Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • paycoman
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Juli 2004
    #1

    1 Paar Fragen zu einer Geschlechtskrankheit

    Hallo

    Ich habe da mal ein paar Fragen .
    Meine Freundin hat Scheidenpilz .

    Ich kann sie fingern ohne Probleme nur ne Frage habe ich .

    Die hat das von ihrem Ex und die sagt dadurch würde sie nicht mehr so richtig zum Orgasmus kommen ? Stimmt das ?


    Kann ich sie lecken ohne das ich mich damit infiziere .

    MFG Pay
     
  • AustrianGirl
    0
    12 Juli 2004
    #2
    boah, geht zum FA, wenn der pilz weg ist, kannst du sie wieder lecken!
    vorher würd ichs nicht tun!

    die frage mit dem orgi kann ich dir net beantworten, aber kann schon sein.
     
  • Yogo Yogo
    Gast
    0
    12 Juli 2004
    #3
    ich würd ja sagen abwarten bis der pilz weg is & erst dann wieder lecken!
     
  • glashaus
    Gast
    0
    12 Juli 2004
    #4
    Ich könnte mir das mit dem nicht-mehr-kommen nur so denken, dass sie durch den Pilz Beschwerden hat wie Brennen, Jucken etc und das dann das große OOOOOO behindert.

    Schlaft ihr miteinander? Wenn ja, dann solltest du dich mitbehandeln lassen!
     
  • paycoman
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    143
    101
    0
    nicht angegeben
    12 Juli 2004
    #5
    re

    nein

    Wenn ich mit der schafe dann ja nur mit Kondome ( wenn ) , weil ich will das ja nicht auch bekommen .
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    12 Juli 2004
    #6
    Sex kann durch einen Vaginalpilz generell unangenehm werden, brennen und so. Sollte das der Fall sein könnte das erklären das es Orgi Probs gibt.
    Lecken würde ich sie an deiner Stelle nicht, und eh du nach dem Fummeln an ihr, bei dir weiter machst, solltest du dir auch die Hände waschen, und Sex nur mit gummie bis es weg ist.
    Versucht es mal mit Teebaumöl das hilft im normalfall eigentlich immer sehr gut bei sowas.

    Kat
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    12 Juli 2004
    #7
    von ihrem ex?
    hat sie mit dem grad nochmal was gehabt?
    sonst müsste sie den pilz ja schon ewig haben *schauder*

    war sie beim arzt?
     
  • Bienchen16
    Gast
    0
    12 Juli 2004
    #8
    teebaumöl????
    wie soll das denn gehen?
     
  • thomas177
    Gast
    0
    12 Juli 2004
    #9
  • danewbie
    Gast
    0
    12 Juli 2004
    #10
    ...und es heilt krebs, aids und mukoviszidose, die osteogenesis imperfecta wird in eine osteogenesis perfecta umgewandelt, krumme penisse werden gerade und brüste erhalten genau die größe und form, die man sich gerade beim einreiben vorstellt.

    also mal ehrlich, leute...in welcher welt lebt ihr eigentlich?

    und wer sich den text aufmerksam unnd kritisch durchgelesen hat, weiß, dass es sicherlich nicht gegen viren und pilze hilft...
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    12 Juli 2004
    #11
    ja, ich würde da auch eher der knoventionellen medizin vertrauen...
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    12 Juli 2004
    #12
    Also wer Teebaumöl im Intimbereich anwendet, muss sich net wundern, wenn er danach erst Recht Probleme hat!
    Mal ehrlich Leute ... ihr könnt doch sowas nicht im empfindlichen Intimbereich anwenden ... was meint ihr, was eure Scheidenflora dazu sagt *kopfschuettel* ...

    Juvia
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    12 Juli 2004
    #13
    Teebaumöl gegen Scheidenpilz??? *schüttel* *entsetztbin* Würd mir im Traum nicht einfallen! Deine Freundin soll zum FA gehen und fertig. Versteh gar nicht, dass alle immer net zum Arzt gehn wollen... *Kopfschüttel*
     
  • JuliaB
    JuliaB (33)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    12 Juli 2004
    #14
    naja, ich kann mir auch schöneres vorstellen, als zum arzt zu gehen, aber wenn ich beschwerden habe geh ich recht schnell hin, einfach um auch schneller linderung zu bekommen und zu erfahren, WAS ich überhaupt habe und was ich dagegen tun kann...

    und vor allem geh ich lieber zum arzt, als mir irgendwas merkwürdiges an intime stellen zu schmieren, wer weiß, was da alles passiert...
     
  • evi
    evi
    Gast
    0
    12 Juli 2004
    #15
    So ganz unsinnig scheint es ja nicht zu sein (obwohl ich das wohl auch nicht machen würde):

    Quelle

    Aber bei paycomans Freundin scheint es sich ja nicht mehr aufs Vorbeugen zu beschränken.

    evi
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    12 Juli 2004
    #16
    Naja, das ist meiner Meinung nach auch noch etwas anderes, als wenn man Teebaumöl PUR benutzt ... denn das ist ja wesentlich "schärfer", als wenn man das mit Olivenöl vermischt.

    Juvia
     
  • danewbie
    Gast
    0
    13 Juli 2004
    #17
    also ich halte eine solche vorgehensweise für höchst bedenklich...die sache mit dem joghurt, den ölen und der knoblauchzehe (?!) sei mal dahingestellt...die vagina "trocken" zu halten ist (vor allem vor dem histologischen hintergrund des vaginalepithels) eigentlich ziemlich schwachsinnig...
    besonderes augenmerk würde ich auf den ersten satz richten: "in manchen fällen...", wenn jemand sowas schreibt, dann kann das doch alles mögliche heißen...der autor hat irgendwann mal irgendeinen patienten gesehen, der nach anwendung dieser ratschläge aus irgendeinem grund wieder gesund wurde...naja, ne. außerdem kann ich evi im letzten satz nur zustimmen: hier geht es ja weder noch um prophylaxe noch darum, eine infektion im keim zu ersticken. deshalb hilft wirklich nur eins: endlich zum arzt gehen und da ein ordentliches antimykotikum bekommen!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste