Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

93 Mio für einen Spieler

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Wunschbrunnen, 12 Juni 2009.

  1. Wunschbrunnen
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    Single
    HI
    ich muss den etz einfach mal starten weil ich des echt lächerlich finde für nen Spieler 93 Mio zu zahlen.
    Wo bleibt na hier noch der Sport wenn alles nur noch übers Geld geht. Außerdem werden dadurch die Spieler doch sowas von beeinflusst und wechseln nicht aus eigener Interesse zu nem Verein sondern nur weils nur mehr Gehalt gibt.
    Ich mein es ganz normal wer würde das nicht tun?? Aber ich red hier nicht von paar tausend euro sondern von millionen und des verdient ja fast jeder Profifußballer im Jahr denk ich mal.
    Desweiteren will ich auch nicht jeden Spieler in eine Schublade stecken. Aber is ist wohl schon zu erkennen, das viele nicht aus sympathie sondern des Geldes wegen wechseln,:kopfschue was für mich wirklich unverständlich wär.
    Aber es gibt ja gottzeidank noch andere Beispiele die nie zu nem Verein wechseln würden auch wenn se noch so viel Geld bekommen würden.
    Ich finds halt wirklich schade, dadurch wird der Sport kaputt gemacht. Nicht nur der Fußballsport sondern der allgemeine Sport. Was ja leider auch schlimm ist meiner Meinung nach das es ja auch schon im Amateurbereich in unteren Ligen so ist.
    Welche Meinung habt ihr dafür?
     
    #1
    Wunschbrunnen, 12 Juni 2009
  2. Lenny84
    Gast
    0
    Ich beginne, Fußball zu hassen. Eigentlich interessiert es mich einen Scheiß, was die Spieler kosten und wie viel sie verdienen. Aber so wie in dieser "Parallelwelt" mit Geld umgegangen wird - Real Madrid hat nie und nimmer irgendwo 93Mio. rumliegen - ist das richtig ekelhaft. Es identifiziert sich keine Sau mehr mit irgendeinem Klub, es geht wirklich nur noch darum, internationale Wettbewerbe zu erreichen, um überhaupt etwas auf der Haben-Seite stehen zu haben. Furchtbar. So macht mir der Sport absolut keinen Spaß mehr.
     
    #2
    Lenny84, 12 Juni 2009
  3. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Nunja 94 Millionen Euro sind schon heftig.

    Der ganze Bereich ist völlig aus den Bahnen gelaufen....

    Irrsinnig...

    Aber: Nicht alle Fußballspieler sind Millionäre.

    Ein normaler Durchschnitts-kicker in der 2.ten Liga verdient nicht das gelbe vom Ei.

    Und auch nicht jeder Fußballer der in der ersten Liga spielt hat ausgesorgt, wenn er die Fußballschuhe an den Nagel hängt.


    Klar ist jedoch dass die Stars und auch die meisten Spieler der Vereine die im oberen Tabellendrittel stehen sehr gut verdienen.

    Damit meine ich die Spieler der Vereine des FCB, HSV, BVB, Stuttgart, Schalke 04 usw.


    In der 3.ten Liga haben die meisten Spieler einen Full-Time-Job nebenher....


    Was ich aber nicht schlimm finde, wenn man in der Bezirksliga oder Landesliga bissal Geld verdient. Das ist ja meistens nicht viel.....
     
    #3
    Chimaira, 12 Juni 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Gleichen Text hättest du schon vor 10 Jahren schreiben können (mit leicht veränderten Zahlen)!

    Die ersten Fußballligen in Europa sind doch schon lange keine reinen Sportvereine mehr sondern vielmehr professionelle Firmen!

    Die Spieler wechseln schon seit 30 Jahren meist zu dem Verein wo es die meiste Asche gibt (was verständlich ist). Was das mit Sympathie zu tun hat weiß ich nicht? - letztlich ist jeder Verein für den Spieler "gleich sympathisch" nur der Vereinsname ist eben anders... 95% aller Spieler ist es herzlich egal bei welchem Verein sie anheuern... (manche Fans sollten an dem Punkt die rosarote Vereinsbrille mal absetzen!)

    Diese angebliche Identifizierung mit dem Verein ist so gut wie nie gegeben auch wenn das die Vereine den Fans glaubhaft machen wollen aufgrund der Fanartikelverkäufe etc.



    @chimaira:
    Sicher sind die Durchschnittsspieler der zweiten Liga nicht unbedingt Millionäre - aber für die Zeit ihres fußballerischen Daseins ist der Verdienst immer noch oberste Spitzenklasse (wenn man es mit anderen Berufen vergleicht in der Altersgruppe 20-35).

    Was Spieler der dritten Liga angeht - es ist bei weitem nicht so das hier jeder einen Full-Time Job hat - es sind die wenigsten! Kann höchstens sein das hier noch ne Ausbildung oder Studium drangehängt wird - aber eine normale 40 Std. Arbeitswoche geht sicher kaum ein 3-Liga-Spieler nach!

    Selbst in den meisten Vereinen der 4. Liga (Regionalliga) ist es so das Spieler ausschließlich vom Verein bezahlt werden (zumindest bei der U23 von Profivereinen die fast ausschließlich in der Regionalliga zu finden sind). Auch bei einigen anderen Vereinen reicht das Gehalt aus um keinen anderen Job mehr nachgehen zu müssen. Gerade in diesen Ligen wird oft aufs Geld geschaut da die Fußballer auf jeden Cent angewiesen sind wenn sie nicht noch nebenbei arbeiten.

    In den Oberligen ist die Hoffnung vorhanden es noch etwas weiter zu bringen - ab da ist das Geld mehr als "Aufwandsentschädigung" zu sehen - den als reines Hobby ist Fußball ab der Verbands- bzw. Landesliga in meinen Augen nicht mehr zu sehen - dafür geht zu viel Zeit drauf...
     
    #4
    brainforce, 12 Juni 2009
  5. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    Klar hat Madrid keine 93Mio rumliegen,wobei letztes Jahr hatten die vor Steuern diese Summe als Gewinn. trotzdem macht der Deal wirtschaftlich(und fussball ist mittlerweile Geschäft)Sinn. Mit der Medienpräsenz,besonders in Asien, lässt sich durch Trikotverkäufe und sponsoren ne Menge Geld erwirtschaften. Beispiel Bekham: in den paar Jahren bei Madrid hat Real über 430Mio€ mit ihm verdient. Als er ging,hatte Madrid einen Verlust von 45Mio€ zu beklagen durch fehlende Trikotverkäufe usw.

    Ausserdem,zeig mir mal welche Transfers werden nich über Banken abgewickelt. Bei den ablösesummen von 5-20Mio hat das auch kein Verein rumliegen. Ist in der Wirtschaft bei Unternehmen ja auch nich anders,das man sich seine Investitionen finanzieren lässt. Solange es gegenwerte gibt und bei Madrid gibt es die massig. Madrid ist der teuerste Klub der Welt mit über 1,2Milliarden an Sachwerten. Denen gehört das Estadio Santiago Bernabeu,die ciudad Real MAdrid(das größte Trainingslager der Welt1,2Mio m²) um die bedeutensten zu nennen. Hinzu kommt wie gesagt,das Madrid eine Marke ist die mit solchen Spielern noch wertvoller wird.

    Klar sind das Summen wo einem schwindelig wird und so wirklich gut heissen tu ich das auch nicht,aber wieso soll man einen spieler der einem soviel mehrwert bringt nich für diese summe holen?
     
    #5
    Mars78, 15 Juni 2009
  6. AntiChristSuperStar
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    93
    22
    nicht angegeben
    Hier sollte man vlt noch dazu sagen das die 93 Millionen nicht von einer Bank oder so kommen sondern vom neuen Präsidenten der sein Geld in den verein pumpt.
     
    #6
    AntiChristSuperStar, 15 Juni 2009
  7. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    das stimmt nicht.Perez hat gesagt er finanziert diesen Transfer nich mit seinem privatvermögen. Auch wurde schon vor Monaten von einer Bank versichert,das ein Kredit in dieser höhe genehmigt wird.
     
    #7
    Mars78, 15 Juni 2009
  8. Lenny84
    Gast
    0
    Wow, danke für die ausführliche Antwort, ernsthaft! Woher bekommt man solche Infos? Ich habe mich nämlich immer schon gefragt, wie sich diese "Parallelwelt" finanziert.

    Wirtschaftlich ist der Transfer für Real dann scheinbar gut. Ich denke bei diesen schwindelerregenden Summen mittlerweile aber häufiger daran, wo Geld fehlt auf dieser Welt. Da wird mir eben ein wenig schlecht.
     
    #8
    Lenny84, 15 Juni 2009
  9. Joppi
    Gast
    0
    Wie bereits schon erwähnt wurde, sind die 93mio. fußballerisch niemals gerechtfertigt. Ein Spieler könnte das Geld durch Prämien nie wieder reinholen. Die Hoffnung liegt im Geschäft drum herum, doch selbst da bin ich eher skeptisch.

    Diese ganzen Vereine, die riesige Millionenbeträge für Spieler zahlen sind zum Großteil hoch verschuldet. Damit die trotzdem nicht Konkurs gehen, hört man immer wieder von zwielichtigen Geschäften jenseits jeglicher Legalität...

    Dass ein Spieler dort hingeht, wo er das meiste Geld bekommt ist doch logisch. Mache ich doch als Arbeitnehmer genauso. Dass ein Fußballer mehr verdient als er leistet ist auch bei allen anderen Arten von Medienstars so.

    Für mich als Fußballfan sind die Transfers aber fast so spannend wie die eigentliche Saison. Als Unterhaltung möchte ich diese "Supertransfers" und die "Skandale" natürlich nicht missen wollen :zwinker:
     
    #9
    Joppi, 15 Juni 2009
  10. Lenny84
    Gast
    0
    Ich finde die "Skandale" mittlerweile so belanglos. Beispiel, WM 2006, hat ein Land keine besseren Ideen/Gedanken, als sich um die Wade eines Fußballers zu sorgen? Und: Was war 2006 eigentlich noch, außer der WM? Genauso Trainerentlassungen, Vorstandsgeplänkel... ich finde, es gibt Wichtigeres im Weltgeschehen. Und bei Supertransfers bin ich mittlerweile sowas von vorsichtig... soll derjenige doch erstmal beweisen, dass er auch in dem Verein das Ruder in die Hand nimmt, Bsp. DeJong, Van der Vaart in Madrid, Sorin. Die Presse bauscht mir in der Sommerpause immer viel zu viel auf.
    Und jetzt sollen wir auch noch die U21 gucken *gähn*. Fußballmüde.
     
    #10
    Lenny84, 15 Juni 2009
  11. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    Vor 30Jahren gab es auch schon einen Aufschrei als ein spieler für 2,5Mio€ von Nottingham Forrest zum 1.Fc Köln gewechselt ist,ob er das Geld den Wert wäre. Seit 30jahren diese Debatte..fakt ist es gibt jemanden der bereit ist das zu zahlen.

    dieser Verein hat damals auch Zidane,Figo und Bekham geholt. Mit dieser Einkaufspolitik hatte es damals schon Perez geschafft die Einnahmen von Real Madrid im Jahr 2000 von 118Mio€ auf 2008 über 350Mio€ zu steigern. Quelle wikipedia. Ich verfolge das Geschehen bei Real Madrid auch schon seit mitte der 90er. eine weitere Informationsquelle ist das Fachmagazin im Internet über Real Madrid.de. Da erhälst du aktuelle infos oder auch die basisfakten über den verein,die spieler und die einrichtungen wie das Bernabeu,die neue sportstadt oder das alte Trainingszentrum welches für 480mio€ verkauft wurde und wo heute 4große Bürowolkenkratzer stehen an denen Madrid auch beteiligt ist.

    Gruß
     
    #11
    Mars78, 15 Juni 2009
  12. Joppi
    Gast
    0
    Wer es schauen will soll es schauen :zwinker: Wenn es nicht funktioniert wird es wieder vom Markt genommen.
     
    #12
    Joppi, 16 Juni 2009
  13. Messinaldo
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    113
    61
    Single
    Also Ronaldo hat wohl aktuell nach Beckham den höchsten Werbewert, da werden sicher richtig viele Trikots verkauft werden. Dennoch find ich den Kurs den Real Madrid jetzt fährt komplett falsch und der Markt wird darunter leiden, wenn ich sehe was jetzt für Summen bei Spielern aufgerufen werden die wirklich nicht zur Weltklasse gehören, dann wird mir schon schlecht (19 Millionen für Demba Ba z.B.).

    Noch kurz zum angeblichen Zwang sich die U21 EM anschauen zu müssen. Also mir war die Zeit ohne Fussball schon lang genug (ja ich bin süchtig) :tongue: und deswegen hab ich mich richtig gefreut auf das Turnier, nicht wegen der Werbung, sondern weil wir einfach ein Klasse Team haben dieses Jahr. Spielern wie Khedira, Özil, Marin und Co. macht es einfach Spaß zu zusehen! :drool:
     
    #13
    Messinaldo, 16 Juni 2009
  14. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    Ob das richtig oder falsch ist,moralisch gesehen,ist eine andere frage und ich denke da sind wir ziemlich einer meinung, nur was die preise angeht ist es einfach eine sache des marktes. es war schon immer so,dass einige vereine mehr geld ausgegeben haben als andere,weil sie es sich leisten konnten,ok manchmal auch nicht. was ich sagen will ist,solange jemand das bezahlen will,muss er auch selber dafür rechnung tragen.

    zu Real Madrid sei noch gesagt,dass es seit einigen Jahren in Spanien den Spitzensteuersatz von ich glaub 24% gibt und demnach haben die dadurch einen riesigen wettbewerbsvorteil. kleine rechnung von der "SZ2 geklaut. Mit Gehalt und Transfersumme muss Madrid so ca 166Mio€ mit Steuern aufbringen der AC Milan müsste dafür um die 200Mio € zahlen. Dazu kommt das Madrid z.b. gegenüber villareal einen wesentlich höheren werbewert hat und mehr geld in die kassen kommt als würde ronaldo zu einem solchen verein wechseln.
     
    #14
    Mars78, 16 Juni 2009
  15. Die Höhe einer Ablösesumme für einen Spieler ist völlig egal und sollte auch nicht reglementiert werden. Wenn ein Verein das Geld hat, dann sollen sie meinetwegen auch 500 Mio. für einen Spieler bezahlen. Aber auch nur dann, wenn diese Summe nicht über Kredite abgedeckt wird. Sonst ist es ganz einfach Wettbewerbsverzerrung gegeüber den Vereinen, die wirtschaftlich solide handeln. Ich bin bestimmt kein Fan des FC Bayern, aber die werden in solchen Fällen für ihre hervorragende Arbeit bestraft.
    Für mich wäre ein weltweites Lizenzverfahren wie in Deutschland die einzige Alternative...
     
    #15
    Hildesheimer112, 23 Juni 2009
  16. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    @Hildesheimer:

    Du glaubst doch wohl nicht,das andere Vereine Spieler nich über Kredit finanzieren? Bis auf Ribery,wo die Bayern ihr Festgeldkonto geplündert haben werden wohl ca.90% aller Transfers über Kredit finanziert. Zumal Real Madrid in den letzten Jahren deutlich mehr Gewinne einfährt als der FC Bayern. mal ein Vergleich der Zahlen. der FC Bayern hat in den letzten Jahren zwischen (2007/8)2,1Mio€ und 18,9Mio€ gemacht während Real Madrid zwischen 30-90Mio€ pro Saison gewinn gemacht hat. Das liegt aber auch daran,das in Spanien in den ersten 6jahren halt weniger Steuern gezahlt werden müssen und die Marke Real Madrid lässt sich Weltweit besser vermarkten. Klar ist es dieses Jahr Krass was da finanziert wird,jedoch bei so einem Umsatz und Gewinnstaren Verein nichts völlig abwegiges. Die sehen das als investitione in die Zukunft um den Umsatz und Gewinn noch mehr zu steigern und vielleicht springt ja auch sportlich etwas bei raus. Ich hoffe das wenigstens.
     
    #16
    Mars78, 24 Juni 2009
  17. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    das ist wirklich ein witz. aber noch witziger:
    quelle

    wie wird das noch weitergehen? werden da summen zusammenkommen, die nicht mehr quer auf ein din-a-4-blatt passen? :ratlos:
     
    #17
    CCFly, 29 Juni 2009
  18. Mars78
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    2
    Single
    Verträge in Spanien sind so gemacht,das eine ablösesumme eingetragen wird. Wenn jemand jetzt nicht den spieler wieder abgeben möchte,wird er ne hohe Summe reinschreiben. Klar ist eine Milliarde jetzt ziemlich hoch,aber vor gut 10Jahren waren das 35Mio auch und da gab es auch schon Summen wie 65Mio€ oder 150Mio DM . Wenn der Spieler gehen will dann geht er meisst und man einigt sich auf eine Summe. Daher ist diese Angabe eigentlich völliger Tinnef
     
    #18
    Mars78, 29 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mio Spieler
casanis
Lifestyle & Sport Forum
21 August 2012
9 Antworten
ProxySurfer
Lifestyle & Sport Forum
14 Juni 2012
9 Antworten
Hens
Lifestyle & Sport Forum
1 September 2008
7 Antworten
Test