Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

4 Jahre Beziehung, was soll ich machen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sabserina, 22 Mai 2010.

  1. Sabserina
    Sabserina (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo zusammen,

    Hoffe mir kann von euch jem. weiterhelfen, und danke euch jetzt schon für eure Antworen.

    Ich bin gerade in einer Situation wo ich nicht weiß, was ich machen soll.
    Ich fang einfach mal an:

    Bin jetzt seit 4 Jahren und 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Und mit der Zeit kann ich einfach nicht mehr, ich weiß nicht ob ich es übertreibe, oder ob es einfach nur eine Phase ist, oder ob es schon lange keinen Sinn mehr hat.

    Wir sehen uns nur am Wochenende, obwohl wir nur 15 KM voneinander weg wohnen, er Arbeitet sogar nur eine Ortschaft von mir weg (2 KM), ich arbeite auch eine Ortschaft von mir weg. Er kommt nie zu mir, ich bin immer das ganze Wochenende bei ihm, er will auch dass ich öfters komme, aber ich seh es nicht ein, dass ich extra zu ihm fahre, und dann wieder zurück fahren muss, es wäre doch viel einfacher wenn er zu mir kommen würde, oder nicht?! Naja damit hab ich mich schon langsam abgefunden.
    Aber was noch dazukommt, ist er hat eine Liebe für Autos, Motorräder, alles was halt einen Motor hat. Dass heißt, dass er sehr oft an den Sachen rumschraubt, und mich interessiert es eiegntlich nicht so, weil wenn ich mit gehe, steh ich eh bloß dumm rum und ich habja eh keine Ahnung davon.
    Es ist dann oft so dass ich bei ihm im Zimmer bin und nur am PC sitze, weil entweder meine Freundinnen keine Zeit haben, oder ich nicht weiß was ich machen soll.

    Er ist auch nicht der Typ wo seine gefühle zeigen kann, aber ihn Belasten viele sachen z.B. wenn es um seinen Papa geht, wenn der irgendwas hat, ist er sehr betroffen, er hängt sehr an ihm. Oder wo sein Opa gestorben ist, ist für ihn eine Welt zusammen gebrochen.
    Aber wenn es dann um mich geht, dann kommt irgendwie gar nicht, er nimmt mich nicht in den Arm, er macht keine Komplemente, ich finde er trägt nichts zu der Beziehung bei.
    Z.B. hab ich ihm einen Adventskalender selber gemacht, er hat sich zwar schon gefreut, aber er würd nie auf die Idee kommen so etwas zu machen.
    Oder ich hab ihm mit rosenblätter "ich Liebe dich" geschrieben, und ein Herz aus Kerzen gemacht, da hat er gar nicht viel dazu gesagt, entweder kann er es nicht zeigen, oder es hat ihm nichts bedeutet. Und ich hab mich so gefreut darauf, und dann war ich so enttäuscht :cry: .

    Ich mach auch immer alles für ihn, ich mach sogar nicht mehr viel mit meinen Freundinnen, weil wir uns ja sonst gar nicht mehr sehen, aber ich würd so gerne. Doch wenn ich mal was will dann macht er es nicht. Oder wenn wir weg gehen, ich geh immer mit wo er hin will, abgesehen von Auto-treffen und so, und wenn ich malwo hin will, wil er nicht mit gehen, dann geh ich alleine( was selten vor kommt).

    Ich bin jetzt so weit schon schluss zu machen, aber ich weiß nicht wie, weil wir reden so gut wie nie über uns, ich fress es immer in mich rein, aber irgednwann kann ich nicht mehr.
    Das Problem ist auch dass ich mich soo gut mit seiner Familie verstehe, dass ich jetzt irgendwie bemerke dass ich nur noch mit ihm zusammen bin, wegen seiner Familie.
    Ich hab mir dass alles zuhause schon so gut vorgestellt, wie ich mit ihm reden kann, doch wenn ich ihn dann sehe, dann kann ich nicht, weil ich denke dass alles für ihn so Plötzlich kommt.

    Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll ?????

    Liebe Grüße Sabserina
     
    #1
    Sabserina, 22 Mai 2010
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich kann verstehen, dass es dich stört, dass er nie zu dir fährt. Da solltet ihr einen Kompromiss finden und euch abwechseln. Wenn er nicht bereit ist, zu dir zu kommen, dann fahre auch nicht zu ihm. Das ist schwer und hart durchzuhalten, aber manchmal muss sowas eben sein.

    Wenn er sich mit irgendwelchen Motoren beschäftigen möchte, dann soll er dir Bescheid geben, dann musst du nicht zu ihm kommen und da nutzlos rumstehen und deine Zeit am PC vergeuden. Trefft euch dann lieber seltener und unternehmt dafür was richtiges, geht aus, unterhaltet euch und verbringt "richtige" Beziehungszeit, nicht nebenher leben.

    Du würdest dich über einen selbstgemachten Adventskalender und ILD Rosenblätter freuen. Deswegen hast du es ihm wohl geschenkt. Aber er würde sich vermutlich ganz andere Dinge wünschen, deswegen hat er da nicht viel zu gesagt.

