Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    28 September 2003
    #1

    Abgetrennter Penis

    In der Zeitung stand neulich, daß sich ein 18jähriger aus Halle im Drogenrausch (durch Engelstrompete) selbst seinen Penis abgeschnitten hat. Die Ärzte konnten ihm den Penis nicht mehr annähen.
    Meine Frage: Wie kann man ohne Penis ein einigermaßen normales Leben führen? Vor allem ist ja ohne Sex und SB keine körperliche "Entspannung" mehr möglich.
    Das betrifft auch Männer, die ihren Penis durch Krebs oder Unfall einbüßten.
    Bitte nur ernsthafte Antworten im Sinne der Betroffenen.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. penisbruch
    2. Penis
    3. Penisgröße
    4. Penisgröße
    5. Penisgröße
  • Miezerl
    Gast
    0
    28 September 2003
    #2
    Hab von einen kerl mal gelesen der Prostata Krebs hatte..das ging so schlimm das sie ihn den Penis abtrennen mussten..er liess sich seinen Mittelfinger amputieren und einpflanzen als ersatz penis so zu sagen damit es zumindest aussieht als hätte er nen einigermaßen normalen Penis und eben Hosen tragen kann..nur frag ich mich ob der je was damit fühlen kann beim sex..
    mein finger durch penis ersetzen ist ja ok...aber wie kann man da bitte ne Eichel ersetzen?und das soll ja das sein wodurch der mann am meisten beim Sex fühlt..
     
  • manager
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    Single
    28 September 2003
    #3
    Es gibt eben auch ein Leben jenseits von Sex. Viele Zigtausende Diabetiker, Querschnittsgelähmte oder 80-90% aller Prostataoperierten müssen das auch mitmachen. Aber wenn man keinen Penis bzw. keine Potenz mehr hat, dann ist das rein sexuelle Verlangen nach einem Orgasmus ohnehin eingeschränkt.
    Problematisch ist das vor allem für eine Beziehung bzw. für den Partner. Solche Männer werden dann oft von ihren Partnerinnen verlassen. Aber unsere Welt ist nunmal so, der Kranke ist meistens auch der Dumme.
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    28 September 2003
    #4
    Miezerl zuviel Bildzeitung gelesen oder Explosiv geguckt?????

    Ich glaube die Leidenden gewöhnen sich dran nur wie manager schon sagt für den Partner wird es schwierig!
    Siehe Lady Chatterly!
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    28 September 2003
    #5
    ne hab nicht zuviel vor der Glotze gehangen und sorry bild zeitung les ich nicht die Story beruht auf einer echten Tatsache obs dir passt oder nicht..
    und denk nicht das der parnter drunter mehr leidet als wie das opfer selbst, man(n) kann eine Frau anders stimulieren und sie zum Orgasmus bringen denk in 1 Linie ist der jenige davon betroffen der den Krebs hatte und dadurch die Amputation hatte.Dadurch hatt er eben praktisch sein Markenzeichen als mann verloren das wär genauso wenn ner Frau beide Brüste amuptiert werden würden..
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    28 September 2003
    #6
    Woher willst du wissen dass die Story echt ist?? Man soll nicht alles glauben was einem gesagt wird!

    Eine Frau kann man ohne einen gescheiten Schwanz auf Dauer nicht befriedigen!
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    28 September 2003
    #7
    ich glaube nicht das das es eine schmuddelstory gewesen ist wenn man selbst bilder von der op gesehen hat!"
     
  • angie
    angie (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    28 September 2003
    #8
    also ich glaube net das das medizinisch möglich ist bzw. besser gesagt ob das einen sinn ergibt sich den mittelfinger als "ersatz" anpflanzen zu lassen... nene des kann ich mir net vorstellen. außerdem gibt es schließlich protesen oder andere möglichkeiten...
     
  • manager
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    Single
    28 September 2003
    #9
    Es ist med. gesehen möglich, aber vollkommen unsinnig, weil man mittels freiem Transfer von Muskelgewebe kombiniert mit einem künstl. Schwellkörper bessere Ergebnisse erzielt. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein verantwortungsbewusster plast. Chirurg einen Mittelfinger als Penisersatz transplantiert :rolleyes:
    Fühlen wird man aber nach so einem Aufbau aber gar nichts, es dient nur der Befriedigung der Frau.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    29 September 2003
    #10
    Das stimmt zwar definitiv nicht für alle Frauen... aber ich denke, in so einem Fall kommt es der Partnerin dann auch nicht nur auf den Sex an, sondern auf das Umgehen mit der Situation, dass sie mit dieser Änderung nicht klarkommt. (Kann das grad schwer beschreiben).
     
  • Standbye
    Standbye (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    Verheiratet
    29 September 2003
    #11
    warum sollten diabetiker keinen sex haben?
    meine freundin ist diabetikerin (genauso wie meine ex) und es gibt keine probleme! :smile:. Man sollte nur etwas auf den blutzucker achten da der beim sex dann doch etwas fallen kann ^^
     
  • manager
    Verbringt hier viel Zeit
    568
    101
    0
    Single
    29 September 2003
    #12
    Diabetes führt bei vielen Männern zu Impotenz (abhängig vom Typ)
     
  • bobb
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    nicht angegeben
    29 September 2003
    #13
    Und was machen ab Brust oder Halswirbelgelähmte?
    Das isn Problem...
     
  • twinax
    Gast
    0
    29 September 2003
    #14
    die drogenstory stand auf freenet.de...
     
  • Manja
    Gast
    0
    29 September 2003
    #15
    Also ich habe mal in der plastischen Chirurgie gearbeitet und da kams auch mal vor, dass ein Penis-Ersatz gebastelt wurde. Seis für eine Geschlechtsumwandlung, oder weil der Penis bei einem Unfall abgetrennt worden war.
    Das wird dann mit Gewebe ausm Unterarm aufgebaut, soweit ich weiß.
    Wies dann funktioniert ist sicherlich ne andre Sache.....
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    29 September 2003
    #16
    Gut, die Geschichte mit dem Mittelfinger halte ich auch für Quatsch. Diese "Prothesen" werden wie Manja schon meinte aus dem Unterarm zusammengebastelt, 1.würd ein Finger fehlen und 2. was willst mit Knochen im Penis (*schüttel*). Mal ganz davon abgesehen, dass ein fehlender Mittelfinger sicherlich auffälliger ist als ein fehlender Penis. Zumindest im Normalfall :grin:

    Wir hatten doch mal jemandem im Forum, der querschnittsgelähmt war. Er hat einige sehr interessanten Sachen erzählt, eben z.B. dass er schon noch zum Orgasmus kommen kann, aber wohl nicht mehr so intensiv und natürlich auf andere Weise. Ich denke, die pyschischen Probleme werden da größer sein als die körperlichen..
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    30 September 2003
    #17
    es ging ihm denk ich auch nicht darum das er nun wieder sex haben kann sondern einfach...das er sein Statusymbol als mann hatt..wenn er schwimmen geht zb..und alle merken hmmm da fehlt ja was??einfach um sich das zu ersparen gut es war letztendes kein besonders vom umfang her dicker penis aber es reichte für ihn scheinbar aus...
     
  • Chicy
    Gast
    0
    30 September 2003
    #18
    Oh, das mit dem Penis für die Frau als Befriedigung würd ich schwachsinnig bezeichnen! Ich meine 1. wie soll das klappen, der Finger wird ja nicht steif :zwinker: 2. das würde ja höllisch weh tun!

    Das mit dem 18-jährigen find ich schon krass! Ich denke wo nichts ist, da wird man auch kein Verlangen mehr nach dem Sex haben! Dafür wird er aber für sein Leben lang seelische Probleme haben! Und ich bezweifle ob er je noch ein „normales“ Leben führen kann! Wahrscheinlich kapselt man sich dann ab, man lässt niemanden mehr an sich ran etc.
     
  • Jaime
    Gast
    0
    30 September 2003
    #19
    Ich hoffe, das sehen einige Frauen anders (um nicht zu sagen: Was ist das denn für ein Blödsinn?)
    Bei dir ändert sich doch nichts dadurch. Ich kenne ein paar nicht-behinderte Menschen, die behinderte Partner haben. Und die haben doch noch genug andere Möglichkeiten: Zunge, Finger, Dildo, Vibrator, was weiß ich was noch :engel:
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    30 September 2003
    #20
    Ich glaube kaum dass die meisten Frauen sich auf längere Zeit mit einem Vibrator/Oralsex usw zufrieden geben, da fehlt nun mal einfach das Gefühl etwas "drin zu haben"!

    Wie willst du das als Mann überhaupt beurteilen können?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste