Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

2te Chance = Neuanfang!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Nutt3la, 10 April 2009.

  1. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Also mein bisheriges Leben war ein Kampf mit sehr kleinem Schlachtfeld!

    - Freundin hat mich verlassen
    - Eltern ab in die Scheidung
    - Vater schmeißt mich raus
    - Keine Ausbildung bzw. Arbeit
    - Kein Auto
    - Kaum Freunde

    Aber hey, es gibt schlimmeres! Nein mal im Ernst, ich möchte bzw. muss ab nun mein eigenes Leben leben...

    Als mein Vater mich vor 5 Wochen aus dem eigenden Haus rausgeschmissen hatte wollte ich noch gegen einen Baum fahren. Doch heute kann ich sagen: Zum Glück lebe ich noch!!

    Ich musste feststellen, dass ich auch alles was ich können muss ohne meinen Vater schaffe und merke, dass es meinem Vater schlechter geht, da er sieht dass der Rest der Familie es auch ohne ihn schafft. Er muss letztendlich nur noch Unterhalt zahlen, mehr nicht!

    Ich habe mir einen Wohnung gesucht, bin nicht mehr faul sondern nun nachdem ich mich um mich selbst kümmern muss sehr aktiv im Leben dabei. Ich suche mir Arbeit und baue mir einen kleinen Kreis mit echten richtigen Freunden auf. Über meine Ex bin ich fast schon hinweg. Den einen oder anderen Abend denke ich noch an sie, mehr nicht.

    Mein Vater ist daran Schuld, dass ich gegen einen Baum fahren wollte und auch hat er die Familie kaputt gemacht - er ist ein Egoist zu 100% und mehr!! Er kann alles, andere können nicht! :eek:

    Nun, beide Kinder (Schwester 13 und ich 20) waren bei dem Vater seit 5 Wochen nicht mehr. Der Vater zeigt fast 0 Interesse an uns. Wenn er sich alle 2 Wochen mal für 3 Minuten am Telefon meldet fragt er nur, ob ich noch genug Geld habe, mehr nicht. Er ist seit dem auch bei seiner neuen Familie, für die er sich damals vor einem Jahr bei der Trennung entschieden hat. Doch nun habe ich von mir aus gesagt, dass ich ihn Ostern gern sehen möchte um einen Tag mit ihm zu verbringen. Doch er ist Ostern bei seiner neuen Familie. Nächstes Wochenende nach Ostern hat er Zeit meinte er und ich solle ihm sagen, ob ich Zeit und Lust habe.

    Alles irgendwie seltsam... Ich sagte ihm, dass ich bei diesem Besuch nicht über Geld oder aber andere Probleme in der Scheidung reden möchte. Man kann ja irgendwo Mittagessen oder ein Eis essen gehen. Doch was ist, wenn das Treffen total falsch läuft?! :geknickt:

    Dann noch etwas: Ich möchte ihm meine Pläne für die Zukunft vorlegen, was das Thema Ausbildung betrifft.

    Vor 6 Monaten habe ich eine schulische Ausbildung an der BBS angefangen und habe diese geschmissen, da mein Vater sagte ich solle mir eine bessere Ausbildung suchen oder aber einen Job mit viel Geld (Geld und Gegenstände sind meinem Vater sehr wichtig!). Nun beginnt die Ausbildung im August neu und ich möchte mich gern erneut anmelden da es mir Spaß machte. Doch wenn man an der BBS eine schulische Ausbildung zum Altenpfleger 1x abgebrochen hat, bekommt man dann die Chance diese zu wiederholen? Ich meine, ich habe ja Gründe, weshalb ich damals Abbrechen musste.
     
    #1
    Nutt3la, 10 April 2009
  2. Drachenblut
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    31
    0
    nicht angegeben
    Deine Beziehung zu deinem Vater erinnert mich auch ein wenig an die zu meinem, allerdings ist meine nicht ganz so extrem. Ja, scheiße ist paßiert. Dass dich die Freund verlassen hat, das paßiert, dann noch die Scheidung + Streß mit dem Vater ... aehm ja, warum schmiss der Vater dich raus?

    Das liest sich alles sehr mies, dein Vater scheint sich ja ´nen Dreck um dich zu scheren. Es freut mich jedenfalls zu lesen, dass du dein Leben scheinbar gut in den Griff bekommst.

    Ich weiß, eine intakte Beziehung zu dem eigenen Vater ist einem immer sehr wichtig, allerdings scheint er selbst nicht viel dafuer zu tun, wenn er sich tatsaechlich nur alle 2 Wochen fuer 3 Minuten am Telefon meldet und auf euch - auf gut deutsch gesagt - zu Ostern scheißt. Ist er´s wirklich wert?

    Deine Ausbildungsplaene haben ihn irgendwie auch nicht zu interessieren. Er hat dich offensichtlich bei deiner ersten Ausbildung beeinflußt. Es geht nicht (nur) um Geld und Material, es geht um deine berufliche Zukunft. Es muß DIR gefallen, es muß zu DIR paßen. Ob du jetzt ein zweite Chance bekommst, weiß ich leider nicht, wuensche dir jedoch alles Gute.
     
    #2
    Drachenblut, 10 April 2009
  3. Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Er hatte mich rausgeschmissen da er mit der Scheidung und dergleichen überfordert ist und ich ihm sagte, dass er einfach mal vorher besser überlegen soll. Als ich noch bei ihm wohnte hatte er meine Schwester und mich des Diebstahls beschuldigt und solche Dinge. Er machte immer leere Versprechungen wie z.B. ich bekomme ein Auto und dann doch wieder nicht, er geht mit meiner Schwester zum Schwimmen, hat dann aber doch keine Zeit.

    Ok, dass ich mein Leben zum Teil ohne ihn in den Griff bekommen habe mag er wohl nicht so hören. Aber er stellt bei anderen Leuten die Dinge immer so da, als wenn er der beste Vater der Welt wäre und was er denn alles kann und in seinem Leben schon gemacht hat.

    Ok, er hat eine gute Schulbildung und auch einen richtig guten Job im technischen Berreich. Das alles habe ich nicht. In meinem Alter hatte er sein eigenes Auto und schon eine kleine Familie mit abgeschlossender Ausbildung. Auch das alles habe ich nicht!

    Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich mit meiner ersten eigenen Wohnung überfordert bin. Es ist nicht schmutzig und der Kühlschrank ist auch voll. Kochen und alles was zu einer Wohnung dazugehört bekomme ich auch bestens hin. Dennoch ist immer die Angst mit an Bord, dass auch schnell alles wieder verlieren kann. Bei meinem Vater hatte ich immer die Sicherheit mit dem Geld und auch mit dem Wohnen. Daran habe ich mich scheinbar zu sehr gewöhnt.

    Was ist denn mit dir und deinem Vater damals gewesen und wie hast Du das alles hinbekommen wenn ich fragen darf?
     
    #3
    Nutt3la, 10 April 2009
  4. Drachenblut
    Sorgt für Gesprächsstoff
    34
    31
    0
    nicht angegeben
    Okay, leere Versprechungen gehn natuerlich ueberhaupt nicht, wenn man das Vertrauen seines eigenen Fleisch und Blutes beibehalten will. Auch diese Verleumdungen von wegen Diebstahl ist schon ziemlich krass.

    Off-Topic:
    Ok, dass ich mein Leben zum Teil ohne ihn in den Griff bekommen habe mag er wohl nicht so hören. Aber er stellt bei anderen Leuten die Dinge immer so da, als wenn er der beste Vater der Welt wäre und was er denn alles kann und in seinem Leben schon gemacht hat.


    Ich wette es wuerde ihn aergern, wenn er wuesste, dass du sehr gut ohne ihn zurecht kommst. Dass Vaeter bei anderen rumprahlen wie toll sie sind und was sie erreicht haben kenne ich. Komplexe. Mach dir nichts draus. Das sind genauso leere Worte. Das schlimme ist: Manche bilden sich in der Tat drauf ein, es waere die Wahrheit.

    Off-Topic:
    Ok, er hat eine gute Schulbildung und auch einen richtig guten Job im technischen Berreich. Das alles habe ich nicht. In meinem Alter hatte er sein eigenes Auto und schon eine kleine Familie mit abgeschlossender Ausbildung. Auch das alles habe ich nicht!


    Ich denke nicht, dass das vergleichbar ist. Du hast eine gaenzlich andere Ausgangsposition als er. Die Zeiten frueher waren anders. Arbeitsmarkt, soziales Gefilde, alles hat sich veraendert.


    Mein Vater und ich sind einfach so - mental - nicht auf der selben Wellenlaenge. Natuerlich leben wir noch gemeinsam und das recht friedlich, allerdings kann ich mit ihm kein normales Gespraech fuehren. Das frustet oft genuegend, weil er mein Verhalten und meine Gedanken nicht nachvollziehen kann. Ich gehe ihm weitestgehend aus dem Weg. Das ist das einzige was geholfen hat.
     
