Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

3er in Beziehung und Thema "Treue"

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von ColaBoy, 25 März 2009.

  1. ColaBoy
    Gast
    0
    Da ich immer wieder lese, dass hier schon einige Leute einen 3er hatten oder andere die es noch vorhaben frage ich mich etwas.

    Als Single ist es ja egal was man macht und wenn da mal ein 3er passiert okay.

    Allerdings lese ich auch immer von Leuten die mit ihren Partner/Partnerin 3er oder ähnliches ausprobierten oder ausprobieren wollen. Jedem das Seine, allerdings kann ich diese Menschen nicht so richtig verstehen. Der Gedanke drängt sich auf ob da weniger Liebe im Spiel ist und der Sex im Vordergrund steht.

    Auch mich reizt die Vorstellung theoretisch - allerdings glaube ich nicht dass ich jemals das Bedürfnis haben werde dies mit meiner Freundin, die ich über alles liebe, auszuleben. Warum? Weil mir Treue wichtig ist und da streuen sich die Meinungen - aber hat man in einer Beziehung einen 3er oder Gruppensex ist die sexuelle Treue meiner Ansicht nach nicht mehr hundertprozentig gegeben.
    Ob man es einmal oder öfters macht, ist dabei egal, man wüßte immer dass man seitdem man sich kennt und zusammen ist nicht der einzige war. Diese Vorstellung reizt mich dann nicht mehr so, sodass ich es mit der Freundin probieren wollte.

    Wie steht ihr zu dem Thema; 3er/Gruppensex in Beziehung und Treue?
    Kann man dann noch sagen ich war dir immer treu?`
    Kann man dann noch sagen du warst immer die/der einzige?
    Wenn man geil ist, okay, in dem Moment mag es vlt. geil sein, aber hat man danach, wenn die Geilheit verschwunden ist nicht ein schlechtes Gewissen oder ev. grauselt einen die Vorstellung dass der/die Liebste grad mit wen anders hat? Zb beim Küssen, Kuscheln oder Sexeln zu 2. danach?
    etc.
    Kann jeder was schreiben, aber vor allem würde mich die Meinung dieser interessieren die es in einer Beziehung schon gemacht haben oder noch machen wollen/werden.
     
    #1
    ColaBoy, 25 März 2009
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Treue heißt für mich vor allem, dass man seinen Partner nicht betrügt und hintergeht. Hat man zusammen einen Dreier, weiß der Partner logischerweise davon und findet (hoffentlich) Gefallen daran. Ergo schließen sich Treue und gemeinsame Dreier meiner Meinung nach nicht aus.

    Hinzu kommt, dass z.B. mein Freund sagt, er fände es okay, wenn ich mal Sex mit einer Frau haben möchte. Für ihn ist eine Frau keine Konkurrenz.

    Dieser Gedanke ist für mich übrigens ziemlich beängstigend. Wenn ich mich heute entscheiden müsste, ob ich eine lange Zeit (vielleicht gar bis ans Lebensende, wer weiß) nur noch mit meinem Freund Sex haben dürfte oder die Beziehung beenden müsste, dann würde ich das zweite nehmen. Ich brauche nicht die zwingende Gewissheit, dass man seit Beziehungsbeginn NUR mit einer Person Sex hatte und dies auch für immer so bleiben soll, sondern das macht mir sogar Angst. Es muss ja nicht direkt eine offene Beziehung sein, wo ich übrigens auch meine Probleme mit hätte, sondern vielleicht der erwähnte Dreier.

    Ich habe sowas bislang nicht ausprobiert, aber es war schon desöfteren im Gespräch. Ich glaube, falls wir mal zufällig auf eine Person treffen, die uns beiden gefällt und Interesse daran hat, dann wären wir nicht abgeneigt.
     
    #2
    User 18889, 25 März 2009
  3. takai
    takai (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    Verheiratet
    ich denke wenn man als paar einen 3er oder sonst mitmacht dann ist es ja nicht so das man untreu ist!
     
    #3
    takai, 25 März 2009
  4. ColaBoy
    Gast
    0
    Genau, hier streuen sich die Meinungen.
    Für die einen ist das bereits Untreue und für manche andere nicht.

    Es geht ja dabei ums ideologische, romantische, verträumte Bild was man so mit sich trägt, mancher stärker mancher schwächer.

    Ist es irgendwo nicht schöner und romantischer wenn ich weiß dass ich der einzigste war/bin im sexuellen wie als dass ich weiß dass da ein anderer oder mehrere andere mit ihr auch schon haben während ich mit ihr zusammen bin.
    Dir macht diese Vorstellung Angst - mir nicht - da ich mich schon mehr als genug ausgelebt habe.

    Hat man danach nicht ein schlechtes Gewissen?
    Oder grauselts einen nicht wenn man weiß die Freundin hatte davor einen anderen Schwanz im Mund....zb beim Küssen.
     
    #4
    ColaBoy, 25 März 2009
  5. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Na ja in den meisten Fällen wird das ja wohl so oder so der Fall gewesen sein, oder? Ausser wir nehmen mal an, dass deine Freundin vorher Jungfrau war und auch nicht vorher geblasen hat.

    Aber wenn du mit der Einstellung ranggehst, wirst du - solltest du mit ca. 30 Single werden - schon echt sehr eingeschränkt in der Partnerwahl sein.


    Also für mich ist diese ganze Diskussion um Treue oder Untreue bei einem 3er absurd. Wie Maria schon sagt, Untreue beginnt da, wo man den anderen betrügt. Wenn der Partner beim 3er Dabei ist, wird er sich ja wohl dran erinnern können.
    Aber wenn ich so zwischen den Zeilen lese, gehts dir auch nicht darum, sondern mehr um die Idee der einzige zu sein, der jemals in deiner Freundin war.

    Da frag ich mich immer... warum haben Männer so Angst vor fremden Penissen xD. Sofort kommen dann so Gedanken wie "Wie kann ich sie noch küssen, wenn sie irgendwann mal nen fremden Schwanz im Mund hatte", bei anderen gehts dann sogar noch weiter, die können ihre Freundin nichtmal küssen, wenn sie den eigenen Schwanz im Mund hatten weil sie ja nicht schwul sind, oder fragen sich wie man mit einer Frau Sex haben kann, die jemals Sex mit einem anderen gehabt hat und das sogar ohne Kondom.
    Da frag ich mich, wie man sich selbst und andere Männer so eklig finden kann...

    Ich denke deine Untreu/ Treu Frage, ist eher eine Frage ob es moralisch vertretbar ist dass du deinen lümmel da reinsteckst wo andere vorher rumgelümmelt haben, was du bis zur Demonstration erfolgreich verdrängen konntest, dir aber durch einen 3er mit einem 2. Mann schmerzhaft ins Gesicht springen würde.
     
    #5
    D-Man, 25 März 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Was bleibt, ist die geistige Treue zweier Menschen, die im Gegensatz zur sexuellen Treue immer wichtiger in einer langjährigen Beziehung wird. Es gibt Menschen, die können Sex und Liebe trennen, andere können es nicht. Bei meinem ersten Dreier konnten mein Partner und ich das recht gut, bei meinem zweiten Dreier waren wir beide soweit gereift, dass gar keine Probleme entstanden. Diejenigen, die es können, werden danach kein schlechtes Gewissen haben und wenn der Partner zu der Sorge gehört, dann werden solche Gedanken erst gar nicht aufkommen. Einfach, weil man eine andere Meinung hat als diejenigen, die behaupten wollen, dass man sich immer (sexuell) treu war. Es ist doch auch romantisch und wunderschön zu wissen, dass der Partner einem, obwohl er Sex mit einem anderen hatte, bei einem bleibt, weil er den Partner so sehr schätzt. Es ist doch ein unglaublicher Vertrauensbeweis, wenn man seinen Partner sexuell frei gibt.
     
    #6
    xoxo, 25 März 2009
  7. ColaBoy
    Gast
    0
    D-Man, du verstehst mich völlig falsch.

    Mir ist es egal, ob sie BEVOR sie mich kennenlernte, andere Typen hatte. Mir ist es sogar total egal, wenn es viele waren.
    Eigentlich ist es mir sogar lieber wenn sie Erfahrung mitbringt und davor sich schon ausgelebt hat.
    Von daher - werde ich mit 30 nicht single sein. :zwinker:

    Es geht lediglich ums Thema "3er" in einer Beziehung.
    Ich weiß nicht, bin nur ich so kitschig romantisch...
    Jeder Mensch hat gewisse Bilder in seinem Kopf wie er sich das Leben so vorstellt.
    Ich habe mitunter ein schönes Bild im Kopf, von der großen Liebe, wo man sich kennenlernt, verliebt und dann gibt es keine/n anderen mehr - weder in liebestechnischer noch in sexueller Hinsicht. Meine Freundin denkt da genauso.

    Es ist zwar nur ein geistiger, ideologischer Wert und vlt. etwas altmodisch - wenn man bedenkt dass immer mehr alles zu 3er und 4er trotz Beziehung geht - DER EINZIGE zu sein AB DEM ZEITPUNKT WO MAN SICH KENNENLERNT. Hat man einen 3er - hält dieses Argument "DER EINZIGE" nicht mehr stand.

    "Der einzige" ist aber erst ab dem Zeitpunkt des Kennenlernens oder Zusammensein gültig.

    Versteht ihr mich nicht, worauf ich hinauswill?
    Oder ist dieses klischeehafte Bild einer liebevollen, nicht-triebgesteuerten Beziehung schon überholt?
     
    #7
    ColaBoy, 25 März 2009
  8. Starla
    Gast
    0
    Am romantischsten ist für mich der Gedanke, dass ich mit einem Partner zusammen bin, der die gleichen Auffassungen hat von einer Beziehung.

    Es ist doch vollkommen egal, ob manche eine offene Beziehung führen, eine monogame oder mal einen Dreier o.ä. zulassen. Wichtig ist, dass beide Partner immer auf Augenhöhe sind und wissen, welche Priorität sie bei ihrem Gegenüber haben.

    Was bringt es schon, wenn der eine Part von der romantischen, monogamen Beziehung träumt und sein Partner hingegen ganz andere Vorstellungen hat? Oder welchen Sinn hat eine Beziehung, in der eine Person behauptet, Fremdgehen wäre ja gar nicht so schlimm, sich andere Sexpartner sucht und das alles vor ihrem Partner verheimlicht, der treudoof zu Hause wartet?

    Es gibt so viele Lebens- und Beziehungsmodelle, da muss man sich eben jemanden suchen, der mit einem übereinstimmt, ansonsten ist der Ärger vorprogrammiert. Und wenn man im Laufe der Beziehung merkt, dass sich Ansichten ändern und die sich mit dem bisherigen Beziehungsmodell einfach nicht mehr vereinbaren lassen, dann sollte man den Mut besitzen, sich der Sache zu stellen und Konsequenzen daraus zu ziehen.

    Das ist jedenfalls meine Vorstellung von Romantik in einer Beziehung und damit bin ich bisher immer gut gefahren :zwinker:
     
    #8
    Starla, 25 März 2009
  9. ColaBoy
    Gast
    0
    Jeder soll so leben wie er es für richtig hält - das finde ich ja auch so. Mich hätten einfach nur die Gedanken dieser Menschen interessirt wie eben 3er und ähnliches in Beziehungen offen ausleben.

    Romantik ist für mich aber etwas anderes wie du schreibst.
    Romantik ist bei untergehenden Sonne ein schöner Spaziergang am Strand...

    Romantik ist ein schönes Candle-Light-Dinner...

    Romantik ist ein Strauß Blumen oder eine Schachtel Pralinen...

    Romantik ist es Zärtlichkeiten untereinander auszutauschen...

    Romantik ist es wenn man sich schöne Dinge sagt....

    etc.

    DAS ist für mich ROMANTIK!
     
    #9
    ColaBoy, 25 März 2009
  10. TakeMeBaby
    TakeMeBaby (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    Single
    Wie kann man behaupten, jemand würde, aus welchen Gründen auch immer, nicht lieben?
    Das setzt ja Vorraus, dass es für Liebe eine allgemein gültige Definition gibt.
    Liebe ist jedoch kein Naturgesetz sondern beschreibt einen höchst subjektiven Gemütszustand.
    Wie er sich äußert und wie der Mensch damit umgeht ist höchst unterschiedlich.
    Naturwissenschaftlich ist die Liebe nicht eindeutig erforscht. (höchstwarscheinlich, weil sich kulturelle Erfindungen nunmal nicht empirisch messen lassen)

    Wenn unsere Sinne, den fortpflanzungstechnisch optimalen Partner ausmachen, signalisiert unser Gehirn ultimative Attraktivität. Faktisch wird nicht viel mehr hinter "Liebe" stecken. (kulturell natürlich um Einiges mehr)

    Davon ausgehend, ist also nicht ausgeschlossen, dass man auch andere Menschen sehr attraktiv findet, auch wenn die erste Wahl beim subjektiv "Attraktivsten" bleibt.
    Monogamie macht also höchstens taktisch Sinn, um den Partner nicht zu vergraulen. Aber emotional sind dem Sex keine Grenzen gesetzt.
    (Ich zähle übertriebene Eiffersucht nicht zu Liebe, weil sie nur in einem mangelndem Glauben an sich Selbst begründet ist. Woher sonst rührt die Verlustangst?)

    Fazit: Nicht nur 3'er und Liebe können zusammen funktionieren, sondern auch offene Beziehungen etc..
     
    #10
    TakeMeBaby, 25 März 2009
  11. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Du hast den Begriff Romantik doch selbst benutzt im Hinblick auf Beziehungsmodelle :zwinker: Deshalb hatte ich ihn aufgegriffen.

     
    #11
    Starla, 25 März 2009
  12. ColaBoy
    Gast
    0
    Mir ist klar dass es funktionieren kann - zeigen ja manche auch vor.

    Ich frage mich nur, ist das klassische, monogamsche Beziehungsmodell, was man mitunter eventuell noch zb von den Eltern kennt, nicht schöner, romantischer oder zivilisierter?

    Man stellt die Liebe übern Trieb, geht man eine Beziehung ein, opfert man sich dafür auf um nicht mehr mit anderen Menschen Sex zu haben?
    Oder stellt man lieber den Trieb/Geilheit/Sex über die Liebe, opfert man die romantische, klischeehafte Vorstellung einer Beziehung um dafür mit anderen Sex zu haben?
     
    #12
    ColaBoy, 25 März 2009
  13. TakeMeBaby
    TakeMeBaby (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    Single
    Gibt es diese schablonenhafte Romantikvorstellungen eigentlich schon bei Aldi von der Stange oder beziehen die Menschen ihre Vorstellung vom Leben nur noch aus Filmen?

    In einer offenen Beziehung stellt man nicht den Trieb über die Liebe. Sex ist eines der elementarsten Inhalte von Liebesbeziehungen, also gehört hier ebenso der Trieb dazu.
    Ich selber begrüße es, wenn meine Freundin Lust am Leben und am Sex hat. Auch mit Anderen Männern. Abgesehen davon, dass es mich anmacht, vertraue ich ihrer Liebe zu mir.
    Dieses beiderseitige große Vertrauen und die Tatsache, dass ich mich selber toll genug finde um nicht ständig darüber zu grübeln, ob ich für sie der Schönste bin, ermöglicht unsere Form der Beziehung.
     
    #13
    TakeMeBaby, 25 März 2009
  14. D-Man
    D-Man (30)
    Meistens hier zu finden
    1.236
    133
    84
    in einer Beziehung
    Ich hab auch nicht damit prophezeihen wollen, dass du irgendwann wegen deiner Einstellung Single wirst, sondern nur, dass es Probleme geben würde, wenn du das als eingangskriterium stellen würdest :zwinker:



    Na ja... ich denke mal dass deine romantische Vorstellung von Beziehung leider von Walt Disney erfunden wurde.
    Ich denke dass es dieses Monogamische Beziehungsmodell so wie wir uns dann vorstellen und als alterwürdig tradiert bezeichnen, so auch nie exisitiert hat.
    Dadurch dass es nur nicht mehr so unter den Teppich gekehrt wird kommt es nun jetzt schon mehr zum Vorschein.

    Deswegen denke ich mal, dass da gar nichts "geopfert" wird.

    Aber ich denke mal, solange du irgendwie deine Wertvorstellung über andere setzt, wirst du da so oder so nicht weiterkommen :zwinker:
     
    #14
    D-Man, 25 März 2009
  15. Starla
    Gast
    0
    Jaja, früher oder später müssen solche Sätze fallen. :kopfschue Wenn die Menschen aufhören würden, von ihren eigenen Erfahrungen auf die Erfahrungen der gesamten Menschheit zu schließen, wäre der Horizont schon kräftig erweitert, denn nur so lernt man auch, dass es nicht nur EINE Sichtweise gibt.

