Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #1

    Abi nachholen

    Guten Tag liebe Forenmitglieder,

    mal wieder ich. :schuechte

    Nun, ich hätte da eine Frage. Und zwar läuft es in meiner jetzigen Ausbildung nicht so toll, ich habe zwar bald Prüfung aber ich habe irgendwie überhaupt keine Motivation, da es keine Zukunftsaussichten für diesen Beruf gibt (Rettungsassistent) und ich _auf_Dauer_ nicht glücklich darin werden würde. Klar gefällt es mir jetzt, aber auf Dauer könnte ich das sowieso nicht machen.
    Außerdem glaube ich, dass ich das Staatsexamen rattere, dies drückt zusätzlich meine Motivation. Ein zweites, praktisches Jahr muss ich ebenfalls machen, wo mir letzte Woche die zugesicherte Stelle gekündigt wurde. Toll, oder? :frown:

    Jetzt meine Frage, ich würde gerne das Abitur nachholen (um später zu studieren). Ich habe den Mittleren-Bildungsabschluss (M-Reife?).
    Weiß jemand wo man das nachholen kann? Es gibt ja Schulen die bieten das als Ganztagsschule, als Vormittagskurs und als Abendschule an. Aber ich möchte gerne, wenn ich das nachhole, dass das zur Rente angerechnet wird und nicht, dass ich Hartz IV anmelden muss und dann Jobvorschläge vom Dicken, eckigem "A" bekomme. Geht das irgendwie?


    Ich würde mich sehr über Antworten freuen.
    Vielleicht sind ja auch Leute hier, die im moment Ihr Abi nachholen.


    Gruß und Dank,
    David
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    5 Februar 2007
    #2
    Off-Topic:
    Hö? Seit wann das? Mein Freund ist das auch und der hatte nicht wirklich viel Mühe, eine Anstellung zu finden... :ratlos:
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #3
    Off-Topic:
    Wann hat er denn die Anstellung gefunden? 2 - 3 Jahre vorher? Dann glaub ich dir das, dass er keine Probleme hatte. Und wenn doch jetzt, dann hat Glück gehabt! Aber das ist jetzt hier nicht das Thema
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    5 Februar 2007
    #4
    Off-Topic:
    Letztes Jahr Juni. Also noch kein Jahr her. ;-)
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Februar 2007
    #5
    Nachdem die Bildungspolitik Ländersache ist, wär es ganz nützlich, dein Bundesland zu wissen bzw. Bundesländer die für dich infrage kommen.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    5 Februar 2007
    #6
    Off-Topic:
    Ich hab vor nicht allzu langer Zeit auch mal in Richtung Rettungsassistent gedacht, wurde dann nur durch die hohen Kosten der Ausbildung etwas abgeschreckt. Inwiefern es da Zukunftsaussichten gibt, weiß ich nicht - aber in welcher Branche gibts schon rosige Aussichten im Moment?:ratlos:
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #7
    Oh tut mir Leid Aurelie, also das Abi möchte ich in Bayern nachholen. Studieren möchte ich gerne Filmwissenschaften an der Uni Mainz.

    @krava: Kosten halten sich in Grenzen. Bekomme Gott sei Dank BaFög. Wenn ich das nicht erhalten würde, hätte ich auch die Ausbildung nicht angefangen!
     
  • sadsoul
    sadsoul (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    Single
    5 Februar 2007
    #8
    Abi

