Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Grenzwellen
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2009
    #1

    3 Monatsspritze - Pille - Hilfe.

    Halli Hallo ...

    Frage ...

    Und zwar bekomme ich seit 9 Monaten die 3 Monatsspritze ...
    Nun möchte ich aber gerne wieder auf meine alte Pille umsteigen.
    Wie funktioniert das ?
    Was muss ich beachten?

    Am 30.01. müsste ich theoretisch meine nächste Spritze bekommen.

    Danke schonmal....

    Grüße
    Jenny
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    18 Januar 2009
    #2
    Das solltest du unbedingt mit deinem FA besprechen.

    Ein Pillenrezept brauchst du ja sowieso und der FA wird dir sicher erklären, wie du wechseln sollst. Vermutlich ganz einfach ohne Pause die Pille dran hängen, aber frag lieber mal nach.

    Warum willst du eigentlich wieder die PIlle nehmen?
     
  • Grenzwellen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    18 Januar 2009
    #3
    Ich habe noch ein paar Blister hier ...
    Deswegen dachte ich , könnte ich den FA Besuch umgehen ...

    Ich möchte wechseln , weil ich von der Spritze immer mehr zunehme... ausserdem habe ich seit einiger Zeit den Rücken voller Pickel und das Gesicht auch ...
    Es gibt keinen anderen Auslöser als die Spritze.
    Null Veränderung ...
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    18 Januar 2009
    #4
    Mein Rat:
    Nicht einfach so wieder die PIlle nehmen!

    Was ist so schlimm daran, einen Termin zu machen?
    Du bist dann auf der sicheren Seite.

    Aber es liegt natürlich bei dir. Ich kann dir nur sagen, was ich machen würde.
     
  • Kelly85
    Kelly85 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    103
    15
    Verheiratet
    19 Januar 2009
    #5
    Also ich habe es so gemacht, dass ich eine Woche vor Ablauf des letztmöglichen Termins der Spritze wieder mit der Pille angefangen habe. Meine FÄ meinte, dann wäre ich durchgängig geschützt.
     
  • Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.358
    123
    4
    Verheiratet
    19 Januar 2009
    #6
    Ich persönlich würde auch nicht ohne Rücksprache des FA die Verhütung umstellen. Irgendwann musst du dir dann eh neue Pillen besorgen und dann musst du dich rechtfertigen, wieso du eigenhändig gewechselt hast. Natürlich ist Verhütung die eigene Entscheidung, aber wir reden hier nicht von Bonbons.

    Ich versteh auch nicht, worin das Problem liegt einen Termin beim FA zu machen. :ratlos:

    EDIT: Zumal es auch auf die Dosierung der Spritze und deiner zu_Hause_Rumlieg-Pille ankommt. Da kann man nicht wahlos wechseln.

    LG
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste