davon nehmen, was dir nützt, um deine Gedanken stärker zu ordnen.

    Das mit dem Coming-Out kenne ich auch ein bisschen, wenn auch anders: Ich bin BDSM-veranlagt. Für mich war das schwierigste, das innere Coming-Out hinzukriegen, vor mir selbst einzugestehen, dass ich vielleicht tatsächlich so gestrickt bin. Es gibt immer noch Phasen, in denen ich selbst massiv anfange, Panik zu schieben. Ich bin nicht so! - will ich mir am liebsten immer einreden - und ich bin ja tatsächlich auch nicht immer und überall so. Möglicherweise sind deine Gedanken über eine liebevolle Beziehung zu einem Mann ähnlich einzuordnen? Solche Phasen können mehrere Monate dauern. Und wenn du dich jetzt zu etwas gedrängt fühlst, von Franziska, selbst wenn Franziska dich gar nicht drängelst und diese ganzen Vorgänge nur in deinem inneren stattfinden, dann kann das ganze dadurch noch verstärkt werden.

    Ich hatte Glück, ich hatte einen sehr lieben Menschen, meinen besten Freund, mit dem wir voreinander so unser inneres Coming-Out erleben konnten. Mit dem wir es an Orten, an dem uns niemand kannte, tatsächlich auch mal öffentlicher machen konnten - wenn ich z.B. mit Halsband hinter ihm herging und er mich öffentlich daran festhalten und zu meinem Sitzplatz im MacDonalds begleitet hat, mich hingesetzt hat oder so... Oder wo wir Rollen getauscht haben und er im Schwimmbad mit einem halb zerkratzten Rücken hinter mir herging und all meine Sachen für mich trug und meinen Ruheplatz meinen Anweisungen entsprechend vorbereitete...

    Aber ich verstehe sehr gut, was du meinst, dass es dir mit deiner "Freundin" von früher, in die du so verliebt warst, leichter fallen würde, dieses halbe Coming-Out. Es muss jemand sein, den man wirklich irgendwie liebt.

    Sex mit Franziska geht von dir aus. Du meldest dich bei ihr. Aber du tust es, weil du glaubst, es tun zu müssen. Völlig unabhängig von der Coming-Out-Problematik nehme ich hier mal einiges an Erfahrung aus meinem heterosexuellen Liebesleben und behaupte einfach mal: Entweder du liebst sie nicht - oder du blockierst aus irgendwelchen Gründen die Beziehung, die du hast, die glücklich werden könnte, wenn du dich nur wirklich darauf einlassen könntest.

    Die einfachste Erklärung wäre tatsächlich, dass du sie einfach nicht liebst, obwohl du sie magst, und dich deshalb zu all diesen Dingen zwingen musst. Manchmal ist eine Erklärung, die so einfach ist, von außen deutlich sichtbarer als von innen.

    Aber irgendwie misstraue ich in deinem Fall dieser einfachen Erklärung. Ich biete dir eine Alternativerklärung an, etwas, was meinem Gefühl nach vorliegen könnte. Vielleicht irre ich mich komplett. Aber es ist ja auch nur eine Hypothese, und wenn sie falsch ist, wirst du sie ja widerlegen können.

    All das Chaos in dir bringt dich furchtbar durcheinander. Du hast große Angst vor deinem öffentlichen Coming-Out, bist sogar immer noch dabei, dein inneres Coming-Out durchzuziehen. Quälst dich damit, wer du bist, wie du bist, was du willst, was du früher wolltest, dass deine frühere Liebe zurückgewiesen wurde...

    All das Chaos in dir ist berechtigt. Du machst im Moment eine ganz wichtige Phase deiner Entwicklung durch, und es ist noch gar nicht absehbar, wo sie dich hinführen wird. Vielleicht am Ende doch wieder zu einem Mann, vielleicht zu einer anderen Frau, vielleicht auch zu Franziska. Man weiß es einfach jetzt noch nicht, man kann es noch gar nicht wissen. Komplexe Persönlichkeitsveränderungen brauchen Zeit, es gibt Rückschläge. Es gibt Tage, an denen das, was man irgendwann werden kann, schon zum Greifen nahe scheint, und dann wieder bricht so viel verworrenes Zeug aus der Vergangenheit und der Gegenwart auf einen ein... Unterschiedlichste Ansprüche, die von außen kommen, aber auch von innen.

