Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • thelonesome
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Februar 2008
    #1

    80. Geburtstagsfeier der Großeltern *Krise* - Brauche mal eure ehrliche Meinung

    Hi Leute! Ich muss mit einem vielleicht etwas ungewöhnlichen "Problem" auf euch zutreten, und würde dazu gerne eure Meinung hören!

    Also folgendes: Mein Opa feiert in einigen Tagen seinen 80. Geburtstag, und es sind selbstverständlich die wichtigsten Familienmitglieder eingeladen. Ich bin der älteste Enkel.

    An diesem Tag treffen wir uns traditionell in einer ländlichen Gaststätte und werden das Mittagessen, den Nachmittagskaffee und zumindest noch die späteren Nachmittagsstunden dort verbringen.

    Ich habe zu meinen Großeltern ein recht gutes Verhältnis und sehe sie so ca. alle 3-4 Monate mal. (Wohnen ca. 100 km entfernt)

    Nun bin ich an besagtem Tag natürlich auch eingeladen. Aber wenn ich mir vorstelle, wie ich wieder alleine mit dem ganzen "Familienclan" stundenlang am Tisch sitze und in die Gegend starre, während die Family Smalltalk über Gott und die Welt, Hinz & Kuntz, Nachbarn, Dorfgetratsche etc. führt, oder oberflächliche Spässe gerissen werden habe ich schon jetzt überhaupt keine Lust mehr dort zu erscheinen.

    Ich habe da praktisch keinerlei Ansprache. D.h. über "Hallo xxx, wie gehts?" u. "was macht die Arbeit?" wird die Kommunikation (wie immer bei diesen Anlässen) mit den anderen zu mir nicht hinausgehen. :wuerg:

    Ich mag meine Großeltern wirklich sehr gerne, aber ich hasse solche Familienfeste!!! Und darin besteht die verzwickte Situation.

    Den 80. feiert man eben nur einmal. Er ist schon etwas besonderes.
    Gleichzeitig fühle ich mich auf diesen Feiern aber total aussenvor stehend, ich kann mit den Leuten nicht über interessante Dinge reden. Praktisch ALLE sind Generationen älter, oder wesentlich jünger.

    Ich kann auch nicht nach ner Stunde oder so abhauen, denn die Entfernung macht es unmöglich.

    Dazu kommt ich bin selbst momentan Single, was die Situation für mich noch verschärft, denn sonst könnte ich wenigstens mit meiner Partnerin quatschen.

    Wie würdet ihr euch verhalten? Hingehen um des Frieden willens, und meinem Opa diesen Gefallen erweisen oder anrufen und absagen? Eine Ausrede brauche ich mir allerdings nicht ausdenken, das würde mir niemand abkaufen. Und dann hätte ich nur ein schlechtes Gewissen.
    Wie haltet ihr es mit der Familientradition?

    Danke für eure Hilfe!

    Gruss
    thelonesome

    P.S. Der 80te meiner Oma folgt etwas später, hier ist noch nicht klar was sie vorhaben.
     
  • a-girl
    a-girl (32)
    Toto-Champ 2009
    856
    103
    2
    in einer Beziehung
    26 Februar 2008
    #2
    ich bin bei jeder familienfeier die jüngste und auch oft alleine dort...

    da hilft nur augen zu und durch...

    selbst wenn meine eltern irgend eine feier haben bin ich immer ca 25 jahre jünger als der rest.

    das sind so anlässe da muss man eben durch. ich kann bei dem dorf geklatsche und getratsche auch nicht mitreden und die gesprächthemen bewegen sich teilweise in rahmen zu denen ich mich nicht äußern möchte, weil ich einfach anderer meinung bin und nicht die bild lese...

    ich denke jeder kennt solche situationen... du schreibst du bist der älteste enkel, wie sieht es denn mit den anderen enkeln aus? die müssten doch dann irgendwie so ungefähr in deinem alter sein... vll kann man sich mit denen unterhalten...

    ich sitze diese anlässe immer aus, geht ja nicht anders.
     
  • graue Maus
    graue Maus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    vergeben und glücklich
    26 Februar 2008
    #3
    Tu es Deinem Opa zuliebe. Es ist sein Festtag, und vermutlich legt er Wert darauf, dass die ihm nahestehenden Personen kommen. Auch wenn es dir die Feier unangenehm ist, solltest Du da nicht an Dich denken, wie es Dir dabei geht, sondern trotzdem erscheinen. Es sind nur ein paar Stunden, die wirst Du wohl durchhalten.

    Außerdem wird es meistens dann am besten, wenn man überhaupt keine Lust hat.
     
  • twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    26 Februar 2008
    #4
    ich würde hingehen.
    für mich geht da Familie doch so weit, das ich meinen Großeltern den Gefallen tun würde, auch wenn ich mich ein wenig langweilen würde.

    Ich kenne dein Problem, wenn auch ein wenig aus der anderen Richtung. Ich bin die zweit jüngste, meine jüngere Cousine ist ähm 6 jahre jünger und in einer gewissen Altersspanne ist das total dämlich, sie alleine, ich alleine, weil es noch keine gemeinsame Basis gibt. Mein Bruder ist zwar 3 Jahre älter, aber ein total anderer Menschenschlag, der nächste Cousin ist dann auch 6 Jahre älter als ich, das war dann immer der beste Kumpel von meinem Bruder und der Rest ist Minimum 10 Jahre älter als ich.

    Eine gewisse Zeit, war das aber völlig egal. Mittlerweile aber schon wieder nicht mehr, weil die Hälfte schon wieder eigenen Kinder hat und somit auch wieder andere Interessen. Nur jetzt hab ich wenigstens meine kleine Cousine. :grin:
    Wir sprechen uns mittlerweile zum Teil schon ab, ob wir hingehen oder nicht, allerdings leben die Großeltern auch leider nicht mehr. klar wenn einer groß seinen Geburtstag feiert oder ähnliche Dinge anstehen, dann nicht, aber bei unseren obligatorischen Cousinen und Cousin-Treffen gibt es eben doch die Absprachen.

    Wie sieht es denn bei dir aus? ich mein du hast geschrieben, ältester Enkel, wie weit ist denn der Abstand zu den nächst jüngeren? Sobald man doch ein gewisses Alter erreicht hat, geht das von der Basis der Themen, Studium, Arbeit etc. wieder.
    Ist zumindest meine Erfahrung gewesen.
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    26 Februar 2008
    #5
    Ich mag Familienfeiern eigentlich... egal ob ich dann mit den ältesten meiner Familie rede, oder mit den Kindern ein bisschen spiele. In meinem Alter gibts auch niemand, und der Familienkreis besteht nicht grad aus Personen, mit denen ich mich sonst gern umgebe. Aber so oft kommt das ja nicht vor, und es ist dann doch ganz interessant, über irgendwas kann man ja meistens doch reden.
    Vielleicht fühlst du dich nicht so ausgeschlossen und findest doch etwas Ansprache, wenn du deine Einstellung dazu einfach änderst.

    Dein Opa wird sich sicher freuen, wenn du kommst, und wenn du dich mit ihm gut verstehst, dann halte dich eben an ihn.
     
  • JackyllW
    JackyllW (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    103
    1
    nicht angegeben
    26 Februar 2008
    #6
    ich kann dich voll verstehen, ich hasse diese familienfeiern auch wie die pest, da fallen sich selbst familienmitglieder in die arme die sich sonst mit dem a*** nicht angucken.
    dieses oberflächliche gelaber, was letztenendes doch keinen interessiert, die älteren jammern über ihre zipperlein und egal wie alt man ist, man ist immer noch "der/die kleine"...furchtbar!
    meine anderen cousinen und cousins sind meist "verhindert" und wenn mal einer da ist ändert das auch nichts, denn ich bin doch ein wenig aus der art geschlagen (kein mainstream)...
    naja ich könnt auch jedes mal kotzen wenns heißt "onkel xxx wird 60"..."tante xx wird 50" :wuerg:
    ich denk mir dann auch bei nem runden geburtstag oder ner hochzeit kann man nich einfach so wegbleiben...ich nehm mir zur not ein buch mit (da ich studiere kann mir ja keiner was wenn ich fachliteratur zu lesen habe :tongue: ) aber so optimal ist das auch nicht...oder sag einfach du hast nich den ganzen tag zeit...
     
  • thelonesome
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Februar 2008
    #7
    Heftig! So viele Antworten in so kurzer Zeit habe ich garnicht erwartet. Danke dafür! :smile:

    Also es gibt nur zwei jüngere Enkel als ich, die sind um die 20 und Brüder.

    Aber ein völlig anderer Menschenschlag. Wir sind grundverschieden, ganz anderer Lebenswandel. Sie sind auf dem Land aufgewachsen, ich in der Stadt. Völlig anderer Bildungsverlauf, andere Hobbys etc. Zu denen habe ich leider auch keinen Draht.

    @thesunnyvone

    Meine Einstellung habe ich die ganzen zurückliegenden Jahre immer mal wieder versucht zu verändern, oder besser gesagt an solche Situationen mit diesen Menschen anzupassen.

    Genützt hats mir nicht wirklich. Ich werde niemals auf den Level meiner Verwandschaft kommen, und sie nicht auf meinen.

    Das ist nicht böse gemeint. Nur es passt irgendwie nichts zusammen. Wie ein Puzzle mit verkehrten Teilen. :kopfschue
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    26 Februar 2008
    #8
    ....
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    26 Februar 2008
    #9
    Beim 80. gibt es für mich keine Frage. Da geht man hin!

    Manchmal muss man eben auch Dinge tun, die einem nicht so 100%ig gefallen, aber wenn Du Deine Großeltern magst ist wichtig an diesem dort dabei zu sein.
     
  • sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    26 Februar 2008
    #10
    Beim runden Geburtstag eines sehr nahen Verwandten würde ich da gar nicht drüber nachdenken. Wer weiß, wie lange man noch mit demjenigen Feiern kann.

    Am besten gute Mine zum bösen Spiel machen. Ich kann Familienfeiern auch nicht sonderlich ab. Ich weiß nur: je später es wurde, desto lustiger wurde es, weil da die meisten schon einiges alkoholisches innehatten. Und bis jetzt gab es da immer was zu lachen.
     
  • Kaya3
    Kaya3 (34)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    26 Februar 2008
    #11
    Hallo,

    kenn ich auch gut, besonders lustig wirds dann immer, wenn Opa wieder den Amis die Schuld dafür gibt, dass Deutschland ja den Bach runtergeht :grin:
    Schlimm wirds dann, wenn die schlechten Witze rausgeholt werden oder die letzten Bild-Weisheiten.
    Aber was solls, man sollte halt an so einen Tag nicht so herangehen, als würde man in der Uni sitzen und dort eine fachliche Diskussion führen oder mit den Freunden in der Kneipe irgendein pseudo-philosophisches Gespräch ;-)
    Ich versuch immer, das lockerer zu sehen und mich dem anzupassen. Die haben halt andere Dinge, die ihnen im Leben wichtig sind, hatten wer-weiß-was durchzustehen und wenn ich bei meiner Familie bin, kann ich mich auch gerne auf ihre Themen einstellen.
    Selbst wenn es anstrengend ist und man keinen zum reden hat: spätestens Abends ist es wieder vorbei.

    Im schlimmsten Fall würd ich es mit ner langweiligen Vorlesung oder nem öden Büro-Tag vergleichen, nur dass du auf dem Geb dich immernoch mit deiner Familie unterhalten kannst und es was zu essen gibt ;-)

    Gruß,
    Kaya
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    26 Februar 2008
    #12
    Sehe ich genauso. Wenn dir an deinen Großeltern nichts liegen würde, dann würde ich sagen: Lass es einfach. Da du aber sagst, dass du sie gern hast, geh hin, steh den Tag ihnen zuliebe durch. Wer weiß, ob ihr den nächsten Runden noch gemeinsam feiern könnt.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    26 Februar 2008
    #13
    Wenn ich mal so an meine Großeltern denke: Geh hin und versuche den Tag zu genießen! Man weiß nie, wie oft man noch so zusammensein kann in dem Alter.
     
  • User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    890
    113
    65
    vergeben und glücklich
    26 Februar 2008
    #14
    Dem kann ich nur zustimmen :jaa:
    Geh zur Feier, denn du weißt nicht, wie lange du noch deinen Opa hast, 80 Jahre ist ein stolzes Alter.
    Man kann sich auch selbst ins Abseits bringen, aber man kann allerdings auch versuchen trotz der Unterschiede mit dem ein oder anderen der Leute ins Gespräch zu kommen und dann wird der Tag doch nicht so langweilig.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    26 Februar 2008
    #15
    @thelonesome:
    Ohne die anderen Beiträge gelesen zu haben möchte ich folgendes schreiben.
    Es ist ein einziger Tag! Gut dir macht es zwar keinen Spaß aber mir fallen noch einige Sachen ein die noch viel weniger Spaß machen die man aber trotzdem durchzieht z.B. Zahnarztbesuch, Arbeit... (ok ich gebs zu - ein etwas doofer Vergleich).

    Aber anscheinend verstehst du dich doch gut mit deinen Großeltern, auch deine restliche Familie wird dir doch nicht völlig gleichgültig sein?

    Also ich finde du solltest schon dorthin.
     
  • petite-coquine
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    103
    5
    Single
    26 Februar 2008
    #16
    Ui du armer!
    Ich kann da nur aus eigener Erfahrung berichten...Meine Familie ist riesig...und bei all meinen Cousinen und Cousins bin cih bei den einen das nesthäckchen und bei den anderen folg die generation wo der älteste 5 Jahre alt ist. Meine Familie ist sehr ländlich großgeworden und ich absolut gar nicht und da ich vor meinem 22 Jährigen Cousin mit 15 Jahren meinen ersten Partner hatte, bin ich sowieso die Familiensclhampe...Aufjedenfall kann ich mich auch kaum mit der ganzen Sippe unterhalten...aber wie im laufe der Jahre herausgekommen ist, war das alles Neid...das ist mal zwischen einem ziemlich gemeinen Gespräch zwischen meiner Mutter & einer meiner Tanten herausgekommen.....Ich kann dir nur eins sagen, egal was sie denken oder sagen : Lass dich auf einen Smalltalk ein, geh deinen Großeltern zuliebe hin und wenn dir das absolut zu langweilig ist, könntest du ja herausfinden woran dass es scheitert, dass du so wenig mit deinen Verwandten Gemein hast, und dann entsprechend reagieren...vlt mit leichter Provokation ... so bekommt man die Leute meist zu den interessantesten Gesprächen :zwinker:
     
  • ~Miako~
    ~Miako~ (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    in einer Beziehung
    26 Februar 2008
    #17
    Das kenne ich nur zu gut.. ich weiß wie Teuflisch langweilig sowas ist ich kann dir da leider auch net helfen, hab mir mal bei einer unserer Feiern Blätter und einen Stift zum zeichnen mitgenommen daraufhin wurde ich angemeckert wie ich denn sowas mitnehmen könnte :ratlos: tja dann hab ich halt weiterhin auf die brennende Kerze gestarrt :geknickt: ..

    da hilft nur durchhalten und hoffen das man bald nach hause kann :grin:
     
  • Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.192
    121
    0
    vergeben und glücklich
    26 Februar 2008
    #18
    Hm, also ehrlich gesagt, kann ich dich nicht verstehen.
    Es liegt doch an beiden seiten, ob man sich unterhält oder nicht. wenn mir jemand gegenüber sitzt, der keine anstalten macht, auch etwas zum gespräch beizutragen, will ich auch nicht weiter mit dem reden. anders ist es, wenn das gegenüber interessiert ist, erzählt und auch fragen stellt.

    und du bist 31 Jahre alt, da sollte man doch smalltalk führen können.
    du hast 2 jüpngere Cousins. Frag die doch einfach aus, was sie so machen und wie e läuft?
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    27 Februar 2008
    #19
    Oh ja, kommt mir bekannt vor. Ich bin die einzige Enkelin meiner Großeltern und die feiner jährlich ihre beiden Gebutstage im recht großen Kreise, da beide viele Geschwister haben. Aber ich liebe meine Oma und meinen Opa über alles und komme immer. Eigentlich sind die älteren Herrschaften ja ganz lustig und auch wenn sie sich über ihr Kinder und Enkel, über Berufe bzw. Rente, ihre Haustiere oder Dorfgetratsche unterhalten ...
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    27 Februar 2008
    #20
    Warum ist das bei dir so langweilig? Das sind doch alles menschen wie du auch! Bist du der einzige, der nicht langweilig ist? Vielleicht kannst du die Andern unterhalten, du musst ja nicht auf ihre doofen Fragen warten......:tongue:

    Sind keine fast gleichaltrigen Cousins und Kusinen da?

    Also für mich wäre das ein klarer Fall -wenn der Opa 80 wird, geht man hin! Aber lieber mit einer positiven Einstellung.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste