Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

5 Jahre .. vorbei? Gibts noch eine Chance?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von googlesnarfen, 8 Februar 2007.

  1. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,

    es fällt mir nicht gerade leicht diese Zeilen zu schreiben, ich bin im Moment ziemlich durcheinander, ich hoffe ihr könnt mir deshalb den ein oder anderen Patzer vergeben.
    Außerdem bin ich im Umgang mit Worten nicht sonderlich begabt, wenn ich über mein tiefstes inneres berichte. Aber ich hoffe indem ich mich euch mitteile und vielleicht jemanden finde der das auch schonmal durchgemacht hat (da wirds sicher einige geben) gehts mir danach vielleicht ein wenig besser.

    Also, es geht um die Beziehung mit meiner Freundin. Wir sind nun seit fast 5 Jahren zusammen (am 26.4.).
    Seit einiger Zeit läufts zwischen uns nicht mehr so gut. Naja eigentlich erst seit Anfang diesen Jahres. Da fang ich jetzt mal an.
    Wir beide waren zu Sylvester mit meiner Famlie und Bekannten chinesisch essen. Der Abend war für mich einer der schönsten den ich seit langem mit meiner Freundin verbracht habe. Ich wohne seit Oktober in München zwecks Studium und daher sehen wir uns eben auch nicht mehr ganz so oft wie vorher. Ich war jetzt zu Anfang eigentlich fast jedes Wochenende zuhause, und eigentlich haben wir uns da auch noch regelmäßig gesehen. Auf jeden Fall fühlte ich mich am Sylvesterabend wirklich wie am ersten Tag, ich hab sie den ganzen Abend nicht aus den Augen gelassen wir haben einige der zärtlichsten küsse ausgetauscht an die ich mich überhaupt erinnern kann, kurzum: alles war besser denn je, zumindest aus meiner Sicht.

    Auf jeden Fall kams dann so, dass sie sich nach dem Restaurant verabschiedet hat und zu ihrem Bruder gefahren ist um mit ihm feiern zu gehen. Sie hat mir natürlich schon gesagt, dass sie dieses Jahr anders feiern will (nicht mit mir). Ich war zwar nicht sonderlich begeistert, aber angesichts der Tatsache, dass sie ihren Bruder vor knapp 3 Monaten erst kennengelernt hat war das für mich auch ok, ich hatte keine Bedenken. Ich fands zwar wirklich sehr schade, aber habs akzeptiert. Ich wäre zwar gern mitgegangen aber ich versteh mich mit ihrem Bruder nicht allzugut und er kann mich wohl auch nicht wirklich leiden, deshalb wars wohl besser dass ich erst garnicht gefragt hab.
    Um 0 Uhr hat sie mich kurz angerufen, war halt sehr laut aber ich hab sie gut verstanden. Sie hat mir kurz ein frohes Neues gewünscht und gesagt ich solle nen Gruß ausrichten. Ich hab ihr gesagt dass ich sie vermisse und ich sie liebe. Da hat sie schon sehr komisch reagiert, nämlich garnicht. Nun gut, mag dran liegen dass es nicht zu ihr durchgedrungen ist, hab ich gedacht. War auch ok.
    Am nächsten morgen wollte sie sich melden, weil wir den Tag zusammen verbringen wollten. Als gegen 14 Uhr immernoch kein Telefon geklingelt hatte hab ich sie mal angerufen. Ich war ehrlichgesagt ein wenig sauer. Dann fing sie an mir zu erzählen, sie wären um 7 noch auf eine "Privatparty" gegangen und sie wär grad erst heimgekommen. Natürlich hats mich dann schon ein wenig angekotzt und ich hab sie erstmal angeschnauzt. Ich hab ehrlichgesagt ziemlich überreagiert und dann einfach den Hörer draufgeknallt. Ich hab mir halt gedacht, ist ihr so ne blöde Party wichtiger als ich, ich mein sie hätte ja anrufen können ob ich noch mit gehen will. Naja egal.
    Paar Minuten später hab ich ne Email bekommen. Der Anfang vom Ende wie ich meine. Darin stand, dass jemand ihrem Bruder was ins Getränk geworfen hat und sie ihn in die Notaufnahme bringen musste. Ihr wärs scheissegal was ich denk, ich bin eh ein Egoist. In dem Moment hatte sie da auch völlgi recht. Ich wollte anrufen um mich zu entschuldigen aber sie hat mich nichtmal richtig reden lassen. Sie war schon ziemlich fertig mit den Nerven, hatte ich den Eindruck.
    Naja, dann war erstmal ein Tag Funkstille.
    (Ich glaub ich schweif arg aus, ich fass mich mal kürzer).
    Jedenfalls war sie dir folgenden Tage immer komisch, und auch die ersten Wochenenden nachdem ich wieder von München da war, hat sie sich nicht geändert. Sie hat nicht mehr mit mir über Probleme geredet, hat mich kaum angeschaut, geschweigedenn mich mal umarmt oder geküsst. Wir haben halt so vor uns hin vergetiert. Ich bin einfach nicht mehr an sie rangekommen.
    Eines Tages unter der Woche haben wir dann mal miteinander gechattet und sie hat sich ein wenig geöffnet. Sie teilte mir mit, dass sie schon seit über einem Jahr nicht mehr mit mir glücklich ist und dass sie sich nach einer Weile dazu entschlossen hätte, es "auszublenden" und einfach abzuwarten. Nach dem Motto, es ist ja eh bald vorbei. Das hat mich schon ziemlich fertig gemacht, weil ich nicht wirklich den Eindruck hatte, dass es so mies läuft. Wir hatten unsere Hochs und Tiefs, vorallem in der Zeit als meine Bewerbungen am laufen waren. Aber danach war alles recht normal. "Vorallem seit ich weiss, dass ich nach München gehe (hatte keinen anderen Platz bekommen), hätte ich mich wieder gewandelt." schrieb sie mir in einer Email im Juli noch. Der Sex wäre wieder sehr schön und wir würden wieder mehr Quatsch machen und miteinander reden.
    Als sie mir in dem ICQ-Chat an dem Abend dann noch mitgeteilt hat, dass es da "jemanden" gibt der sehr an ihr interessiert sei und sie sich auch "ein bisschen" in ihn verliebt hat, war ich schon ziemlich fertig. Ich hab echt nicht gewusst was ich sagen soll. Mir kams vor als wäre ich gerade von einem Zug überrollt worden.
    Danach haben wir öfter drüber geredet, gechattet und telefoniert. Sie hätte sich die letzten Monate einfach vernachlässigt gefühlt, ich hätte sie als selbstverständlich angesehen. Und da muss ich ihr auch recht geben. Ich war wirklich ab und zu ziemlich scheisse zu ihr, hab am Telefon kaum mit ihr geredet und wenn sie da war hab ich sie manchmal einfach links liegen lassen und mich fast nicht mit ihr beschäftigt. Es tut mir wirklich unendlich leid dass ich mich so verhalten habe, aber ich frage mich, warum sie nicht schon viel früher damit zu mir gekommen ist. Ich liebe sie wirklich über alles auf der Welt, und ich weiss dass ich dran arbeiten muss meine Gefühle für sie offen zu zeigen und vorallem muss auch ich wieder mit ihr reden, wenn mir was nicht passt. Das hab ich eingesehen.
    Seit knapp 3 Wochen haben wir jetzt fast keinen Kontakt mehr gehabt. Sie hatte mir geschrieben sie braucht ihren Freiraum um herauszufinden was sie will und was nicht.
    Ich weiss nicht was auf mich zu kommt. Vor 3 4 Wochen noch, nachdem wir miteinander geredet haben kams mir so vor als ob es wieder bergauf gehen würde. Wir waren abends mal wieder miteinander weg (Billard spielen, essen gehen). Und obwohl es nur recht kurze Zeiten waren, war ich glücklich darüber dass wir wieder zueinander finden könnten und bald mal ganz offen miteinander reden könnten.
    Nur letzten Mittwoch wars auf einmal wieder ganz anders. Sie hat mich angeschrieben und war sehr sauer darüber dass ich mit ihrer Mutter darüber geredet hatte. Die beiden hass-lieben sich sozusagen, aber ich hab ihr klargemacht dass ich nicht mehr weiter wusste und mich deshalb in der Hoffnung ihre Mutter könnte mir weiterhelfen. Auf jeden Fall hat die Mutter Emails und chatlogs fröhlich zwischen uns weitergeleitet (natürlich ohne dass es jemand gewusst hat) und meine Freundin war darüber eben wie gesagt ziemlich sauer.
    Am ende von dem kurzen Chat den wir da hatten (das erste seit fast einer Woche) hat sie mir gesagt, sie will einfach nicht mehr weitermachen und sie hätte mir eh vorgeschlagen erstmal Freunde zu bleiben und zu sehen ob sich nochmal was draus entwickelt.
    Naja, auf jeden Fall will sie sich in 2 Wochen melden (quasi nächsten Mittwoch) und mich über alles aufklären.

    Ich bin nervlich momentan echt absolut am Ende, ich bin nur noch am heulen, jede freie Sekunde geht sie mir durch den Kopf. ICh mach mir Vorwürfe, ich hab die Beziehung zerstört und frag mich wie ich das wieder auf den rechten Weg rücken könnte. Was wird sie mir wohl nächsten Mittwoch sagen? Und wie kann ich ihr klarmachen, was sie mir trotz allem noch bedeuted. Wir sind jetzt seit 5 Jahren zusammen, und ich liebe sie wirklich noch über alles. Ich habe das Gefühl mit ihr meine andere Hälfte gefunden zu haben. Sie hat mir nie meine Schwächen vorgeworfen, hat mich immer so genommen wie ich bin. Ich bin ab und zu schon schwierig aber wir haben bisher immer alles hinbekommen und waren in jeder noch so verzwickten Situation füreinander da. Langsam ist mir sogar klargeworden, dass wir vielleicht den Rest unseres Lebens miteinander verbringen könnten.
    Ich hab einfach nur wahnsinnige Angst davor was sie mir sagen wird, ich will mich nicht mit dem Gedanken abfinden müssen sie zu verlieren, sie ist wirklich mein Ein und Alles und die wundervollste Person die ich je kennenlernen durfte.

    All die Informationen die nötig sind um diesen "Fall" zu verstehen werd ich hier wohl unmöglich reinpacken können. Ich hoffe ihr versteht trotzdem wies zwischen uns aussieht und ich danke euch für jede Antwort, ob sie nun hilfreich ist oder einfach nur nett gemeint.
    Ich weiss, dass das oben vielleicht alles ein wenig kompliziert und verwurschtelt ist, aber ich wollts einfach nur nochmal loswerden.
    Ich hab die letzten Wochen zwar soviel mit meinen Eltern und Freunden geredet wie noch nie (naja, Freunde hab ich nich sooo viele), aber ich wollts trotzdem nochmal mit irgendjemandem teilen, der vielleicht schon das selbe durchgestanden hat.
    Auf jeden Fall, danke fürs Lesen.

    Gruß,
     
    #1
    googlesnarfen, 8 Februar 2007
  2. Yuki-Surreal
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    103
    1
    Verlobt
    Verzwickt, verzwickt..

    Aber ich kann dir ein positives Beispiel nennen, vielleicht muntert es dich ja ein bisschen auf!

    Ich bin mit meinem Freund seit 4 Jahren zusammen, und wir sind wieder glücklich. Die Betonung liegt auf wieder weil es nicht immer so war.

    Im Sommer 2005 hatte ich die Schnauze voll, genauso wie deine Freundin jetzt. Ich fühlte mich eingeengt( durfte ja keine Freunde haben) und ich habe mich ziemlich alleine gefühlt. Es fühlte sich an, als wäre ich selbstverständlich für ihn geworden!

    Außerdem war da ein netter Junge für den ich mich interessierte.

    Ich machte also Schluss, machte Party, ging viel weg und fühlte mich frei.
    Nach einem Monat ging es mir immer und immer schlechter, und ich wollte meinen Schatz wieder, und ich bekam ihn auch.

    In diesem Monat habe ich bemerkt wie sehr ich ihn liebe, und wie leer das Leben ohne ihn eigentlich ist. Auch wenn er krankhaft eifersüchtig ist, und mir fast keinen Freiraum lässt, er gehört zu mir.

    Ich denke deine Freundin wird bald wieder bei dir sein, denn eines kann ich dir versichern, 5 Jahre werden nicht hingeschmissen nur weil irgendein Typ in ihr Leben getreten ist!

    Viel Glück!! Wahre Liebe siegt immer!!!!!
     
    #2
    Yuki-Surreal, 8 Februar 2007
  3. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Danke für die positiven Worte! Du hast mir echt ein wenig Hoffnung gegeben.
    Zweifel bleiben allerdings. Seit sie vor eingigen Monaten ihren Bruder kennengelernt hat ist sie wie ausgewechselt.
    Wirklich fast jede freie Minute verbringt sie mit ihm. Ich hab mir sogar manchmal Gedanken gemacht, ob sie nicht was mit ihm angefangen hat. Vielleicht sehen die beiden sich ja nicht wirklich als Geschwister. Sicher bin ich mir zwar immernoch nicht, aber ich würde ihr das nicht zutrauen ehrlichgesagt.
    Naja, ich hoffe wirklich dass sie wie du ihren Weg findet. Wie du sagst, wir hatten auch unsere Höhen und Tiefen und auch ich war nicht immer ganz einfach für sie.
    Doch diesesmal ist die Situation anders, ich habe eingesehen, wieviel sie mir bedeuted und kann jetzt spüren wie es wäre wenn ich mir noch ewig Vorwürfe machen müsste sie so leichtfertig verspeilt zu haben. Ich kann jetzt wirklich nur noch hoffen, dass sie sich erinnert welche schöne Zeit wir zusammen hatten.
    Danke für den netten Beitrag.
     
    #3
    googlesnarfen, 8 Februar 2007
  4. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Nach den positiven netten Worten verkraftest du ja vieleicht auch eine ehrliche Einschätzung.

    Ich denke nicht, dass es jetzt noch eine allzugroße Hoffnung gibt. Dazu ist zulange Zeit zu viel falsch gelaufen. Selbst nach dem Vorfall an Sylvester scheint die Kommunikation nicht wirklich in gang gekommen zu sein. Es scheint mir, als hätte es weder wirkliches Verständnis für die Situation des anderen gegeben noch irgendwelche Lösungsansätze.

    Inzwischen hatte sie sich schon sehr weit von der Beziehung entfernt und klar kommt sie dann ins nachdenken, wenn ihr jemand Avancen macht. Wie Du jetzt nochmal das Ruder herumreissen willst, weiss ich nichit recht.

    Durch die Aktion mit der Mutter hast Du Dich in einer ohnehin schon sehr schwierigen Situation endgültig ins Aus befördert.

    Jetzt wo sie Dir schon gesagt hat, dass Schluss ist, bringt es relativ wenig, wenn Du Dich groß ins Zeug legst und Deine Fehler eingestehst, dafür dürfte es jetzt zu spät sein.

    Deine Hoffnung, dass sie sich an die schönen Zeiten erinnert, wird auch nicht viel helfen. Sie hatte Dir bereits mitgeteilt, dass es für sie schon seit mehreren Monaten nicht mehr so schön war, wie Du glaubtest. Dabei geht leider schon sehr viel kaputt.

    Tut mir leid, dass ich Dir nichts netteres sagen kann.
     
    #4
    metamorphosen, 8 Februar 2007
  5. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Die Freundin von einem Kumpel von mir hat vor dreiviertel Jahr ca. die Beziehung nach 5-einhalb Jahren beendet. Wegen eines anderen. Sie haben sich dann auch viele Mails, SMS und sowas geschrieben, noch ab und an besucht und sowas. Und er hat immer probiert, mit ihr wieder zusammenzukommen, was aber erstmal nicht geklappt hat, weil sie eben mit dem anderen zusammen war. Als sich ein Ende dieser Beziehung andeutet, hatte sie es osgar angeregt, sich langsam wieder näher zu kommen. An Silvester war es dann soweit, sie gingen aus und dann zu ihm heim. Sie hatten (wahrscheinlich) Sex und noch in der selben Nacht ist sie wieder abgehauen und hat gemeint, dass es einfach nichtmehr geht.
    Ist nur ein Beispiel von vielen, aber ich glaube, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es nochmal klappt, nicht so hoch ist.
    Dennoch dir viel Glück! :smile:
     
    #5
    Schäfchen, 8 Februar 2007
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Da muss ich mich leider den Worten von metamorphosen anschliessen. Ich glaube nicht, dass da noch viel Hoffnung besteht.

    Ich hatte auch mehrere langjährige Beziehungen, die ich trotz schöner Zeiten beendet habe. Irgendwann war einfach die Liebe nicht mehr da und da kannst Du Dich ins Zeug legen wie Du willst. Da wird vermutlich nichts mehr kommen :kopfschue

    Tut mir leid für Dich
     
    #6
    User 67627, 8 Februar 2007
  7. Yuki-Surreal
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    103
    1
    Verlobt
    Wenn sie ihn wahrhaftig geliebt hat, kommt sie auch zurück. Wahre Liebe vergeht nicht.

    Ich glaube daran das sie es betreuen wird, da ich immer das positive sehe. Wie gesagt, wenn sie dich wirklich geliebt hat bzw liebt, kommt sie wieder zurück.
     
    #7
    Yuki-Surreal, 8 Februar 2007
  8. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja das ist schon ok metamorphosen, ich weiss ja dass es nicht allzugut aussieht. Aber wenn ich erhlich bin, glaube ich nicht, dass sie die letzte Zeit wirklich so schlecht fand wie sie es im Moment darstellt.
    Ich kenn sie jetzt seit 5 Jahren und ich weiss, dass sie manchmal dazu neigt Situationen gerne etwas übertriebener darzustellen als sie in Wirklichkeit sind, das ist eine ihrer Macken, aber ich nehms ihr nicht übel.
    Mit ihrer Mutter war das genau so, im Grunde kommen die beiden miteinander klar, wenn meine Freundin irgendein Problem hatte, hat sie ihrs doch meistens erzählt und mit ihr drüber geredet. Sie besucht sie auch ab und zu in Bayern wo ihre Mutter seit 2 Jahren lebt.
    Ich glaube, nein ich bin mir fast schon sicher, dass sie im Moment einfach spürt, dass sie die Zügel in der Hand hat und findet vielleicht dass sie sichs erlauben kann, es überzogen darzustellen, weil sie sich zu 100% im Recht fühlt.
    Aber wenn mans mal Objektiv betrachtet, trägt sie auch einen Teil der Schuld mit. Sie hat in den Gesprächen immer wieder behauptet, sie hätte mich oft genug "darauf gestoßen" dass es ihr nicht gut geht, aber sie weiss genau so gut wie ich dass das ncht immer der Fall war. Sie hat mir einfach nicth offen und ehrlich ins Gesicht gesagt, was eigentlich gerade los ist. Sie hat sich in ihre Ecke verkrochen und einfach stillgehalten im Gedanken "dass es eh bald vorbei ist".
    So seh ich das.
    Das ist natürlich keine Entschuldigung für mein Verhalten, ich weiss dass ich die letzte Zeit oft nicht so für sie da war wie früher, aber ich hoffe sie versteht irgendwann auch meine Situation.
    Ich bin ganz allein in einer neuen Stadt, 300km weg von zuhause.
    Sie hat mir mal gesagt sie hätte sich Sorgen gemacht, dass ich vielleicht eine Neue hätte, in der Zeit in der wir kaum telefoniert haben. Aber wenn ich dann zuhause war hat sie sich auch nie hingesetzt und hat mich einfach mal danach gefragt, was eigentlich grad mit mir los ist.
    Ich glaub im Moment lügt sie sich einfach selber etwas vor, sie will sich unbedingt glauben machen, dass es so schlecht was wie sie es darstellt.
    Das ist der Teil den sie falsch gemacht hat, und falls sie das einsieht, und wir drüber reden können, seh ich durchaus noch eine Chance für uns.
    Du hast schon recht, die Kommunikation ist wirklich nicht so gelaufen wie sie hätte sollen. Aber meine Hoffnung ist es, wenns jetzt mal gekracht hat, dass wir dann endlich nach der ganzen Zeit wirklich reden können.
    Ich hab meinen Schritt gemacht nun hoffe ich dass sie auch ihren tut und ich werd ihr die Zeit geben die sie braucht, aber ich werd nicht einfach aufgeben und sie einfach so gehen lassen.
    Vielleicht werd ich das irgendwann müssen. Aber im Moment ist das einfach noch zu frisch und ich kann sie nicht einfach so weggeben, dafür ist sie mir viel zu wichtig.
    Mag jetzt für dich blöd klingen, aber ich habe noch ein Fünkchen Hoffnung, ich kann einfach nicht anders.
    Danke fürs lesen und posten. Ich finds trotzdem hilfreich mal verschiedene Meinungen zu hören.
     
    #8
    googlesnarfen, 8 Februar 2007
  9. Steffen85
    Steffen85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    1
    Single
    Ehrlichgesagt sehe ich da auch nicht viel Hoffnung das sie wieder zu dir zurückkehrt, dazu scheint die Situation einfach schon zu verfahren ...

    Was du jetzt allerdings auf keinen Fall tun solltest ist ihr hinterherzulaufen wie ein winselnder Hund, sie mit sms bombadieren oder sie anzurufen.

    Ich weiß es ist VERDAMMT schwer, aber das Beste ist wenn du dich erstmal überhaupt nichtmehr bei ihr meldest und sie sozusagen im Ungewissen lässt...je weniger sie über dich und deine Gefühle bescheid weiß,umso mehr wird sie über dich nachdenken müssen.
     
    #9
    Steffen85, 8 Februar 2007
  10. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja richtig, so hatten wir beide das auch ausgemacht. Sei hat mir gesagt sie will erstmal einige Zeit für sich allein, so 2 3 Wochen hat sie gemeint, und ich hab das ja zugestimmt. Bisher hab ich mich auch dran gehalten und ich werd auch auf keinen Fall mein Versprechen brechen und ihren Wunsch respektieren.
    Wir haben uns jetzt 3 Wochen nicht gesehen und schon fast 2 davon überhaupt keinen Kontakt mehr.
    Es macht mich zwar fertig aber ich werd ihr den Freiraum geben den sie will.
    Das einzige was ich mir überlegt habe ist, falls sie sich bis nächsten Mittwoch noch nicht gemeldet hat (Valentinstag), fahr ich vielleicht schnell hoch und klemm ihr eine kleine Rose unter den Scheibenwischer, ich hab auch ein kleines Gedicht geschrieben, aber ich bin mir nicht sicher ob das dann schon wieder zu viel wäre. Was haltet ihr von der Idee. Nur um zu zeigen dass ich sie nicht völlig vergessen hab und dass sie mir noch was bedeuted.
     
    #10
    googlesnarfen, 8 Februar 2007
  11. Steffen85
    Steffen85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    1
    Single
    Ich an deiner Stelle würde beides lassen, denn damit gehst du ja wieder einen großen Schritt auf sie zu.Das wiederum gibt ihr das Gefühl das sie dich in der Tasche hat u das wiederum macht dich uninteressant für sie...

    Du mußt sie dazu bringen wieder auf DICH zuzukommen.Und das erreichst du am besten mit Desinteresse

    Wie schon gesagt: Falls sie noch Gefühle für dich haben sollte, wird es sie verrückt machen, wenn sie nicht weiß wie es dir geht, was du fühlst,was du machst usw...

    Warte ab bis sie sich meldet...antworte dann nur knapp und lass sie weiter im unklaren.
     
    #11
    Steffen85, 8 Februar 2007
  12. snoopies
    snoopies (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    Verlobt
    Hallo!
    Also erstmal möchte ich dir sagen, dass ich vor ungefähr einem halben Jahr in der selben Situation war wie du jetzt. Mein Freund hat mir damals nach vier Jahren Beziehung an einem Abend gesagt, dass er glaubt, er liebt mich nicht mehr. Für mich ist damals irgendwie eine Welt zusammengebrochen, ich wusste zwar, dass die Beziehung in letzter Zeit nicht mehr so gut lief, aber damit hatte ich nicht gerechnet. Wir haben dann lange darüber gesprochen und er hat gemeint, es wäre nicht wegen einer anderen, sondern seine Liebe zu mir ist einfach in den letzten Monaten immer weniger geworden. Bei uns lag es sicher auch daran, dass wir vor eineinhalb Jahren in eine andere Stadt gezogen sind zwecks Studium und ich mich nie richtig eingelebt hatte, viel Heimweh gehabt hab und dann angefangen hab, ihn einzuschränken und mich irgendwie an ihn zu klammern, ihn als meine einzige Bezugsperson zu sehen. In so einer Situation ist der Streit dann quasi schon vorprogrammiert. Als wir uns dann getrennt haben, bin ich am nächsten Tag nach Hause gefahren und hab den ganzen Tag nur geheult, weil ich furchtbar traurig war. So, und jetzt die positive an der ganzen Sache: Wir haben am nächsten Tag miteinander telefoniert (also zwei Tage nach der Trennung) und nach eineinhalb Stunden Gespräch waren wir soweit, uns eine zweite Chance zu geben. Allerdings ging dieser Versuch eher von mir aus, da er für unsere Beziehung keine Chance mehr gesehen hat, weil er meinte, er kann nicht mit einer Frau zusammen sein, die er nicht liebt. Wir haben dann diesen zweiten Versuch unternommen, weil wir jetzt wussten, was in unserer Beziehung falsch gelaufen war und wir daran arbeiten konnten. Mittlerweile sind wir wieder seit eiinem halben Jahr zusammen und es ist schöner denn je, da wir einfach unsere Fehler eingesehen haben und jetzt wieder ganz anders miteinander umgehen können.
    Was ich dir damit sagen will ist, dass du für deine Liebe kämpfen solltest, auch wenn das kitschig klingt. Aber ich habs auch gemacht, weil ich wusste, ich liebe ihn mehr als alles andere und ich will eine Zukunft mit ihm (auch seine Liebe zu mir hat sich langsam wieder aufgebaut und ist jetzt stärker denn je). Deswegen würd ich nicht so schnell aufgeben, sag ihr, wie sehr du sie liebst und dass jeder eine zweite Chance verdiente hat, vorallem nach einer so langen Beziehung.
    Ich drück dich virtuell :knuddel: und wünsch dir viel Glück, ich hoffe, ihr findet bald eine Lösung!
     