    Kein Wunder, dass du dich Franziska gegenüber unwohl fühlst. Sie ist sehr eng mit all diesen Veränderungen verbunden. Sie bietet dir die Chance auf ein Coming-Out - aber du bist noch nicht mal sicher, ob du die vorhergehende unglückliche Liebesgeschichte wirklich überwunden hast.

    Das ist viel zu viel! Wie soll sie, die ja schon geoutet ist und das deinem eigenen Empfinden nach viel schmerzfreier hinbekommen hat, all das Chaos in dir verstehen? Das setzt dich unter Druck. Im Gegensatz zu deiner "besten Freundin" kennst du sie auch noch nicht so lange. Manchmal verliebt man sich zwar in jemanden, aber kennt ihn trotzdem lange nicht tief genug, um sich ihm/ihr mit all den verworrenen Gefühlen zu öffnen, die in einem sein können. Ein solches Vertrauen wächst nur mit sehr viel Zeit.

    Indem du dich jetzt immer mit Franziska triffst, sie anrufst und verführst, bevor du eigentlich das Bedürfnis danach hast, indem du ihr all das Chaos in dir verschweigst und ihr immer schon nahekommst, obwohl du innerlich noch zweifelst, distanzierst du dich gleichzeitig von ihr. Hältst inneren Abstand. Vielleicht, weil du Angst hast, sie würde dich nicht mehr mögen, wenn sie wüsste, wie du wirklich denkst?
     
    #5
    Shiny Flame, 17 August 2008
  6. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    @ Flame

    Wow, was du geschrieben hast, hat es glaub ich ziemlich gut getroffen.Ich mein dieses riesen chaos herrscht erst seit gestern.

    Und vor gestern war ich zwar am Zweifeln, aber bei weitem nicht so.Ich hatte sogar so starke Gefühle in mir das ich mich geoutet hätte nur um sie nicht zu verlieren.

    Aber seit gestern ist da eben wieder alles hochgekommen.Ich habe eh keine Chance bei meiner besten Freundin.Die ist bald weg und die liebt ihren Freund.

    Auch wenn sie gestern Dinge gesagt hat die mich zweifeln lassen.Und man hat nun auch nicht unbedingt 2 Jahre etwas mit einem Mädchen und sagt dann man ist hetero...

    @ all

    Was kann ich nun tun?
    Mich von allen distanzieren um zu merken/fühlen wen ich wirklich will?
    Schluss machen mit Franziska oder ehrlich mit ihr reden?
    Obwohl sie sicherlich Schluss machen würde wenn sie von dem erfahren würde was in meinem Kopf vorgeht.


    Dieses ganze Chaos nimmt mich so sehr ein, dass ich mich nicht einmal auf die Schule konzentrieren kann.Das hat mich letztes Jahr schon so sehr eingenommen das ich mein Abi nun nen Jahr später mache, sprich freiwillig wiederhole.
    Das darf mir dieses Jahr nicht wieder passieren.Ich muss meinen Kopf frei kriegen.
    Und weil meine beste Freundin und die anderen auf der selben Schule waren, erinnert mich da so vieles an sie...

    Das muss alles weg.Aber wie? :geknickt:
     
    #6
    User 70345, 17 August 2008
  7. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Nee, das muss nicht alles weg. Das ist halt einfach ein Teil von dir. Ich fürchte, das einzige, was du machen kannst, ist es zu akzeptieren. Manche Mädchen sind halt Töchter des Chaos auf ihrem Weg zur Selbstfindung - aber was für Frauen werden sie erst sein, wenn sie sich selbst gefunden haben!

    Ich mach dir einen Vorschlag: Rede mit Franziska über einen Teil deiner Probleme. Erzähl ihr, dass du dir Sorgen wegen deiner früheren großen Liebe machst, weil sie abrutscht und jetzt wegziehst. Erzähle ihr, dass du dir Sorgen machst, weil bei dir in der Schule Erinnerungen an das frühere Chaos hochkommen. Das beides reicht ehrlich gesagt schon, um sich sehr, sehr stark nach Stabilität zu sehnen - und eine Beziehung mit einem Mann wäre stabiler, weil dann nicht der Druck mit dem Coming-Out dazu kommen würde.

    Hallo? Deine Zukunft ist gefährdet, wenn du deinen Schulabschluss nicht schaffst - deine letzte große Liebe, für die du immer noch irgendwelche Gefühle hast, leidet und zieht bald weg - und du machst dir Sorgen wegen Coming-Out?

    Du hast jedes Recht, dich in diesem Chaos sehr unwohl zu fühlen. Aber du hast die Pflicht, für dich selbst zu sorgen und die Schule hinzubekommen.

    Wenn du Franziska einen Teil deiner Sorgen erzählst, den, der nicht mit deinen Zweifeln an ihr zu tun hat, dann wird es sicher nicht die Lösung für all deine Probleme sein. Aber eigentlihc sollte es so sein, dass man in einer Beziehung Halt für seine Probleme findet, egal ob sie homo oder hetero sind. Und deine Sorgen, dass das frühere Chaos wieder hochkocht und deine Schulleistungen darunter leidet - ganz ehrlich, alleine das würde mir reichen, um mal ganz sicher eine starke Schulter und ganz viel Liebe zu brauchen. Gar nicht mal unbedingt Sex.

    Probiere aus, was passiert, wenn du Franziska davon erzählst. Und noch was:

    Verführe sie nicht mehr, wenn dir nicht danach ist. Bei so viel Stress wäre mir ehrlich gesagt auch nicht nach Sex.

    Und dass du dich nicht von dir aus bei ihr melden magst, wenn du so viel Stress hast und das Gefühl hast, ihr nichts davon erzählen zu können, ist irgendwie auch nachvollziehbar...
     
    #7
    Shiny Flame, 17 August 2008
  8. Arashi
    Arashi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    345
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde dir auch raten, mit ihr über die Probleme, die sie selbst nicht angreifen, zu reden. So könnt ihr Vertrauen aufbauen und merken, ob ihr auf dem gleichen Level seid, was ihr euch von einer Beziehung wünscht und ob ihr euch einander so tief kennenlernen wollt.

    Vielleicht kann sie dir ja doch die starke Schulter sein, die du dir wünschst. auch was dein (inneres) coming-out betrifft. Selbst wenn sie es nicht mehr durchleben muss, so wird sie es sicherlich erlebt haben. sie kann dir durch ihre Erfahrungen zur Seite stehen. Und wenn es auch für sie schwer war, wird sie dich verstehen können. Du solltest dich da nicht unter Druck setzten lassen. sie wird es verstehen.

    Aber das schwerste ist sicherlich, deine Gefühle zu ordnen, welches Mädel du nun wirklich liebst. Hierzu fällt mir persönlich ein, dass immer etwas zurückbleibt, wenn man einen Menschen geliebt hat und man nicht komplett über ihn hinweg muss, um jemanden anderen auch zu lieben. In der anfangsphase ist vielleicht der neue Partner der falsche Ansprechspartner. aber vielleicht ist sie ja verständnisvoll und du merkst mit der Zeit , dass du auch über so etwas mit ihr reden kannst (zugegeben ist das für viele unvorstellbar - meine auffassung diesbezgl ist wahrscheinlich eher ungewöhnlich)
     
    #8
    Arashi, 17 August 2008
  9. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    Ich hab mit meiner Freundin nun gesprochen.Über die DInge die sie eben nicht betreffen.
    Gleich ahnte sie das da noch Gefühle für meine beste Freundin im Spiel sind.
    Ich konnte sie beruhigen.
    Wie mies von mir.Da spukt mir die beste Freundin im Kopf rum.Jede Nacht wein ich mich in den Schlaf weil ich nicht weiß wo sie ist, ob es ihr gut geht usw.
    Ich vermisse sie wahnsinnig und würde alles tun damit sie wieder vernünftig wird und mit ihr alles so wie früher wird.
    Wenn meine Gedanken dann nicht bei ihr sind, dann sind sie bei der anderen.Bei der ich Herzklopfen habe wenn ich sie sehe.
    Wegen der ich auch ziemlich schlecht drauf bin, weil ich sie so schrecklich vermisse.Weil wir gar nichts mehr zusammen unternehmen.Leider.Ich vermisse das so.Ich vermisse diese Zeit so.

    Und dann bleibt da ja noch meine Freundin.Ja es ist schön wenn sie sich meldet.Es ist mal schön wenn man gemocht wird.Wenn man gut behandelt wird.
    Aber da sind absolut keine Gefühle.
    Trotzdem mag ich nicht Schluss machen weil ich weiß das ihr das komplett den Boden unter den Füßen wegreißt.

    Irgendwas muss da aber sein was mich bei ihr hält denn sonst war ich beim Schluss machen nie so rücksichtsvoll.


    Hat irgendwer eine Idee was ich tun kann um Ordnug in dieses Chaos zu bringen ?:kopfschue
     
    #9
    User 70345, 22 August 2008
  10. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    schlussmachen würde meiner meinung nach eine gewisse ordnung in dieses chaos bringen. ich kenne deine situation. aber ich glaube, es gibt keinen ausweg. bei manch einem wird zwar die liebe mit der zeit stärker, aber wo die liebe absolut nicht auftritt, kann m.E. auch keine entstehen.

    die sätze mögen hart klingen, aber letztlich behindert dich deine beziehung bei deinen gedanken oder?
    du machst dir ja noch sorgen, wie das nun weitergeht, wie du nur mehr für deine freundin empfinden kannst, weil sie doch so gut für dich ist.
    leider ist liebe nicht so einfach. ich hätte mir damals, in einer ähnlichen situation, auch gewünscht ich würde die frau lieben, die mir so gut tut. dann wäre ja alles in butter.
    in wahrheit hab ich mich aber gequält, eben auch weil cih noch gedanken an ganz andere mädchen hatte.

    lange rede kurzer sinn: beende es, denn danach wirst du dich freier fühlen.
    schlussmachen tut immer weh, besonders natürlich auch für sie. da gibt es nix zu beschönigen.
    vermutlich wird sie nicht mal fragen warum, denn du hast ja bereits mit ihr geredet.
    sei ehrlich zu ihr. sag, dass es einfach nicht mehr für eine beziehung reicht.
    vielleicht versteht sie es.


    solltest du den, von mir angeratenen schritt, wirklcih machen, dann kannst du dich danach häppchenweise auf den rest konzentrieren, der deinen kopf beansprucht.
    aber ich an deiner stelle würde daran noch nicht denken. denke lieber immer bis zum nächsten schritt.

    lg
     
    #10
    User 70315, 23 August 2008
  11. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    Soo es gibt neues ...

    Nachdem ich versuchte Schluss zu machen was ich nicht übers Herz brachte folgten 2 riesen Knaller.

    Am Wochenende war ich mit ihr und meiner besten Freundin (keine gute Kombi ich weiß) auf einem Konzert.
    Meine beste Freundin und ich verstanden uns perfekt.Blödelten rum.Alberten rum.Flirteten.Mir ging es so wahnsinnig gut.
    SIE war auch da.Wir redeten kurz.Sie war abweisend und kühl.Total distanziert.

    Meine Freundin hatte ich links liegen gelassen nicht sehr toll ich weiß.

    Und gestern sprach sie mich dann drauf an.
    Ich würde für meine beste Freundin doch noch etwas empfinden das würde man merken.Dieses geflirte und diese tiefe Vertrautheit.

    Sie fragte mich auch ob ich zu ihr zurück gehen würde wenn sie Gefühle für mich hätte.

    Natürlich verneinte ich aber innerlich schrie es natürlich nur JA JA JA JA !

    Ihr ging es total schlecht und sie weinte auch.Da merkte ich wie viel sie mir bedeutet.Es tat mir wirklich weh sie so zu sehen.

    Ich bin in einer totalen Zwickmühle.Ich weiß ich sollte den Rat annehmen und Schluss machen.Ordnung in das Chaos bringen.

    Aber ich schaff das zur Zeit nicht.
    Ich habe riesen Streit mit meiner Mutter,sie möchte das ich ausziehe.Und in der Schule ist viel schiefgegangen.Und die Sache mit dem Coming Out.

    Das alles macht mich so fertig, dass ich lieber die anderen entscheiden lassen möchte.
    Das heißt für mich:
    Ich starte bei IHR einen letzten Versuch habe mir schon was nettes überlegt.
    Ich starte bei meiner besten Freundin den Versuch alles wieder gerade zu biegen.
    Und ich versuche mehr Gefühle für meine Freundin aufzubauen.

