Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

2 Sprachen studieren! Zuviel?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Jamiro, 18 Januar 2006.

  1. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    So wie's im Moment aussieht und wenn sich nix ändert, fang ich im Sommersemster diesen Jahres an "Romanistik" zu studieren. Das heißt, ich werde das erste Sem. Italienisch anfangen (weil ich das schon gut kann) und im nächsten Sem. dann Spanisch dazu nehmen. Wollte jetzt wissen, ob hier jemand auch 2 Fremdsprachen studiert und wie's ihm dabei geht. Ist es zu schaffen? Das ist doch nicht zuviel, oder? Ich hab da so überhaupt keine Vorstellung davon, wie das beim Studium so abläuft.

    Naja, bitte um Antworten! Danke.
     
    #1
    Jamiro, 18 Januar 2006
  2. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Hey,

    ich studier zwar noch nicht, aber ich glaub eigentlich, dass das gut zu schaffen ist, wenn du die eine Sprache schon ganz gut kannst. Und grundsätzlich ist das Spanisch dem Italienischen ja ähnlich, da dürfte es leichter fallen, es zu lernen.

    Ich fang jetzt zum Sommer auch ein "Sprachenstudium" an, zwar nicht "reine Sprachen", aber ich muss Englisch / Französisch können (hatte ich in der Schule, das dürfte hinhauen) und zusätzlich noch eine slavische Sprache (Hab jetzt angefangen, Tschechisch zu lernen.)

    Meine Schwester studiert Englisch / Französisch und macht auf mich nicht den Eindruck, als ob sie das überfordert ;-)

    Also, ich denke, es ist zu schaffen, sonst würden andere ja auch nicht Romanistik machen ;-)

    Wenn du vorher oder währenddessen etwas üben willst - ich empfehl die Langenscheid Computer - Sprachen - CD, gibts auch für Italienisch und Spanisch. Ich hab damit Französisch - Vokabeln gelernt (bzw. wiederholt) und war sehr begeistert.
     
    #2
    Olga, 18 Januar 2006
  3. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ist definitiv zu schaffen. Viel Spaß!
     
    #3
    User 29290, 18 Januar 2006
  4. Shinigami
    Gast
    0
    Ich denke auch, daß das machbar ist. Zumal du eine der beiden Sprachen ja schon halbwegs beherschst.

    Ich studiere chinesisch und arabisch, konnte am Anfang keine der Sprachen auch nur ansatzweise und hab es dennoch hinbekommen:smile:
     
    #4
    Shinigami, 18 Januar 2006
  5. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Danke für die motivierenden Antworten! :smile:

    War mir eben unsicher, weil ein Freund von mir mit 2 Studienfächer eine Zeit lang ziemlich überfordert war (Der hatte aber auch was anderes)
    Aber eure Argumente haben mich mehr überzeugt!

    Danke!
     
    #5
    Jamiro, 18 Januar 2006
  6. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Ich studier Skandinavistik im HF, muss also am Ende 2 Sprachen können. Jetzt hab ich mit Schwedisch angefangen, was echt poplig ist und nächstes Semester kommt noch ne andere Sprache dazu (wahrscheinlich Dänisch). Denke nicht, dass ich damit Probleme haben werde... :smile:
    Außerdem muss man begleitend eine Einführung in das Altnordische machen (so ähnlich wie Latein, viel Grammatik etc.) und das geht gerade noch so, aber davon hab ich nur 2 Semester. *puh*

    @Shinigami
    Arabisch soll unglaubich komplex sein, fällts da nicht in Verbindung mit Japanisch noch schwerer mit den neuen Schriftzeichen usw.? :ratlos:
     
    #6
    User 20526, 18 Januar 2006
  7. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    @SilentNoize:
    Echt, du machst Schwedisch? Und es ist leicht? Ich hab nämlich überlegt, auch noch Schwedisch zu machen. Bringt es einem da was, wenn man so romanische Sprachen schon kann, oder ist das was völlig anderes?
     
    #7
    Olga, 18 Januar 2006
  8. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Ein Kumpel von mir macht Englisch und Französisch auf Lehramt. Der hat zwar viel zu tun, is aber auch rel. fleißig, aber er lernt auch unheimlich schnell. Der hat auch noch Latein nachgeholt. Also er meint halt nur, dass es viel arbeit ist, aber mit Disziplin ohne weiteres machbar (für ihn).
     
    #8
    Schäfchen, 18 Januar 2006
  9. Shinigami
    Gast
    0

    ähm, chinesisch isses, aber egal:tongue:
    Der Vorteil ist, daß ich in chinesisch schon im Hauptstudium bin, d.h. die Grundausbildung in der Sprache an und für sich abgeschlossen ist. Außerdem haben die Araber ja quasi ein "Alphabet", also keine komplexen Zeichen für ein Wort, sondern "Silben", da lernt ma einfach das Aphabet und baut sich die Wörter zusammen. Allerdings ist der Studiengang hier an der Uni wirklich nicht das Wahre, aber habs ja nicht besser gewußt...:kopfschue
     
    #9
    Shinigami, 18 Januar 2006
  10. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    @Shinigami
    Sorry, verdreht. :zwinker: Hab nur von einer bei uns gehört, dass sie echte Probleme in Arabisch hat, weil da soviele Vorlesungen sind.

    @Olga
    Schwedisch ist von den Vokabeln her supereinfach und hat auch nur ganz wenig Grammatik. Es ist sehr dem Deutschen, Englischen, Holländischen und Plattdütschen ähnlich. Wer eins davon spricht, hat nen entscheidenden Vorteil. ^^
    Dass romanische Sprachen dafür von Vorteil sein könnten, denke ich nicht, da das halt schon wieder n ganz anderer Sprachstamm ist (verbessert mich, falls ich mich irre!).