    #12
    snoopies, 8 Februar 2007
  13. Andi-K
    Andi-K (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    Hi!
    Lese Dir doch mal mein Problemchen von vor einem Jahr durch! Trennungsschmerz

    Das soll Dir keine Angst machen, ich will damit eher sagen daß Du im Vergleich zu mir wenigstens die Möglichkeit hast mir ihr zu reden und IRGENDWAS zu unternehmen! Das war mir nicht gegeben!
    Ich drück Dir die Daumen!!!

    Und das ist mein Beitrag den ich heute über mein damaliges Desaster geschrieben habe!

    Schlussbilanz... nach über einem Jahr...

    In diesem Sinne, toi toi toi, mach das Beste draus!
     
    #13
    Andi-K, 8 Februar 2007
  14. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Ja, ich freue mich wirklich auf jede weitere Sekunde die ich mit ihr verbringen darf. Ich weiß auch wenn ich mir am Tag X noch so sehr vornehme mich zu beherrschen, ich werde anfangen zu weinen wie ein kleines Kind. Seien es nun Tränen des Glücks oder auch nicht.
    Andi, ich bin wirklich dankbar dafür, dass sie mir nicht einfach gesagt hat "Jetzt ist Schluss", obwohl ich befürchte, dass sie das vielleicht schon in gewissem Sinne hat.
    snoopies, ich freu mich dass es bei euch so gelaufen ist, und ich hoffe wirklich, dass sie mir auch noch eine Chance gibt.
    Andernfalls weiss ich echt nicht was ich tun werd. Es gibt ja zig Srpüche; "Zeit heilt alle wunden", "Andere Mütter haben auch schöne Töchter", aber ehrlichgesagt will ich davon im Moment echt nichts wissen. Ich bin mir sicher, dass sie der Teil im dem Puzzle ist, der genau zu meinem passt. Ich weiss, dass wir beide einfach zusammengehören.
    Ich MUSS einfach alles dran setzen, meine große Liebe nicht zu verlieren. Ich will mir nicht in ein paar Jahren noch Vorwürfe machen müssen und mir denken "Mein Gott, hättest du doch diese eine Frau noch".
    Irgendwann würde ich sicher drüber wegkommen, aber ich bin mir nicht sicher ob ich danach jede weitere Beziehung an ihr "messen" werde, und ob ich mich je wieder auf einen Menschen so einlassen kann wie auf sie.
    Ach jetzt fang ich schon wieder an zu schwärmen :frown:
    Danke für alle eure Beiträge, ihr habt mir wirklich sehr geholfen.
    Ich werde auf jeden Fall kurz hier reinposten, wenn sie sich bei mir gemeldet hat.
    Vermutlich werd ich danach nochmal Beistand brauchen ;(
    Gute Nacht zusammen,
     
    #14
    googlesnarfen, 8 Februar 2007
  15. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    meiner Meinung nach,ist es schon längst zu spät und sie hat wohl schon nen neuen :kopfsch_alt:

    du willst das zwar net hören,aber das ist doch völlig normal.wieviele tausend männer und frauen haben das hier schon im forum gepostet und mussten es dann schließlich akzeptieren und damit klarkommen. Große liebe zurückgewinnen blubb. so dachte ich leider auch mal :geknickt_alt:
     
    #15
    MrEvil, 9 Februar 2007
  16. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich würds ihr ehrlichgesagt nicht zutrauen. Kann sein dass du da recht hast und ich es einfach nicht wahrhaben will, kann aber auch sien dass du das aufgrund eigener schlechter Erfahrungen so siehst.
    Ich weiss es echt nicht, ich sag mir halt immer wieder "Ja gibts ihr den Freiraum mal, danach sehen wir weiter".
    Grad im Moment bin ich wirklich wieder ziemlich nah dran alles in Frage zu stellen und einfach loszuweinen.
    Gerade eben dieser Gedanke macht mich so fertig. Es würd mir einfach so unendlich wehtun, der Frau die ich fünf Jahre lang geliebt habe am Schluss nciht mehr genug gewesen zu sein.
    Und dann stell ich mir vor wie sie alles das was wir gemeinsam gemacht haben, mit einem anderen tut. Ihr süßes kleines Lächeln wenn ich sie morgens wachgeküsst habe oder die Art wie wir immer rumgeblödelt haben. Einfach alles an ihr.
    War sie heute bei ihrem "Verehrer"? Was hat sie wohl mit ihm gemacht? Hat sie mich dabei völlig vergessen oder hat sie sich Gedanken gemacht ob das das Richtige ist?
    Es tut einfach nur noch weh, am liebsten würd ich mich jetzt an sie kuscheln und sie umarmen und nie wieder loslassen. Aber diese Gedanken machen wohl alles nur noch schlimmer.
    Ich stütze mich im Moment auch ein wenig auf all die positiven Antworten, die ich hier bekommen habe. Ich sag jetzt nicht, dass es auch für mich positiv enden wird. Aber solange ich auch nur einen Funken Hoffnung habe, sehe dass es Leute gibt bei denen das gut ausgegangen ist, solange werd ich sie nicht aufgeben und wirklich alles versuchen sie zurückzugewinnen.
    Mag sein dass du es für sinnlos hältst, aber ich kann einfach nicht anders.
    Mag auch sein dass ich in ein paar Monaten dann deine Worte hier in einem anderen Thread hinterlassen werde.
     