    "Ich mach auch immer alles für ihn, ich mach sogar nicht mehr viel mit meinen Freundinnen" Das ist ein großer Fehler von dir! Mach dich rar, unternimm was mit deinen Freundinnen, zeige ihm, dass du nicht auf ihn angewiesen bist, sondern auch glücklich ohne ihn sein kannst. Wenn er merkt, dass du nicht immer springst wenn er ruft, sondern dass er sich mehr Mühe geben muss, damit du gerne mit ihm Zeit verbringst, dann muss er sich ändern.

    Wenn du nicht mit ihm reden kannst, dann schreib ihm Briefe. Und wenn du nur noch, wirklich ausschließlich wegen seiner Familie mit ihm zusammen bist, dann mach Schluss.
     
    #2
    xoxo, 22 Mai 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich
    Hmm.. willst du die Beziehung denn noch? Was sagt dein herz? bist du noch verliebt in ihn? hast du n kleines bisschen hoffnung noch, dass ihr da vielleich was verändern könnt in eurer beziehung oder hast du innerlich schon aufgegeben und weißt nur noch nicht, wann u wie du es ihm sagen sollst, dass du die beziehung nicht mehr möchtest?

    Habt ihr noch nie darüber gesprochen? Hast du ihm noch nie so gesagt, was dich alles stört (das mit dem zu-dir-kommen, dass er wenig mit dir unternimmt und seine gefühle nicht so zeigt)?
    immerhin seid ihr ja schon lang zusammen.. da muss doch irgendwas sein, was euch zusammenhält & was euch beide glücklich macht!? udn ihr müstet euch doch so gut kennen, dass ihr miteinander reden könnt.. ohne vor irgendwas angst zu haben oder so.

    ich würd wirklcih mit ihm reden.. so schwer einem das auch fällt.. nur so kriegst du raus, ob er sich da bisschen ändern will und warum er sich so verhält.
     
    #3
    Lenii, 22 Mai 2010
  4. Sabserina
    Sabserina (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    in einer Beziehung
    Das ist ja dass was ich nicht weis, unter der woche, vermiss ich ihn irgendwie gar nicht, ich finde est ist einfach alltag geworden, da ich ja jedes wochenende bei ihm bin. Irgendwie hab ich es schon aufgegeben, weil er nicht der typ ist wo sich groß ändert, er sagt immer er ist so wie er ist.

    Klar hab ich ihm schon oft gesagt du könntest mir auch mal ein kompelent machen, oder er könnte auch mal das frühstück für mich machen, aber da kommt gar nichts.

    Ich komm mir so untergeordnet vor, ich bin einfach nicht ich. Wenn wir weg gehen, von unseren freunden die freundinnen, ja da möchte se ned hin un so, die machen halt nicht so dass was ihre freunde sagen, und ich sag halt nichts dazu, weil es mir auch nichts ausmacht, wenn ja dnan sag ich natürlich was. aber dann sagen die auch immer nehmt euch mal ein beispiel an ihr (mich).
     
    #4
    Sabserina, 22 Mai 2010
  5. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.287
    Single
    Hallo!

    Ich habe das Gefühl, dass du deine Beziehung nicht sehr aktiv gelebt und dich ihm zu stark untergeordnet hast. Offensichtlich haben dir einige Dinge nicht gepasst, aber du hattest Angst, sie direkt zu thematisieren oder hast sie möglicherweise thematisiert ohne dich gegen ihn durchsetzen zu können.

    Für dich war es schlimmer, ihn mal einen Tag nicht zu sehen, als dich ihm zu entziehen um ihm dadurch einmal zu vermitteln, dass es dir so keinen Spaß macht.

    Natürlich hast du versucht, lieb zu ihm zu sein, durch die Rosenblättersache und die Adventskalendergeschichte. Das hast du aber in der Erwartungshaltung gemacht, dass dir Gleiches widerfährt. Dabei lässt du außer acht, dass Menschen auf ganz unterschiedliche Art zeigen können, wieviel sie einander bedeuten und das eine Beziehung kein Tauschbasar von Aufmerksamkeiten ist.

    Was ihn anbelangt klingt sein Verhalten natürlich aber auch alles andere als toll: Sicherlich ist es möglich, dass du ihm in der Tat mittlerweile weniger bedeutest und er dich für "selbstverständlich" nimmt. Genauso möglich ist es aber, dass er dich wirklich schätzt, aber Probleme hat das auszudrücken und sich vielleicht sogar von dir unter Druck gesetzt fühlt. Eventuell schwebt er aber auch in eine trügerischen Illusion und denkt, dir geht es momentan so gut in der Beziehung, dass er sich getrost anderen Dingen zuwenden kann. Gerade, wenn du letzteres vermutest, wäre es sehr fair von dir, ihn wachzuschütteln, bevor du "aus heiteren Himmel" Schluß machst. Das ist zwar in dem Moment, wo man es macht unschön und tritt sämtliche Harmonie mit Füßen, aber ohne ab und an Konflikte auszutragen läuft man schnell Gefahr, sich in Beziehungen auseinander zu leben, gerade, wenn man sehr unterschiedliche Vorstellungen gewisser Lebensaspekte hat:

    Je öfter ich drüber lese, umso mehr denke ich, dass ihr euch da in sehr vielen Dingen verfehlt: Euer Sinn für Romantik, Eurer Bedürfnis nach Nähe, Eure Vorstellung von Hobbys, etc.
    Es ist nicht unmöglich, trotz dieser divergierenden Ansichten eine wirklich tolle Beziehung zu führen, aber es setzt eben voraus, dass beide Partner den Willen dazu aufbringen, zu arbeiten, sich gegenseitig ernst nehmen und darüber reden.

    Ich würde dir daher den Rat geben, dass du - sofern du der Sache noch Chancen einberäumst - ganz schnell das Ruder herumreisst und ihm knallhart und ehrlich vor Augen führst, dass er im Begriff ist, dich zu verlieren. Du wirst dann sehen, ob er wieder anfängt, dich ernst zu nehmen, oder ob er meint, dass sich das schon wieder legen wird. Finde heraus, wie er die Beziehung bisher sieht und ob er nicht auch andere Bedürfnisse verspürt. Hier ist Mut zur Ehrlichkeit gefragt. Wenn du allerdings schon emotional mit ihm abgeschlossen hast, finde auch den Mut die Beziehung sauber zu beenden.

    Viel Erfolg in jedem Fall!
     
    #5
    Fuchs, 22 Mai 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich lese da viele Parallelen zu meinem Freund. :grin:
    Er macht mir auch kaum Komplimente und ist auch nicht der aktivste. Wobei es heute schon deutlcih besser ist als früher.
    Aber zu dir:

    WEnn dein Freund nicht zu dir kommen will, dann komm du eben auch nicht zu ihm. :tongue: Das ist vielleicht doof, wenn ihr euch dann nicht seht, aber dann merkt dein Liebster wenigstens auch mal wie das ist. Wenn du immer kommst, dann muss er sich ja gar nicht groß bemühen, weil er weiß, dass du sowieso fährst.
    Wenn du das mal eine Weile durchziehst, dann siehst du ja sehr schnell, ob von ihm was kommt oder nicht. Und wenn nicht, dann weißt du sicherlich auch was du zu tun hast.

    Sein Hobby mit den Motorrädern und so finde ich nicht so tragisch. Hatte er das Hobby nicht immer? Sonst kennst du ihn ja gar nicht anders.
    Mein Freund hat auch seine Leidenschaften und verbringt sehr viel Zeit mit ihnen, aber ich habs inzwischen gelernt, nicht mehr auf ihn zu warten, sondern hab meine eigenen Leidenschaften. :zwinker:

    Wichtig ist, dass du nicht zu sehr verbiegst wegen ihm. Ihr müsst Kompromisse finden und du musst nicht immer alles machen, damit er nichts tun muss. VOn ihm muss da schon auch was kommen.
     
    #6
    krava, 22 Mai 2010
  7. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich hab 'ne Idee: Du musst ja nicht mit ihm reden - es reicht, wenn er Dir nur zuhört und seine eigenen Schlüsse daraus zieht. Sag ihm, wie Du Dich fühlst, genau so, wie Du es uns hier beschrieben hast. Wenn Du denkst, für ihn kommt das sehr plötzlich, zeigt das nur, dass er in dem Ist-Zustand kein Problem sieht - aber woher soll er wissen, dass Du damit ein Problem hast, wenn Du es ihm nicht sagst? Und was meinst Du wohl, wie plötzlich und unverständlich das erst ist, wenn Du die Sache beendest, und er weiß nicht, wieso? Jetzt hätte er noch die Chance, sich dessen, was falsch läuft, bewusst zu werden und etwas dagegen zu tun - und zwar dauerhaft...
     
    #7
    User 76250, 23 Mai 2010
  8. Sabserina
    Sabserina (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    in einer Beziehung
    Alllsoo ich hab es ein bisschen geschafft mit ihm zu reden, aber er dreht es irgendwie immer um, weis nicht was ich machen soll. dass ist auch nicht so das problem jetzt.
    Denn seit dem ich euch geschrieben hab, ist er viel lieber zu mir und alles,entweder er merkt etwas, oder es ist eine phase.
    Jetzt fällt es mir viel schwerer, wenn ich wirklich einen schlussstrich ziehen will?!?!
    Ich weis nicht mehr was ich machen soll.
    Ist es euch auch schon so gegangen?
    Vorallem, hab ich jetzt einen aus meiner alten Klasse "wieder" kennengelernt, bzw wir haben halt kontakt, und ich war und bin noch immer seine Traumfrau (seit der 5-6 Klasse). Und ich find ihn auch ziehmlich toll, kann es sein dass ich deswegen eher schluss machen will??
    Meine Gefühle sind gerade das reinste chaos :geknickt:

    Bitte antwortet nochmal, hoff ihr könnt mir helfen.

    LG
     
    #8
    Sabserina, 28 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahre Beziehung
yougoglencoco
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2016
15 Antworten
Piratin87
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Februar 2016
26 Antworten
yamyam89
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 September 2016
81 Antworten
Test