Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

1J. Fernbeziehung und die rosa roten Wolken sind vorbei?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von EISMAN, 1 November 2007.

  1. EISMAN
    EISMAN (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    Guten Abend !! : ) mir fiel kein besserer titel ein :smile2:)

    Ich möchte einmal meine Situation schildern und würde mich sehr freuen, wenn ihr euch vielleicht dazu äußern könnt, eure Meinungen etc schreibt, weil ich langsam daran zweifle, ob ich überhaupt manchmal noch klar denken kann …^^

    Ich habe vor einem guten Jahr ein Mädchen kennen gelernt – über Internet – aber nicht über eine Partnerseite sondern durch Zufall über ICQ. Damals wusste ich nicht recht, ob es gut ist sich zu verlieben und war recht zurückhaltend (nicht geschrieben etc) aber dann kam es doch so, dass ich sie Anfang dieses Jahres besucht habe (Sie wohnt in einem anderen Land).

    Wir haben uns sehr gut verstanden und haben auch viel Gemeinsames und und und …
    Ich opfere sehr vieles für Sie (und damit meine Ich auch VIELES – Ich lerne eine Sprache .…) Wir haben uns schon insg. 3 mal getroffen was aufgrund der Entfernung und den Papierkram beachtlich ist. Man kann es einfach nicht in Worten ausdrücken ….

    So wie ich es jetzt einschätze bin ich es, der sich sorgen macht das es irgendwann mal vorbei sein könnte etc. und überhaupt, wenn sie mal nicht schreibt etc. - -> um es auf den Punkt zu bringen: Ich leide ziemlich drunter und zerbreche mir oft den Kopf darüber, obwohl es aber gar keinen Grund gibt….

    Sie kommt aus sehr guten Verhältnissen und studiert -> wird irgendwann in 5 Jahren richtig was draufhaben.

    Sie stellte mir eine Frage- was ich denke, wie unser Leben in 20 Jahren aussehen wird… Ich sagte – Natürlich--- NATÜRLICH zusammenwohnen, Haus, Kind, das übliche halt ---

    Sie darauf: „ Ich weiß nicht wie oft wir uns sehen werden…..“. Ich könnte mir vorstellen, dass ihr es gut passen würde Business Frau zu sein ständig umhereisen und ab und zu mal sich treffen….

    1. PROBLEM Das will ich absolut nicht! (Ich will nicht auf Dauer auf dieser Distanz leben)

    2. PROBLEM : GELD

    Fakt ist, dass ich einfach jetzt schon zuviel ausgegeben habe und wenn ich nächstes Jahr zur Schule gehe, kann ich mir die Reisen nur noch leisten, wenn sich die Ausgaben wirklich auf ein Minimum reduzieren – sie meinte es ist ihr nicht wichtig, ob ich sparen müsse oder nicht…

    Wie wird’s dann aber in der Realität aussehen? Ich glaube auch dass ich einen Konflikt mit mir hätte, wenn sie tatsächlich das ganze etc dort bezahlt - ich glaube „Mann“ würde man sich da recht komisch vorkommen ))

    Ich brauche eure Ratschläge – wie sollte ich mit dieser Situation umgehen? Sollte ich ihr das knallhart sagen, was für 2 Probleme ich habe? Wie beurteilt ihr diese Sache?

    Da ich Fahrkarten etc zu ihr schon habe (im Dezember für 1 Monat) halte ich es für sinnvoll erst einmal eine weile zu beobachten wie sie sich verhält und dann ein Gepräch zu führen in dem ich ihr wirklich meine Situation schildere, so dass sie sich in mich hineinversetzen kann....

    ))))))))
    Einen schönen Abend!!
     
