Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

1 Woche nach Beziehungs-Ende gleich neue Beziehung! Hilfe, ich weiß nicht weiter!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von tux, 24 September 2009.

  1. tux
    tux
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    17
    Es ist kompliziert
    Hey,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht.
    Meine Gefühle fahren zu Zeit Achterbahn und ich bin sehr deprimiert...

    Also was ist passiert:
    Ich war 7 Jahre mit meiner ersten Freundin zusammen.
    vor 3 Jahren hat sie angefangen zu studieren und sich dabei
    sehr negativ verändert. Sie hat sich gehen lassen, wurde dicker (20kg mehr),
    wir hatten ständig streit und sie hat sich angefangen für mich zu schämen
    (letzteres schließe ich darauß, dass sie mich erst dieses Jahr ihren Freundinnen an der
    Uni vorgestellt hat).
    Sie war zwar immer für mich da und ist mir auch nie fremd gegangen aber ich konnte
    ihr nie meine Wünsche offenbaren und musste meine Interessen immer zurücknehmen.
    Wir hatten in den 7 jahren auch vielleicht max 30x Sex.
    Am Schluss hab ich mich sehr unglücklich gefühlt und wollte nur noch von ihr weg.
    Ich war froh wenn ich alleine zu hause war und sie unterwegs.
    Und in diesem Sommer habe ich mich dann endlich getraut schluss zu machen.

    Die erste woche ohne sie war super. Ich war total erleichtert, als ob eine Last
    von mir gefallen wäre.
    Ich hab wieder angefangen zu leben und konnte sein wie ich wollte.
    Und natürlich wollte ich wissen ob ichs mit dem Flirten noch drauf hab nach 7 Ja.hren Beziehnun.
    Ich hab dann auch ein sehr hübsches Mädchen kennen gelernt und mich in sie verliebt.
    Sie ist ganz anders als meine Ex und hat so viel mit mir gemeinsam wie keinen Menschen den
    ich kenne. Alles war so perfekt.
    Wir sind dann zusammen gekommen (sind es immer noch) aber ich konnte meine Ex nicht vergessen.

    Alles was wir hatten was gut war, die Rituale, die Telefonate, die Gespräche, ganz kleine
    Dinge haben mir angefangen zu fehlen. Mein Kosename und sogar wie ich eine SMS unterschreibe.
    ich hatte eine richtige Depriphase und das am Anfang einer neuen Beziehung wo man doch
    eigentlich total verliebt und glücklich sein sollte.
    Meine neue freundin kann mir geben was mir sonst niemand geben kann und trotzdem
    vermisse ich meine ex??? ich versteh das nicht
    Nach 2 wochen war das aber wieder weg... bis gestern
    gestern (nach 1 Monat glück und frieden) kam es wieder... aus heiterem himmel
    zwar ist es diemal schwächer als vor einem Monat aber trotzdem..
    Dazu kommt noch das ich inzwischen irgendwie keine Frau mehr hübsch finde (nicht mal
    irgendwelche Models oder Berühmtheiten die ich sonst immer toll fand)
    Meine neue Freundin finde ich auch irgendwie nicht mehr hübsch... was soll das???
    ich weiß genau, dass ich sich super toll fand als ich sie kennen gelernt hab und jetzt
    auf einmal nicht mehr? Ich weiß natürlich, dass sie auch jetzt noch hübsch ist
    und sie wirklich jeden haben könnte aber dieses "wow"-gefühl ist irgendwie weg.
    Das kenn ich von meiner Ex z.b. gar nicht.. wenn ich mir jetzt alte bilder von ihr anschaue
    finde ich sie immer noch hübsch... was ist bloß los mit mir???
    das ist jetzt erst meine 2. beziehung und ich hab noch nie eine trennung
    durch gemacht. ist das alles normal? Wird das irgendwann wieder besser?
     
    #1
    tux, 24 September 2009
  2. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Es klingt für mich sehr danach, als hättest du die Trennung von deiner Ex-Freundin noch nicht verarbeitet. Nach 7-jähriger Beziehung ist das aber auch nicht so einfach und geht nicht von heute auf morgen. Man hat sich ja doch sehr aneinander gewöhnt, auch wenn der andere einen öfter genervt hat und man sich erst mal auch befreit fühlt.

