Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abgestumpft durch Pornos?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von KleineJuli, 22 Januar 2010.

  1. KleineJuli
    Gast
    0
    Hallo.

    Ich wollte nur mal fragen:

    Wenn ihr Männer in Pornos immer die besten und schönsten Körper präsentiert bekommt, wie sie sich geübt erotisch rekeln, strippen, Euch einfach anmachen ... einfach das, wo ihr immer so schön glotzt :zwinker:

    Seid ihr dann nicht so abgestumpft, daß euch eure optisch "weniger perfekte" Partnerin euch überhaupt noch "umhaut", euch daran genauso "ergötzen" könnt und euch anmacht?
    Immer noch so, als hätte ihr noch nie vorher eine nackte Frau gesehen, schon gar keine "Professionelle"?

    Daß ihr euch denkt:
    "Also so schöne pralle runde Möpse hat sie jetzt nicht, sie hat nicht so einen geilen Arsch und sie kann sich nicht so erotisch rekeln, weil sie verschämter ist.
    Macht mich ja an, aber nicht so irre geil an, wie die geilen Bitches aufm Porno."


    Ich schreibe es mal überspitzt.

    Ist sie dann überhaupt noch was besonderes (körperlich)?


    EDIT:

    Ich rede nicht vom Sex!

    Sondern einfach das "perfekte Körperliche".

    Es geht ums nackte Optische.
     
    #1
    KleineJuli, 22 Januar 2010
  2. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Vielleicht so abgestumpft, wie wenn ihr euch in Modemagazinen die Männerbodys anschaut. Vielleicht ein bisschen abgestumpft, aber mach dir nichts draus.
    Ich denke, das Problem liegt wo anders. Viele meinen nun, Sex müsse jetzt so wie in den Pornos stattfinden und auch so aussehen. Also meiner Meinung nach wird die Vorstellung von Sexualität verzerrt.
     
    #2
    Luc, 22 Januar 2010
  3. KleineJuli
    Gast
    0
    @Luc:
    Ich rede nicht vom Sex!

    Sondern einfach das "perfekte Körperliche".

    Es geht ums nackte Optische.
     
    #3
    KleineJuli, 22 Januar 2010
  4. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Wenn man im sehr frühen Alter schon extrem viele Pornos schaut, wird das für die Entwicklung mancher Leute sicherlich nicht besonders gut sein.
    An sich sollte man schon in der Lage sein, Realität und Fiktion zu unterscheiden...jetzt mal ganz davon abgesehen, dass nicht alle Frauen in Pornos hübsch sind.

    Warum fragst du eigentlich nur Männer? Es gibt sicher auch genug Frauen, die Pornos schauen, und die dort angebotenen Reize (Waschbrettbauch, riesiges Glied) immer wieder und wieder sehen. Da könntest du auch nach Auswirkungen fragen.
     
    #4
    MrShelby, 22 Januar 2010
  5. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Nö, das stumpft mich kein bisschen ab. Meine Freundin hat weder Modelmaße, noch entspricht sie dem Typ Frau, den ich in Pornofilmen bevorzuge, aber das ist scheißegal, Porno ist Porno und Realität ist Realität. Und in derselben fahre ich total auf meine Freundin ab. Da kann ich Pornos mit Supermodels gucken, bis mir die Augen rausfallen.
     
    #5
    many--, 22 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  6. Katarn2005
    Katarn2005 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    103
    21
    Single
    Nicht im geringsten. Den Typ Frau den ich in Videos attraktiv finde, fand ich schon immer auch so attraktiv. Und das sind einfach attraktive schlanke Frauen, keinesfalls immer Topmodels. (Möchte eh mal wissen was bitte körperlich perfekt sein soll. man sieht doch täglich auf der Straße Frauen die extrem gut aussehen. Es wird immer so getan als sei hohe Attraktivität ne so extreme Seltenheit. (Ok, in Deutschland evtl mittlerweile ja aber soo krass nun auch wieder net) Und ich habe auch schon normale Frauen im Bett erlebt die sexy reden und sich toll bewegen und darstellen können. Dazu muss man kein Pornostar sein sondern einfach sich mögen und Spaß am Sex haben.
     
    #6
    Katarn2005, 22 Januar 2010
  7. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Ganz ehrlich gesagt, finde ich die meisten Pornodarstellerinnen deutlich weniger erotisch als viele der Frauen, die ich bisher live nackt gesehen hab. Wirklich tolle Pornodarstellerinnen gibt es wenige.
    Die perfekten Körper sind das in den meisten Fällen eher nicht.