    Ich würd ja auch sooo gern Finnisch lernen, aber leider ist das ja keine skandinavische Sprache und ich trau mir auch nicht zu, das jetzt so nebenbei zu lernen. :geknickt_alt:
     
    #10
    User 20526, 18 Januar 2006
  11. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    @Schäfchen: Ja, ich glaub auf Lehramt 2 Sprachen zu studieren, braucht noch länger, als lediglich das Bakkalaureat (6 Sem.) und darauf aufbauend das Magisterstudium (4 Sem.) zu machen. Ich mach zuerst mal Bak. und dann weiterschaun.

    @SilentNoize: Schon mal überlegt Jiddisch zu lernen. Ich interessier mich auch ziemlich für alle möglichen Sprachen und seit einiger Zeit hör ich mir ab und zu Jiddische Lieder an. Is dem Deutschen gar nicht unähnlich und klingt einfach nur geil, find ich :grin: !
     
    #11
    Jamiro, 18 Januar 2006
  12. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Echt? Nee, noch nie dran gedacht... Haste grad genauere Musiktipps auf Lager (Titel, Interpreten)? Kann ich ja mal nach suchen... :smile:
    Ich bin nur durch Finnischen Metal/Punk/so Zeug drauf gekommen, dass das ne geniale Sprache sein muss. :grin:
     
    #12
    User 20526, 18 Januar 2006
  13. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    #13
    Jamiro, 18 Januar 2006
  14. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Ja also der Kerl der Englisch und Französisch macht, is halt einer von den besseren und fleißigeren und doch fragt er sich, obs wirklich die 10 Semester + Prüfungssemester und das Referendariat von 2 Jahren wert ist. Nunja, aber zumindest sinds rel. geläufige Sprachen. Klar, alles, egal ob Magister, Diplom oder Staatsprüfung is mehr als Bachelor/Bakkelaureus, aber mit Master isses doch im Endeffekt vergelichbar.
     
    #14
    Schäfchen, 18 Januar 2006
  15. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich fange in den Semesterferien auch mit Schwedisch an :zwinker:, allerdings nur für einen Auslandsaufenthalt (der hoffentlich klappen wird...). Sonst würde ich die Sprache glaub ich nicht lernen. Ich meine, wozu braucht man die, mal realistisch betrachtet? Wird nur in einem einzigen Land der Welt (und einem kleinen noch dazu) gesprochen, und außerdem können praktisch alle Schweden nahezu perfekt Englisch...

    Sternschnuppe
     
    #15
    Sternschnuppe_x, 19 Januar 2006
  16. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Man kann Astrid Lindgren im Original lesen :grin:
     
    #16
    Olga, 19 Januar 2006
  17. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Eine Bekannte von mir studiert auch Italienisch und Spanisch und kommt damit ganz gut klar.
     
    #17
    User 7157, 19 Januar 2006
  18. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also bei uns in ÖSterreich ist es ohnehin so, wenn man eine romanische Sprache macht dann muss man im Rahmen dieser Ausbildung zumindest die Grundzüge einer zweiten romanischen Sprache lernen. Ich wollte es kurzzeitig machen, Hauptfach Spanisch und Französisch bis Sprachausbildung I. Aber bin dann schon im grundkurs geflogen weil zu faul, also hab ichs bleiben lassen. Aber ne Studienkollegin von mir macht Hauptfach Italienisch und Nebenfach Spanisch und hat in Spanisch teilweise Probleme, weil es so ähnlich ist wie Italienisch aber dann doch gewissen Unterschiede zB bei den Pronomen oder Endungen hat, und die bringt sie immer durcheinander....
    Aber mit Ensatz zu schaffen ist es auf jeden Fall.

    @ finnisch: Ist ne Finno-Ugrische Sprache und wird nicht überall an den Unis angeboten. Ist auch ne sehr komplizierte Sprache weil die irrsinnig viele Fälle haben und ein komplexes Lautinventar. Aber an der VHS oder in Sprachschulen sollte man schon Kurse finden können....
     
    #18
    birdie, 19 Januar 2006
  19. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Joa, an meiner Uni wird auch n Kurs angeboten, aber ich traus mir halt (noch) nicht zu. Muss erstmal richtig ins Unileben reinkommen und sehen, wieviel Zeit/Lust ich dann noch auf sowas hab.
     
    #19
    User 20526, 19 Januar 2006
  20. eine_elfe
    eine_elfe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    758
    101
    0
    Verlobt
    hallo jamiro

    ich studiere englisch und spanisch (lehramt) und würde nicht sagen, dass es nicht machbar ist. um ein zuckerschlecken hanedelt es sich natürlich auch wieder nicht, gerade, wenn du quasi noch die dritte sprache, nämlich latein nachholen musst, aber ich sag mal, wer das will, der schafft das. allerdings wären mir zei romanische sprachen bissl zu schwer.... ich kenn das von den italienern/spaniern bzw. franzosen/spaniern, die haben manchmal ganz schöne probleme bei der aussprache, weil es zu verwechslungen kommt....
    naja, aber auf jeden fall viel erfolg und vor allem auch spaß :smile:
     
    #20
    eine_elfe, 19 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sprachen studieren Zuviel
Dominikus_Zimmermann
Off-Topic-Location Forum
19 Dezember 2015
67 Antworten
Das Ich-Viech
Off-Topic-Location Forum
25 Mai 2014
17 Antworten
Test