    Hallo Acid Angel,

    also ich werde auch mein Abi dieses Jahr machen und zwar auf der BOS, sprich: Berufsoberschule... ich habe auch mittlere Reife und es gibt aber drei verschiedene Abis... allgemeine Fachhochschulreifen, fachgebundene Hochschulreife und allgemeine Hochschulreife... solltest dich vlt erstmal informieren was du genau machen willst... und es dauert dann demntsprechend 2 oder 3 Jahre... mit der fachgebundenen kannst du dann an der FH studieren und mit der allg Hochschulreife kannst du dann später auf die Uni... wenn das dein wunsch ist..
    ich werde in münchen zur BOS gehn darum weiss ich nicht genau wie es bei dir abläuft und ob es in den anderen Bundesländern auch so funktioniert..
    sonst schaust einfach noch mal im I net nach.. gibst einfach BOS oder Abi ein...
    und was die Zeiten betreffen: Ich habe mich für tagsüber entschieden, also normal wie in der schule.. von 8 uhr bis etwa 15 uhr.. wenn dann das geld nicht reichen sollte kannst du immer noch ein nebenjob tagsüber als nach der schule machen oder we arbeiten.. man kriegt auch bafög (kommt drauf an ob du alleine wohnst, bei eltern wohnst), bis 25 kriegt man kindergeld, und solltest du alleine wohnen weiss ich nicht recht ob du dann auch noch wohgeld beantragen kann....
    naja steht ja alles im www...
    hoffe dir ein bisschen geholfen zu haben..

    grüsse Sadsoul...

    PS: finde es gut dass du dich für Abi entschieden hast... hab auch lange überlegt aber es ist ein super Entscheid..:zwinker:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    5 Februar 2007
    #9
    Ich finde sehr wohl, dass es z.T. gute Jobaussichten gibt. Die meisten aus den Anerkennungsjahren werden hier übernommen. Vielleicht sollte man sich nicht auf einen Ort versteifen.

    Das Abi kannst du an recht vielen Schulen nachmachen. Wenn du sowieso nicht arbeitest, wäre ja Vollzeit das beste. Das dauert drei Jahre und während der Zeit könntest du wieder Bafög beantragen. Eine aus meiner alten Klasse hat zusätzlich HartzIV bekommen oder es zumindest gesagt. Keine Ahnung, wie das kam.
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #10
    @sadsoul:
    Also ich wohne auch in Bayern. Weiß nicht, ob du dir die restlichen Beiträge von mir und den anderen durchgelesen hast. Wenn ich Abi mache, dann die allg. Hochschulreife. Ich möchte gerne Filmwissenschaften studieren und dafür braucht man dieses Abi. Das wäre noch das Einzigste, dass mich interessiert!
    Nur ich stell mir die Frage, ob ich da so ganz in Mathe nachkomme. Ich war in der 10. Klasse sehr schlecht in Mathe, möchte mich aber beim Abi wirklich reinhängen und ggf. in den Nachhilfeunterricht gehen.

    @Maria88: Ich spezialisiere mich nicht auf meinen Ort, aber mehr wie über zwei Bundesländer möchte ich einfach nicht gehen. Und die Stelle die ich zugesagt bekommen habe, war in meiner Gegend. War also alles Friede Freude Eierkuchen! Aber nun...
    Es sieht einfach mit Stellen deutschlandgesehen miserabel aus. Vielleicht ist es bei dir im Norden nicht so, aber ich kenne genug erfahrene Rettungsassistenten mittlerweile die arbeitslos sind und die haben WIRKLICH was drauf, z.B. Desinfektor, OrgL, und andere Ausbildung z.T. sogar mit Anästhesiepfleger Ausbildung!

    HartzIV und BaFög geht nicht. Mann muss das in den BaFög hinschreiben, ob man noch andere Leistungen erhält.
    Würde dann natürlich Antrag auf Wohngeld und BaFög stellen.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #11
    hi!
    also da kann ich wohl etwas mitreden, auch wenn ich nicht aus bayern sondern aus rlp komme! Es ist nicht richtig, dass man mit der fachgebundenen Hochschulreife nur auf eine FH kann, man kann sehr wohl auch zur uni gehen, allerdings dann in entsprechenden Studienfächern, die der Richtung des Abiturs entsprechen.