    #4
    Drachenblut, 10 April 2009
  5. Nutt3la
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich dachte mir, dass ich mal mit dem Auto schnell zu meiner Cousine fahre um diese mal wieder zu besuchen da wir nun auch in dem gleichen Ort wohnen. :smile:

    Ich habe 2 Cousinen und mir ist heute etwas aufgefallen:

    Die erste: Diese hat damals in Hamburh gewohnt, eine gute Ausbildung angefangen und lebte recht gut. Nunja, zum Schluss dieser Ausbildung ist sie nicht mehr zur Arbeit gegangen da sie einfach keine Lust mehr hatte. Beide Prüfungen mit 5 gemacht. Die Firma meinte, dass sie noch eine Chance hat die Prüfung zu wiederholen, doch sie hat die Chance abgelehnt und im Anschluss daran geheiratet. Sie ist 21! Sie hat einen Freund von ihr geheiratet, von dem sie über 3 Jahre nie etwas wollte. Doch als sie merkte, dass ihr Leben den "Bach runter" geht, musste sie es (kommt mir zumindest so vor). Sonst würde sie nun in einer 1-Zimmer Wohnung leben und Harz 4 beziehen. Doch ihr Mann den sie nun hat, der hat recht gutes Geld und eine tolle große Wohnung. Sie macht nun nichts, da sie schwanger ist. Alle sagen zu ihrem Mann, dass es eine falsche Entscheidung war, doch er ist total verliebt in sie!

    Was sagen die Eltern meiner Cousine dazu? Diese bekommen selbst Harz 4 und haben noch nie wirklich gearbeitet. Diese freuen sich für ihre Tochter dass es ihr so gut geht! Ich hingegen sehe es als "falsches" Leben was sie sich aufgebaut hat.


    Die zweite: Diese ist 20 und auch schwanger. Sie hat einen Freund und beide auch keine Ausbildung. Sie haben zusammen eine 70m² große Wohnung die man von der Einrichtung her nicht mit der von meiner anderen Cousine vergleichen kann. Die beiden haben nicht das große Geld, kommen jedoch gut damit aus und machen vorallem das Beste drauß. Auch wenn die beiden ab und an gewisse Sachen im Leben anders sehen als meine Onkel und Tanten. Die beiden geben manchmal Geld für Dinge aus, die nicht sein müssen. Dennoch ist man noch jung und dass was ich an den beiden so bewundere ist, dass sich die beiden alles zusammen alleine aufgebaut haben - ohne das große Geld und einer Küche für 1500€.

    Was sagen die Eltern der beiden? Diese sind stolz auf das, was die beiden bislang geschafft haben, auch wenn es nicht immer so läuft wie es laufen sollte um das Leben "perfekt" zu leben. Die Eltern der anderen Cousine sehen die beiden aber als "blöde", da diese anders leben und nicht das haben, was andere haben. Die beiden haben z.B. Gardienen für 10€, wärend meine andere Cousine Gardienen für 80€ hat. Nur als kleines Beispiel. Auch dessen Küche besteht aus "zusammengesetzen" Geschenken, dennoch erfüllt diese ihren Zweck!

    Genau das möchte ich auch! Mein eigenes Leben selbst erschaffen. Der Freund meiner Cousine und ich machen nun vllt. die gleich Ausbildung. Er hatte sich vor einer Woche an der BBS angemeldet und wurde auch genommen. Also habe ich auch hier noch Chancen. Ein Auto kann ich mir ab und zu mal von meiner Mutter leihen, die mir auch sehr viel hilft, wenn ich Hilfe brauche! Mein Vater hingegen kommt weiterhin nur mit Sachen wie: "Hast Du noch genug Geld?" Eigentlich habe ich das nicht, dennoch sage ich ihm immer wieder, dass es mir gut geht und auch, dass ich noch genug Geld habe. Ich möchte nicht, dass er mir helfen muss und dann hinterher anderen Leuten erzählt, dass ich mein Leben nicht selbst in den Griff bekomme. Denn ich lebte immer so, dass ich mir vor der Scheiduhg alles kaufen konnte ohne groß sparen zu müssen, da mein Vater immer genug Geld hatte.

    Es fängt schon beim Auto an: Mein Vater fährt einen Golf 5 und meine Mutter einen älteren Ford Fiesta. Aber das Auto reicht um von A nach B zu kommen.

    Das mit der Ausgangsposition sieht mein Vater anders. Er meint immer, dass man Bewerbungen auch per Hand schreiben kann. Doch heute will es kaum noch eine Firma. Das ist ihm aber egal! Es sind immer nur Kleinigkeiten und ich weis nicht, ob ich Ostern überhaupt zu meinem Vater fahren soll. Er kommt jedes Mal mit Dingen, dass ich doch wieder bei ihm einziehen kann und dass ich dann auch wieder Geld habe und auch ein Auto wird er mir kaufen. Doch ich weis genau, dass es mit ihm und mir einige Tage gutgehen wird, bevor wir uns wieder Streiten! Aber es tut mir auch weh, diesen Schritt mit dem Abstand zum eigenen Vater zu machen... :geknickt:
     
    #5
    Nutt3la, 10 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - 2te Chance Neuanfang
iApologize
Kummerkasten Forum
12 März 2013
3 Antworten
Dan1990
Kummerkasten Forum
6 Oktober 2011
3 Antworten
Test