Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abblocken, keine Lust, ???

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von wanci, 20 Februar 2005.

  1. wanci
    Gast
    0
    Hi,

    Ich bin jetzt 18 und die letzten Jahre waren nicht immer ganz einfach für mich. Vor einigen Jahren war ich ein total schüchterner, verängstigter Junge. Ich glaube, das hatte mehrere Ursachen. Ich sah wohl immer etwas seltsam aus, hat lange gebraucht, bis ich das realisert hatte und verändern konnte. Dann war meine Mutter lange krank, was mich glaube ich auch sehr beschäftigt hat. Und ich habe noch einen... naja...optischen Fehler. Ich schiele, und hat glaube ich auch Auswirkungen auf mein Selbstbewusstsein.

    Also, ich hatte noch keine Beziehung mit einer Frau. Es gab viele verpasste Chancen, ich war zu blöd um sowas zu bemerken. Und oft sah ich sie dann in den Armen von jemanden anderem. Das tut weh. Ich traue mich nicht, auf jemanden zuzugehen, obwohl sich das denke ich in den letzten zwei Jahren geändert. Ich habe sehr viel über mich nachgedacht und naja, ich bin irgendwie selbstsicherer geworden. Aber irgendwie bin nicht soweit, wie ich es gerne wäre.

    Mich sprechen zwar schon Leute an, aber ich bin dann total verwundert und meistens blocke ich wohl ziemlich ab. Es haben echt schon einige Leute probiert, da durchzukommen, ich habe es nicht gemerkt und es tut mir jetzt so verdammt leid.

    Nur weiß ich absolut nicht, wie ich da weiterkommen soll. Ich bin auch schon lockerer geworden, meistens zumindest. Manchmal gibt es dann auch Situationen, wo alles zusammenkracht.

    Ich glaube, ich sehne mich ziemlich nach soetwas wie Liebe. Aber ich weiß nicht, woher ich sie bekommen soll. Das Mädchen, in das ich bis vor kurzem noch total verknallt war, hat nen anderen. Ich war zu spät. In 1,5 Jahren hat sich alle Versuche sie näher kennen zu lernen auch mehr oder weniger abgeblockt.
    Und alle die irgendwie Intresse gezeigt haben, habe ich aus lauter Angst etwas falsch zu machen ignoriert.

    Ich zweifle langsam daran, ob ich überhaupt mal ne Beziehung haben will. Nun frage ich mich warum - aber ich glaube ich habe einfach nicht so das Bedürfnis nach einer Beziehung mit einer Frau oder Sex.

    Eine Beziehung habe ich mir nie vorstellen können. Tja, allerdings ist bei mir so im Hinterkopf, dass ich endlich mal ne Freundin haben will, nur um es auch mal gehabt zu haben und ich weiß nicht, wie ich wirklich damit umgehen soll.

    Kann es sein, dass ich irgendwie unterbewusst auch Angst habe, eine Beziehung einzugehen? Wäre es nicht gut, sich einfach mal zu überwinden? Aber eigentlich ist das doch auch das falsche, wenn es nur so aufgezwungen ist.

    Ich weiß grad gar nicht, was ich denken soll. Vielleicht könnte ihr mir ja helfen.
     
    #1
    wanci, 20 Februar 2005
  2. Steve1980
    Gast
    0
    Hi du!

    Hm... du sagst, du sehnst dich nach sowas wie Liebe. Das kann ich gut verstehen. Aber dann sagst du, du könntest dir keine Beziehung vorstellen!? Ich denke, dass du einfach Angst hast vor dem Unbekannten.

    Wenn du dich mal wieder verknallst, dann spring über deinen Schatten und versuche das Mädl näher kennen zu lernen! Denk nicht so viel nach was alles schief gehen könnte! (Ich spreche aus eigener Erfahrung)

    Und wenn du dann erst Mal eine Beziehung hast, kannst du dir sicher nicht mehr vorstellen wie es ohne gehen soll. :smile:
     
    #2
    Steve1980, 20 Februar 2005
  3. Sensibel21
    Gast
    0
    Kenn ich.

    Bin zur Zeit in einer ähnlichen Situation wie du.
    Hab lange über mich nachgedacht und vorher vor fast allem was mit sozialen Kontakten zu tun "geflohen". Inklusive Mädchen (trotz vieler Chancen).

    Nächsten Monat habe ich vor an einem Selbstbewußstseins-Siminar an der Volkshochschule und danach vielleicht mit Karate anzufangen(gut für körper und geist).

    Ich glaube wir sehen uns ähnlich (zumindest von der Situation her recht).
    Ich glaube allerdings das ich ein bißchen weiter bin als du (in der Bekämpfung der Angst und so).

    Kann dir daher nur den Tip geben:

    Arbeite an deinem Leben genauso wie ich es tue und leg keinesfalls die Hände in den Schoß und bemitleide dich selbst.

    Kauf Bücher oder geh zu Seminaren über Selbstzbewußstsein, fang einen Sport an und lerne dioch selbst zu akzeptieren wie du bist.

    Wenn man sich selbst akzeptiert, meken das auch andere Menschen.
    Nicht das Schielen sondern das mangelnde Selbstbewußstein läßt dich nicht vorankommen. (Früher hakten viele auf meiner großen Nase rum bis ich rauskriegte das sie mich fertig machen weil ich mich so unselbstbewußt gegeben habe . Die Nase war nicht der wahre grund)

    Bei deinem letzten problem kann ich dir leider nicht helfen. Das mußt du schon selbst herausfinden, wenn es soweit ist.

    Hoffe ich konnte helfen,

    Gruß Sensibel21
     
    #3
    Sensibel21, 20 Februar 2005
  4. wanci
    Gast
    0
    Hi,

    es ist ja nicht so, dass ich nicht selbst an mir arbeite. Das habe ich die ganzen letzen Jahre über getan und ich spüre den Erfolg. Solchen Seminaren und Büchern traue ich irgendwie nicht so wirklich, ich glaube, die wollen da auch Menschen in schwierigen Situationen ausnutzen. Aber vielleicht kannst du mir mal ein paar gute Bücher empfehlen:zwinker:

    Ich denke schon, dass ich mich mehr oder weniger selbst akzeptier habe. Nur kommt es zu oft noch zu Angstausbrüchen oder ich kann in manchen Situation überhaupt nicht reagieren. Ein Mädchen macht irgendwas zum Spaß, so wie Kitzeln oder was weiß ich, und ich steh total bedeppt da und weiß nicht was ich tun soll. Anstatt spontan zu reagieren.

    Auf jeden Fall danke für die Antworten!
    Ciao
    wanci
     
    #4
    wanci, 20 Februar 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hey,
    zuerst mal, du klingst total sympathisch und irgendwie echt süß :engel:, erinnerst mich an meinen Freund (hatte damals auch einen laaaangen Thread hier)... :schuechte Der hat auch erst jemanden gebraucht, der ihn aus seinem "Schneckenhaus" rausholt - obwohl er dazu eigentlich absolut keinen Grund gehabt hat, er ist intelligent, lieb, sieht gut aus...

    Nur... er war halt immer sehr zurückhaltend und schüchtern. War nur einmal richtig verliebt und hat sich da eben auch nix getraut (obwohl sie vielleicht schon gewollt hätte), so wurde nie was draus. Und irgendwann kam bei ihm dann auch der Punkt, wo er dachte, er wird vielleicht nie eine Beziehung haben.

    Als ich mich dann für ihn interessiert hab und wir uns besser kennengelernt, Zeit miteinander verbracht haben usw..., war er bei vielen Dingen auch erst sehr unsicher. Hat aus Unsicherheit abgeblockt, obwohl er manches ja eigentlich schon gewollt hätte und wohl auch schön fand. Aber er hatte halt Angst. :schuechte Und ich hab auch so richtig gemerkt, wie ihn manche Dinge dann in manchen Momenten total überfordert haben. Deshalb war ich dann auch ganz vorsichtig, hab ihm Zeit gelassen, mir zu vertrauen, weil ich irgendwie gespürt hab, daß er das braucht.

    Ich denke, für dich ist das noch sehr ungewohnt, plötzlich z.B. bei Mädels "begehrt" zu sein. Deshalb kommst du mit solchen Situationen nicht so richtig klar, weil du dein "Glück" :zwinker: gar nicht so recht fassen kannst. Und während du noch überlegst, ob es denn WIRKLICH so sein könnte, ist die Chance schon wieder verpaßt. :engel: Und weil du dir nicht vorstellen kannst, daß es auch bei dir klappen könnte, kannst du dir auch keine Beziehung vorstellen.

    Was du machen kannst? Hmm, vielleicht brauchst du eben nicht irgendein Mädel, sondern eine, die dir Zeit gibt, sie richtig kennenzulernen? Wo die Chance nicht gleich vorbei ist, sondern wo du Zeit hast, zu lernen, ihr zu vertrauen. Wo du nicht das Gefühl hast, sie schaut dich blöd an, nur weil du mal nicht spontan genug reagiert hast.

    Ich finde, du bist da auf einem "guten Weg". :smile: Du klingst einfach total sympathisch, ehrlich... ich mag deine Art zu schreiben und wie du es schaffst, in so kurzen Sätzen genau das zu treffen, was du fühlst. :engel: Ich finde, dir fehlt eigentlich nur noch die Frau, die das auch zu schätzen weiß... :schuechte :zwinker:

    Sternschnuppe (die weiß, was sie an ihrem Freund hat... :verknallt)
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 20 Februar 2005
  6. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Mir geht es ziemlich ähnlich wie dir. In meiner Vergangenheit gabs wohl einige Mädchen, die sich für mich interessiert hatten, aber ich habs nur nie gerafft. Als ich so um die 14 war und mich noch gar nicht für Mädchen interessiert habe, hat mich mal ein Mädchen so mir nichts dir nichts gefragt, ob ich mit ihr gehen wolle. Da ich in der Schule ziemlich unbeliebt war und kein Mädchen in der Klasse sich für mich interessierte, dachte ich, das sei eine Verarsche und hab ihr den Stinkefinger gezeigt, worauf sie dann weggerannt ist. Erst Jahre später hab ich dann gerafft, dass sie es wahrscheinlich ernst gemeint hatte. Und so zog sich das ganze ein wenig bis heute durch mein Leben.

    Auch in Discos gibts ab und zu Mädchen, die mich ziemlich auffällig mustern, aber da fehlte mir irgendwie bis heute immer der Mut, sie anzusprechen. Weiss eigentlich auch nicht wieso, denn wir hätten es ja eigentlich beide gewollt.

    Naja, und nun versuch ich einfach, solche Situationen frühzeitig zu erkennen und dann einmal sie zu meinem Vorteil auszunutzen. Irgendwann klappt das schon...
     
    #6
    gad-jet, 21 Februar 2005
  7. wanci
    Gast
    0
    Hi,

    vielen vielen Dank Sternschnuppe. Du hast mir echt geholfen mit deinem Beitrag. So jemanden wie dir zu begegnen ist wohl das Beste, was einem passieren kann :zwinker:
    Bloß habe ich halt irgendwie Bedenken, dass durch warten alleine nichts passiert. Naja, ich denke auch, dass das immer besser wird. Ich kann mittlerweile auch Gespräche mit Mädchen anfangen, die für mich früher unmöglich waren. Und komm auch sonst mit anderen Leuten meistens ganz gut klar. Bin auch mittlerweile nicht mehr unbeliebt oder so. In meiner Klasse speziell.

    Eigentlich ist ja lles gut und ich sollte mich nicht beschweren. Aber manchmal bricht halt alles wieder zusammen. Und ich wünsche mir mehr, und vor allem engere, Freunde. Andererseits brauch ich auch viel Zeit für mich selber.

    @gad-jet:
    Vielen Dank für die Antwort:zwinker:. Die Situation die du ansprichst kommt mir auch sehr bekannt vor Man kann es einfach nicht glauben, dass jemand ernsthaft von einem will. Und das Schutzschild, das man sich aufgebaut hat, lässt nicht zu, dass man auf jemanden eingehen kann. Nicht ganz einfach, da wieder rauszukommen.

    "Zu viel Vertrauen ist häufig eine Dummheit, zu viel Misstrauen immer ein Unglück." - Johann Nepomuk Nestroy

    Schöne Grüße,
    wanci
     
    #7
    wanci, 21 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abblocken keine Lust
MadelineS.
Kummerkasten Forum
11 August 2016
8 Antworten
lonely543215
Kummerkasten Forum
10 August 2016
14 Antworten
Test