    Außerdem ist meine Partnerin grundsätzlich "was besonderes", Optik hin oder her :zwinker:
     
    #7
    User 40590, 22 Januar 2010
  8. develon
    develon (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    103
    4
    Single
    Nope :smile:

    Meiner Meinung nach sind 99% der Darstellerinnen nicht hübsch, mag sein dass sie herausragende Oberweiten haben oder dergleich, aber ist das etwas was eien frau hübsch macht? Längst nicht. . .
    Also mir ist eine natürliche Person viel lieber. . . vorallem ohne Silikon oder dergleichen :zwinker:
     
    #8
    develon, 22 Januar 2010
  9. marc_
    marc_ (31)
    Benutzer gesperrt
    4
    0
    0
    Single
    also , ich denke, aus eigener Erfahrung, daß jüngere Leute, bevor Sie erfahren haben was tatsächlicher Sex ist und jung sind sich definitv von Pornos abstumpfen laßen und sich schlecht beeinflußen lassen.
     
    #9
    marc_, 22 Januar 2010
  10. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Das kann ich 1:1 unterschreiben.
     
    #10
    Subway, 22 Januar 2010
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Och, ist nicht so, dass alle Darstellerinnen in Pornos unansehnlich wären. Man muss halt die richtigen Streifen gucken... :zwinker:

    Aber ob das abstumpft lässt sich schwer beantworten. Immerhin gibt es keinen Vergleich wie es ohne diese "Erfahrung" wäre. In gewisser Hinsicht glaube ich jedoch schon, dass es etwas desensibilisiert: Als ich als zarter Jungfuchs zum ersten Mal nackte Brüste gesehen habe, hat mich das zumindest total umgefetzt und ich wusste überhaupt nicht, was da plötzlich mit mir passiert. Als ich dann mal alles nackt sah wurde mir noch viel mulmiger... :eek: :ashamed:

    Logisch, dass das nach über 1000 und mehr Bildchen und Videos mittlerweile nicht mehr so passiert. Ob das jetzt aber schlimm ist, weiß ich nicht. Ich finde das eigentlich gut so, dass man bezüglicher solcher Reize nicht mehr sofort das Bewusstsein verliert oder für alle sichtbar rot anläuft. Das zwingt die Frauen dann auch ein bisschen, mich durch andere Dinge umzuhauen.

    Nackte, reale Frauen können durchaus aber noch durch Optik reizen, denn hier gibt es neben 3D-effekten auch noch Geruch, Bewegung und Interaktion. :zwinker:
    Zudem ist der Kontext ein ganz anderer als beim Betrachten eines Pornos. Ergo ist das, was da in meinem Kopf passiert auch etwas völlig anderes und ich bin ohnehin eher abstrakter zu erregen, als durch pure Reizstimulation. Wenn also der Kontext stimmt, indem sich mir dann eine Frau präsentiert, dann ist das ungeachtet fehlender Übereinstimmung mit meinem optischen Idealbild immer erregend.
     
    #11
    Fuchs, 22 Januar 2010
  12. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    ich als weibliche häufige-porno-guckerin bin auch nicht abgestumpft. mein freund ist ziemlich dünn, die meisten darsteller eher richtige muskelprotze. wäre da jmd mit der figur meines freundes drinnen, fände ich das wohl nicht so besonderst gelungen. für den porno und meine fantasie.

    in der realität könnte ich nichts mit einem muskelmann anfangen, das gefällt mir echt nur im kopf. in meinem bett möchte ich aber dennoch eher einen mann mit der statur meines freundes, schlank mit ein paar muskeln.

    die tatsache die fuchs angesprochen hat, also das es noch geruch, bewegung usw gibt, ist sowieso so der hauptgrund. pornos sind filmchen die man schaut. PUNKT. es ist nicht das wahre leben. wenn ich filmchen schau, habe ich keinen zweiten dabei der mich streichelt oder der mich genau da küsst, wo er weiß das ich es am liebsten mag blabla. wie kann das jemals so erregend sein wie richtiger sex mit einem richtigen menschen?genau - gar nicht. für mich zumindest
     
    #12
    kickingass, 23 Januar 2010
  13. hellgrau
    Gast
    0
    Eine "Desensibilisierung" findet statt. So wie bei jeder anderen Auseinandersetzung mit Sex.
    Wer 100mal ins Bordell geht ist nunmal lockerer, als jemand der zum ersten mal für Sex bezahlt.
    Wer es schon 1000mal gemacht hat, dem geht es auch anders, als einer Jungfrau.
    Und wer sich regelmäßig fesseln, versohlen und quälen lässt, der wird bei einer neuen Partnerin wohl nicht schockiert gucken, wenn sie ihm zum ersten mal scherzhaft auf den Hintern patscht.

    Wirklich schlimm ist das nicht. Es kann hin und wieder problematisch werden, wenn bereits sehr weit "gekommen" ist und Partner hat, die solche Erfahrungen nicht haben. Da fällt es manchmal schwer Nervosität oder Unsicherheit zu teilen. Man möchte ja auch nicht immer der viel erfahrenere Partner sein, sondern gleichartig interessierten und selbstbewussten Sex haben.
    Damit kann man aber umgehen.

    Schönheit in Pornos ist so eine Sache. Grundsätzlich gehts da eher um Extreme und wenn dann Schaufensterschönheit.
    So wie Du KleineJuli das fragst, klingt das für mich, als hättest Du noch nicht soo viele Pornos gesehen, richtig?
    Das ist so eine der Sachen, die jeder Mann versteht, aber kaum erklären kann.

    Den Partner herabzuwerten, dass findet bei mir zumindest gar nicht statt. Einfach weil in Pornos nur selten viel passiert, was mit wirklich tollem Sex zu tun hat.
    Auch wenn Möpse und Muschis in so vielen Varianten kommen, geht es doch bei gutem Sex mit dem Partner immer um den Menschen.
    Sicher fühlt es sich in jeder Frau ein wenig anders an. Aber das ist doch nicht alles.
    Das Körperliche ist doch nur der Einstieg für die wirklich interessanten Dinge.
    "Mit wem tue ich es? Warum tun wir es? Wie gierig sind wir aufeinander? Wie zärtlich sind wir? Wie offen reden wir gerade darüber? Wie sehr genießen wir schweigend? ...."

    Wir tragen fast immer eine ziemlich dicke abweisende Schutzschicht mit uns herum.
    Unsere Partner sind die Menschen, bei denen wir diese Schicht am häufigsten ablegen können. (zumindest sollten wir das können)
    Und beim Sex kann es so weit gehen, dass zwei Menschen ihr Herz öffnen und gegeneinanderpressen.
    Dieses Gefühl, dass man für einen Moment verschmilzt und es keine Geheimnisse mehr gibt.

    Sex in Pornos ist ne nette Sache, man darf nur nicht vergessen, dass es nach dem Gezeigten überhaupt erst richtig losgeht.

    -- -- hellgrau
     
    #13
    hellgrau, 23 Januar 2010
  14. KleineJuli
    Gast
    0
    Wow, Hellgrau, dein Beitrag ist ja wirklich klasse :smile: :smile: :smile: Das gibt mir nochmal ein ganz anderes Bild über die Sache.

    Sehr interessant und schön geschrieben *Daumen hoch*

    Und auch Fuchs hat es schön geschrieben :smile: Sehr interessant.
     
    #14
    KleineJuli, 23 Januar 2010
  15. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    "Schatz, bist du durch Pornos abgestumpft?", frage ich gerade.

    "Ja", sagt er und ich tippe seine Worte zunächst hierhin, bevor ich weiter frage.

    "Warum bist du abgestumpft durch Pornos?"

    "Ähm... ähm... gute Frage... Was weiß ich - ach, Schatz, ich bin nicht abgestumpft durch Pornos!"

    "Und woher soll ich wissen, dass du es nicht doch bist?"

    "Musst du herausfinden."


    "Wie soll ich das denn machen?"

    Er sagt nichts.

    "Hey, kannst auch mal antworten!"

    Da er nicht antwortet, ist er wahrscheinlich tatsächlich abgestumpft und will es bloß nicht zugeben.
     
    #15
    Shiny Flame, 23 Januar 2010
  16. donmartin
    Gast
    1.903
    Auch wenn ich nun ein wenig älter bin, unzählige Pornos, nackte Frauenkörper in Zeitschriften usw gesehen habe, bin ich abgestumpft . Aber gegenüber dem Optischen in Pornos und Zeitschriften und NICHT gegenüber meiner Partnerin!

    Es ist immer Herzklopfen, Erregung und Vorfreude dabei.
    Obwohl es eigentlich auch immer das Gleiche zu sein scheint, den Körper meiner Freundin anzusehen, ihn berühren zu wollen und mehr - das ist jedesmal Neu und in diesen Momenten durch keinen anderen Körper zu vergleichen. Mit jedem Zentimeter verbindet man eine Erfahrung und einen Geruch, kennt diesen Körper, er ist Vertraut , wie die Person selber.

    Das alles gibt es in der virtuellen Welt nicht.
    Eine ZEitschrift klappe ich zu, die Porno DVD oder den Video schalte ich aus - schon ist das, was ich sah aus dem Kopf.
    Nicht aber der Wunsch den Körper meiner Freundin anzusehen.
    Da freue ich mich schon aufs "nächste Mal" - auch wenns gerade vorbei ist....

    Die Models und die Akteurinnen haben solch einen Körper, weil es ihr Kapital ist. Sie sollen "schönen, reinen" SEX mit "perfekten" Körpern suggerieren. Nicht den "Alltag", die "Norm", die Vielfalt der Menschen in der realen Welt, deren Körper und Aussehen , geprägt durch die Einmaligkeit und dem Alltag, dem Leben.

    Und die Schönheit, das Optische, wenn meine Partnerin einen Orgasmus hat, daran KANN ich garnicht abstumpfen - das ist "gefühlte Optik", "gespürte Schönheit" - das ist Ehrlich!

    Im Gegensatz zu den Models und Darstellerinnen, die ihr Geld damit verdienen so auszusehen.
     
    #16
    donmartin, 23 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  17. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Ja, ist es. Sie ist nämlich real, ebenso wie der Sex mit ihr. Pornographie dagegen ist nur Show. Die Darsteller zeigen den Leuten, die diese Filme schauen, nur das, was sie gerne hätten. Dabei sind auch die Darstellerinnen künstlich aufgepeppt durch Brustimplantate und Unmengen an Schminke. Und auch der Sex ist zu 90% gekünstelt. Die Frauen stöhnen sich da künstlich einen ab, weil das vom Regisseur so verlangt wird - nicht weil sie Spaß daran haben.
    Pornographie ist genauso künstlich und fiktiv wie jeder stinknormale Film. Hinter den Kulissen läuft oftmals alles anders ab als man denkt: harte Arbeit (würg!!!), Kommandos, Hierarchiestrukturen und mechanische Körperbewegungen - so einstudiert wie in einem Eastern, in denen die Kung-Fu-Taktiken aus realer Sicht einfach nur schlecht sind.

    Sicher habe ich mir so manche meiner Phantasien aus der Pornographie geholt. Aber gleichzeitig weiß ich auch, dass realer Sex kein Porno ist. Er soll auch kein Porno werden, weil Porno mechanisch und kommerziell ist. Wenn ich real Sex habe, dann soll er besser sein als ein Porno. Und wenn ich eine Frau im Bett habe, konzentriere ich mich speziell auf sie und nicht auf irgendwelche gekünstelten Sex-Darsteller.

    Reale Menschen sehen nicht mathematisch perfekt aus, sondern haben ihre körperlichen Ungleichgewichte, genauso wie die Pornodarsteller im realen Leben - sofern sie nicht chirurgisch nachgeholfen haben. Auch Pornodarstellerinnen wie Leonie Saint oder Ashley Blue haben mit Sicherheit eine Warze irgendwo am Körper und sehen ungeschminkt frühmorgens genauso verpennt aus wie jeder von uns. Von daher: Ich vergleiche keine Frau mit irgendwelchen Pornodarstellerinnen, weil Pornodarstellerinnen Schauspieler sind, und Schauspielen nichts mit der Realität zu tun hat.
     
    #17
    spätzünder, 23 Januar 2010
  18. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Irgendwie scheint es in der Natur der Frau zu liegen alles, aber wirklich alles was Männer betrifft ergründen zu wollen. Leider vergessen sie dabei immer eines: Der Mann mag beim Sex in einigen Dingen "einfacher" gestrickt zu sein und anders ticken als wir, aber die meisten können sehr wohl die meist übertriebene Darstellung in Pornos von der Realität unterscheiden, wobei sie während des Filmchenschauens mit was ganz anderem beschäftigt sind als irgendwelche optischen Vergleiche gegenüber ihren Frauen anzustellen.

    Es ist ja nichts Neues, dass sehr viele Männer besonders intensiv auf visuelle Reize reagieren und meist via Bild und Film schneller zu stimulieren sind als Frauen, die eigentlich viel mehr ihr eigenes Kopfkino benutzen und sich somit mehr durch erotische Fantasien als mit konkretem Filmmaterial erregen.
    Aber die meisten Männer trennen ganz klar zwischen Pornoaktivität, die einfach der schnellen körperlichen Entspannung dient und der Sexualität, die sie mit der Partnerin erleben mit all den heftigen, tiefen und innigen Gefühlen und die unnachahmliche Art und Weise, wie sie sich beim intimen Zusammensein geben.