    Ein ganz kleines bisschen kann ich das auch nachempfinden. Nach meiner letzten Trennung (nach 5-jähriger Beziehung) war zwar nicht bloß eine Woche, sondern etwa 3 Monate Monate Single, aber eine wirklich lange Zeit ist das auch nicht. Es schlichen sich am Anfang dieser Beziehung - die auch von Beginn an ganz wunderbar war, ich war und bin so glücklich wie lange nicht mehr - auch immer mal wieder Gedanken an den Ex ein. Wie hat er das und das gemacht, was habe ich zu ihm gesagt und er zu mir... Auch weil ich nicht genau dasselbe zu meinem neuen Freund sagen wollte (Kosenamen usw.). Ich kann nicht sagen, dass ich ihn vermisst habe, weil mein neuer Freund mich viel besser behandelt, aber solche Gedanken waren da und haben gestört. Sie sind irgendwann weniger geworden, kann ich dir nur sagen. Auch wenn sie nie so massiv waren wie anscheinend bei dir, glaube ich, dass das bei dir auch passieren kann. Leider hilft da aber wohl nur abwarten. Heute kommen solche Gedanken nur noch ab und an mal hoch und sind dann eigentlich auch gleich wieder weg.

    Was mir ein bisschen mehr Sorge bereitet, ist, dass du deine jetzige Freundin und auch sonst keine Frau mehr hübsch findest. Das klingt für mich nach emotionalem Rückzug. Du schreibst, du findest deine Ex noch hübsch. Kann es sein, dass du sie auf einen Sockel gestellt hast? Die alten Zeiten mit ihr verklärst und (vielleicht unbewusst) glaubst, dass es nie wieder so (schön) werden kann wie mit ihr, auch wenn es das objektiv schon lange nicht mehr war?
     
    #2
    User 92211, 24 September 2009
  3. The q
    The q (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    103
    14
    Single
    So eine Trennung braucht immer ihre Zeit. Ihr wart auch immerhin sieben Jahre zusammen, was nicht gerade kurz ist. Ich bin jetzt vier Wochen von meiner Ex getrennt und muss immer noch an sie denken und es gibt immer noch einige Momente, die mich an sie erinnern, ob ich will oder nicht. Vielleicht warst du mit der neuen Beziehung etwas voreilig. Liebeskummer nach einer Trennung ist vollkommen normal. Ich habe bei meiner ersten zwei/drei Wochen danach mir das Herz aus der Brust geweint und bei meiner letzten nur drei Tage. Jede Trennung ist anders und jeder verarbeitet so etwas ein wenig anders. Gib dem ganzen etwas Zeit, sich zu normalisieren
     
    #3
    The q, 24 September 2009
  4. tux
    tux
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    103
    17
    Es ist kompliziert
    Ja ich denke auch, dass ich die Trennung noch nicht richtig verarbeitet hab.
    Aber ich hab mich auch nicht getraut zu meiner neuen Flamme zu sagen: "du ich brauch noch zeit.. so ca ein Jahr"
    Ich meine ich hab mich bereit gefühlt.. und jetzt irgendwie doch nicht mehr
    Das kommt auch alles so phasenweise...

    Vielleicht hab ich das etwas zu drastisch ausgedrückt.
    Denn das ist nicht immer so... ich hab immer mal wieder höhen
    wo alles total perfekt ist und ich meine neue Freundin auch total hübsch finde
    und dann gibt es Tage wie heute, bei der selbst eine nackte Megan Fox auf meinem Bett rein gar nichts in mir auslösen würde.
    Das kann sogar soweit gehen, dass ich beim Sex mit meiner neuen Freundin nicht komme... nach 1std sex immer noch nicht... ich versteh es nicht...
    bei meiner ex hat ich zum teil das Problem, dass ich zu früh gekommen bin..

    Ob ich meine Ex auf einen Sockel gestellt habe kann ich nicht sagen...
    Nein ganz sicher nicht, da ich das letzte Jahr in unserer Beziehung
    viele viele Mädels hübscher fand als meine Ex... das ist irgendwie total verwirrend.
    Ich bin diesen Frühling durch die Stadt gelaufen und hätte fast jedes Mädel
    das mir gefällt auf einen Kaffee einladen können... ich war quasi total rattig :-p
    Aber an einem Tag wie heute gefällt mir gar keine mehr... :frown:


    Meine neue Beziehung war am Anfang auch recht schwer für mich...
    also nicht dass ihr mich falsch versteht, meine Freundin hat mich wirklich super behandelt und war/ist total lieb zu mir.. das meine ich nicht.
    Was ich meine ist z.b. die Tatsache, dass ich ihr 6. Freund bin und sie vor mir mit 4 Männern im Bett war. Das is eine Situation die ich so nicht kenne..
    meine Ex und ich, wir hatten beide unser erstes Mal miteinander. da war vorher niemand. und für mich fühlt sich das echt komisch an...
    mir kommen dann manchmal Bilder in den Kopf... wie sie es mit ihrem ex tut oder so.. sowas zieht einen dann noch mehr runter
    oder dass ich mich so typische Sachen frage wie: bin ich "groß" genug? :frown:

    Sie hat in ihrem Zimmer eine große Fotowand und da gibt's ein Foto auf dem sie mit einem ihrer Ex drauf ist wie er ihr an den Hintern fasst.. das Bild ist zwar schon 8 Jahre alt aber trotzdem finde ich diesen Anblick total scheiße...
    So eine Situation bin ich nicht gewohnt und kenne ich nicht... das überfordert mich total und ich weiß gar nicht was ich da tun soll.. :frown:

    Und dann kommt noch dazu, dass sie sehr "passiv" ist.. jetzt nicht auf Sex bezogen, sondern man muss ihr meistens immer alles aus der Nase ziehen (von wegen eine Frau hat 10.000 Wörter am Tag.. meine hat vielleicht 200).
    Wenn wir z.b. zusammen auto fahren läuft das radio und wir reden nicht miteinander.. das kenn ich so gar nicht.. meine Ex hat sehr viel geredet und ich bin auch echt ein guter Gesprächspartner und Zuhörer und das fehlt mir irgendwo.. für mich gehört das zu einer beziehung dazu. Ich hab das gefühl, dass sich mein bester Freund zur Zeit mehr für mich interessiert als meine Freundin, einfach weil er mehr mit mir redet als sie. Es kann sein dass sich das nur so anfühlt und eigentlich gar nicht stimmt, trotzdem mach ich mir da echt sorgen.
    und ich bin auch nicht jemand der ein Gespräch anfangen kann.. schon gar nicht wenn man seinem gegenüber alles aus der Nase ziehen muss. Und deswegen fühle ich mich irgendwie alleine manchmal.. oder nicht richtig wie in einer Beziehung. :frown:
    Ich hab sie auch schon mal drauf angesprochen, aber da meinte sie nur, dass sie eben nicht viel redet und das auch nie getan hat.. sie war schon immer recht ruhig. :frown: :frown:
    Besonders komisch ist, dass wir ja so verdammt viele gemeinsame Interessen haben. Manchmal ist sie mir sogar etwas unheimlich.. also Gesprächsstoff wäre eigentlich reichlich vorhanden..und trotzdem reden wir nicht viel... das macht mich irgendwie fertig..

    Was kann ich denn da tun?
     
    #4
    tux, 24 September 2009
  5. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    An deiner Stelle würd ich aufhören die neue mit der Ex zu vergleichen! Das ist nämlich scheiße und zieht dich ejden Tag noch mehr runter als es jetzt schon tut.

    Und wenn mal nicht geredet wird beim Autofahren - Was soll´s? Es muss ja eh nicht immer geredet werden. :zwinker: Genieß es einfach!

    Ich denke auch dass sich das nur so anfühlt dass dein bester freund mehr redet als sie weil du es ja noch von deiner ex gewöhnt bist.

    Tja und das mit dem Sex....das Foto ist 8(!!!!!!!!!!!!!!) Jahre her, na dann hängts halt dort in dem Zimmer - egal oder? Sie ist ja mit dir zusammen! (Ich hab zb. auch noch den Ring von meinem Ex mit Gravour in meiner Schmuckschatulle, einfach aus dem Grund weil ich es zu schade finde sowas teures wegzuwerfen).

    Arbeite da einfach mal dran und genieß die neue Zeit! Und auch die Dinge die du nicht kennst!

    PS: Megan Fox ist eh nicht soooo... hübsch ausserdem soll sie eine hohle Birne haben! :ROFLMAO:
     
    #5
    capricorn84, 25 September 2009
  6. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.407
    398
    2.997
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Dumm fickt gut :grin: :grin: :grin:
     
    #6
    User 66223, 25 September 2009
  7. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Off-Topic:
    Das war auch mein Gedanke... weiß gar nicht, was (angeblich) alle an der finden, da gibts doch echt Besseres (also jetzt aufs Aussehen bezogen, ob sie ne hohle Birne hat weiß ich nicht, kann ich mir aber auch gut vorstellen). Da würd ich mir also keine Sorgen machen, wenn ich bei der als Mann keinen hochkriege. :grin:
     
    #7
    User 92211, 25 September 2009
  8. feline_soul
    Verbringt hier viel Zeit
    240
    113
    23
    vergeben und glücklich
    Als ich mit meinem Freund zusammenkam, hatte er die Trennung von seiner Ex auch nocht nicht verarbeitet und genau diese Depriphasen, wie du es beschreibst. (Er war der Schlussmacher).
    Manchmal war alles schön und gut und dann plötzlich wurde er wortkarg, melancholisch und tief depressiv. In dieser Zeit habe auch icht z.T. arg gelitten und ich bin froh, dass wir inzwischen darüber hinweg sind.

    Schluss war mit der Beziehung im Juli 08, im Oktober kamen wir dann zusammen (also 3 Monate später). Damals war er noch depressiv.
    Es ging dann immer so weiter, besser und schlechter (aber tendeziell immer besser) bis im Februar 09, als dann ein grosser Breakdown kam, in dem er mir offenbarte, dass er nicht wisse, ob er mich liebe, obwohl er es wolle, dass seine Gefühle blockiert seien, wegen der Schäden, die er im Sommer zuvor erlitten hatte.
    Das war der Tag an dem wir uns dazu entschieden, die Beziehung (temporär) zu beenden, falls es nicht bessern würde und wir zweifelten sehr daran. Und doch, es wurde besser. Seine Depressionen kamen nicht mehr, ICH war nun der Mittelpunkt seines Lebens, etc.

    Noch einige Monate später, im Sommer sagte er mir, dass er nun auch die letzten Wunden seiner Seele gekittet hat (nicht, dass er der Ex noch nachtrauerte, aber er hatte Panik, sich wieder auf eine Beziehung wirklich tief einzulassen). Ich spürte in diesen letzten Monaten seine Entwicklung sehr extrem.
    Im grossen und ganzen hat das Alles also intensiv 6 Monate gedauert, bis es ganz vorbei war ein Jahr.

    Du siehst, so abartig bist du nicht. Gebt einfach nicht auf. Ich hoffe, dass ihr den Weg aus diesem dunklen Wald findet :smile:

    Und das mit dem Vergleichen von Freundin und Ex. Ist sicher nichts gutes, aber ich denke, leider auch (noch) normal, zumindest in deiner Situation. Mein Partner hat es mir mal so gesagt "Man siehst phasenweise nur das gute der alten Beziehung und das Schlechte der neuen. Man kann gar nicht anders".

    Mein Partner war immer ehrlich mit mir, was seine Gefühle anging. Er spielte mir niemals vor, glücklich zu sein, oder seine Ex schon überwunden zu haben, was natürlich sehr hart war, aber trotzdem bin ich ihm dankbar dafür. Ob du mit deiner Freundin nun wirklich so darüber reden möchtest, musst du für ich selber entscheiden, aber es ist schlussendlich wahrscheinlich für beide besser, wenn die Fronten geklärt sind. Du musst ihr nicht ständig was vormachen und sie "ahnt" dann nicht ständig, dass was nicht stimmt. Eine ungewisse Ahnung (achtung: NICHT überhaupt keine Ahnung haben) ist meistens schlimmer als das Wissen...
     
    #8
    feline_soul, 25 September 2009
  9. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mein Freund hat mir erzählt, dass er nach seiner Scheidung (er war 10 Jahre mit dieser Frau zusammen) über zwei Jahre lang überhaupt kein Interesse mehr an einer Beziehung hatte... ich selbst hatte vier Monate bevor ich ihn kennen lernte eine äußerst schmerzhafte Trennung hinter mir, und als wir uns kannten, hab ich ihn vier weitere Monate auf Distanz gehalten... wenn er nicht so hartnäckig gewesen wäre wäre wahrscheinlich nix aus uns geworden...
     
    #9
    Teresa, 25 September 2009
  10. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Stimmt nicht!
     
    #10
    kingofchaos, 25 September 2009
  11. Vinz
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    0
    Single
    Es wird oft unterschätzt, dass eine Trennung auch für denjenigen, von dem die Trennung ausging, sehr schwer sein kann. Die typischen Symptome wie z.B. keine andere mehr schön finden, Kleinigkeiten zu vermissen, kenne ich allzu gut.
    Wer hoch fliegt, der fällt auch tief - nimm' dir die Zeit die du brauchst um wieder klar zu werden. Wäre ja auch schlimm, wenn man nach so einer langen Beziehung, gleich zur nächsten übergehen könnte.
     
    #11
    Vinz, 25 September 2009
  12. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Na also das ist doch sonnenklar, dass du mit der Trennung nicht klar kommst. Noch nicht. Das ist doch voll verständlich. Ich meine SIEBEN Jahre! Das steckt man nicht mal eben so einfach weg. Mach dir keine Gedanken, dass du unnormal bist oder irgendwas wirklich nicht stimmt.
    Ist völlig normal, was du hast. Lass es einfach alles ruhig angehen und sie erstmal, wie es so mit den Phasen läuft. Jetzt eine neue Beziehung halte ich für schwer möglich, ausser es tut dir wirklich gut und du kannst dich einleben.
    Tu jetzt "einfach" das, wovon du merkst, dass es dir gut tut. Damit liegst du nicht falsch, es sei denn, du verletzt jemanden.
     
    #12
    produnicorn, 25 September 2009
  13. tux
    tux
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    103
    17
    Es ist kompliziert
    Vielen dank euch allen.. ihr habt mir echt viel Mut gemacht!
    Ich habe zur Zeit ein Hoch und versuche die Tiefs auszuhalten. Wenn es wieder so schlimm ist wie neulich,
    werd ich mich euch hier einfach nochmal anvertrauen. Das hat sehr viel geholfen.
    Meiner Freundin möchte ich mich nicht anvertrauen, weil ich sie damit nicht belasten möchte.
    Denn es ist immer schwer dem Freund zu zuhören wie er über seine Ex trauert.
    Mir ist jetzt besonders deutlich aufgefallen, dass alles was ich an der alten Beziehung vermisst habe
    nur Gewohnheiten waren. Ich vermisse meine Ex nicht!! sondern nur die Gewohnheiten der alten Beziehung.
    Ich hab viel mitgemacht und merke erst jetzt wie normal man z.b. mit dem Thema Sex umgehen kann.
    Ich dachte wirklich alle Frauen wären so wie meine Ex... gut dass ich jetzt eines besseren belehrt bin :smile:
     
    #13
    tux, 30 September 2009
  14. tux
    tux
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    162
    103
    17
    Es ist kompliziert
    Heute ist es mal wieder soweit.
    ich bin wieder down :frown:
    WKW (wer-kennt-wen) hat mich heute morgen daran erinnert, dass sie (meine Ex) bald Geburtstag hat.
    Dann hab ich alte Fotos geschaut.. ich weiß, dass das eigentlich eher schädlich ist und ich weiß auch nicht wieso ich das gemacht hab, aber irgendwie war mir danach...
    Im Moment fühle ich sehr traurig und ich wünsche mir, dass ich sie entweder nie getroffen hätte.
    Aber auch einige Fehler die ich in der Vergangenheit gemacht habe.

    Ich konnte ihr nie zeigen was meine Wünsche sind, da dies Kritik an ihr bedeutet hätte und die konnte sie nie vertragen (obwohl ich immer darum bemüht war es ihr so sanft wie möglich zu sagen).
    Auch wenn das jetzt komisch klingt, aber ich glaube ich hab sie zu sehr an der langen Leine gelassen...
    damit meine ich, dass ich mit mir hab alles machen lassen.. hab mir alles gefallen lassen und war nicht stark genug mal zur Abwechslung meinen Willen durch zu setzen. :frown:
    Wenn ich darüber nach denke wie schlecht behandelt ich mich gefühlt hab, kann ich gar nicht
    verstehen wieso ich mal was für diese Frau empfunden habe und ihr jetzt noch so nachtrauere...
    Ich bin so glücklich mit meiner neuen Freundin, aber trotzdem is es irgendwie komisch.. :frown:
     
    #14
    tux, 5 Oktober 2009
  15. glashaus
    Gast
    0
    Deine Gedanken und Gefühle finde ich vollkommen normal. Nach einer so langen Beziehung braucht es Zeit, bis man die Trennung verarbeitet hat, das geht nicht von heute auf morgen, auch, wenn du in der Zwischenzeit schon eine neue Partnerin gefunden hast.
    Nimm dir ruhig die Zeit um deine Exbeziehung zu trauern, das ist nichts worüber du nachgrübeln müsstest, sondern das geht jedem so.
     
    #15
    glashaus, 5 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Woche Beziehungs Ende
ybmm
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2015
14 Antworten
strawberries
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 März 2013
17 Antworten
Sinalco
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 September 2005
5 Antworten