Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • zukunftslos
    0
    10 März 2006
    #1

    ab wann größere strecken...

    Hallo, ich soll euch mal von nem freund fragen:

    Was meint ihr wenn mann den Führerschein bekommt. ab wann mann größere strecken (autobahn etc) fahren kann, knapp ca 800km. durchweg mit ca einmal 10min Pause???
    was meint ihr, was mann an minds, allein-.fahrzeit haben sollte, damit auch größere strecken fahren kann.

    danke schonmal vorab
     
  • Powerlady
    Powerlady (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.613
    121
    0
    Verheiratet
    10 März 2006
    #2
    Ich denke, das liegt allein an einem selber. Wenn er sich das schon zutraut, dann ist es ok. Hat er Zweifel, soll ers erstmal noch lassen!
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    10 März 2006
    #3
    Ooooooooh, ich hab mal jemanden "gezwungen" (weil er mich besuchen sollte / wollte), 600 km zu fahren und das 3 Monate nachdem er den Führerschein hatte. Und da derjenige damals noch Schüler war musste er direkt nach der Schule los und hatte demnach vorher gar keine Ruhe :schuechte
    Ich selber bin dagegen fast 1 Jahr lang GAR NICHT auf der Autobahn gewesen und dann auch nur kleinere Strecken alleine bzw 150 km hin (und zurück) zu zweit. Während meiner Fernbeziehung wollte mein Ex nicht, dass ich die 700 km alleine zu ihm fahre...

    Generell kommts aber auf die Person an, also ob sie es sich zutraut und ob sie es wirklich will. Direkt nach der Fahrschule hat man ja eigentlich noch Übung. Jetzt im Winter bei Schnee und Eis würd ich aber versuchen, solch lange Strecken zu vermeiden.
     
  • fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    Single
    10 März 2006
    #4
    Ich denke auch, dass das von der eigenen Person abhängt und da kann man schlecht allgemeingültiges sagen. Wobei das hier auch nicht möglich ist.

    Aber Pausen sollten vielleicht schon eingelegt werden. Allerdings wenn ich da so überlege, dass ich eine Strecke von Hannover nach Stuttgart auch durchgefahren bin. .... Bin ich da auch kein gutes Vorbild. :engel:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    10 März 2006
    #5
    Autobahnen sind ja meist frei :zwinker:

    Ich bin ca einen Monat nachdem ich den Führerschein hatte von Nürnberg nach Paris gefahren.

    Also muss dein Freund selber wissen.....
     
  • lolla1285
    Gast
    0
    10 März 2006
    #6
    Wow 800km und nur einmal Pause! Das wäre mir zu heftig!
    Aber wie die anderen schon gesagt haben, dass hängt vom Typ ab!
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.380
    133
    106
    Verwitwet
    10 März 2006
    #7
    Alicante-Frankfurt nonstop rulez
    (Hab allerdings nicht ich gemacht sondern nen Bekannter)
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    10 März 2006
    #8
    naja ich bin einmall ziemlich am anfang meiner fahr karriere nach der arbeit in klagenfurt losgefahren und nach hildesheim gefahren nen freund besuchen bis 3 in der früh. pausen wirst mehr als eine brauchen. weil dich das fahren zermürbt.

    [edit] achja wenn du angst hast, lass es. es gibt nix schlimmeres als autofahrer die angst haben, die reagieren immer falsch.
     
  • Discofreak
    Kurz vor Sperre
    14
    0
    0
    Single
    10 März 2006
    #9
    hmm ich würd nen paar wochen warten :smile:
    ich finde Autobahnfahrten sind viel entspannter als Landstraße oder City. man muss nur grade ausfahren und muss nur gucken was vor, neben, und hinter einem ist. in der City mit den ganzen vorfahrtsregeln und so die noch dazu kommen find ich, das man da mehr konzentrieren muss.

    Also ich für meinen teil fahre gerne Autobahn man muss ja nich so schnell fahren 160 km/h reicht ja, da kann man auch noch mit einer Hand lenken :smile: ok ich muss gestehen ich fahre meist nachts da ist nix los :smile: da ist das auch einfacher als wenn die AB voll ist.
     
  • zukunftslos
    0
    10 März 2006
    #10
    ok danke schonmal für die antworten über weitere würden wir uns sehr freuen. er hat nur mal das beispiel 800 gesagt da er mal zu bekannten oder so gerne fahren möchten die so um die 800km weit weg wohnen, was meint ihr, was das an sprit ca. kosten würde? bei normal benzin und bei diesel...danke

    EDIT: ich soll euch noch fragen was der beste routenplaner ist, und wie mann am besten so eine fahrt plant sprich mit proviant etc etc.
     
  • Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.986
    398
    2.247
    Verheiratet
    10 März 2006
    #11
    Also Autobahn fahren ist eigentlich einfacher als z.B. Stadtverkehr. Ich denke wenn man sich erstmal an das eigene Auto gewöhnt hat, dann sollte das für niemanden ein Problem sein. Allerdings 800km mit nur 10 Minuten Pause sind wirklich hart auch für jemand, der schon lange fährt.

    Wieviel das kostet, naja, bei sagen wir mal 10l auf 100km brauch man dann wohl 80l, bei nem Preis von ~1,20€ pro Liter macht das laut Adam Riesling 96€ :zwinker: Kommt natürlich sehr aufs Auto und die Fahrweiße an.

    edit: Ich nehme gern www.reiseplanung.de
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    10 März 2006
    #12
    Ja, wenn es geschneit HAT und die geräumt HABEN.
    Wenn es aber gerade anfängt zu schneien und das vielleicht unerwartet und recht stark, dann kanns schonmal glatt sein. Vor allem weil man ja nicht jeden Quadratmeter der von Schnee betroffenen Strecke gleichzeitig befreien kann.
    Also von Hannover nach Hause hatten wir neulich Schnee, glatte Straße, Räumfahrzeug recht nah vor uns (und das Salz wirkt ja auch nicht sofort) und irgendwann will man dem Ding ja auch nicht mehr hinterherfahren (wie schnell fahren die? 50 km/h? Das kann man auch nicht 800 km lang durchhalten :zwinker: ).

    Als Fahranfänger 160??? Na holla.
    Mal ganz abgesehen davon dass das die Höchstgeschwindigkeit meines ersten Autos war, mit Rückenwind und bergab.
    (Und GANZ ungeachtet dessen, dass man gar nicht überall so schnell fahren DARF).

    Ich habe bisher nichtmal mein jetziges Auto selbst GANZ ausgefahren, was aber daran lag dass es oft geregnet oder geschneit hat wenn ich längere Strecken auf der Autobahn unterwegs war und ich da nicht schneller als 160 fahren wollte und mein Freund immer gern mein Auto fährt wenn wir unterwegs sind :grin:
     
  • zukunftslos
    0
    10 März 2006
    #13
    naja ich helf mir ein bisl und da haben wir nur ma vorher 10min pause eingerechnet...kann schon mehr sein oder ma schauen, das kommt ja dann drauf an
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    10 März 2006
    #14
    muss man nix planen außer gucken wo es hin geht! Ich kauf mir an der Tankstelle immer ein Brötchen und hab eine Flasche zu trinken dabei!
    Und wieviele Tage im Jahr ist das? Wenn sie in der Stadt nur noch rumrutschen ist es auf der Autobahn meist einfach nur nass...
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    10 März 2006
    #15
    Also ick bin knapp 2 Wochen, nachdem ick meinen Lappen hatte, ca. 600 km am Stück mit nem kaputten Auto ohne Licht und Blinker gefahren.
    Geht alles, wenn man will. :zwinker:
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    10 März 2006
    #16
    Fahren kannst Du die Stecken selbst dann, wenn Du erst eben gerade den FS bekommen hast - theoretisch - aber man wächst mit den Aufgaben die man sich stellt.

    Allerding würde ich mehr Pausen machen. Alle zwei Stunden mal für 10 min oder 15 min ran fahren - pullern, Kaffee trinken und durchatmen - dann kommst Du wenigsten snoch frisch am Ziel an - und kannst noch was machen. Wenn Du die Strecke in eins durchziehst, geht das echt aufs Gemüht.
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    10 März 2006
    #17
    Aufs gesamte Jahr hochgerechnet selten, wenn man den Winter betrachtet aber häufiger :grin:
    Tagsüber ist natürlich meist geräumt, aber abends oder eben bei plötzlich eintretendem Schnee oder Hagel nunmal nicht. Und bei weiten Strecken kann mans leider nicht immer umgehen, auch noch in (späten) Abendstunden unterwegs zu sein.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10 März 2006
    #18
    Eine Freundin ist ein Tag nachdem sie ihren Führerschein gemacht hat 600 km zu ihrem Freund gefahren!

    Für mich wäre das nichts gewesen, ich habe mich erst nach ein paar Monaten getraut, richtig lange Strecken zu fahren! Es gibt aber einige, die über 1000 km mit dem Auto zurücklegen.

    Das kommt wirklich immer auf die jeweilige Person an und wie sie es sich zutraut.
     
  • Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    10 März 2006
    #19
    Mann-o-mann, da bekommt man ja Angst das nächste Mal Autobahn zu fahren, wenn man das hier so liest. Als Fahranfänger 160 km/h mit nur einer Hand??? Hallo gehts noch?? Schön, wenn du dein eigenes Leben gefährdest, aber so gefährdest du ja auch noch andere :kopfschue .
    Und auch mit kaputtem Licht und Blinker sollte man nicht auf die Autobahn, das kann genauso gefährlich werden.

    Ich fahre häufig die 460km zu meinem Freund und obwohl ich schon seit fast 3 Jahren fahre, bin ich immer noch total fertig nach der Fahrt. Es ist einfach anstrengend sich so lange zu konzentrieren. Ich mache meistens zwei bis drei Pausen von 15-20 Minuten. Und 800km am Stück mit nur einer Pause kann ich keinem raten.
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    10 März 2006
    #20
    manche könnens halt und andere nicht :blabla_alt:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste