Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ab in die Arbeitswelt...Was ist die richtige Entscheidung?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Kokosmuffin, 1 November 2005.

  1. Kokosmuffin
    Verbringt hier viel Zeit
    381
    103
    1
    nicht angegeben
    Hey Leute!

    Zur Zeit bin ich im Abschlussjahr, mache im Mai meine Matura...

    Nun ist bei mir alles im Stress; Diplomarbeit, Matura...sonstige Schulischen Aktivitäten...
    In all den 5 Jahren meiner Ausbildung (Kunststoff und Umwelttechnik) dachte ich immer: "mal schauen was ich danach mache" und PLÖTZLICH (wie es doch immer so ist) ist das letze Jahr da und ich bekomme Panik. Jetzt nicht direkt vor der Diplomprüfung oder vor der Matura, sondern vor der "Arbeitswelt" ich weiß absolut nicht was ich mit mir anfangen soll...

    Mir fallen nur tausend Dinge ein die ich NICHT tuen möchte, doch das bringt mich nicht wirklich weiter. Auf der einen Seite möchte ich ein Kolleg machen, Kurzstudium...doch wenn ich dann darüber nachdenke wieso, wird mir klar, was der Grund ist: Ich habe mein Leben lang gelernt, Schularbeiten geschrieben, x hundert Referate und Facharbeiten gehalten, Tests und Prüfungen gemacht. Ich habe rel. gute Noten für die "schwere" Schule, doch bisher ist LERNEN das Einzige was ich kann. Klar, Ferialpraxis...doch das ist wenn wir ehrlich sind nicht ansatzweise wie die Arbeitswelt.

    Ich habe Angst vor dem was danach ist, dass ich arbeitslos ende, trotz einer hervorragenden Ausbildung, deren Ruf sich über ganz Österreich erstreckt. In der Schule weiß ich was von mir verlangt wird und ich habe Angst der Verantwortung nicht gerecht zu werden. (Obwohl ich ansonsten ein sehr selbstständiger und pflichtbewusster Mensch bin). Mir ist bewusst dass ich irgendwann ins kalte Wasser springen muss, selbst wenn ich noch ein Kolleg mache, und mir ist auch bewusst dass ich noch viele Jobs und Berufe haben werde, bis ich mich richtig "orientiert" habe.

    Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mich das so mitnimmt. Der Großteil meiner Freunde weiß seit Monaten was sie machen wollen, sind schon für ein Studium angemeldet, oder haben sich schon beworben und ich schieb alles vor mich hin bis es zu spät ist... wirklich schrecklich.

    Tja ich sag nur mehr: Augen zu und durch :geknickt:
    Hat wer aufmunternde Worte? :smile:

    mfg die Kokos
     
    #1
    Kokosmuffin, 1 November 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    So gings mir auch mal. Hab dann einfach noch ein wenig Zeit geschoben und gearbeitet (BW). In der Zeit habe ich herausgefunden was ich möchte. Mir war vorher die Sparte schon klar, und hab mich dann mal umgeschaut. Und so hab ich dann auch das Richtige für mich gefunden.

    Du schreibst ja selbst, dass der Sprung ins kalte Wasser mal folgen muss. Vielleicht ist es ja jetzt schon so weit. Und über die vielen Sachen die du nicht möchtest, kannst du ja auch vieles ausschließen. Im Umkehrschluss bleibt also auch weniger übrig von dem, was dir gefällt.
     
    #2
    Doc Magoos, 1 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Arbeitswelt richtige Entscheidung
Martin130497
Off-Topic-Location Forum
30 Juli 2016
7 Antworten
Tahini
Off-Topic-Location Forum
8 Mai 2016
85 Antworten
Saskia Unknown
Off-Topic-Location Forum
19 Januar 2016
31 Antworten