Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

1 Mann ist nicht genug ?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von orbitohnezucker, 25 August 2004.

  1. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich bin mit meinem Freund jetzt 10 Monate zusammen, die Beziehung läuft nicht schlecht - phasenweise gibts zwar sehr viel Streit, aber dann ist es eben auch wieder schön.
    Es ist nur so, dass ich die Nähe zu anderen Männern doch irgendwie suche. Ich würde mich gerne mit einigen meiner alten Bekannten wieder treffen (also, solche Affairen-Bekanntschaften), sicherlich nicht um mit ihnen Sex zu haben, sondern einfach nur um einen netten Abend mal mit jemand anderem zu verbringen, sich gut zu unterhalten und wegzugehen. Das ist aber nicht möglich ist (mein Freund ist ziemlich eifersüchtig..).

    Irgendwie engt mich das auch einfach ein, aber wenn ich das anspreche, dann sagt er , dass er die Leute, mit denen ich mich treffe eben nicht kennt und ihnen nicht vertraut. Sie könnten ja "mehr" von mir wollen etc. Und wenn ich ihm erzähle, woher ich die kenne und was mit denen schon gelaufen ist, dann ist das Thema für ihn sowieso gegessen und er vertraut mir nicht mehr.

    Ich bin einfach ein Mensch, der gerne auch mal was allein/mit anderen Leuten macht, aber in dieser Beziehung ist das einfach nicht möglich, ohne dass ich mich dauernd rechtfertigen muss bzw. Streit mit ihm habe.

    Wie ist das bei euch so ? Ratschläge, Tipps, Erfahrungen erwünscht. Und, wie gesagt, ich hab versucht das zu bereden, aber er bleibt bei seinem Standpunkt.
     
    #1
    orbitohnezucker, 25 August 2004
  2. Janina6
    Gast
    0
    also es ist sehr wichtig auch mal etwas ohne den Partner zu machen ohne sich darüf gleich rechtfertigen zu müssen !
    Ich hatte mal einen Partner der auch ständig so eifersüchtig war und ich mußte ihm immer Rechenschaft ablegen. Ne zeitlang ging das gut aber dann wurde es recht nervig und ich habe mich eigentlich nur aus dem Grund von ihm getrennt.
    Seine Eifersucht wurde immer extremer und irgendwann bin ich dann ausgerastet und habe ihm die Freundschaft gekündigt. Danach kam noch ein wenig Terror aber irgendwann war die Sache dann erledigt und ich hab es bis heute nicht bereut. Laß es erst gar nicht so weit kommen und zeige ihm wo die Grenzen sind. Entweder er versteht es oder nicht.

    Hoffe ich konnte Dir helfen.

    Gruß Janina6
     
    #2
    Janina6, 25 August 2004
  3. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Danke für die Antwort. Ich weiß, dass ich Grenzen ziehen sollte. Einerseits will ich das natürlich, aber andererseits hab ich auch keine Lust auf dauernden Streit. Es ist echt schwierig. Ich denke mir dann eben meistens, dass mir die Beziehung eben wichtiger ist, als dass ich mit anderen was unternehme. Aber auf Dauer belastet mich das doch irgendwie.

    Vor allem auch, weil ich mich dabei erwische, dass ich manchmal schon zu "Notlügen" greife und sage, dass ich eine Freundin treffe, obwohls eben ein männlicher Bekannter ist. Ich möchte nicht unehrlich sein, aber ich hab auch keine Lust auf Stress und große Erklärungen. Ich steh einfach in einem Zwiespalt und hab dann auch wieder ein schlechtes Gewissen wenn ich nicht ganz die Wahrheit gesagt hab.
     
    #3
    orbitohnezucker, 25 August 2004
  4. sunny-taeter
    0
    Also vorneweg: Auf die Idee, heimlich wegzugehen solltest du verzichten (wenn du sie irgendwann mal bekommen solltest) denn wenn er das rausbekommt dann vertraut er dir überhaupt nicht mehr.

