Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

2 Probleme: Wohngeld in Ausbildung / Nebenjob?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Sceneslut, 27 August 2007.

  1. Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen, ich schreibe im Auftrag meiner Schwester.. :zwinker:

    1. Problem:

    Wir sind ehrlich gesagt etwas zu faul, das ganze Inet zu durchsuchen und außerdem finden wir eh nix passendes auf unser Bundesland (BaWü) :angryfire , deshalb frag' ich hier mal:

    Wie sieht das aus, hat man Anspruch auf Wohngeld, wenn man in der Ausbildung ist und eine eigene Wohnung hat, obwohl man theoretisch (was Entfernung zum Arbeitsplatz betrifft) bei den Eltern wohnen könnte? Wird das auch rückwirkend gezahlt?

    Wenn ja, wo beantragt man das und auf welchen Betrag beläuft sich das so ganz ungefähr bei einer Warmmiete von 350,- / Ausbildungsvergütung 475,- netto, sonst nur Kindergeld als zusätzliches "Einkommen". Der Regelsatz bei ALG II fürs Existenzminimum liegt ja schließlich bei 345,- (?) und da kommt meine Schwester ja nun nicht ganz hin - müsste also eigentlich ein Zuschuss drin sein oder?



    2. Problem:

    Der Arbeitgeber meiner Schwester hat ihr aufgrund von häufiger Krankheit zu Beginn der Ausbildung (sprich letzten Herbst) verboten, ihren Nebenjob weiter auszuüben. Darf man das so einfach verbieten? Ich meine, was kann sie dafür, dass sie krank war? Sonst ist alles okay, Noten sind schon immer super usw. Aber kann man denen irgendwie auf die Barrikaden gehen und versuchen es JETZT wieder durchzukriegen, wenn man sich seit 'nem 3/4 Jahr nichts mehr zu Schulden hat kommen lassen bzgl. Fehlzeiten? Der Job ist absolut wichtig für sie, sozusagen als Ausgleich zu der Ausbildung, die sie eh nicht so berauschend findet (schwaches Argument, I know, das müsste man dann halt anders verpacken - siehe auch Problem 1, kein Einkommen, auf die Tränendrüse drücken usw.). Gibt es Unterschiede zwischen privaten Unternehmen vs. öffentlicher Dienst (wo meine Schwester angestellt ist)? Irgendein Paragraph, der zugunsten meiner Schwester ausfällt? :grin:

    Wäre suuuuper, wenn jemand helfen könnte. :smile:

    Merci!
     
    #1
    Sceneslut, 27 August 2007
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    In dem Arbeitsvertrag einer Freundin von mir steht auch drin, dass sie keinen Nebenjob haben darf. Das machen viele Unternehmen so. Ich dürfte auch keinen machen. Also weiß ich nicht, wo das Problem liegt. Sie muss ja einen Vertrag haben, wo sowas geregelt ist.
     
    #2
    User 18889, 27 August 2007
  3. Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    In ihrem Vertrag steht dazu überhaupt nichts. Aber nachdem sie es monatelang versehentlich nicht offiziell beim neuen Arbeitgeber angemeldet hat, hat sie ein Schreiben hingeschickt, quasi "zur Information" und dann kam das Verbot zurück ohne großartige Angabe von Gründen (bis auf die Krankheitssache eben). :geknickt:
     
    #3
    Sceneslut, 27 August 2007
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich weiß nur, dass ein Arbeitgeber das verbieten darf, was ich auch richtig so finde. In meinem Vertrag steht auch nichts, aber ich weiß von meinem Vorgänger, dass es verboten ist. Spätestens wenn der Arbeitgeber einen darauf hinweist, sollte man es akzeptieren.
     
    #4
    User 18889, 27 August 2007
  5. glashaus
    Gast
    0
    Wohngeld kann sie versuchen zu beantragen, vielleicht bekommt sie einen Zuschuss. Den Antrag muss man in meiner Stadt bei der Stadtverwaltung einreichen. Es kann sein, dass sie dafür erst einen Ablehnungsbescheid fürs BaB braucht, war bei mir zumindest so.


    Natürlich kann der AG das verbieten, wenn er dadurch die Arbeitsleistung beeinträchtigt sieht.
     
    #5
    glashaus, 27 August 2007
  6. Haeffy
    Benutzer gesperrt
    48
    0
    0
    nicht angegeben
    ...........
     
    #6
    Haeffy, 28 August 2007
  7. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    In der 1. Ausbildung bekommt man KEIN Wohngeld. Es steht dir einfach nicht zu! Deine Eltern sind bis zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit (nach der 1. Ausbildung, wenn du dann gearbeitet hast) für dich Unterhaltsverpflichtet. Daran führt kein Weg vorbei. Ansonsten kannst du nocht BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) beantragen, damit macht man aber kaum bis gar keine Sprünge. Da bleibt nur der Weg zu deinen Eltern.

    Und deinen Quatsch mit der Minimumsgrenze des Hartz IV vergiss ganz schnell, das hat gar nichts damit zutun.

    Dann versteh ich nicht, warum du dir so eine teure Wohnung nimmst. Ich hatte in meiner Ausbildung 520 €, Kindergeld habe ich nicht bekommen, weil die Einkommensgrenze zu hoch war. Ich habe 265 € Miete bezahlt, 65 € Ausbildungsticket und den Rest von 170 € hatte ich zum Leben. Das reichte. Ich habe weder irgendwelche Zuschüsse noch irgendwie Unterhalt bekommen. Du solltest dir vor Augen halten, dass du ja nicht ausziehen musst.

    Und wenn du das schon mit Hartz IV ansprichst: Unter 25jährige dürfen nach neuem Gesetz gar keine Wohnung beziehen (Ausnahmen gibt es bei wichtigem Grund).

    ______


    Nebenjobs sind entweder anzeige- oder genehmigungspflichtig. Und der Arbeitgeber kann ihr den Nebenjob verbieten. Sie soll sich in die Ausbildung reinhängen, nicht in den Nebenjob. Es äre mir neu, dass wir irgendeinem Azubi jemals einen Nebenjob bewilligt haben. Eher im Gegenteil, sie mussten ihn kündigen. In einen festen Job sieht die Sache wieder anders aus.

    Ich finde, du oder deine Schwester machen sich das verdammt einfach. Erst informieren, dann ausziehen, sonst steht ihr ganz schnell vor einem Problem.

    Viel Erfolg!

    LG
     
    #7
    Lysanne, 28 August 2007
  8. glashaus
    Gast
    0
    Bevor du jetzt nach BaB fragst: Wird sie nicht bekommen, da sie, wie du schreibst, theoretisch auch zu Hause wohnen könnte.
     
    #8
    glashaus, 28 August 2007
  9. Sceneslut
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Gut, danke für die Information. Das erspart ihr den Behördengang.

    Was soll daran Quatsch sein?! Ein (leider) gängiges Argument à la "Warum soll ich eine Ausbildung machen, wenn ich als Hartz-IV-Empfänger schon mehr bekomme". Klar, dass sie deswegen ihre Ausbildung nicht abbricht, aber der Gedanke war eben da von wegen Mindestbetrag usw.

    ______


    Kein Thema. Sie hängt sich rein. Deshalb hab ich auch geschrieben, dass es nach den anfänglichen gesundheitsbedingten Problemen keinen sonstigen Ärger gab wie Unpünktlichkeit, Müdigkeit, schlechte Noten usw. Wollte hier auch nur mal fragen, ob evtl. jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat bzw. inwieweit einem da der Arbeitgeber auch entgegenkommt, natürlich alles vor dem Hintergrund, dass es in der Ausbildung keine Probleme gibt.

    Meine Schwester hat schon gearbeitet vor ihrer Ausbildung und wohnt schon seit fast 5 Jahren nicht mehr Zuhause. Das nur am Rande zur "Rechtfertigung". Erst durch die Information, dass eine Bekannte, die FSJ macht und ca. dasselbe Einkommen hat, eben Wohngeld bekommt, sind wir darauf gekommen, ob sie evtl. Anspruch haben könnte. Aber so muss es dann eben auch ohne gehen. :smile:
     
    #9
    Sceneslut, 28 August 2007
  10. JAS
    JAS (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Nebenjob in der Lehre ist normalerweise nicht.

    Das ist irgendwo geregelt. Der Betrieb will schon eine Azubiene haben, die ihre Energie voll und ganz in die Ausbildung steckt. In einer Ausbildung "arbeitet" man ja üblicherweise mehr als 40 Stunden pro Woche. Die Zeit im Betrieb, Berufsschule plus die nicht unerhebliche Zeit für Hausaufgaben und gerade Prüfungsvorbereitung.

    Eventuell gibt es aber ein Hintertürchen, um legal Geld zu verdienen.
    Man macht sich selbstständig. Vor längerere Zeit wurde häufiger über die sogenannten "Einmannunternehmen" berichtet. Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst müssen wohl solche Nebentätigkeiten angeben. Prüfe, ob Deine Schwester das angeben muß. Eine entfernte Bekannte von mir ist Studentin (ok, nicht mit Lehre zu vergleichen) und arbeitet bei einem Unternehmen stundenweise auf Rechnung. Das ist jetzt eine Idee. Was ich allerdings nicht weiß, wie es z.B. bei einem Arbeitsunfall aussieht. Sollte Deine Schwester diese Idee in die Tat umsetzen wollen, bitte vorher genauestens informieren, was da alles an Fußangeln lauern könnte.

    JAS
     
    #10
    JAS, 29 August 2007
  11. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Mit dem Wohngeld kenn ich mich so gar nicht aus,
    daher äußere ich mich da mal nicht weiter zu.

    Aber das mit dem Nebenjob ist klar.
    Ich habe im öffentlichen Dienst neben der Ausbildung eine Dozentenstelle genehmigt bekommen.
    Aber das auch nur weil mein Ausbildungsleiter von mir überzeugt ist und das nicht als Problem empfindet.
    Das haben wir aber vorher geklärt.
    Wenn ich nun z.B. kellnern wollen würde hätte ich null Chance das durch zu bekommen.
    Finde ich aber auch vollkommen okay, schließlich unterschreibt man das und soll lernen.
    Und mit privatem Ausgleich im Nebenjob.... Seh ich nicht als Grund.

    Selbstständig machen solltest du schnell vergessen,
    denn das ist genau so gut eine Nebenätigkeit da du dann eine Firma führst offiziell.
    Und da kommen noch andere Sachen wie Abgaben, Steuererklärungen, Probleme mit der Haftung und alles auf dich zu.
    Da würde man sich für die paar Kröten ins Knie schießen.
    Das bringt mal so rein gar nichts und ist genau so zu verbieten.
    Wäre ich Chef und mir würde ein Azubi so blöd kommen wüßte ich aber was passiert....



    Gruß
     
    #11
    Ostwestfale, 1 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Wohngeld Ausbildung
Gazalia
Off-Topic-Location Forum
11 Juni 2015
35 Antworten
NK-Neko
Off-Topic-Location Forum
31 Januar 2014
37 Antworten
Dr.evil
Off-Topic-Location Forum
11 Juli 2011
17 Antworten