    #16
    googlesnarfen, 9 Februar 2007
  17. snoopies
    snoopies (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    Verlobt
    weißt du ich glaub, du solltest einfach mal losheulen und das machen, wonach du dich fühlst. danach wird es dir schon ein bisschen besser gehen, weil du darfst schreien und weinen und dir dabei eingestehn, dass die situation im moment einfach ziemlich blöd ist. wirst sehn, des hilft manchmal ungemein.
    Was ich dir noch sagen wollte: man sagt zwar immer, gib ihr zeit, ruf sie nicht an, warte, bis sie sich nach einer entscheidung von alleine meldet. ich bin da allerdings ein bisschen anderer meinung, denn wir haben in den zwei tagen wo wir uns einfach net mehr sicher waren, sehr oft und lange telefoniert und ich hab mir dann auch den ruck gegeben und gedacht jetzt ruf ich ihn einfach an, erzähl ihm, wie unglaublich viel er und unsere beziehung mir bedeuten. es war damals ein sehr langes gespräch von ungefähr eineinhalb stunden, aber dadurch haben wir wieder zueinander gefunden. das heißt du kannst ihre entscheidung schon auch ein bisschen beeinflussen denk ich, wenn du ihr einfach, ohne sie unter druck zu setzen, erzählst, wies dir geht und was du fühlst. denn das wird sie meiner meinung nach vielleicht anregen, die ganze sache anders zu betrachten und es geht dir danach einfach auch besser, wenn jetzt zu deiner trauer auch noch die ungewissheit und das warten dazukommt.
    Viel Glück, würd mich freun zu hören, wies bei euch weitergeht!
     
    #17
    snoopies, 9 Februar 2007
  18. googlesnarfen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    Gerade eben hat sie sich bei mir gemeldet.
    Wir treffen uns Morgen.
    Sie hat einen ziemlich unbeschwerten Eidruck gemacht und ich glaube das bedeuted nchts gutes. Ich hab einfach nur Angst gerade, meine Händer zittern und mir ist übel. Innerlich weiß ich schon genau, dass ich morgen mittag den wichtigsten Menschen in meinem Leben verlieren werde.
    Sie hat zwar am Telefon eben ein wenig mit mir geplaudert über die Schule und wies bei mir so gelaufen ist, eher freundschaftlich. Wir waren kurz beim Theman da hab ich sie gefragt ob sie noch sauer ist, weil ich ihre Mutter angerufen hab, da hat sie mir nur entgegnet: "Weiss nicht eigentlich ist es mir mittlerweile echt Schnuppe." Da hab ich gefühlt, dass ich morgen wohl keine Chance haben werde.
    Ich werds versuchen mit all meiner Kraft, aber ich werde es nicht schaffen.
     
    #18
    googlesnarfen, 9 Februar 2007
  19. snoopies
    snoopies (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    Verlobt
    wieso trefft ihr euch nicht gleich heute? dann hättest du endlich gewissheit.
     
    #19
    snoopies, 9 Februar 2007
  20. MrEvil
    MrEvil (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    755
    101
    0
    Single
    tjo wir können dir nur erzählen wie es bei uns aussah und wie es meistens ist.

    dich davon abhalten kannst ja nur du. Wird sich ja dann alles zeigen.
     
    #20
    MrEvil, 9 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahre vorbei Gibts
Jack777
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 April 2013
20 Antworten
Der.Guru
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 April 2012
9 Antworten
Why
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2011
37 Antworten
Test