    Aber so wie das gerade aussieht hat er wohl nicht gerade viel Vertrauen in dich, wenn er dir nichtmal erlaubt mit anderen was zu unternehmen.

    Ich denke du solltest ihm klarmachen dass du auch seblst mal was unternehmen willst und er dir das nicht verbieten darf.

    Wenn er sich weigert musst du dich entscheiden, ob er das wirklich wert ist!

    *EDIT* hab den Beitrag vor meinem nicht gelesen, sorry
    Zum heimlich weggehen: Wie schon gesagt, ich weiß nicht ob das sone gute Idee ist, denn wenn er das rausbekommt dann wird er die Beziehung wahrscheinlich beenden.
     
    #4
    sunny-taeter, 25 August 2004
  5. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    ja, das ist eben das Problem. Wenn ich was ohne sein Wissen unternehme, und er kriegt das irgendwann raus dann schaut die Beziehung nicht mehr besonders gut ist. Darum überlege ich mir das eben gut, weil ich denke, das ist es dann doch nicht wert.

    Es ist ja nicht so, dass er mir "verbietet" was zu unternehmen. Er fragt mich dann eben dauernd nur über die Leute , mit denen ich weg bin aus und regt sich auf, wenn ich länger weggehe. Er meint das wäre nur so, weil er die eben nicht kennt.
    Aber ich finds einfach unpassend, mit meinem Freund und "alten Bekannten" gemeinsam wegzugehen. Wenn ich die alle paar Monate mal sehe will ich mich dann auch "in Ruhe" unterhalten und da muss mein Freund nicht unbedingt dabei sein. Aber das passt ihm eben nicht.
     
    #5
    orbitohnezucker, 25 August 2004
  6. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Es ist völlig Ok auch mit anderen Leuten wegzugehen. Ob männlich oder weiblich ist egal. Ich bin wie die anderen hier auch der Meinung, dass er dir dies nicht verbieten darf!

    Allerdings kann ich seine Eifersucht ein wenig verstehen. Du schreibst, die Männer mit denen du dich triffst sind ehemalige Bettgeschichten ... Da würde ich als Freundin auch einfersüchtig werden. Vor allem wenn ich die Frauen nicht kennen würde.

    Vorschlag: Stelle die Männer deinem Freund vor, lass sie sich unterhalten und dann kann er sich ja selbe eine Meinug über deine Bekannten machen.

    Zum Thema heimlich weggehen: Mach es nicht, habe ich auch schon gemacht, hat nur ärger gebracht. Wie soll man auch glauben es sei nichts dabei gewesen wenn man es heimlich gemacht hat. "Wenn nichts war, warum hast du mir nicht gleich die Wahrheit gesagt?!"

    Ich denke man MUSS sogar ohne seinen Partner weggehen. Sonst hat man sich gar nichts mehr zu erzählen und auch ein wenig eifersucht beschwingt die Beziehung. Das schönste daran ist aber, wenn man wieder nach Hause kommt seinen Partner wieder zu sehen ...
     
    #6
    die_venus, 25 August 2004
  7. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    @ venus

    Ich finde, das mit ehemaligen Bettgeschichten hat ja nichts zu bedeuten. Vor allem weil ICH nichts dagegen sage, wenn er sich mit Frauen trifft, die ich auch nicht kenne und in die er schon verliebt war. Er hat auch mal bei einer übernachtet die ich nicht kannte und ich habs erst im Nachhinein erfahren. Aber ich bin eben der Meinung, dass man den anderen machen lassen soll , was er möchte (was Treffen mit anderen betrifft). Mit Eifersucht kommt man doch nur zum Gegenteil.


    Ja ich weiß, ich könnte ihn einfach mal mitnehmen, aber ich glaub nicht dass meine Bekannten da soviel Interesse dran haben. Ich meine, wenn man sich alle heiligen Zeiten mal trifft, dann wollen die ja mich treffen und nicht meinen Freund. Aber vielleicht denke ich da einfach auch zu kompliziert...

    Danke, das sehe ich genauso.
     
    #7
    orbitohnezucker, 25 August 2004
  8. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Das ist ja auch schön und gut... aber müssen es gleich die Ex-Bettgeschichten sein?
    Davon wäre ich an seiner Stelle auch nicht grad begeistert. Und dass er dich über die Leute ausfragt finde ich auch sehr verständlich.

    Außerdem verstehe ich nicht, warum du gerade die Nähe zu Männern suchst. Imponiert es dir vielleicht, dass du mit diesen Möännern noch was haben könntest, wenn du wolltest? Anders kann ich es mir nicht erklären.
     
    #8
    User 7157, 25 August 2004
  9. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe mich eben gut mit ihnen . Das war während den Affairen so, und ist eben danach genauso. Ich finde da nichts Schlimmes dabei. Und es hat auch nichts mit Imponieren oder Sonstigem zu tun. Ich finde einfach, dass es etwas anderes ist, sich mit Freundinnen auszutauschen, als mit männlichen Bekannten . Und ich schätze eben beides sehr.
     
    #9
    orbitohnezucker, 25 August 2004
  10. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    hmm also ich habs bei meiner ex auch nicht sehr geschätzt wenn sie mit mir unbekannten augegangen ist (nun gut sie hats ja auch immer dann getan wenn wir schon was ausgemacht hatten für den tag oder eben sachen unternommen die wir machen wollten).
    Schluss war dann schlussendlich auch wegen so ner geschichte (sie wollte nen chat bekannten treffen, den sie einmal kurz gesehen hat, von dem sie wusste das er schwerer alkoholiker war, und dsa er sich in sie verliebt hatte (mein problem war der alkoholiker, ich vertrau menschen nicht die enthemmende drogen nehmen)

    Nunja, sie hat deswegen schluss gemacht, und ich kann nur sagen, das es das beste wahr, was mir geschehen konnte ;-) egal

    Zu dir.
    wieso lässt du nicht deine alten bekannten dich bei euch abholen (also vor deinem freund) das sie noch ein zwei worte wechseln können, es fällt immer leichter jemanden zu vertrauen den man gesehen hat, alleine schon weil man sich gedanken macht wo man selbst besser abschneidet ;-) und ausserdem weiß man dann wen man umbringen kann wenn was passiert :link:

    Das du deinen eigenen freundeskreis haben sollst ist ok, und da sollte dein freund nix dagegen haben, aber männer sind nun mal jäger/beschützer und man kann Wild (dich) nicht beschützen wenn man den jäger nicht kennt.

    ne blöder satz ich weiß, war ein versuch witzig zu sein, und das klappt bei mir ohne sarkassmus und ironie nie.
     
    #10
    Reliant, 25 August 2004
  11. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    @ reliant


    Ich meine, wenn das so Sachen sind wie Chatbekannte treffen, die Alkoholiker sind oder so dann versteh ich das. Ich will ja niemanden treffen, den ich im RL noch nicht kenne.

    Und das mit dem Abholen. Natürlich ist das denkbar, aber ich denk mir dann immer, dass ich erwachsen und volljährig bin und dann soll ich mich abholen und den Bekannten begutachten lassen - das ist ja ärger als in Teenager Zeiten. Mir gehts irgendwie einfach ums Prinzip.

    Er kann sich treffen mit wem er will, ob ich den/die jetzt kenne oder nicht, ich hab damit kein Problem und das hätte ich von ihm auch einfach gerne . Nicht mehr und nicht weniger.
     
    #11
    orbitohnezucker, 25 August 2004
  12. klarna
    Gast
    0
    Hi,
    um es auf den Punkt zu bringen : ich fürchte, du musst dich entscheiden, ob du seine Eifersucht akzeptieren kannst oder nicht.
    Lassen wir mal beiseite, dass du dich mit ehemaligen "Beziehungen" trifftst, was wohl niemand so ohne weiteres akzeptieren könnte. Aber ich höre aus deinem Beitrag eigentlich schon heraus, dass ihr verschiedene Ansichten habt, was gegenseitige Freiheiten betrifft und da liegt wohl der Pfeffer begraben. Ist ja wohl klar, dass jeder dem anderen die Freiheiten lassen soll/muss, die er selbst gerne hat oder auch bekommt. Anscheinend lässt du deinem Freund mehr Spielraum, als er dir. Also, in dieser Sache ist ein klärendes Gespräch mit deinem Freund wohl unbedingt erforderlich.
    Was ich nicht verstehe ist, warum du meinst, deinen Freund nicht zu diesen Treffen mitnehmen zu können. Das erste mal wird er vielleicht tatsächlich eher unbeteiligt dabei sitzen, da ihr euch wohl (auch) über alte Zeiten unterhaltet. Aber er wird diese Leute ja dann wohl kennen lernen und gegebenenfalls auch eine Bekannt-/Freundschaft aufbauen können. Wenn deine alten Bekannten sich auch mit DIR treffen wollen, so schließt dies ja nicht aus, das man dabei mal neue Bekanntschaften ( eben deinen Freund )
    machen kann.

    Klarna
     
    #12
    klarna, 25 August 2004
  13. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Wenn zwei verschiedene Ansichten in einer Beziehung aufeinandertreffen, dann muss man auch mal dazu bereit sein Kompromisse einzugehen.
    In deinem Fall wäre das dann deinen Freund mal einfach zu einem Treffen mitzunehmen. Du würdest ihm so wahrscheinlich helfen besser damit klarzukommen, sich weniger Sorgen zu machen, dieser Streitpunkt würde vielleicht vom Tisch fallen... wäre es das nicht wert ein wenig von deinem Prinzipien abzuweichen?
     
    #13
    User 7157, 25 August 2004
  14. bjoern
    bjoern (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.510
    121
    0
    Verheiratet
    Ich finde, dass in Eurer Beziehung einige wichtige Sachen fehlen: Offenheit, Vertrauen, Kompromissbereitschaft und Rücksichtnahme.
    Und das von beiden Seiten.
    Ich könnte mir nicht vorstellen, in einer Beziehung zu leben, in der ich mich durch meinen Partner eingeengt fühle. Ich bin mit einigen Frauen sehr gut befreundet, mein "bester Freund" ist eine Frau, natürlich treffe ich mich auch mit Frauen, ohne dass meine Freundin dabei ist, übernachte auch bei ihnen. Letztes Jahr habe ich auch mit einer Freundin in einem Bett übernachtet.
    Dabei sind die Grenzen aber immer ganz klar und besonders wichtig ist auch, dass meine Freundin IMMER VORHER weiß, wo ich bin und was ich mache.
    Außerdem käme ich auch nie auf die Idee, sie da ausschließen zu wollen. Wenn es passt, ist sie mit dabei, wenn nicht bin ich eben allein unterwegs.
    Meine Freundin ist auch öfters alleine mit Jungen unterwegs, da hab ich genausowenig Probleme mit.

    Bei uns klappt das hervorragend, ich finde da gibt es aber einige ganz wichtige Unterschiede zu Eurer Beziehung:
    Er vertraut Dir nicht und versucht Dich zu überwachen.
    Du fühlst Dich genervt und sperrst ihn bewusst aus einem Teil Deines Lebens aus.
    Bei Euch sind die Freiheiten ungleichmäßig verteilt.

    Ich glaube, dass es bei Euch nichts bringt, an Symptomen rumzudoktern.
    Ihr müsst erstmal Vertrauen zueinander aufbauen, damit Ihr Euch blind auf den anderen verlassen könnt. Erst auf dieser Basis könnt Ihr die konkreten Probleme lösen, was dann aber nicht mehr so schwer sein sollte.
    Wenn Ihr diese Vertrauensbasis nicht bekommt, sehe ich auch bei mehr Kompromissbereitschaft und Rücksichtnahme nicht viel Zukunft für Eure Beziehung.
     
    #14
    bjoern, 25 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mann genug
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Analytiker
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 April 2009
19 Antworten
h2o
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Mai 2007
12 Antworten