    Ich weiß so wie ich das vorhabe ist das nicht der beste Weg.Wahrscheinlich sogar ein sehr schlechter.
    Eben wegen meiner Freundin.

    Aber, auch sie hat mich schon sehr verletzt.Keine Entschuldigung ich weiß aber ich weiß mir im Moment nicht anders zu helfen denn ohne sie schaff ich den Rest nicht...
     
    #11
    User 70345, 26 August 2008
  12. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    Viel Zeit ist vergangen und ich dachte ich bringe euch mal auf den aktuellen Stand.

    Mit meiner Freundin ist Schluss.
    Das kam so:
    1.Ging es einfach nicht mehr und zweitens ist ist was mega tolles passiert:
    Auf dem Geburtstg meiner besten Freundin lernte ich ein Mädel kennen.Gar nicht mein Typ.Dachte auch sie wäre hetero.Wir verstanden uns aber gut.Sie meldete sich dann öfter bei mir.Wir begannen viel miteinander zu unternehmen.Nach 2 Wochen merkte ich das ich auf dem besten Weg war mich zu verlieben.Mit meiner Freundin machte ich Schluss.

    Ich wollte mich nciht verlieben weil sie hetero war erzählte sie meiner Ex.Naja was soll ich sagen.Wir sind seit 1,5 Monaten zusammen.Diesmal bin ich sicher das ich verliebt bin.Richtig heftig.Ich bin überglücklich
    :herz:
    Meine beste Freundin ist auch nur wirklich nur noch das, und naja SIE...Es tut immer noch weh.Wirklich weh.Weil sie mich so verarscht hat.Aber wir haben kaum noch Kontakt kam aber von ihrer Seite aus.Ist auch besser so für meine Beziehung.
    Mein persönliches Happy End.:herz:
     
    #12
    User 70345, 17 November 2008
  13. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Ich finde es natürlich schade für Franziska, dass es so gelaufen ist.

    Allerdings freue ich mich, dass du nun scheinbar auf dem richtigen Weg bist und auch mal richtig glücklich bist.

    Ich wünsche euch beiden alles Gute.
     
    #13
    User 48753, 18 November 2008
  14. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Also es fällt schon schwer, bei den Freundinnen, den guten Freundinnen und den besten Freundinnen den Überblick zu behalten. Zumal die Bezeichnung sich wohl häufiger für ein und dieselbe Person ändert.
     
    #14
    Dandy77, 18 November 2008
  15. flubbi
    flubbi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    219
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    also, ich habs verstanden :cool1: mag aber auch daran liegen, dass frauen immer so denken :zwinker:


    @ schlaflos: ich freu mich für dich! wie schön, dass du dir jetzt so sicher bist. alles alles gute :glueckli_alt:
     
    #15
    flubbi, 18 November 2008
  16. User 70345
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    605
    103
    12
    in einer Beziehung
    Danke :smile: :herz:
     
    #16
    User 70345, 18 November 2008
  17. sylow
    sylow (37)
    Benutzer gesperrt
    155
    0
    0
    nicht angegeben
    Werde Dir im klaren darüber was Du willst. Denk erst mal nicht so sehr daran ob Du jemand anderen verletzen könntest. Das ehrt Dich - aber Du wirst es schon richtig machen wenn Du deinem Gefühl vertraust. Sei ehrlich zu Deinen Parnerinnen und lasse sie fühlen wie Du im Momment zu ihnen stehst. Wenn Deine Gefühle sich ändern kann Dir niemand was vorwerfen - schlimmer ist aber, gleich von vorn herein es nicht zu versuchen...
     
    #17
    sylow, 18 November 2008
  18. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Lesen bildet. :kopfschue Es ist nun wirklich nicht viel und dann wüsstest du, dass das Problem schon längst geklärt ist und sie in einer neuen, glücklichen Beziehung steckt.
     
    #18
    Guzi, 18 November 2008
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Manchmal ist es besser, nicht nur den Startbeitrag zu lesen - und auf das Datum des ersten Beitrags zu achten. ;-)

    Ich setze den Thread mal auf erledigt.
     
    #19
    User 20976, 18 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gleichgeschlechtliche Beziehung
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 November 2015
18 Antworten
November
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2011
18 Antworten