Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

AB -> Schwieriges Thema

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Qoo, 1 Juni 2006.

  1. Qoo
    Qoo (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    AB -> Schwieriges Thema + Schwierige Frage!

    Moin,

    Uns wurde heute in der Schule gelehrt,
    dass einige Tiere wie Schweine, Rinder oder Hühner mit AB behandelt werden, um sie gegen Bakterien und ähliche Krankheitserreger resistent zu machen. Dieser Eingriff wird auf dem Fleisch nicht verzeichnet!

    Für den Menschen entsteht dabei folgenes Problem:
    Die Bakterien in ihm "gewöhnen" sich an das AB und können dagegen Imun werden. Das führt dazu, dass im Zweifelsfall AB keine Wirkung auf eine potentielle Erkrankung hat.

    Dann hab ich mir überlegt, ob dieses AB auch einfluß auf die Pille haben könnte oder ob es dafür einfach zu gering ist ... :ratlos:

    Eigentlich dürfte es ja keine Wirkung haben, da sonst bestimmt 60% der Pillen-Benutzerinnen schwanger werden müssten.

    Zusammenfassung:
    Ab welcher Menge von AB führt es zu einem Verlust der verhütenden Wirkung von der Pille? Gibt es da eine RIchtlinie oder ist die Menge die man (bzw. Frau :tongue: ) mit der Nahrung aufnimmt einfach zu gering.

    Ihr könnt euch vorstellen ich saß in der Stunde echt so 0_0 da.
    Echt komisch. Naja.

    Was meint ihr dazu
    Heil Diskord


    MFG Qooo
    P.S Hoffe mal ich habe das so halbverständlich rüber gebracht :smile:
     
    #1
    Qoo, 1 Juni 2006
  2. fee1981
    fee1981 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    522
    101
    0
    Verliebt
    Da hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht.

    Aber ich denke das AB is einfach zu wenig - oder? Warum gibt es dann soviele Tropi-Kinder???? Hm - kann ja wohl auch nich nur an Einnahmefehlern liegen :ratlos:

    mal gespannt wies weiter geht.
     
    #2
    fee1981, 1 Juni 2006
  3. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    naja, das AB wird ja dem Schwein gegeben und nicht dem Menschen...eh das AB also dann im Menschen ist, ist da keine Wirkung mehr vorhanden.
    (würd ich jetz ma so behaupten).

    und von wegen TroPiKinder:
    "echte" Trotz-Pille-Kinder gibt es sicher nicht viele. also da wo die Pille, aus welchem Grund auch immer, ohne Verschulden der Frau versagt hat.
    der Rest ist alle "Alibi-TroPi" - also Fälle, wo die Frau eben nciht wusste, dass AB die Wirkung einschränkt, oder wenn das Vergessen einer Pille auf die leichte Schulter genommen wurde oder sowas. und dann die Frauen steif und fest behaupten, dass sie nie nie ncih einen Einnhamefehler gemacht haben :engel:
    :zwinker:
     
    #3
    f.MaTu, 1 Juni 2006
  4. Qoo
    Qoo (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nya das Schwein wird aber mit dem AB bis kurz vor dem Tod; der Schlachtung gefüttert. Nachdem das Tier geschlachtet ist, dauert es dann im optimalen Fall nur wenige Tage bis es auf unserem Teller landet...
     
    #4
    Qoo, 1 Juni 2006
  5. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Das Antibiotikum wird im Tier verstoffwechselt. Es geht viel mehr nur um die allgemein übermäßige Anwendung von AB´s. Die Mengen im Fleisch sind irrelevant für die Wirkung auf die Pille. Erstens wird Fleisch nicht in den Mengen verzehrt, zweitens gehen die Berichte nur über Resistenzfaktoren von Bakterien. Für kontraindizierte Wirkungen mit der Pille braucht es schon therapeutische Mengen. Und gerade die darmschädigende Wirkung wird ja nicht erreicht.
     
    #5
    Doc Magoos, 1 Juni 2006
  6. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    wenn ein AB mit der Pille wechselwirkt, dann entweder weil es die Darmflora angreift und somit die Pille nichtmehr richtig aufgenommen werden kann oder weil es in den enterohepatischen Kreislauf der weiblichen Sexualhormone eingreift.

    und ich glaube nicht, dass ein durchgebratenes AB-Steak so viel anrichten kann :zwinker:
     
    #6
    f.MaTu, 1 Juni 2006
  7. Qoo
    Qoo (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich ja auch nicht. Ich hab nur eine gute Erklärung gesucht.
     
    #7
    Qoo, 1 Juni 2006
  8. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    das problem von antibiotika im magen-darm-trakt ist nicht, dass sie die darmwand angreifen, sondern dass sie die darmflora (also die darmbakterien) schädigen. das begünstigt infekte und beeinträchtigt die resorption von steroidhormonen, wie sie in der pille enthalten sind.
    ein weiterer punkt ist die interaktion mit dem oben genannten enterohepat. kreislauf.
    das zweite große problem aber ist vor allem die enzyminduktion in der leber. manche antibiotika steigern die bildung und aktivität von bestimmten enzymen in der leber, die steroidhormone abbauen. dadurch sinkt der steroidhormonspiegel im blut z.t. unter die benötigte konzentration.

    wie frantic81 schon geschrieben hat, werden gegebene antibiotika im schwein verstoffwechselt, das heißt, das meiste ist schon nicht mehr oder nur noch in inaktiver form enthalten.

    außerdem besteht das fleisch, das wir so essen, v.a. aus muskelgewebe. nur ein geringer teil der antibiotika findet sich im muskelgewebe.
    kein mädchen braucht also angst zu haben, dass es schwanger wird, wenn es fleisch ist, zumal seriös gezüchtetes schweine keine antibiotika bekommen.

    in der tat allerdings ist aber die zunehmende antibiotikaresistenz verschiedener bakterien ein großes problem in der medizin, das durch solche prophylaktisch in großen mengen gegebenen antibiotika in der viehzucht natürlich gefördert wird.
     
    #8
    pappydee, 1 Juni 2006
  9. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Öhm, ihr solltet wissen, dass es bei Tieren nach Antibiotika-Einsatz eine Wartezeit gibt, die eingehalten werden muss.

    Gibt ein Landwirt ein Tier innerhalb der Wartezeit zum Schlachten und bei ner Kontrolle im Schlachthof wird AB festgestellt, dann ist aber richtig die Kacke am Dampfen. DAS tut sich niemand freiwillig an.

    Oder wenn zb. in der Milchproduktion Hemmstoffe gefunden werden (was AB) sein können, so wird dem liefernden Produzenten 10ct. (oder die Ecke) pro Liter Milchanlieferung des ganzen Monats abgezogen was bei 26 ct. Auszahlungspreis sehr sehr drastische Auswirkungen hat. Bei Wiederholung kann das bis zur Sperre führen..

    Zweitens ist der generelle AB Einsatz zur Prophylaxe (oder früher "Leistungsförderung") eh teilweise verboten, sprich die Tiere dürfen nur noch behandelt werden, wenn die auch krank sind.

    In der Geflügelmast MUSS aber vorbeugend AB eingesetzt werden, sonst kommt der Amtstierarzt und dann gibt's Dresche.

    Was die bei uns immer sagen, ist dass nicht Landwirtschaft der Hauptverursacher für Resistenzen beim Menschen sind, sondern die Allgemeinmediziner, die bei jedem Scheiß erstmal nen Breitband AB verschreiben. Ist der Patient gesund, freut sich der Arzt.

    In diesem Sinne: Lasst euch eure Schnitzel gut schmecken!
     
    #9
    Henk2004, 1 Juni 2006
  10. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:

    Das kann ich dir so unterschreiben. Gleichzeitig verübel ich aber auch keinen Arzt der es verschreibt. Denn Patienten muss man halten. Wir danken unserem tollen Gesundheitssystem.

    Möchte damit aber keine neue Diskussion entfachen.
     
    #10
    Doc Magoos, 1 Juni 2006
  11. patensen
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wird das AB nich sowieso durch das kochen unschädlich gemacht? :confused_alt:
     
    #11
    patensen, 1 Juni 2006
  12. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    hab ich doch auch geschrieben, dass sie die Darmflora schädigen :cry: (ok, angreifen war doof ausgedrückt :zwinker: ) :

     
    #12
    f.MaTu, 1 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwieriges Thema
Hummelchen
Aufklärung & Verhütung Forum
7 September 2016
3 Antworten
sonjar
Aufklärung & Verhütung Forum
5 September 2015
12 Antworten
smiling_girl
Aufklärung & Verhütung Forum
13 Dezember 2013
15 Antworten