Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

3 Jahre Beziehung - seit 1 Jahr kein Sex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von gamati, 23 Juni 2007.

  1. gamati
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    [...]
     
    #1
    gamati, 23 Juni 2007
  2. laura19at
    laura19at (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Hey Gamati!

    Wieso lässt du dir das gefallen? Zeig ihr einmal, wie verletzend sie ist, indem du auf ihre gemeine Aussage, du sollst dir ne andere suchen, antwortest, dass du das machst. Dann würde sie sicher vor Schreck aufschauen! Mir kommts vor, als würde sie dich beherrschen. Sie kann sich ja denken, wie du dich fühlst, es ist ihr aber egal.
    Ich an deiner Stelle hätte die Beziehung echt beendet. Klar, Sex ist nicht alles, aber ein Jahr Abstinenz? Und dann noch solche Sprüche klopfen? Also sorry, wieso tutst du dir das an, Liebe hin oder her. Das Leben ist zu wertvoll und zu kurz für sowas.
    Du meinst ja selber, du willst auch mal begehrt werden. Dann such dir jemanden der sich begehrt und glücklich macht. Sie scheint dich leider nicht glücklich zu machen.
    Wünsch dir alles Gute
     
    #2
    laura19at, 23 Juni 2007
  3. Waldkäuzchen
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mal ne frage: wie ist denn der Sex, wenn ihr ihn mal habt? kommt sie auf ihre kosten? bemühst Du Dich um sie? wie lange dauert das vorspiel?
    ich sehe es sowohl kritisch, jemanden zu drängen obwohl er keine Lust hat (solche Menschen gibt es auch, und sie haben auch ein Recht auf Würde) als auch sehe ich es als gefährlich an,weil ihr offenbar einfach nicht zueinander passt mit Euren unterschiedlichen Gefühlen/bedürnissen.
    Ich würde ein ernstes Gespräch vorschlagen, wo sie ihre bissigen Kommentare mal stecken lassen sollte und sagen sollte was wirklich ist. vielleicht tuts ihr weh, oder sie findet Dich schlecht im Bett, ist anderweitig verknallt oder hat vor schwangerschaft angst (kann auch hemmend wirken).
    Fühlst Du dich denn ansonsten geliebt?
    lg Waldkäuzchen
     
    #3
    Waldkäuzchen, 23 Juni 2007
  4. Frauenversteher
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    nicht angegeben
    sorry die Frau tut dir nicht gut. Suche dir was Anderes, Besseres.
     
    #4
    Frauenversteher, 23 Juni 2007
  5. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    Wenn das so einfach ginge, dann würde er es ja machen...
    Ich kann verstehen, dass du trotzdem dran hängst. Ich denke ähnlich wie Waldkäuzchen... vlt hat sie irgendein Problem damit und kann oder will es einfach nicht sagen... weißt du vlt, ob sie evtl missbraucht wurde...? :ratlos:
     
    #5
    User 67018, 23 Juni 2007
  6. gamati
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    Es ist auch richtig, alles von zwei Seiten zu sehen, und skeptisch zu hinterfragen, schließlich kann meine Wahrnehmung auch verzerrt sein, oder meine Einstellung nicht objektiv genug.

    *nachdenk* - schon lange keinen mehr gehabt. Es gibt immer einen Vorspiel! Dauert meistens leider nicht länger als 15 Minuten, habe immer das Gefühl sie würde zum Ausdruck bringen wollen "Na, magst du jetzt, oder magst du nicht. Wenn ja dann machen wir doch!" Ich würde sie meistens länger stimulieren wollen, und außerdem finde ich Vorspiele sehr aufregend.

    Es kommt/kam öfter vor, dass ich sie oral befriedigte ohne Sex zu haben, oder ohne selber auf die Kosten zu kommen. Sie mag mich nicht oral verführen. Eigentlich kommt das öfter vor als Sex, geschweige denn ihre orale Verwöhung mir gegenüber.

    Beim Sex selber war es meistens so, dass sie nicht während des Geschlechtsverkehrs auf ihre Kosten kommt, weil sie generell überhaupt nichts in der Vagina spürt (sie hatte schon Freunde mit überdimensionalen als auch eher kleinen Geschlechtsteilen - auch damals spürte sie in der Vagina nichts). Klitoral habe ich es schon öfter versucht während des Geschlechtsverkehrs, aber dann sagte sie meistens auch "Lass nur". Ich wollte öfter den Sex "unterbrechen" und sie oral oder mit den Händen befriedigen, aber sie wollte das auch nie. Daher hatte ich immer nur die Möglichkeit sie hinterher zu befriedigen.

