Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

19 Jahre alt stehe unter ständigen Terror

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Steffen19, 30 Juni 2008.

  1. Steffen19
    Steffen19 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Tag,

    seit ca. 1 Jahr bin ich mit meiner Freundin zusammen, fast zeitgleich begann der Terror.
    Damals verlor ich meine Arbeit bei einen kleinen Shop wo ich mehr oder weniger inoffiziell gearbeitet hab.
    Ich habe viel auf meinen Vater gehört was die Job suche betraf, nur immer war es ihm nicht recht.
    Ich darf mir fast ständig anhören was ich für ein Versager bin das ich keine abgeschlossene Ausbildung hab und sowieso nix aus mir wird.
    Und normale Dinge wie Müll raus bringen etc. werde ich soweit an gestachelt das ich es eigentlich sein lassen könnte da ich es sowieso falsch mache und es sowieso egal ist ob ich es mache oder nicht da es nicht weiter auffällt wenn ich irgendwas im Haushalt mache

    Die damalige Ausbildung die ich Angefangen hatte und fast beendet hätte hab ich leider Aufgrund von dem Tod meines Opas in Sand gesetzt, in der Zeit lief einfach gar nix bei mir, dies ist ca. 3 Jahre her.

    Da ich nicht gerade ein Mensch mit einer starken Physische bin, macht es mich einfach nur fertig, auch wenn ich schon runter gehen macht es mich einfach schon fertig was sie denken könnten.

    Dazu ist zu sagen das wir ein Haus haben wo ich mit eignenden Zimmer und WC ganz oben wohne meine Oma dazwischen und mein Vater mit meiner Mutter im EG.

    Weil die Belastung immer größer wurde und ich es einfach nicht mehr aushielt konnte ich erstmal zu meiner Freundin ziehen, die allerdings noch bei ihren Eltern lebt.

    Tja dann war ich bei meinen Eltern, die ein Gespräch wollten wo es gleich wieder so Anfing das mir Vorwürfe gemacht werden wie ich kümmer mich nicht um Arbeit, mache nix im Haushalt, irgendwann konnt ich nicht mehr und wollte gehen.
    Doch bevor ich gehen konnte sollte ich die Schlüssel abgeben die zu der Wohnung im Erdgeschoss sind und NUR wenn ich das Bedürfniss hab mit ihnen zu reden, was wieder so ausfällt, das ICh an allen schuld bin, könnte ich mich melden.

    Bis jetzt war jedes Gespräch immer so das ich an allen Schuld bin, ich meine Ich hab auch mit der Mutter meine Freundin geredet, diese sagt auch das ich alles andere als faul bin

    Nur zurück nach hause, kann ich einfach nicht da macht mich einfach fertig, genau aus diesen Grund hab ich ne Therapie in der Diakonie angefangen

    Ich meine ich will nicht den Eltern meiner Freundin zur Last fallen, ist ja verständlich jedoch zu meinen Eltern will und klann ich auch nicht.

    Ich will wenn alles klappt im Informatikberrich eine Lehre wieder anfangen, jedoch eine schulische aber durch die Situation zu Hause konnte ich mich nie richtig konzentrieren da einfach mein Kopf voll ist und ich nicht klar denken kann.
    Seit ich bei meiner Freundin bin geht es gerade so und ich krieg auch langsam nen freien Kopf wieder.
    Nur ich denk mal das wenn ich weiter zu Hause bin das sich ändern wird und der Erfolgreiche Abschluss meine Lehre wohl in Gefahr wäre.


    Ich weiss einfach nicht mehr weiter =(


    Danke schon mal für die Antworten
     
    #1
    Steffen19, 30 Juni 2008
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Wieso eröffnest Du eigentlich einen neuen Thread dazu??? :ratlos: :kopfschue
    Schreib doch im alten weiter...

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 30 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahre alt stehe
JunoGirl
Kummerkasten Forum
31 Mai 2014
9 Antworten
probably4ever-alone
Kummerkasten Forum
7 Dezember 2013
59 Antworten
madmanmax
Kummerkasten Forum
12 März 2013
109 Antworten