Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

23 j. männlich bekommt sein leben nicht in den griff...!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von lonelyboy2007, 12 Januar 2008.

  1. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.358
    218
    333
    vergeben und glücklich
    In der einsamen kalten dunklen Winterzeit: eindeutig ja :schuechte

    Da hilft nicht mal früher heimgehen, weil es da meistens eh schon dunkel ist.
    Also bleibt nur, sich richtig in die Arbeit reinzuknien...

    Naja, jetzt hast Du es offiziell, den Rüffel vor dem Du hier sicherlich auch gewarnt wurdest...
    Du solltest vielleicht mit Deinem Chef reden, dass Du persönliche Probleme hast, denn wenn er nichts weiss, wird er nur denken,
    dass Du ein faules Stück wärst.
    Aber keine Märchen auftischen!

    Das Beste ist natürlich, Du schaffst es, Dich durchzubeissen,
    und Dein Arbeitspensum abzuleisten.

    Wie ist denn Dein Verhältnis zu Deinen Kollegen?
    Eher gut, eher schlecht, oder gar keiner?

    :engel_alt:
     
    #21
    User 35148, 14 Januar 2008
  2. lonelyboy2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    Single
    wenn ja...wie erpackt ihr das alles nur? mich macht das voll depressiv! das leben besteht nur aus schlafen, arbeiten, tv gucken, schlafen.... wie soll man dabei glücklich werden?

    du meinst noch mehr arbeiten, oder länger? dann kommt es mir aber so vor als ich dort schon leben würde und überhaupt kein "privatleben" mehr habe... :/

    die sache ist nicht einfach, 1) interessiert es dort niemanden wie es dir geht 2) kommt es mir so vor als sie mich von anfang an nicht mochten (ca 2 jahre dabei) und 3) bin ich der letzte der "neu" gekommen ist und die die dort seit 10 jahren oder länger arbeiten haben natürlich alle freiheiten, und wenn sie fehler machen ist es kein problem. nur bei mir ist es jedesmal ein schwerer fehler, und ich bin ja so schlecht und ungenau und an allem schuld, ich trage ja gleich für jeden fehler die verantwortung (was natürlich nicht okay ist!)
    mich zu rechtfertigen oder zuwehren bringt alles null, da man mir scheinbar eh nie glaubt und das eh nichts zählt....so sieht es aus...

    ja durchzubeisen...aber wie lange? jetzt muss ich statt 40std 45std pro woche arbeiten, und das obwohl es mir eh so schon mies genug geht...wie lange soll das so weitergehen? oder wird alles mal besser, wo ich dann schon kaputt bin?!

    schlecht mit denen paar personen mit denen ich in einem raum arbeite die anderen im selben haus arbeiten eher besser. und nach den anschiss natürlich noch schlechter... vorallem sind sie falsch, weil sie schlecht über mich reden oder hinter meinen rücken, und den rest siehe oben...
     
    #22
    lonelyboy2007, 15 Januar 2008
  3. SarahSch
    SarahSch (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    nicht angegeben
    HM das klingt zwar schon alles recht hart aber man darf sich nich aufgeben und man muss weitermachen. Du solltest sachen machen die dir gefallen, die dein selbstwertgefühl steigern, z.b. sport. Ich würde mich nicht weiter verstecken und versuchen mein leben in die hand zu nehmen, mal den einen oder anderen schritt wagen.. und wenn du das nicht alleine schaffst dann solltest du dir hilfe holen. Wenn du das schonmachen kannst dann haste schon einen riesen schritt getan. sich hilfe zu holen ist kein zeichen von schwäche. Du solltest einfach positiver an die sache gehen dann bekommst du auch positiviere resonanzen.
     
    #23
    SarahSch, 15 Januar 2008
  4. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.358
    218
    333
    vergeben und glücklich
    Such Dir einen anderen Job!
    Es hilft doch Dir am wenigsten wenn Du Dich auch noch da kaputt machen lässt!
    Du musst eine Arbeit finden, die Dir wenigstens einigermaßen Spass macht, und bei der Du die Zeit "vergissts".
    Manchmal ärgere ich mich auch, aber dann gibt es wieder Tage, da rennt mir die Zeit davon, und es gibt Ideen und Ideen, doch keine Zeit, die umzusetzen.

    Vielleicht hälst Du es dort noch etwas aus, aber dann such Dir wirklich einen anderen Job. Meinetwegen eine ähnliche Tätigkeit, aber in einer ganz anderen Firma.

    Wenn das Klima nicht stimmt, die Arbeit keinen Spass macht, man jeden Abend deprimiert ist, wirkt sich das auch auf das Privatleben aus.
    Irgendwann hat man keine Lust mehr zu nix, hängt nur noch dumm herum, dann kommen die Gedanken... aber was erzähl ich Dir das...

    Wie man da herauskommt? fast nur von alleine. Mit etwas Hilfe von Freunden. Mit Dingen, die einem wirklich Spass machen.
    Mit Urlaub, richtiger Erholung.

    Es gibt viele Möglichkeiten, aber man darf sich keinesfalls davor verschließen.

    :engel_alt:
     
    #24
    User 35148, 15 Januar 2008
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.403
    248
    657
    nicht angegeben
    Das kann ich voll und ganz unterschreiben, da es mir öfters genauso geht. An meinem Job ist es so ein Auf und Ab, es gibt bessere Zeiten, aber auch Tage, wo ich einfach nur alles hinschmeissen könnte.

    Ich bin aber auch sehr anfällig für Winterdepressionen, im Sommer geht es mir im Allgemeinen besser.
     
    #25
    User 48403, 16 Januar 2008
  6. lonelyboy2007
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    Single
    einerseits sagst du es ist sehr hart andererseits soll ich mich nicht aufgeben, WIE SOLL ICH DENN DAS ALLES GANZ ALLEINE BEWELTIGEN??? (wo es mir eh schon von haus aus schlecht geht...)

    ich mache sport, ich mache sachen wo ich mir denke das sie mir gefallen, leider fallen die zu kurz aus, bzw sind sie schon routine in meinen leben. was bleibt mir denn wenn ich um 6 uhr früh in die arbeit fahre und um 17.30 wieder retour komme? (meistens total müde)

    hilfe suche ich schon seit monaten!!!!! aber ich bekomme sie von niemanden!!!

    wie positiver, wenn man immer entäsucht und beleidigt wird??

    ha ha! leicht gesagt... ich habe vor einigen monaten schon zick bewerbungen geschrieben, keiner braucht wem, keiner will wem, und wenn es dann mal was gibt, ist der job soo mies das es mir dort sicher noch schlechter geht!

    spass und arbeit sind wie wasser und feuer...

    ich MUSS, der job ist das einzige was ich habe!

    nur alleine, ok es hilft mir eh niemand, freunde? habe ich kaum, dinge die wirklich spass machen..., da schau mal was ich oben geschrieben habe!
    urlaub... 1 woche zb? was ändert das? problem ist noch immer da...

    das kommt bei mir leider auch noch dazu! ich fahre weg wenn es finster ist, ich komme heim wenn es finster ist... wie soll man da gut drauf sein? und jeder tag nur arbeit, man fühlt kein privatleben mehr man denkt man wohnt schon dort, und dann kommt das weekend sprich samstag und sonntag, die 2 tage vergehen so schnell wie nix... voll super... ;(
     
    #26
    lonelyboy2007, 20 Januar 2008
  7. User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.358
    218
    333
    vergeben und glücklich
    Wenn Du nicht fähig, nicht willens bist, das "Grundproblem" zu beseitigen, dann solltest Du Deinen Urlaub erst Recht nutzen,
    um Dich abzulenken, und um Energie zu tanken, neuen Lebensmut! :engel:

    Oder siehst Du Dich nur als Ameise?
    Aber dann solltest Du besser Deine Gedanken abstellen.
    Denn Ameisen arbeiten nach Instinkt, getrieben von biologischen Mechanismen :zwinker:

    :engel_alt:
     
    #27
    User 35148, 20 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten