Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

50% der Frauen kein Orgasmus?!

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Sung Hi Lee, 28 Juni 2005.

  1. Sung Hi Lee
    0
    Hallo zusammen!

    Bevor ich meiner Frage komme, will ich mich einmal kurz vorstellen: Ich bin erst seit kurzem hier, mein Name ist Sung Hi Lee und ich bin 19 und das hier ist mein erster Beitrag *g*

    Man sagt das viele Frauen Probleme haben einen Orgasmus beim GV zu kriegen, aber das ist uns ja allen schon sehr bekannt.-
    Experten sagen, dass es sich dabei aber nur um eine reine Gehirnsache handelt, sprich die eine Frau ist nicht gefühlsloser als die andere, sondern kommt nur nicht zum Orgasmus da sie nicht so unbefangen ist. Alles klar...aber..

    ich persönlich frage mich immer wieder woher sowas kommt!
    Ich meine wieso gibt es diese Blockade überhaupt, womit hat das zu tun?
    Fängt das vielleicht schon in frühen Jahren in der Erziehung an?
    Klingt komisch aber vielleicht isses ja so.
    Weibliche Wesen haben eine komplett andere Erziehung als die Männer.
    Beginnt ja schon mit den Sätzen: ''Marie-Luise, Mädchen machen aber doch sowas nicht'' und ''Mädchen setzen sich aber nicht so und so hin''.

    Ich meine, manche sind doch schon beeinflusst von dem Bild, dass Frau nicht so viele wechselnde Geschlechtspartner haben darf als der Mann.
    Es heisst immer der Mann braucht den Sex, aber brauchen Frauen ihn nicht auch? Es heisst viele Frauen sind prüde, frigide und gehen nicht aus sich heraus, aber...dat verstehe ich nicht.
    Ist das diese Hemmschwelle wovon sie alle reden?

    Ich finds nich fair das die armen Frauen die davon betroffen sind, darum kämpfen müssen, eine ganz normale schöne Sache zu empfinden.

    Warte auf Meinungen und Kritik *g*


    Schöne gute Nacht wünscht Euch Lee

    Küsschen
     
    #1
    Sung Hi Lee, 28 Juni 2005
  2. BlackAngel16
    Benutzer gesperrt
    71
    0
    0
    nicht angegeben
    Vieleicht hängt es ja damit zusammen das männer ja nen orgasmus brauchen um sich vortzupflanzen irgend wie mus sda "zeug" ja da raus :zwinker: und für die frau ist es nicht "notwendig"(von der natur her) nen orgasmus zu haben um sich fortzupflanzen.... sie bräuchten ihn nicht...( als frau schon , natur nicht :zwinker: ) vieleicht hats ja irgend wat damit zu tun ist mir grad so eigefallen...
    Nja bin mal gespnnt was die anderen so sagen
    :engel:
     
    #2
    BlackAngel16, 29 Juni 2005
  3. PKs
    PKs (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ahh, heute Galileo gesehen?!, kleiner Spass kam heute zufällig...

    hier nochmal zum nachlesen:
    http://www.prosieben.de/lifestyle_magazine/www/themenarchiv/themen_1_n/09498/
    und hier
    http://www.prosieben.de/lifestyle_magazine/www/themenarchiv/themen_1_n/09498/002/

    Warum das jetzt im Detail so ist, ist wohl eher schwer für einen Leien nach zu vollziehen.
    Erziehung spielt mit Sicherheit auch eine Rolle aber wie die betroffene Person das dann für sich entscheidet eine andere. Manche halten sich daran was eher konservative Eltern ihr beibrachten andere reagieren trotzig und machen was sie wollen bzw. "Jetzt erst recht".
    Verallgemeinern kann man das nicht.
    Leider stehts im Bericht nicht so wie sie es im Fernsehen gesagt haben. Und zwar haben Ärzte Personen in einen Computertomographen gesteckt und ihnen Sex-Filme vorgespielt. Dabei konnten Sie sehen welche Bereiche Männer und welche Frauen aktivieren.
    Männer sind laut diesen Tests einfacher "gestrickt" als Frauen, da Männer die eher unten gelegenen Teile des Hirns aktivieren und Frauen zusätzlich noch einen Bereich des Großhirns der u.a. für Verantwortung zuständig sein soll.
    Somit ist nach Meinung der Ärzte das Gehirn einzig und allein dafür verantwortlich das Frauen länger brauchen und mehr Probleme damit haben.
    (Wenn ich was falsch in Erinnerung habe bitte korrigieren)
    Bin froh das wir diese Probleme nicht haben ich stelle mir das sehr nervig vor. Nicht das es unbedingt sein muss, es gibt noch viele Methoden ans Ziel zu kommen... :zwinker:

    Was die wechselnden Geschlechtspartner betrifft gebe ich Dir recht.
    Hat eine Frau viele Männer ist sie eine Schlampe. Ein Mann hingegen eher ein Casanova.
    Viele denke so, manchmal trifft es auch zu aber jeder sollte das machen worauf er Bock hat wenn er nicht einen andern dafür schadet....

    Guts Nächle....
     
    #3
    PKs, 29 Juni 2005
  4. AustrianGirl
    0
    Das kann schon sein, dass das deswegen manche Mädels nicht/schwerer zum Orgasmus kommen.
    Ich kann mir schon gut vorstellen, dass ich eine Blockade mit dem Fallenlassen und wegen meinen Komplexen habe und das ich dewegen nicht zum Höhepunkt komme.

    Das Thema ist interessant, wer noch was dazu zu sagen hat, den bitte ich zu posten :smile:
     
    #4
    AustrianGirl, 29 Juni 2005
  5. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    DAS sehe ich anders. und allein schon aus protest hatte ich nie nen problem damit mit jedem kerl ins bett zu gehen der mir gefiel solange ich single war :smile:

    tja, männer sind numal in der lage ENTWEDER gefühlsbetont ODER vernünftig zu denken, hat manche nachteile aber eben auch vorteile - wie sehr zielstrebig sein und sich auf was bestimmtes zu konzentrieren. wird ihnen sicher auch hier entgegen kommen.
    und frauen haben immer beide hirnhälften am laufen, sowohl gefühl als auch verstand. und egal was sie machen das andere schaltet sich immer wieder dazwischen und man muss jedes mal nen kompromis finden. hat ausser beim sex ne menge vorteile, grad was den umgang mit lebewesen angeht...
     
    #5
    darksilvergirl, 29 Juni 2005
  6. Calamitas
    Gast
    0
    Ich muss mal das Missverständnis erneut bereinigen ORGASMUS IST NICHT GLEICH EJAKULATION... Dieses Irrtum existiert seit den späten 60ern/frühen 70ern und hält sich irgendwie, keine Ahnung warum.
     
    #6
    Calamitas, 29 Juni 2005
  7. Stylez
    Gast
    0
    Hm, ich bin der Meinung das beim Orgasmus einer Frau der Kopf und die Gedanken, sowie das Vorspiel und die Lust, das fallen lassen usw, eine große Rolle spielen.

    Ich merke das immer selber, wenn mein Freund eher ungeduldig is und ebend mal schnell "kommen" will, bleib ich auf der Strecke :grrr:

    Sind wir aber beide in absoluter Kuschel und Sexlaune und alles dauert lange, er is ganz langsam, zärtlich und vorsichtig, passt sich mir an komme ich fast jedesmal :tongue: und meistens haben wir dan auch zusammen den Orgasmus :smile:

    Und wenns mal nich so ganz klappt, kann er oder ich ja immer noch nebenher per hand nachhelfen :grin:

    Wenn man alles genießt, der Partner nicht nur an sich denkt das Vertrauen stimmt usw. is es kein schwer erreichbares ziel nen Orgasmus zu bekommen...und zusammen einen zu bekommen is auch nich soo arg schwer
     
    #7
    Stylez, 29 Juni 2005
  8. PKs
    PKs (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi,

    wieso anders? Versteh mich nicht falsch, ich habe damit keinerlei Probleme und ich würde eine Frau auch nicht als Schlampe bezeíchnen nur weil sie mehrere Partner hatte.
    Das war auf die Aussage von Sung Hi Lee bezogen das ich ihm zustimme das seiner/meiner Meinung nach die Mehrzahl der Menschen so denkt. Nicht ich und Sung Hi Lee wahrscheinlich auch nicht. Vielleicht
    Wo da der Unterschied sein soll ob Mann oder Frau viele Partner hatte weiß ich nicht. Allerdings habe ich noch niemanden sagen hören: Der ist ne (männliche) Schlampe
    Bis denn
    :zwinker:
     
    #8
    PKs, 29 Juni 2005
  9. Calamitas
    Gast
    0
    eigentlich sind Frauen was Sexualität angeht sowieso previligiert :


    Frauen haben wesentlich mehr von indirekter Stimulation(beispielsweise durch Textilien hindurch), der Kitzler ist allgemein sensibler als das Äquivalent die Eichel( Anzahl der Nervenenden ist absoulut sogar wesentlich höher obwohl der Kitzler kleiner ist als die Eichel, in den meisten Fällen). Weiters kommt hinzu, dass es den Printmedien wie auch den neuen Medien ein Anliegen ist, die weibliche Sexualität zu verbessern durch Tipps, selbst wenn es nicht mehr nur um Orgasmen geht sondern wie man diese noch intensiviert( ich bin mir im Klaren, dass dies auch über die männliche Sexualität geschieht, aber in einem weit geringeren Umfang).

    Es wird wesentlich mehr geld in die Erforschung der weiblichen Sexualität und Gesundheit investiert(mehr als das 6fache der Gelder für Männerforschung)

    Frauen können offener über ihre sexuellen Probleme reden als Männer, wenn ein Mann nur ejakuliert, aber nie Orgasmus hat, wird er es nie in die Öffentlichkeit bringen, geschweige denn in seinen Bekanntenkreis, und auch nur sehr selten im Netz veröffentlichen (die meisten Posts in Foren sind von Frauen zu dem Thema). Die Freundin erfährt es wohl ebenso eher selten, da man als Mann Angst hat, als Loser abgestempelt zu werden. Es ist wie "Indianer kennen keinen Schmerz". Während Männer ihre sexuelle Unzufriedenheit schweigend hinnehmen, "formieren" sich die Frauenverbände und Institutionen zur Aufbesserung der weiblichen Orgasmusfähigkeit.

    Frauen haben die sexuelle Opferrolle, klappt es beim Sex nicht, ist meist der Freund die Ursache, diese Meinung wird von Verwandten, Bekannten und Freundinnen der Frau vertreten. Dies setzt den Mann ebenso unter Druck und erleichtert auch nicht seine Lage, was zu Beziehungsspannungen führen kann.

    Insgesamt kann ich nur sagen, dass in Anbetracht vieler Punkte(auch unausgesprochene) Frauen bis jetzt sehr gut dastehen und in Zukunft wohl noch besser dastehen werden als ihre männlichen Mitmenschen, oder mit dem Zitat einer Feministin abzuschließen:"Das 21.Jarhhundert ist das Jahrhundert der Frauen"
     
    #9
    Calamitas, 29 Juni 2005
  10. cooky
    cooky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vor allem wenn man jünger ist fällt man schnell in so Komplexe wie
    "das Pamelaposter da am Bett sieht aber toll aus" - "ich persönlich wiege aber wohl 10 Kilo zuviel".
    Dinge dieser Art werden einem halt vermittelt, und da ist es schön, wenn man an andere Rollenbilder glaubt oder sicher sein kann/lernt, dass nicht alle Männer so drauf sind.
    Es tut manchen echt gut von einem Typen zu hören, dass die Frauen aus dieser Dovewerbung gut aussehen.
    Ich persönlich glaube, dass ganz viele Entspannungs- und Gehenlassenkönnen-Probleme beim Sex mit irgendwelchen Körperkomplexen zu tun haben.

    Und was das ganze mit GV zu tun hat... meistens (je nach dem) ist man da ja ein bißchen mehr der männlichen Sicht und Konzentration ausgeliefert, und man hat vor allem da das Gefühl, es jetzt "bringen" zu müssen, und das stresst dann manchmal.
     
    #10
    cooky, 29 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - 50% Frauen kein
Thomas1977mh
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
28 November 2016
35 Antworten
Julielady
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 November 2016
10 Antworten
Benjamin
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
31 Oktober 2012
17 Antworten