    Also insgesamt deine Fragen zu beantworten: Das Vorspiel ist meistens nicht so lang, wie ich es als romantisch empfinden würde. Ich habe das Gefühl, wenn es mal soweit kommt, dann möchte sie es gerne bald hinter sich bringen. Das Gefühl vermittelt sie mir. Sie kommt definitiv öfter auf ihre Kosten als ich (wie oben beschrieben). Ich denke, dass ich mich um sie bemühe - möchte mich aber hier nicht beurteilen, das bleibt dir überlassen. Wenn wir Sex haben, dann habe ich das Gefühl, dass sie das nicht wirklich interessiert - das macht den gesamten Geschlechtsverkehr nicht gerade top. Wie ich auch schon erwähnte, ich fühle einfach nicht, dass sie sich von mir angezogen fühlt - und irgendwie ist der Sex für mich einfach viel mehr als nur ein Orgasmus oder ein körperlicher Akt. Viel mehr ist es die Nähe, das Verlangen nach dem Anderen, das gegenseitige Lieben. Das fehlt mir beim Sexualakt sehr. Sie ist auch nicht sehr experimentierfreudig (wenn wir mal Sex haben). Es kommen für sie nur folgende Stellungen und zwar nur im Bett in Betracht - in 95% der Fälle nur Abends, in weiteren 5% in der Früh:

    - Missionarsstellung
    - Reiterposition
    - Kipferlstellung
    - Doggy (mag sie aber nicht)
    - ihre orale Befriedigung durch mich, aber ja kein 69-er, weil sie mich nicht oral befriedigen mag

    Sie ist meine erste lange Beziehung, und auch die erste Person mit der ich Sex hatte. Daher hält sich meine sexuelle Erfahrung in Grenzen - ich kenne nur, was ich mit ihr hatte und haben durfte. Und das geht nicht sehr weit über die oben genannte Liste hinaus. Ist mir auch weniger wichtig, als dass sie mich begehrt, oder wenn sie es tut, dass sie es dann auch zeigt.

    Mir kommt die Beziehung insgesamt wie eine "Oma-Opa" Beziehung vor, zum großen Teil wegen dem Sex.

    Naja, das wären meine Antworten. Danke für deine Antwort!

    Attila.
     
    #6
    gamati, 23 Juni 2007
  7. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Mal eine Verständnisfrage: Meinst du 'fühlen' im körperlichen oder emotionalen Sinn? Also macht es ihr einfach aus irgendwelchen Gründen keinen Spaß, oder spürt sie tatsächlich körperlich nichts?

    Wenn letzteres der Fall ist, hat sie schon mal ausprobiert, ob sie was fühlt/einen Orgasmus hat, wenn sie sich selbst befriedigt? Hat sie den FA zu der Sache befragt?

    Sollte sie wirklich einfach beim Sex keinerlei Empfindung haben und sich das auch nicht ändern lassen, dann ist das schon ein großes Problem. Denn einerseits kann man sie dann natürlich verstehen, dass sie keinen Wert auf Sex legt und gut darauf verzichten kann, andererseits ist auch mehr als verständlich, dass du aber nicht darauf verzichten willst. Aber ich sehe da keine wirkliche Kompromissmöglichkeit, denn wie immer ihr es auch macht, das Resultat ist, dass einer von euch unzufrieden ist bzw. Dinge tut, die er eigentlich gar nicht tun will.
     
    #7
    User 4590, 23 Juni 2007
  8. gamati
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe mit ihr darüber auch schon früher geredet, vor meinem 1-Jahr-lang-kein-Sex-Tief. Also noch zu zeiten, als wir es zwischen 10 - 15 Mal im Jahr hatten. Bin auch sehr vorsichtig in solchen Sachen, und wir hatten damals ein sehr ausführliches, ernstes und ehrliches Gespräch. Sie hat allerdings gemeint dass sie nicht missbraucht worden ist. Ihr bedeute Sex einfach nichts, weil sie ohnehin nichts spüre, außer meiner Nähe, aber die spürt sie ja auch wenn ich daneben im Bett liege.

    :geknickt:

    Sie spürt in der Vagina KÖRPERLICH nichts. Vaginal kann sie also nicht kommen - auch wenn sie es sich selber macht. Klitoral sehr wohl. FA hat sie darüber nicht angesprochen

    Warum - könnte der womöglich Abhilfe schaffen in dieser Hinsicht?

    Lg,

    Attila
     
    #8
    gamati, 23 Juni 2007
  9. Bahtek
    Bahtek (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich würde dir raten mit ihr zu reden und sie eventuell dazu zu bekommen das ihr in sexueller hinsicht eine offene Beziehung führt, da sie deine Sexuellen Bedürfnisse nicht befriedigen kann.

    Ich hatte mal eine ähnliche situation mit meiner Ex da hat das gut funktioniert. Natürlich ist das Risiko hoch das du dich in eine deiner Sexualpartnerinen verknallst.
     
    #9
    Bahtek, 23 Juni 2007
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Also wenn sie grundsätzlich körperlich nichts spüren würde, weder vaginal noch klitoral, dann wäre ein Besuch beim FA mein erster Gedanke gewesen, denn da könnte ja theoretisch eine körperliche Ursache dahinterstecken.

    Aber wenn du sagst, dass sie einen klitoralen Orgasmus haben kann, dann ist das Ganze schon nicht mehr so ungewöhnlich, es gibt einige Frauen, die nur vaginal nicht kommen können. Ich denke dann mal nicht, dass ihr Desinteresse am Sex allein daher kommt, denn Spaß könnte sie ja grundsätzlich haben, wenn sie wollte, und du scheinst dich ja auch darum zu sorgen, dass sie auf ihre Kosten kommt.

    Anderer Gedanke: Ist sie vielleicht beim Sex zu feucht und spürt deshalb nichts?
     
    #10
    User 4590, 23 Juni 2007
  11. gamati
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich bin mir nicht sicher, ob das so eine gute Idee ist. Ganz ehrlich: ich hatte mit diesem Gedanken schon gespielt, aber ich weiß, dass

    1) sie das nie mitmachen würde
    2) welchen Sinn hat eine offene Beziehung - ich finde das nicht ethisch
    3) Ich glaub das könnte ich nur schwer
    4) und wenn ich es über das Herz bringen würde: Es gibt wohl kaum romantische Frauen, die ONS haben wollen

    Aber ich bin sehr offen ALLE MEINUNGEN zu hören. Schließlich habe ich deswegen geschrieben! Vor allem, weil ich denke, dass ich in gewisser Hinischt über meinen Schatten springen sollte, und Anregungen bekomme, die ich nicht hatte.

    Sie ist schon feucht, aber es ist schwer zu beurteilen, ob das "zu feucht" ist oder nicht - hatte ja sonst noch keine Erfahrungen. Sie hatte weder bei sehr großen noch bei kleinen Penissen etwas gespürt. Bin ja selber nicht der "größte" aber das sei ihr doch ganz egal. Auch beim Vibrator spürt sie nichts, den sie von der Größe her bewusst ausgewehlt hatte. Zum Einsatz gekommen ist der nur 1 Mal.

    Ich weiß nicht - es ist nur in letzter Zeit schon so schwer, weil ich immer daran denke, warum mich denn meine Freundin nicht attratkiv findet, und warum sie mich nicht begehren kann. Es geht schon so weit, dass ich darüber heute bei der zweitschwersten Prüfung meines Studiums nachgedacht habe...

    ;(

    Lg,

    Attila
     
    #11
    gamati, 23 Juni 2007
  12. musicus
    musicus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    8
    in einer Beziehung
    wenn einer der partner in und unter einer beziehung und deren umständen leidet, schadet das der person ebenso wie der beziehung. ich halte daher den beziehungsumstand für eindeutig überdenkenswert. sofern man sich nicht mit der situation und den gegebenheiten zufrieden ist und sich gut fühlen kann, sollte man dann auch entsprechende konsequenzen ziehen.
     
    #12
    musicus, 23 Juni 2007
  13. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Ich denke, das suchen nach irgendwelchen körperlichen Geschichten ist genauso einfach wie nutzlos.

    Das Problem was da ist: Du willst, sie nicht. Und bei so unterschiedlichen Standpunkten hat man nur noch drei Möglichkeiten:
    1. Man lebt mit dem was geht, und versucht glücklich zu werden. (Wenn das so einfach gehen würde, würdest du vermutlich nicht hier schreiben...)
    2. Man trennt sich und geht seiner Wege (Was du offensichtlich nicht willst, denns sonst .... s. oben)
    3. Man sucht sich Hilfe.
    Hilfe heist in diesem Fall ein psychologischer Psychotherapeut (wer hat eigentlich diese Berufsbezeichnung geschaffen?) ein Paartherapeut oder jemand änliches. Und glaube mir, ich spreche aus eigener Erfahrung, (selbes Problem, aber meine Partnerin ging schon immer etwas eher auf meine Bedürfnisse ein. Sonst hätte das ähnlich ausgesehen mit den Zeiten) es ist nicht so schlimm wie man glaubt. Und es hilft. Wir sind jetzt beide extrem glücklich mit etwa 3-4x pro Woche.

    Wie du sie allerdings dazu bringst, es wirklich nicht nur als dein Problem, sondern als euer gemeinsames Problem anzusehen, dass musst du leider sebst rausfinden. Bei uns kam die Idee von ihr, und sie hat mich nicht lange bitten müssen...

    Alles Gute wünsche ich euch!

    Kristian

    p.S.

    Die Frage ist, woraus bestehen die Konsequenzen? Muss es ein Schlussstrich sein, oder kann man vielleicht auch versuchen die Umstände zu ändern?
     
    #13
    CountZero, 23 Juni 2007
  14. gamati
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    Okay, daran dachte ich auch schon - aber ich fand das in dem Alter irgendwie lächerlich. Ich wäre allerdings, selbst wenn mit höhreren Kosten verbunden, dabei.

    In diesem Zusammenhang würde ich aber gerne deine Erfahrung mit der "Hilfe" mit der Art der Hilfe und dem dahinter steckendem Prozess hören. Auch wäre es interessant, wie du deine Freundin von der Effizienz und Notwendigkeit der Hilfe überzeugen konntest!

    So long,

    Attila.
     
    #14
    gamati, 23 Juni 2007
  15. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Mh, Art der Hilfe... Es war einfach so, dass dieser ganze Prozess erstmal den Stress aus der Sache rausgeholt hat, so dass sich ein paar Wertigkeiten verschoben haben. So musste es für Sie früher eben immer DER Sex sein, also die Nummer des Jahrhunderts, mit der Alternative nur zu Kuscheln. Inzwischen kann sie eben auch Sex als Fortsetzung des Kuschelns verstehen. Sie braucht ihn immer noch nicht, aber findet es schön, dass es für mich schön ist. (Sehr verwirrend?) Und bei mir ist Sex im allgemeinen in der Wichtigkeit nach unten gerutscht. So dass wir uns eben direkt nach der Therapie bei ein bis zweimal die Woche getroffen hatten. Und das wurde dann eben mehr...

    Die Kosten sind kein Problem, wenn einem der Therapeut nen anständiges Gutachten schreibt, zahlts die Krankenkasse. Bei uns waren es eben "schwere depressive Auswirkungen auf das Allgemeinbefinden" oder so ähnlich. Aber das wissen die schon, und machen die Auch.

    Und was die Überzeugung angeht, bei uns beiden war klar, dass es unser Problem ist, und nicht das Problem von einem von uns. Dadurch war das eben schon einfacher. Dann waren wir für einen Einzeltermin bei ProFamilia, wobei die Therapeutin eher zum Abgewöhnen war. Die Idee ist dann eben so gewachsen, und sie hat es irgendwann ausgesprochen. Bei dem Teil kann ich dir leider nicht wirklich helfen :kopfschue.

    Kristian
     
    #15
    CountZero, 23 Juni 2007
  16. mangoice84
    mangoice84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wow, hart! :ratlos: Und für dich jede Menge Respekt! Ich glaube, dir kann man auf keinen Fall unterstellen, ihn nur "reinstecken" zu wollen. :link:

    Das Einzige, was mir dazu jetzt noch als mögliche Hilfe einfallen würde, wäre, mal eine Art Paartherapeut heranzuziehen, wobei es natürlich auch wieder ein ziemlich heikle Angelegenheit werden könnte, ihr diesen Vorschlag beizubringen. Aber was hast du schon noch zu verlieren? Auf die Dauer (und über Jahrzehnte) kann das so jedenfalls nicht mehr lange ohne Veränderung gut gehen, wenn die Vorstellungen von Sexualität soweit auseinanderklaffen (Was ist z.B. wenn du später Mal Kinder möchtest?)

    Ansonsten käme vielleicht noch folgende Möglichkeit in Betracht?:ratlos:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Asexualität
     
    #16
    mangoice84, 23 Juni 2007
  17. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Naja, eine Art von Asexualität ist es auf jeden Fall. Die Frage ist nur, wie man damit umgeht. Denn wirkliche Berührungsängste hat sie offenstichtlich ja nicht (Vibrator...)

    Man wird sehen.
     
    #17
    CountZero, 23 Juni 2007
  18. gamati
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    Danke. Es ist aufbauend das zu hören, da es manchmal wirklich schwer ist in dieser Situation nicht an sich selber zu zweifeln. Ich habe am Freitag meine letzte Prüfung. Am Sonntag bin ich für 1 Monat auf einer Sommeruniversität. Vielleicht wird das auch helfen, ein wenig klar zu kommen...

    Asexualität. Sicher habe ich daran auch schon gedacht. In Wirklichkeit ist mir allerdings weniger wichtig, wie man das nennt und definiert, viel wichtiger ist für mich wie ich uns helfen lassen kann. (Will sie überhaupt, dass auch "ihr" geholfen wird? Oder ist das ohnehin ganz normal für sie?)

    Paartherapie kostet hier in Österreich eine Menge. Pro Sitzung zwischen 140 und 220 euro. Davon sollten mindestens 10-20 gemacht werden. Krankenkasse zahlt hier nichts. Außer einen Zuschuss von 23 Euro oder so... Da wäre es ja richtig super, einen Sexualtherapeuten in der Familie zu haben :-P Aber das wäre sicherlich auch keine gute Lösung. :zwinker:

    Nuuuun ja. Ich schau dass ich mich wieder an meine Bücher wende, und für meine Prüfungen lernen kann - zwar nur schwer, weil ich immer daran denken muß, warum es nicht klappt und wie lange ich das noch aushalten kann/soll/werde.

    Eine Beziehung nur aufgrund der fehlenden Sexualität aufzugeben - ich weiß nicht. Das ist eine schwere Entscheidung, ist aber nicht ungerechtfertigt.

    ;(

    Na, gut so long,

    Attila.
     
    #18
    gamati, 23 Juni 2007
  19. Waldkäuzchen
    Verbringt hier viel Zeit
    253
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde es interessant, dass Du sie oral verwöhnst, was ihr ja offenbar zusagt und gefällt und sie auch gern möchte. Gleichzeitig will sie aber keinen Sex, hmm das ist seltsam. Hm ich spüre manchmal auch wenig beim Akt an sich, aber trotzdem schön.
    Insofern glaube ich nicht, dass Deine Freundin asexuell ist, wie schon mal jemand schrieb hier.
    sie will sich nicht dazu zwingen ist klar. aber Deine Bedürfnisse scheinen sie nicht zu interessieren, was schade ist. schon mal überlegt, ob sie noch auf Dich steht/sich angezogen fühlt?
    warum war mit dem ex schluss? auch wegen dieser sache?
     
    #19
    Waldkäuzchen, 24 Juni 2007
  20. gamati
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Also mit dem Ex war Schluß weil er ein primitiver Prolet war, und sie nicht zu einander gepasst haben. Außerdem hatte sie das Gefühl, dass er sie betrügt, weil sie auch nur sehr selten (aber doch öfter als mit mir) Sex hatten. Ihr sexualleben war von ihm dominiert. Das heißt, sie hat sich Sachen antun lassen, die sie nicht immer umbedingt wollte. Das will ich nicht. Deswegen ist der Sex auch nicht so spannend, weil es immer das gleiche ist, weil sie nichts anderes will.

    Ob sie auf mich steht? Daran zweifele ich ja. Beziehungsweise ich zweifele daran, was denn eine Beziehung ohne Anziehung ist? Ich fühle mich auf jeden Fall nicht begehrt.

    Für mich sind die drei wohl wichtigsten Komponenten einer Beziehung Liebe, Vertrauen und Sexualität (im weitesten Sinne, also hier würde ich auch körperliche Anziehung zählen).

    Es ist halt schwer. Heute habe ich wieder nicht lernen können, weil mir andauernd der Sex durch den Kopf geht. Ich möchte sie aber auch nicht belästigen, weil sie auch eine wichtige Prüfung hat, und ich möchte, dass sie die Prüfung schafft. Ich sehe sie also ohnehin erst am Dienstag wieder. Ich hoffe, dass ich mit ihr dann darüber reden kann.

    So long,

    Attila
     
    #20
    gamati, 24 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahre Beziehung seit
Piratin87
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Februar 2016
26 Antworten
yamyam89
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 September 2016
81 Antworten
LilaDeepdelver
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Februar 2013
7 Antworten
Test