    Leider gibt es aber viele Frauen, die sich verunsichert oder verletzt fühlen, wenn ihr Partner Pornos konsumiert, weil sie einfach Angst haben, ihm optisch nicht zu genügen. Da sie aber sehr oft viel mehr unter "Konkurrenzdenken" leiden als Männer stellen sie Vergleiche mit den abgebildeten Frauen an und fühlen sich denen optisch in keiner Weise gewachsen, so dass sie auch gewissermaßen unter Druck geraten.
    Würde frau in Ruhe und ohne Vorwürfe oder Szenen ihre Ängste schildern - den meisten Männern würde vor Ungläubigkeit und Staunen die Augen herausfallen, weil ihnen überhaupt nicht in den Sinn kommt, dass ihre Partnerinnen voller Zweifel und Verunsicherungen sind.

    Aber: Der eigene Sex ist Erotik und Leidenschaft pur...die warme und weiche Haut, der Geschmack und der Geruch, Körperteile, die man(n) auch anfassen kann, ein Arsch, der sich ganz natürlich bewegt, Brüste, die noch begeistert hüpfen können, weil kein Silikon sie "verschandelt" hat, Lippen, die man(n) auch gerne küsst, weil sie weder an Schlauchboote erinnern oder mit pappigem Lipgloss auf Verführung getunt wurden, der leichte Schweißfilm, der nicht von irgendwelchen Maskenbildnern inszeniert wurde, Brustwarzen, die sich vor Erregung ganz alleine aufstellen und kein Nachhelfen mit Eiswürfeln benötigen, ein erhitztes und errötetes Gesicht, das kein Rouge der Welt zaubern kann, Augen, die vor echter Lust glänzen und nach dem Sex glücklich und zufrieden schauen, all die Bewegungen, die keinem Drehbuch entsprungen sind und aus dem natürlichen Instinkt erfolgen...

    Kann da eine Frau wirklich glauben, dass sie nichts mehr Besonderes für ihren Partner ist?
    Wie kann man(n) bei so etwas abstumpfen, wenn das immer und immer wieder wahnsinnig gerne erlebt und gesehen wird?
    Wir sind das eigentliche "Kunstwerk" und keine perfekten Pornodarstellerinnen, die in Wirklichkeit gar nicht mal so perfekt aussehen und für die Bedürfnisse des Mannes (visuelle Unterstützung für das schnelle Abspritzen, während sie sich bei ihren Frauen oftmals lange Zeit lassen um den echten Genuss voll auskosten zu können) stark überzeichnet werden.
    Somit kann man mit Fug und Recht behaupten, die Wirklichkeit bricht die Fantasie und kaum ein Mann würde wollen und erwartet es auch nicht, dass seine Freundin wie ein Model oder noch schlimmer wie ein Pornostar aussieht.
    Wer das wirklich tut, der ist auf gut deutsch eine arme Sau, die wohl für den Rest ihres Lebens beim Porno bleiben muss...

    Ich bin der Meinung, wir sollten unseren Durchschnittsmännern, die Sixpacks nur als Biereinheit kennen, von den
    24-Zentimeter-Prügeln in den Filmen eigentlich Komplexe kriegen müssten und bei dem gezeigten Stellungsrepertoire der Männer ihre Büro-Bandscheiben sowie das vom Sport lädierte Knie böse spüren würden, einen ordentlichen IQ zutrauen...die wissen ganz genau, was sie an uns haben (auch optisch) und wenn das Sexleben stimmt, dann ist ein Porno maximal ein netter ZUsatz und niemals ERsatz, den wir ihnen neidlos gönnen sollten. :zwinker:
     
    #18
    munich-lion, 24 Januar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 7
  19. donmartin
    Gast
    1.903
    Danke. Welch eine Hymne an uns Männer. So habe ich es jedenfalls verstanden.

    Zu 100% richtig.
     
    #19
    donmartin, 24 Januar 2010
  20. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Hach... :smile: Da hast du recht. Mir hilft dein Beitrag auch enorm, munich-lion.
     
    #20
    Amalia, 24 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abgestumpft Pornos
SchalkeGott
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 Dezember 2016 um 21:17
56 Antworten
NoIdea
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 August 2016
19 Antworten