Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

2 Ausbildungsplätze: Für was soll ich mich nur entscheiden??

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Viktoria, 14 Mai 2006.

  1. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!

    Ich bin gerade so durcheinander und ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen :frown:

    Ich bin seit 3 Jahren mit der Schule fertig, und habe mich seitdem soviel als Arzthelferin beworben, daß ich es längst nicht mehr zählen kann. 300 Bewerbungen waren es sicher, hatte auch einige Vorstellungsgespräche, aber das war es dann auch schon. Ich hatte einfach niemals Glück. Ich war schon so derart verzweifelt. Es ist einfach mein absoluter Traumberuf. Ich will mir doch meine gute Zukunft aufbauen, mein Fundament für das Leben schaffen.

    Und nun ist es passiert: Ich hatte gleich zweimal Glück, und zwei Arztpraxen wollen mich nun haben.
    Erst hatte ich jahrelang gar keine Ausbildungsstelle, und nun stehe ich zwischen zwei und soll mich da nun entscheiden!
    Aber ich weiß nicht, für was ich mich entscheiden kann/soll.

    Die zwei Praxen:

    A) In der einen Praxis für Dermatologie arbeite ich gerade noch solange als Praktikantin, bis ich dann als Azubine ganz übernommen werden soll.
    So kenne ich schon die Praxis. Der Chef ist echt total nett, und man sagte mir, mit ihm könne man echt über alles reden. Sei es beruflich oder privat. Und die eine Arzthelferin, mit der ich dann alleine arbeiten würde, ist etwas älter und auch echt nett.
    Also soweit eigentlich alles perfekt!
    Nur der Nachteil wäre nun, daß es eine sehr hektische Praxis ist und man da wirklich auf Trapp sein muß.
    Und ich kenne mich selbst schon gut genug, daß ich sagen kann, daß ich Praxen, in denen es schnell und rasch gehen muß, nicht sonderlich gewachsen bin. Ich weiß nicht, ob ich für sowas stabil genug wäre. Und ich hätte echt Angst, da zu versagen.
    Denn wenn ich nur mit der einen Arzthelferin dann arbeite, die dann viel zu tun hat, wird sie auch nicht dauernd die Zeit dafür haben, mir nochmals Sachen zu zeigen und zu erklären, und ich müßte das ja dann alles zügig erleidigen können.
    Ich weiß nicht, ob dieser Druck dann doch nicht zu groß werden würde :frown:

    B)
    In der anderen Praxis für Allgemeinmedizin war ich mal für einen Probetag dort. Seltsamerweise hatte ich dort kein Vorstellungsgespräch und den Arzt habe ich dort kaum gesehen. So weiß ich leider echt nicht, wie denn mein zukünftiger Chef so wäre. Und das wäre mir eigentlich schon sehr wichtig. Schließlich würde ich ja dann 3 Jahre bei ihm arbeiten.
    Ich wurde also im Grunde für einen Tag dort eingeladen, um von den dort arbeitenden Arzthelferinnen gemustert zu werden, wie ich denn so bin, wie ich wirke und wie ich arbeite. Sie interessierten sich für mich als Mensch, nicht für meine Zeugnisse.
    Die eine Arzthelferin war die Frau vom Chef, und sie nimmt diese Sache wohl in die Hand. Schließlich würde sie mit mir dann zusammenarbeiten, und nicht der Arzt, und deswegen müßte das Verhältnis passen.
    Ja, und auch dort wollte man mich dann haben, weil ich mich wohl am besten gemacht habe.
    Also die beiden Arzthelferinnen sind echt nett, wobei das ja nur ein Tag war, an dem ich sie sah. Und die Praxis ist noch etwas kleiner und da geht es auch nicht so hektisch zu. Also im Grunde wäre das ja idealer für mich.
    Diese Praxis ist auch näher dran.
    Doch ich weiß ja dann wieder nicht, wie denn so der Chef ist, und ob ich die beiden Arzthelferinnen auch richtig einschätzen konnte, denn es war ja nur ein Tag, und ich habe schon längst gelernt, daß sowas sehr täuschen kann.

    Fazit:
    Die Praxis, in der ich gerade als Praktikantin arbeite, hat echt so einen netten Chef und die Arzthelferin ist dort auch nett, aber da geht es so hektisch zu, und da weiß ich echt nicht, wie ich es dann handhaben soll. Ich bin nicht der Typ, der wie am Fließband hektisch arbeiten kann. Leider geht das nicht. Ich brauche so sehr die Atmosphäre, das Soziale, die Herzlichkeit. Und sowas geht dann doch schon manchmal verloren.