    #1
    EISMAN, 1 November 2007
  2. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie weit ist denn die Entfernung zwischen euch?
    Ich habe auch eine Fernbeziehung, die Entfernung zwischen uns hat immer gewechselt, aber sie war (ist) immer da.
    Respekt, dass ihr das mit nur 3 mal sehen im Jahr so gut meistert! :smile: So wie du eure Beziehung beschreibst, klingt es doch fast perfekt!
    Als ich jetzt für ein halbes Jahr im England war, war es stellenweise schon richtig hart, vor allem nach der Halbzeit. Mich haben nur die Gedanken ans nächste Wiedersehen an der Beziehung festhalten lassen.
    Zweifel sind also wirklich normal auf die Entfernung, wenn das Vermissen ganz schlimm wird. Klar macht man sich auch Gedanken, wie es mal werden soll. Vielleicht ist das aber auch nicht so schlecht, so hat man einen gemeinsamen Zukunftsplan, an dem man festhalten kann. Denn als zusammenwohnendes Pärchen kann es auch schnell passieren, dass es plötzlich eine Fernbeziehung wird. Dann ist die Umstellung noch härter.
    Ich würde enfach mal mit deiner Freundin über deine Sorgen reden.
    Ich habe meinem Freund auch einmal mitten in der Nacht eine recht verzweifelte Mail geschickt, auf die er glücklicherweise sehr verständnisvoll reagiert hat.

    Wenn die Zweifel schlimm werden halte dir auch immer vor Augen, warum dieser Mensch so besonders für dich ist, und warum es sich lohnt all die Mühe zu investieren. Bei Freunden (oder hier :tongue:) aussprechen hilft auch sehr, den Druck loszuwerden.

    Zu deinen konkreten Problemen:

    Habt ihr denn überhaupt Aussicht, einmal in der selben Stadt leben zu können? Das ist ja schon mal viel besser, als über Grenzen hinweg. :smile: Ich vermute stark, wenn sich eure Beziehung bis dahin als stark genug erwiesen hat, werdet ihr das auch meistern. Selbst bei vielen Businesstrips hätte sie ja ihre Basis immer noch bei dir. Und es ist echt sinnlos, sich den Kopf über ungelegte Eier zu zerbrechen. Ich hatte mit meinem Freund auch große Pläne, die am Ende doch an den unpassenden Rahmenbedingungen (lies Arbeit/Studium/Geld) gescheitert sind.

    Kann ich nachvollziehen, da ich auch momentan diejenige mit dem kleineren Einkommen bin. Es ist schon unangenehm, wenn der andere oft mehr bezahlt. Aber andererseits ist es nur Geld. Wenn du deins dafür ausgibst, sie sehen zu können, macht es ja nichts, wenn sie dir dafür anderes sponstert. Jeder nach seinen Möglichkeiten. Sprich noch mal mit ihr darüber. Ihr könnt ja notfalls vereinbahren, wer was bezahlt, dann sind beide einverstanden, und gut is'. Das Ziel ist es doch, dass ihr beide zusammen seid!
    (Wenn sie nicht Deutsche ist, kann sie diese "Kleinkariertheit" vielleicht auch gar nicht verstehen. Ich habe viele Leute aus anderen Nationen kennen gelernt, die es eher so sehen: Habe ich es, helfe ich gern meinen Freunden mal aus. Bei kleineren Summen funktioniert das ganz gut.)
     
    #2
    schokobonbon, 1 November 2007
  3. EISMAN
    EISMAN (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    Single
    Vielen Dank für deinen Beitrag :smile:)

    Was mir fehlt, ist ein klares Ziel zu haben - lieber "in 8 Jahren ziehen wir zusammen" als "ich mach mal mal das und dann schaue ich mal was sich ergibt..."

    Sie lebt in Russland - Eine Aussischt auf ein Gemeinsames wohnen besteht schon... keine Frage. Ich habe zu ihr gesagt, dass auch wenn sie in Russland bleiben möchte, ich bereit bin die Sprache perfekt zu lernen was in den nächsten 5 Jahren (In denen es bestimmt noch so sein wird wie jetzt) möglich ist. Ich habe auch keine Bedenken mal einen zufriedenstellenden Job dort zu finden - es kann eine unglaublich Motivation sein zu lernen unter diesen umständen :smile: ))))

    Ich habe schonmal soetwas angedeutet und dann hatte sie eine "ich bin betrübt weil ich nicht möchte das du zb dass russisch lernen nur wegen mir machst" - Stimmung.

    Es ist schwer damit umzugehen - mit soeiner Stimmung, denn eigentlich erwartet man, dass sich der Partner sehr freuen würde und ebenso zielstrebig auf ein gemeinsammes Ziel zuarbeitet.

    Reisekosten mit Visa etc. betragen knapp 300 Euro - nur um dort hin zu kommen und wieder zurück - und eben das was dort dann noch drauf geht))) für einen der dann vollzeit schule macht schon schwer wenn man nicht gerade bei den Eltern wohnt)) Im März bin ich 45 Stunden nonstop mit dem Zug zu ihr gefahren - 2790km))

    Ich werde das in meinem Winterurlaub mal ansprechen) und schauen wie sie nun drauf eingestellt ist)
     
    #3
    EISMAN, 1 November 2007
  4. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    Hallo,
    ich habe in meinem Bekanntenkreis aus der Uni auch einen Kollegen der eine Freundin in Russland hat, bis vor kurzen arbeiten gegangen ist und der halt jetzt mit mir studiert...die zwei sehen sich auch nur sehr selten, er lernt extra für sie die Sprache. Letzte Woche war seine Freundin zu Besuch hier in Deutschland (ich weiß nicht ob sie schon wieder in die Heimat zurück ist)...ich selbst hatte eine Fernbeziehung nach Frankreich, irgendwann ist mangels persönlichem Kontakt alles eingeschlafen, ich habe alles versucht ihn zu besuchen, von ihm kam nichts. Nur alle Woche mal ein Brief.
    Ich möchte dir deine Hoffnungen nicht zerstören, aber ich glaube Beziehungen über eine solche Distanz sind nicht unbedingt langlebig, nach Frankeich an die Atlantik-Küste zu kommen geht noch (ca 1000km), aber mal eben nach Russland wird schon schwieriger.
    Ich würde da an deiner Stelle jetzt vielleicht nicht so weit in die Zukunft denken, gerade wenn ihr euch so selten seht und du dir nicht sicher sein kannst, dass sie ähnliche Zukunftsvorstellungen hat...
     
    #4
    JackyllW, 1 November 2007
  5. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Verständlich, dass dich das belastet. Wenn ich in einer ähnlichen Situation wie sie wäre, würde ich mich vielleicht auch fragen, ob ich meinem Partner das alles zumuten kann. Wenn er mir freudig versichert, dass er das als Chance für sich sieht, wäre ich aber beruhigt, und würde mich freuen... Vielleicht hat sie auch Angst, sich total fest zu binden? (nur eine Vermutung) Oder es fällt ihr schwer zu glauben, dass ihr über so viele km eine Zukunft habt?
    Also mein Freund ist auch äußerlich der "schauen wir mal" Typ, aber wenn man bohrt merkt man, dass er sich schon sehr freuen würde, wenn alles klappt. Vielleicht musst du das noch mal zur Sprache bringen, ohne sie zu sehr zu nerven. :zwinker:

    Das ist doch super. Ich habe auch einen Bekannten, der mit seiner (russischen) Freundin in Moskau lebt. Und für dich ist es ja eine Chance, die Sprache wirklich gut zu lernen. Wenn sie studiert, kann sie doch aber auch ihren Master z.B. mittlerweile auch in Deutschland machen, wäre ja auch eine Möglichkeit.

    Ok, das ist nicht wenig. Wie sieht es denn umgekehrt aus? Kommt sie dich auch besuchen?
     
    #5
    schokobonbon, 1 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fernbeziehung rosa roten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
Mizuki
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
9 Antworten
nighti
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Februar 2005
11 Antworten
Test