Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

3D Erlebnis für Zuhause

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Roo, 21 Dezember 2009.

  1. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    N'abend Leute,

    tja, in wenigen Tagen ist es so weit und das Jahr '09 wird hinter uns gelassen. Ich weiß noch, wie bereits Ende letzten Jahres von diversen Herstellern darüber diskutiert wurde, welche Zukunftsvision des Fernsehens denn demnächst verwirklicht werden sollte. Es war 3D.

    Die Zeit verging schnell und die Hersteller überschlugen sich mit Patenten zum 3D-Fernsehen. Da ist einfach alles dabei. Von diversen unterschiedlichen Brillen bis hin zur Brechung des Bildes durch das Display, um das Erlebnis auch ohne Zusatzperipherie zu ermöglichen. In erster Linie läuft es allerding auf die Anschaffung eines neuen Fernsehgeräts hinaus.

    Unkomplizierter die Sache bei der BDA, welche vor wenigen Tagen die letzten Spezifikationen der 3D-Bluray fixiert und zum Standard ausgerufen haben.

    Also dann, was meint ihr... hat der dreidimensionale Filmgenuss in (Naher) Zukunft eine Chance, oder wird das nur eine nette Spielerei für High-Tech Fans, welche den Massenmarkt nicht erreichen wird?

    Mich persönlich verunsichert die verschiedenen Techniken, auf welche die jeweiligen Hersteller setzen. Polarisationsbrillen, batteriebetriebene Shutterbrillen, bildbrechendes Display. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Allerdings wird '10 sowieso kein 3D-Fernseher seinen Weg in mein Heim finden, Early Adoptors ziehen meist die Arschkarte. 2011 hatte ich - bei vernünftigen Preis - allerdings schon vor, das heimische Filmerlebnis in eine neue Dimension zu hieven :zwinker:
     
    #1
    Roo, 21 Dezember 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    3D-Fernsehen ist die logische Weiterentwicklung auch wenn es noch Jahre dauert bis eine bezahlbare Marktdurchdringung gegeben ist!

    Das Tempo der tech. Innovationen nimmt stetig zu - die Hersteller sollten v.a. ein Hauptaugenmerk auf Kompatibilität und gleichen Standard legen - egal um was es sich handelt...

    Ansonsten hat dauerhaft kein Hersteller etwas davon...

    Gerade auf den TV-/HiFI-Markt läuft dies seit einigen Jahren aus dem Ruder - siehe diverse konkurrierente Abspielformate etc.
     
    #2
    brainforce, 22 Dezember 2009
  3. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Ich denke auch, dass es 3D zumindest bei Markteinführung im Heimbereich erstmal sehr schwer haben wird - Dieses Jahr erst haben sich Blu-Ray und HD richtig durchgesetzt, in den letzten 2-3 Jahren haben viele erst einen neuen Flachbildfernseher gekauft. Auch ist fraglich, was 3D auf einem "kleineren" Display wirklich bringt, nicht jeder stellt sich nen 50-Zöller in die Wohnung. :zwinker:

    Ich wage zu bezweifeln, dass die jetzt gleich für 3D nochmal so tief in die Tasche greifen. Auch die Systemseller, die Software die es wirklich nutzen kann, ist noch eher rar gesäht - für 3 oder 4 Filme im Jahr die's vernünftig nutzen gibt denke ich keiner so viel Geld aus. Technisch vermute ich, dass Polarisationsbrillen sich durchsetzen werden (wie im Kino) - der Mainstream wird aber denke ich frühestes 2012/13 auf 3D setzen - wenn überhaupt. Davor werden das Premiumprodukte für Freaks sein, zu Premiumpreisen. Mit 3D-BluRays, die abwärtskompatibel sind (also ganz normal auf 2D-Geräten wiedergegeben werden können) hat man sich aber in Sachen Medium scheinbar auf nen Recht vernünftigen Standard geeinigt.
     
    #3
    User 10802, 22 Dezember 2009
  4. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    3D? That's soooo 80s...Kopfwehkino.

    Klingt mir eher wie eine alte Suppe aus neuen Dosen, etikettiert mit unsinnigen Technikphrasen, damit man sich seinen vor einem Jahr neu gekauften LCD (den Schrott, den man sich schon damals hat andrehen lassen) von der Industrie gleich wieder als "veraltet" einreden lässt.

    Die Marketingmaschine ist ja schon voll angelaufen, es gibt ja jetzt schon 2 Kategorien von Filmen: 3D oder herkömmlich (2D) :ROFLMAO:

    Muss ja was passieren am Markt, sonst kaufen die Leute wohlmöglich doch nur alle 7 Jahre ein neues Gerät, und das wär ja furchtbar.

    Ehrlich: damals war das vielleicht noch hip, wenn man mit den billigen Polarisationsbrillen wie Aliens im Saal gesessen ist und versucht hat sich einzureden, dass ein Dino aus der Leinwand springt (wie uns die Werbung unglaubhaft vermitteln wollte).

    Aber war ja klar, ein neues Buzzwort muss her. HD, LCD, LED usw. sind schon am Abflachen. Also kauft Leute, kauft.

    Ich für meinen Teil spar mir das affige Schädlweh und bleib bei meinem Plasma. Denn wenn ich lt. Werbung schon ein Volltrottel bin, dann bitte mit voller Härte :grin:
     
    #4
    Scheich Assis, 22 Dezember 2009
  5. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    295
    103
    16
    Single
    Naja, dass 3D-Kino vor 20 Jahren würde ich nichtmehr mit dem heutigen Gleichsetzen. Vor allem bei Schärfe soll da ein erhebliches Plus kommen, was in Anbetracht der letztjährigen Entwicklungen (Bluray) ja eine logische Schlussfolgerung sein musste.

    Ob Polarisations- oder Shutterbrillen wirklich notwendig sein werden, ist die andere Sache. Wünschenswert wäre es natürlich ohne und in die Richtung wird auch schon seit Jahren geforscht (das erste mal habe ich davon afaik '05 gehört). Ich denke auch nicht, dass es von heute auf morgen ein Muss wird, sondern wie so oft am Anfang eine Spielerei für "Freaks". Zu denen ich mich allerdings gerne zähle :zwinker:

    Abwärtskompatibiliät wird ja beim neuen Standard sehr groß geschrieben, alle 3D Blurays müssen auch die 2D Variante mitliefern, finde ich einen sehr guten Kompromiss. Aber abgesehen von Filmen liegt mein Hauptaugenmerk auf den Spielen. Sony hat schon angekündigt, sämtliche auf der PS3 erschienen Games per Update in die dritte Dimension führen zu können, was IMO ein ganz neues Spielgefühl bringt.

    Aber jetzt heißt es eh abwarten, vor 2011 wird sich wohl noch keine der verschiedenen Techniken durchgesetzt haben, aber dann bin ich dabei. Sicherlich dient 3D in erster Linie den Herstellern als Melkkuh, aber solange man damit Spaß hat... :zwinker:
     
    #5
    Roo, 22 Dezember 2009
  6. User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.083
    348
    4.777
    nicht angegeben
    Ja, in Sachen Bildqualität liegen defintiv Welten dazwischen, auch der 3D-Effekt wirkt - wenns richtig gemacht wird - weit besser als früher, weniger wie gestaffelte 2D-Ebenen als wie wirkliche Räumlichkeit (imho). Von Kopfwehkino muss auch nicht mehr unbedingt die Rede sein - ich hab die 160 Minuten Avatar problemlos "überstanden". Trotzdem gibt es noch Kinderkrankheiten: Bei schnellen Bewegungen kann es unscharf oder rucklig wirken - die 24 Frames pro Sekunde (bzw bei 3D 2 x 24) langen da scheinbar teils nicht mehr ganz aus. Trotzdem kann 3D in meinen Augen heute wirklich eine Steigerung des Erlebnisfaktors im Kino bringen.
    Stimmt, wobei bei alternativen Technologien ohne Brille (wie WoowVX von Philips) noch eine ziemlich eng bemessene Sitzposition eingenommen werden muss, damit's funktioniert. Der Videoabend mit Freunden wird da zum unlösbaren Problem. :zwinker: Die interessante Frage wäre für mich auch, in wiefern 3D für normales Fernsehen@home überhaupt Sinn macht - oder ob das nicht eher eine Technik ist, die nur in großen Kinos gut wirkt. Kann man denke ich nur schwer einschätzen. Könnte tatsächlich sein, dass das Ganze in Sachen Heimmarkt ziemlich derbe floppt. Naja, we'll see. :zwinker:
     
    #6
    User 10802, 22 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Erlebnis Zuhause
Dr-Love
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
22 April 2010
15 Antworten