Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

3-monats spritze

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Süße17, 22 Februar 2007.

  1. Süße17
    Süße17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo ich hba mal eine frage zur 3 monats spritze ....ist das wirklich sicher ich meien das steht ja überall aber muss man sie sich selber geben oder alle 3 moante zum arzt gehen?muss man dafür bezahlen wenn man älter als 18 ist wenn ja wieviel? und das wichtigste wenn ich das so paar jahre nehme kann es passieren dass man danach nicht schwanger werden kann ...es steht nur dass es lange dauern kann aber ob es überhaupt dazu kommt wollte ich wissen? und noch was ich hab gelesen dass es nach 6 bis 9 monatn passiert dass die frau ihre periode nciht bekommt was ist wenn sie trotzdem ausversehen schwanger geworden ist wie merkt sie das? naja aber am wichtigsten wollte ich wissen ob die möglichkeit besteht später kinder zu bekommen weil ich will jez keine aber später ja
    und natürlich ob ich das bezahlen soll oder nciht und so und was ich vll noch wissen sollte weil überall steht das gleich ich geh zwar nich zum fa und informier mich weil ich die pilel ncith nehmen kann wegen der laktose in der Pille hab nähmlich laktose intolleranz naja sorry wegen meiner schrift aber würde mich freuen wenn ihr mir so viele informationen gibt wie möglich
     
    #1
    Süße17, 22 Februar 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    von profamilia.de

    von familienplanung.de
     
    #2
    User 52655, 22 Februar 2007
  3. Süße17
    Süße17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    49
    91
    0
    vergeben und glücklich
    muss ich mir die spritze selber alle 3 monate machen oder macht das der arzt? und wer bezahlt das?
     
    #3
    Süße17, 22 Februar 2007
  4. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Steht doch da:
     
    #4
    User 52655, 22 Februar 2007
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Meines Wissens macht das der Arzt. Inwiefern das die KK bezahlt, weiß ich nicht. Musst du dich bei deiner mal erkundigen.
    Aber ich hab das noch nie gehört, dass die 3-Monats-Spritze bei 17jährigen Mädchen angewendet wird. :ratlos:
     
    #5
    krava, 22 Februar 2007
  6. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung

    Ich auch nicht.
    Die soll ja auch nicht ganz ohne sein...!? Wenn ich mich nicht täusche.
     
    #6
    Piccolina91, 22 Februar 2007
  7. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    dito. Habe ich auch schon des öfteren gehört. Außerdem...alle 3 Monate eine Spritze? Nein danke.
    Achja, TS, hast du schon mal was von Satzzeichen gehört?
     
    #7
    User 30735, 22 Februar 2007
  8. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Achso, was mir gerade noch einfällt:
    Wenn du die Pille nicht nehmen kannst, wegen der Laktose, wäre doch vielleicht der Nuvaring etwas für dich.
    Er ist wesentlich besser verträglich, als die Dreimonatsspritze und hat außerdem ihr gegenüber den Vorteil, dass die Blutung geregelt kommt und man ihn - sollte man ihn nicht vertragen - leicht rausnehmen und absetzen kann.
     
    #8
    User 52655, 22 Februar 2007
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Also gegen die Spritzen hätte ich persönlich nichts, aber mich schreckt im Hinblick auf eine 17jährige eher dieser Absatz ab:
    Und eben auch der Punkt, dass es nach dem Absetzen u.U. ganz schön lange dauern kann, bis sich der normale Zyklus wieder einstellt und solange ich nicht aus dem Alter raus bin, wo ich vielleicht noch Kinder möchte, würde ich das nicht wollen.

    Wenn ich mir den anderen Thread anschaue, ist das mit der Laktoseunverträglichkeit ja noch längst nicht erwiesen.
    Wer problemlos Milch trinken kann, kann keine Laktoseunverträglichkeit haben.

    Und bevor ich mit 17 die 3-Monatsspritze wähle, denke ich eher mal über den Nuvaring oder ein Hormonpflaster nach. Würde mich wundern, wenn der FA der 3-Monatsspritze in dem Alter einfach so zustimmt.
     
    #9
    krava, 22 Februar 2007
  10. Piccolina91
    Verbringt hier viel Zeit
    796
    103
    15
    in einer Beziehung
    Das wundert mich auch sehr.
    Als ich vor 2,5 Wochen das erste Mal beim FA war, stellte er mir außer der Pille noch 3 andere Verhütungsmittel vor: Nuvaring, Verhütungspflaster und Implanon.
    Und bevor ich mit so einer komplizierten Geschichte wie der 3-Monats-Spritze anfange (und das mit 17 Jahren!), denke ich doch eher über eine der oben genannten Alternativen nach.
     
    #10
    Piccolina91, 22 Februar 2007
  11. Schneewitchen
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo...

    ...wollte auch was zum thread besteuern, also ich nehme die Drei-Monats-Spritze seit ich 17 bin (jetzt bitte keine negativen Kommentare zu meinem Artz er ist sehr kompetent und ist in verbindung mit meinen anderen ärtzen) Ich nehme die Spritze weil ich andere Verhütungsmethoden nicht vertragen habe und sie wirkt bei mir sehr gut abgesehn von dem hohen Übergewicht aber das ist empfinde ich nicht als so schlimm. Den Nuvangring habe ich auch ausprobiert mir war die Handhabung aber zu dämlich außerdem störte es mich und meinen Partner beim Geschlechtsverkehr.
    So wie gesagt nehme die Spritze jetzt seit ich 17 bin, habe aber einmal 1,5 Jahre Pausiert. Bis die Periode wieder einsetz musste ich1,2 Monate warten, dass ist aber nicht bei jedem so. Die weiteren Vorteile für mich sind halt das die Periode ausbleibt (Der Kauf von Tampons fällt weg:smile: ) Ich brauche keine Angst haben das Verhütungsmittel zu vergessen und auch bei Magendarm erkrankungen weiß ich das die Wirkung Spritze nicht vermindert oder Aufgehoben ist. Großer Nachteil: Ist die Spritze ( die nicht wehtut) einmal drin und es tretten Nebenwirkungen auf ist das natürlich unschön den der Wirkstoff ist nicht einfach so aus dem Körper zu bekommen. So ich Hoffe ich konnte weiterhelfen.
    Liebe Grüße Melanie

    P.S. Rechtschreibfehler gehören mir:grin:
     
    #11
    Schneewitchen, 23 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - monats spritze
Chrisi Chrossi
Aufklärung & Verhütung Forum
24 März 2016
4 Antworten
DieHelena
Aufklärung & Verhütung Forum
6 August 2012
11 Antworten
Miadamera
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Mai 2011
3 Antworten
Test