    Dann könnte man genauso gut die Frage stellen, ob das Modell der offenen Beziehung für die meisten Menschen (also derjenigen, die es leben und derjenigen, die überhaupt wissen, dass sie sich in einer offenen Beziehung befinden :grin:) wirklich passend ist, oder ob es nicht einfach unheimlich einfach ist, sich nicht vollständig auf den Partner einzulassen und Menschen wie Gegenstände zu konsumieren, um seine Triebe jederzeit ausleben zu können.

    Findest Du diese Argumentation nicht genauso albern?
     
    #16
    Starla, 25 März 2009
  16. ColaBoy
    Gast
    0
    Dann erzähl mir mal deine Vorstellung von Romantik die du vom Neckermann gekauft hast...

    Sexuelle Vorlieben sind natürlich verschieden...
    Hättest du Angst, würdest du ihr diese Freiheit nicht gönnen, dass sie dich verlassen oder hinterm Rücken betrügen könnte?

    Du denkst also, die meisten Menschen waren in ihren langen Beziehungen sowieso nie treu und haben eben hinterm RÜcken betrogen? Ich verstehe, daher erlaubst du deiner Freundin mit anderen Männern Sex haben zu können da du glaubst dass du ihr alleine nicht reichen könntest und sie dich hinterm rücken betrügt oder womöglich verläßt...
    Ich bin mir sicher dass ich meiner Freundin auch alleine reiche weil ich ein vollwertiger, guter, attraktiver Mann und Liebhaber bin.
    Wer von uns hat nun das bessere Selbstbewußtsein?

    Es geht mir nur um die verschiedenen Auffassungen. Ich stelle meine Sicht der Dinge nicht über der der Anderen.

    Horrorvorstellung für mich aber nun gut jedem das seine...

    Hat das monogamsche Beziehungsmodell nur Konsequenzen?
    Hat das polygamsche Beziehungsmodell nur Vorteile?

    Passt man sich der "Masse" an oder wäre es auch möglich dass man seinen Partner nicht verletzen möchte indem man mit wen anders Sex hat?
    Passt man sich als polygamscher "Mitspieler" nicht eventuell den Pornos und der "Sex sells" Lobby an?
     
    #17
    ColaBoy, 25 März 2009
  17. Starla
    Gast
    0
    Ich sagte doch, dass dies genauso albern ist. Es ist eine vorurteilsbehaftete Meinung und ich persönlich finde es einfach nur noch nervig, wenn eine monogame Beziehung erstmal grundsätzlich angezweifelt wird.

    Ich traue den Menschen durchaus zu, Entscheidungen zu treffen und nur weil die meisten Menschen in einer monogamen Beziehung leben, heißt das nicht, dass sie sich darüber keine Gedanken gemacht haben und nur so handeln, weil die Gesellschaft diese Beziehungsform "vorgibt".

    Klar, Ausnahmen gibt es immer wieder, das aber als Regelfall hinzustellen (komischerweise machen das immer diejenigen, die von Treue nichts halten) finde ich übertrieben. Vielleicht sollten sich in Zukunft einfach die Menschen zusammenfinden, die von Monogamie langfristig nichts halten.

    An dem Beziehungsmodell finde ich jedenfalls nichts auszusetzen, eher an den Menschen, die dieses ad absurdum führen.
     
    #19
    Starla, 25 März 2009
  18. 2sexy2ignore
    Sorgt für Gesprächsstoff
    380
    41
    0
    Verheiratet
    Also ich würde es auch gerne schon mal ausprobieren alledings nur, wenn meine Frau es auch möchte. Ich werde sie sicher nicht danach fragen aber manchmal kommen Dinge halt von jetzt auf gleich.

    Liebe Grüße

    2s2i
     
    #20
    2sexy2ignore, 25 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - 3er Beziehung Thema
Polly66
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
8 November 2016
47 Antworten
AufAnfang84
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 Juni 2016
9 Antworten
Giinaa
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 April 2016
20 Antworten