Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

2 oder 3 Zimmer für den Anfang?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von KleineJuli, 26 März 2010.

  1. KleineJuli
    Gast
    0
    Hoi :smile:

    Ich wollte mal fragen, wie andere das sehen.

    Mein Verlobter und ich wollen ja zusammenziehen. Da wollte ich mal wissen, ob dann 2 Zimmer für erstmal reichen würden (Schlafzimmer + Wohnzimmer), oder ob 3 Zimmer nicht doch besser wären, wo man z.B. noch ein Arbeitszimmer (also man den Pc und Unterlagen reinstellt) oder sogar ein Esszimmer, falls die Küche zu klein ist?

    Lieber 2 oder 3 Zimmer?
     
    #1
    KleineJuli, 26 März 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das kommt ganz auf die Wohnung an.
    2 Zimmer können groß sein, 2 Zimmer können klein sein.
    In der Küche kann eine Essecke dabei sein oder auch nicht. Im Wohnzimmer kann Platz für eine ARbeitsecke sein, oder auch nicht. :grin:
    Und ein Arbeitszimmer braucht ja auch bei weitem nicht jeder.

    Das müsst ihr also wirklich vor Ort sehen.
    Wir haben 2 Zimmer, allerdings ist die Küche wirklich riesig und wir haben eine große Essecke und auch sonst noch viel Platz - abgesehen von Wohn- und Schlafzimmer.
     
    #2
    krava, 26 März 2010
  3. MsThreepwood
    2.424
    Die Frage ist: Was könnt ihr euch denn leisten? :zwinker:

    Wir haben gleich mit 3 Zimmern angefangen als wir noch ein Paar waren und auch jetzt als WG haben wir wieder drei Zimmer.

    Zum einen hatten wir beide vorher schon eine eigene Wohnung mit je 2 Zimmern und waren daher viel Platz gewohnt und hatten dementsprechend viele Möbel und eine Menge Kram, der untergebracht werden musste. Einiges davon hätte weder ins Schlaf-, noch ins Wohnzimmer gepasst.
    In der zweiten Wohnung jetzt war es mir wichtig, noch ein Gästezimmer zu haben, da mir das in der ersten Wohnung eindeutig zu kurz kam.

    Inwiefern ihr 3 Zimmer braucht und ob es in euer Budget passt, solltet ihr allerdings selbst am besten wissen :smile:

    Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn, als Paar, das knapp 600€ zusammen zur Verfügung hat und wo beide grade aus dem Hotel Mama ausziehen, eine riesige 4-Zimmer-Wohnung anzumieten, die man sich kaum leisten kann. Da tut es dann auch die schnuckelige, gut geschnittene 2-Zimmer-Wohnung.
     
    #3
    MsThreepwood, 26 März 2010
  4. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Die erste "Paarwohnung" haben wir uns eher als WG aufgeteilt - er hat sein Arbeitszimmer, ich hab meins; meins als größeres Zimmer war zudem "Wohnzimmer". Das hat sich ganz gut bewährt. Wir waren beide Studenten, hatten vorher im Wohnheim gewohnt, die große Wohnung mit zwei Zimmern, Küche mit Essplatz und Bad war für uns Luxus.

    Es kommt auf den Schnitt der Wohnung an und die Aufteilbarkeit der Räume. Außerdem darauf, was Ihr Euch leisten könnt, wie die Mietpreise in Eurer Gegend sind, welche Bedürfnisse Ihr habt...
    Ich hab nach der Paarwohnung wieder einige Jahre in einem WG-Zimmer gelebt und mochte das auch.

    Heute wohne ich mit meinem heutigen Freund in drei Zimmern plus halbem Zimmer. Ein Schlafzimmer, ein Wohnzimmer (gleichzeitig Gästezimmer); das dritte Zimmer ist mein Arbeitszimmer, dient bei mehreren Gästen auch als "Speisesaal". Mein Freund wollte gern das halbe Zimmer als Arbeits- und PC-Raum, er kokettiert ganz gern damit, dass ich das große Zimmer mit Balkon und zwei Fenstern habe und er sich mit dem Räumchen begnügt. :zwinker: Immerhin hat er Tageslicht! ;-) Natürlich hat er auch - fast jederzeit - Zutritt zu "meinem" Raum, aber dorthin kann ich mich eben gut zum Arbeiten zurückziehen, ich arbeite viel zuhause.
     
    #4
    User 20976, 26 März 2010
  5. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Wenn es das Budget zuläßt würde ich immer zu mind. 3 Zimmer raten damit jeder einen Rückzugsbereich hat gerade wenn man noch nciht zusammen gewohnt hat kann die unbekannte Enge und NAehe des anderen doch auch mal ganz schnell ein Beziehungskiller werden
     
    #5
    Stonic, 26 März 2010
  6. Shakker
    Shakker (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    nicht angegeben
    Kommt wohl im Endeffekt auf euer Budget und eure Bedürfnisse an.