    Die andere Praxis ist sogar noch kleiner und liegt näher bei mir. Und da geht es nicht so hektisch zu, wie ich es an meinem einen Probetag beobachten konnte. Allerdings kenne ich den Chef gar nicht. Und die Arzthelferinnen schienen auch echt nett zu sein, aber ich weiß ja nicht, ob ein einziger Tag ausreicht, um das richtig beurteilen zu können. Heute weiß ich längst, daß sowas sehr leicht trügen kann.

    Was soll ich also tun? :frown:
    Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

    Ich wiege jedesmal das Für und Wider ab, aber ich komme einfach zu keiner Lösung.

    Bitte helft mir!! Ich weiß echt nicht, was ich tun soll!! :frown:
    Ich habe echt Angst, daß ich mich fehlentscheide :frown:
     
    #1
    Viktoria, 14 Mai 2006
  2. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Ich an deiner Stelle würde mich für die Praxis entscheiden, in der du jetzt schon dein Praktikum machst. Vielleicht geht das in der anderen Praxis auch sehr hektisch zu und du hattest nur einen ruhigen Tag erwischt. Und ich denke an einem Tag kann man die Mitarbeiter noch nicht richtig einschätzen. Meine Kollegin war am Anfang auch richtig nett, aber in Wirklichkeit ist sie ein Drachen. :mad:

    Aber im Endeffekt musst du diese Entscheidung für dich selbst treffen.
     
    #2
    sternschnuppe83, 14 Mai 2006
  3. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Also grundsätzlich würde ich ja sagen, dass die erste Praxis wohl die bessere Wahl wäre. Durch dein Praktikum kennst du die Kollegen und den Chef dort schon näher, weißt sicher, dass du mit ihnen klarkommst. Deine Kollegen wiederum haben dich schon genug arbeiten gesehen, um sicher zu wissen, dass du einen guten Job machst (das ist nicht unwichtig, es passiert schon mal, dass ein Azubi seine Sachen wieder packen kann, weil den Leuten plötzlich einfällt, dass ihnen die Arbeitsweise nicht passt).

    Bleibt also noch der Haken mit der Hektik. Wie kommst du denn bisher damit klar? Ist es nur eine Vermutung von dir, dass du damit in der Ausbildung vielleicht mal überfordert sein könntest, oder fühlst du dich jetzt schon überfordert? Wenn letzteres, dann könnte man das vielleicht gegenüber dem Chef oder den Kollegen ansprechen, evtl. können die dir deine Ängste auch nehmen.
     
    #3
    User 4590, 14 Mai 2006
  4. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Leider merke ich das in den ersten 2 Wochen schon langsam :frown:
    Jetzt muß ich ja auch langsam mitanpacken und vor vieler Hektik vergesse ich schon manches :frown: Und leider hat die eine Arzthelferin auch nicht sonderlich viel Geduld, was mich sehr versunsichert :frown:
     
    #4
    Viktoria, 14 Mai 2006
  5. kate24
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich denke, dass du dich eigentlich schon für die erste Praxis entschieden hast, und nun nur Angst vor Deiner eigenen Courage hast. Wenn dir die Arbeit Spaß macht, wird Dir die Hektik auch nichts mehr ausmachen. Vor allem wenn Du richtig eingearbeitet bist. Das wird schon!
     
    #5
    kate24, 14 Mai 2006
  6. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde mich auch für die erste praxis entscheiden.
    er weiß, ob du nach deiner ausbildung übernommen wirst und erhältst dann ne arbeitsstelle in einer "hektischen" praxis..so hast du schon mal erfahrung gemacht wie es so ist unter druck zu arbeiten und wirst nicht ins kalte wasser geworfen.
     
    #6
    miezmiez, 14 Mai 2006
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    find die erste praxis "besser" - sieh es als herausforderung.
    und in deiner ausbildung lernst du ja auch, was du jetzt noch nicht weißt, und dann musst du dir nicht permanent alles zeigen lassen.

    freu dich, dass du sogar zwei chancen angeboten bekommst. beim dermatologen bist du schon "länger", in der anderen "nahen" praxis warst du für einen probetag und hast kaum was mit dem arzt zu tun gehabt, der dermatologe ist dagegen nett, ...

    ich rate dir zur entscheidung für die ausbildung beim hautarzt. nicht entmutigen lassen, nur weil du meinst, das könnte dich überfordern.
    trau dir mehr zu! das packst du schon. fehler gehören im übrigen dazu, du bist ja erst auszubildende und kannst das meiste nicht wissen. das kannst du auch mit der arzthelferin dort klären, denke ich. mach dich nicht so klein!

    nach all den bewerbungen und absagen hast du jetzt eine chance, nutze sie - und wähle ruhig die herausforderung.
    man wächst mit seinen aufgaben :zwinker:. *klugscheiß*

    Off-Topic:
    ins offtopic-forum verschoben. wirklich ein kummerkasten-thema ist es doch nicht, sogar zwei ausbildungsplätze angeboten zu bekommen. ;-)
     
    #7
    User 20976, 14 Mai 2006
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Außerdem: Wenn du jetzt erst mit deinem Praktikum angefangen hast, ist es ja eigentlich klar, daß dir jetzt erstmal alles sehr viel und kompliziert vorkommt. Aber du machst ja eine Ausbildung, um zu LERNEN. Und ich denke, mit der Zeit wird sich da auch eine gewisse Routine einstellen, mit der du den Streß und die Hektik kompensieren können wirst. Wenn du dich im großen und ganzen in der Praxis wohlfühlst, dann trau dir das ruhig zu - denn offensichtlich traut der Arzt dir auch zu, daß du dieser Aufgabe gewachsen bist, sonst hätte er dir den Ausbildungsplatz nach deinem Praktikum doch erst gar nicht angeboten! :smile:
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 14 Mai 2006
  9. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    mhmh, ich hatte auch damals die wahl zwischen 2 lehrstellen....

    die eine, wo ich bisher 4 wochen praktika gemacht hatte, und es ziemlich hektisch war.... und die andere - noch unbekannt, und man hatte mich ziemlich lange nach dem vorstellungsgespräch warten lassen und erst 3 monate später ihre entscheidung mitgeteilt....

    ich habe mich dann für die stelle entschieden, wo ich schon praktika gemacht habe - es war die falsche situation.... wurde ausgenützt und machte täglich bis zu 3 überstunden... 1 tag vor ablauf der probezeit wurde ich gekündigt...

    an deiner stelle würde ich nochmal viel mit den anderen mitarbeitern reden, wie es denen so gefällt, und was ihnen nicht passt... (bei der arbeit A)

    ist natürlich nicht gut, wenn der oder die aus Ausbildern keine große geduld hat....

    aber andererseits finde ich es schon komisch, dass du bei deinem vorstellungsgespräch bei firma (b) nicht mal ne sekunde mit dem Chef geredet hast.

    mhmh, schwere entscheidung, wobei ich firma A noch eher besser finde.
     
    #9
    Chimaira, 15 Mai 2006
  10. blacksheep24
    Verbringt hier viel Zeit
    658
    103
    10
    nicht angegeben
    Hi Viktoria,

    da sind sie also, die Praxis A und die Praxis B.
    Und nun stell dir mal vor du wärst krank.

    Zu welcher Praxis von den beiden würdest du als Patientin eher gehen, welcher Praxis würdest du mehr vertrauen?

    Falls du jetzt sofort eine Antwort parat hättest, würde ich sagen, dass das die richtige Praxis für deine Ausbildung wäre.
    Denn dort, wo man sich auch als Patient wohlfühlt, da würde ich auch mit ruhigem Gewissen arbeiten können.

    Hast du es schonmal aus der Sichtweise gesehen?
    Schreib' mal, wie du das siehst...

    LG, blacksheep
     
    #10
    blacksheep24, 15 Mai 2006
  11. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Du hast Angst das du alles nicht so schnell hinkriegst und dir jemand etwas öfter erklären muss aber warum? Dazu macht man doch schließlich ne Ausbildung, um etwas zu lernen :zwinker:
    Wenn man alles schon vor der Ausbildung perfekt hinkriegen müsste, wozu dann noch ausbilden?
    Nimm die erste Praxis, da hast du dich ja anscheinend auch schon ein bisschen eingelebt :smile:
     
    #11
    Mieze, 16 Mai 2006
  12. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre Themenstarter
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich


    Hmm ... vielen Dank für diesen Anstoß!!

    Ganz spontan denke ich da an Praxis A!!

    Hmmm ... vermutlich aus dem Grund, weil ich mich dort schon ein bisschen eingelebt habe und dort die Leute kenne ...

    Ich glaube, ich werde mich wohl für Praxis A entscheiden, so wie es aussieht ...
     
    #12
    Viktoria, 16 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ausbildungsplätze mich nur
-Tobi-
Off-Topic-Location Forum
14 August 2009
10 Antworten
pissedbutsexy
Off-Topic-Location Forum
10 April 2009
85 Antworten
MiniMe
Off-Topic-Location Forum
17 Juni 2008
19 Antworten
Test