    Ist z. B. das Arbeitszimmer nur ein "nice to have" oder braucht ihr das vielleicht zum Lernen o. ä.? Wäre dann ja schon sinnvoll, wenn einer mal seine Ruhe bräuchte und der andere vielleicht TV gucken oder Musik hören möchte.

    Ich persönlich würde wohl nicht darauf verzichten wollen, denn eine Computer-Ecke im Schlafzimmer oder Wohnzimmer finde ich persönlich jetzt nicht so gut.

    Einen Esstisch kann man auch mit ins Wohnzimmer stellen, wenn der Platz da ist. Oder eben der Küchentisch ist groß genug. Im Endeffekt also wirklich was ihr braucht, mögt und bezahlen könnt.
     
    #6
    Shakker, 26 März 2010
  7. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Unter 3 geraeumigen Zimmern kaeme fuer mich nicht in Frage. Mein Ex hat letztes Jahr zeitweise in meiner ca. 45qm 1,5 Zimmer Wohnung gewohnt und das waere dauerhaft gar nicht mein Ding gewesen. Das war nur ok, weil wir beide bis Nachts und am Wochenende im Buero waren und in der Wohnung nur geschlafen und gefruehstueckt haben. Ich finde es wichtig, dass jeder einen Rueckzugsort hat und damit meine ich nicht, dass einer im Schlafzimmer hocken muss.
     
    #7
    User 29290, 26 März 2010
  8. KleineJuli
    Gast
    0
    Wow, ihr habt ja echt tolle Antworten!

    Darüber kann man wirklich nachdenken, was ihr meint :smile:

    Na klar kommt es auf die Wohnung selbst an :smile: Wollte eben nur mal alle Pro's und Kontra's dazu hören, egal zu was :smile:

    Das kann ungeheuerlich bei der Entscheidung helfen :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:13 -----------

    Ich ehrlich gesagt auch nicht :ashamed: Jeder mag es ja anders, aber ich zumindest würde den Pc nicht im Schlafzimmer haben wollen oder im Wohnzimmer. Deswegen wäre mir ein Arbeitszimmer es "wert", sich eine Wohnung mit 3 Zimmern zu holen.
    Wenn es dann noch genügend Platz bietet, könne ja dann auch noch Gäste drinnen schlafen und damit als "Gästezimmer" erhalten :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 16:15 -----------

    Jetzt wo du es so sagst, finde ich es auch so. So kann sich jeder mal zurückziehen und muß nicht im Schlafzimmer hocken (hast es gut ausgedrückt).
     
    #8
    KleineJuli, 26 März 2010
  9. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also wenn es das Budget zu lässt, dann würde ich ja zu 3 Zimmern raten.

    Ich habe mit meinem Exfreund jahrelang in einer sehr kleinen 2 Zimmer Wohnung gewohnt... und na ja manchmal wäre ein 3. Zimmer nicht verkehrt gewesen :zwinker:

    Wichtig finde ich auch, dass mind. ein Zimmer dabei ist, wo man die Tür wirklich zu machen kann und dann auch seine Ruhe hat... also kein Durchgangszimmer oder wo der andere dann dringend was machen müsste etc...

    Ansonsten kommts auch ein bissl auf eure Bedürfnisse an... oder auch zB wo die Küche ist.. ist sie im Wohnbereich integriert oder separat? Hat man da auch Platz für nen Esstisch oder muss man irgendwo anders dafür Platz schaffen etc.

    Ich persönlich fände es nach meinen bisherigen Erfahrungen einfach wichtig ein eigenes Zimmer zu haben, wo man sich dann eben auch nicht gegenseitig stört - zB durch fernsehen oder wenn einer schon schlafen will etc.
     
    #9
    User 48246, 26 März 2010
  10. KleineJuli
    Gast
    0
    Du hast ja auch Recht :zwinker: Wollte es hier nur mal aus der "praktischen" Sicht sehen :smile:
     
    #10
    KleineJuli, 26 März 2010
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also wir haben drei zimmer und anders sollte es auch nich sein. also für uns

    wie bei mosquito is das wohnzimmer auch gleichzeitig ''mein'' zimmer, mein liebster hat sein zimmer.
    jeder kann sich zurückziehen, wann immer er will, dass is uns beiden wichtig.

    natürlich kann jeder auch zu dem anderen gehen, außer: die tür is zu.
    das heißt: ich will meine ruhe, hau ab

    also ICH würde zu zweit nich in eine zwei zimmer-whg ziehen.

    aber es kommt auch echt auf die eigene situation an.
    was kann ich mir leisten, will ich das überhaupt (mit dem eigenen zimmer) brauch ich vll ein gästezimmer oder ein esszimmer oderoderoder
     
    #11
    Beastie, 26 März 2010
  12. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Also wir dachten am Anfang auch, dass 2 Zimmer reichen. Jetzt haben wir 4 und ich muss sagen, dass ich nie in eine 2 Zimmer Wohnung ziehen würde, ein Arbeitszimmer muss einfach sein. 4 Zimmer bräuchte ich sicherlich nicht, aber 3 schon. Dafür ist es mir egal, ob die Zimmer groß oder klein sind.

    Aber gehen tun 2 Zimmer sicherlich (es ging auch 1 Jahr auf 13qm gut), nur auf Dauer wäre das nix für mich.
     
    #12
    User 12900, 26 März 2010
  13. glashaus
    Gast
    0
    Wir streben für die nächste Wohnung mindestens 3 Zimmer ein (wenn es mit dem Budget passt). Ich fänds ganz gut, wenn jeder mehr oder weniger sein eigenes Zimmer hat, bzw. zumindest er sein Arbeitszimmer. Nach dem Studium will ich ganz einfach nicht mehr Arbeitsecken in Wohn- oder Schlafbereich haben.
     
    #13
    glashaus, 26 März 2010
  14. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Jap, darum gehts mir auch (obwohl ich noch studiere :zwinker:).
    Ich will im Schlafzimmer nicht so viel Technik haben, sprich Arbeitsplatz im Schlafzimmer fällt flach. Im Wohnzimmer siehts aber dafür total blöd aus, wenn ein PC rumsteht, außerdem nervt es ja auch, wenn einer fernsieht und der andere arbeiten will.

    Ich dachte immer, das würde mich nicht stören, aber jetzt, wo wir wirklich zusammen leben, würde ich nicht wollen, dass sein PC in einem der beiden Zimmer steht.

    Außerdem hat jeder sein eigenes Zimmer: er das Arbeitszimmer (in dem ich zwar auch einen Schreibtisch habe, aber der wird nur als Ablage benutzt:ashamed:), und ich das Wohnzimmer (habe ein Laptop und daher arbeite ich im Wohnzimmer).

    Ich finde zB dass das Schlafzimmer ruhig sehr klein sein darf, mehr als Bett und Schrank muss da mMn nicht rein.
    Dafür hätte ich gern ein etwas größeres Wohnzimmer, und wieder ein kleines Arbeitszimmer. Bad kann auch winzig sein, und die Küche auch, wenn ein Essplatz ins Wohnzimmer passt.
    So kann man auch in einer kleinen (unter 60qm) Wohnung durch eine schöne Aufteilung Rückzugsorte schaffen.

    Wir suchen derzeit ja auch wieder, und daher kann ich nur raten: lass dich nicht von der Größe abschrecken (also wenn du denkst, dass zB 50qm eh viel zu klein sind), sondern schau dir die Zimmeranzahl an.

    Leider sind 3-Zimmer-Wohnungen aber auch immer teurer als 2-Zimmer-Wohnungen, auch wenn sie die gleiche Quadratmeterzahl haben.
     
    #14
    User 12900, 26 März 2010
  15. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.815
    248
    1.502
    Verheiratet
    Klar, 3 Zimmer wären schon ideal - wir hingegen haben nur 2, was aber daran liegt, dass die Mieten hier einfach horrend sind :ratlos:...

    Wenn wir später keine armen Studenten mehr sind, werden wir uns mit Sicherheit eine größere Wohnung nehmen, aber bis dahin kommen wir auch so gut klar: Wir haben eine schöne geräumige Küche mit Essecke und im Schlafzimmer einen Arbeitsplatz (der aber bisher noch nie genutzt wurde :grin:). Es gibt also trotz des geringen Platzes ausreichend Rückzugsmöglichkeiten :smile:.
     
    #15
    User 15352, 26 März 2010
  16. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Wenn man es sich leisten kann, dann würde ich auf jeden Fall die 3 Zimmer Wohnung nehmen.
    Lieber zu groß, als zu klein.
     
    #16
    User 75021, 26 März 2010
  17. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Schlafzimmer als Rückzugsort ist immer etwas blöd, entweder schlechter geheizt als der andere Raum oder eben einfach ungemütlicher.

    Also muss da schon ein "Büro" her, ich würde es ja 2. Wohnzimmer taufen.

    Und interessant, wieviele Frauen ihren Herren das "Büro" überlassen.
     
    #17
    ArsAmandi, 26 März 2010
  18. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Das wundert mich auch. Ich brauche auf jeden Fall ein eigenes und haette keinen Bock im Wohnzimmer oder der Kueche arbeiten zu muessen.
     
    #18
    User 29290, 26 März 2010
  19. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    naja, bei uns liegts daran, dass er wirklich arbeitet von zu hause... ich häng nur zum spass am pc.. also ich brauch keine ruhe dafür
     
    #19
    Beastie, 26 März 2010
  20. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Drei Zimmer auf jeden, dein Kerl will sich sicher auch mal in Ruhe nen Porno reinziehen oder sowas. 2 Zimmer für zwei Leute sucken, sofern man nicht zu der *Bussi-Bussi-wir-hocken-24-h-auf-und-ineinander*-Fraktion gehört.
     
    #20
    Schweinebacke, 26 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Zimmer Anfang
sinnlos_3
Off-Topic-Location Forum
12 Juli 2014
9 Antworten
Robyn
Off-Topic-Location Forum
25 August 2012
10 Antworten
fussballmietze
Off-Topic-Location Forum
17 März 2011
21 Antworten
Test