    Die abgeschlossene Berufsausbildung spielt in der Bos ne große Rolle, ohne die kannst du das nämlich nicht machen! Bei uns ist es auch so, dass sich die Fachrichtung auf die Ausbildung bezieht, als Rettungsassistent müsstest du dann wohl Sozialwesen machen, Wirtschaft oder Technik wäre entweder gar nicht oder nur bedingt möglich (allerdings weiß ich nicht, ob das in Bayern auch so ist). Da du ja die allgemeine Hochschulreife machen willst, dauert das zwei Jahre, falls du eine Ausbildung hast und falls du noch keine zweite Fremdsprache in der Realschule hattest, musst du diese gleich im ersten Jahr dazunehmen, ansonsten erst im zweiten Jahr :zwinker:

    Man kann allerdings auch abendschule machen, das ist wohl auch kein Problem, geht aber nur wenn du in dieser zeit auch berufstätig bist.
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #12
    Gehen wir mal vom worst case aus. Ich schaffe mein Staatsexamen nicht. Ergo: habe ich keine Berufsausbildung.

    Kann ich dann trotzdem irgendwie mein Abitur nachholen, oder muss ich eine Ausbildung zu Ende bringen? Zählt da evtl. Zivildienst?
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #13
    ne Zivildienst zählt da nicht! Aber wieso gehst du gleich vom Schlimmsten aus? An deiner Stelle würde ich mich eben anstrengen :zwinker:

    Falls du die Ausbildung nicht schaffst, hättest du die Möglichkeit die FOS zu besuchen, soweit ich weiß :schuechte bei uns gibt es diese möglichkeit nicht aber in Bayern sehr wohl! Allerdings geht dies dann ein Jahr länger ohne Ausbildung, nämlich 2 Jahre Fos (Fachhochschulreife) und 1 Jahr Bos +2. Fremdsprache (allgemeine Hochschulreife).
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    5 Februar 2007
    #14
    Als erstes Mal solltest du das Examen dann natürlich wiederholen. Erstens wäre es total doof, wenn du das Jahr umsonst in der Schule warst und zweitens wirkt es auf niemanden gut, wenn du ohne Abschluss aufgehört hast.

    Hier kann man mit dem Realschulabschluss, auch ohne Berufsausbildung, ein "Fachgymnasium2 besuchen, wo es drei Richtungen gibt: TechniK, Gesundheit und Wirtschaft. Das dauert drei Jahre und nach denen hast du ein allgemein gültiges Abitur, mit dem du alles studieren kannst.
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Februar 2007
    #15
    Bayern - gut, da wohn ich auch :zwinker:

    Für die BOS brauchst du zwingenderweise eine Ausbildung - ohne gehts leider gar nicht. Ansonsten musst du die FOS machen, die dauert 3 Jahre (Bos nur 2), du bekommst dort kein Bafög (bei Bos schon, und auch elternunabhängig mind. 354Eur 100% bezuschusst) und du musst die Zugangsvorraussetzungen von deinem Mittlere Reife Zeugnis erfüllen. Mathe zählt da natürlich dazu. Evt. ist eine Aufnahmeprüfung möglich.

    Alles in allem wärs also besser, wenn du auf die bos gehen könntest. Dort bekommst du die Zeit auch garantiert für die Rente angerechnet (hab den schein selbst erst vor nem halben jahr eingeschickt).
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #16
    genau das meinte ich! Allerdings dauert es dann halt 3 Jahre, mit Ausbildung nur 2.. ich verstehe auch gar nicht, wie man davon ausgehen kann, dass man durchfällt! Dann sollte man sich eben mal auf den Hosenboden setzen!
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #17
    Für die BOS reicht meine Mathe Zeugnisnote nicht :schuechte Kommt also nur FOS 2 Jahre + BOS 1 Jahr in Frage.

    @Maria88
    Ich werd wohl die Prüfung nicht wiederholen, weil wenn ich die nochmal vergeige, dann wars das mit dem Rettungsassistenten. Dann kann ich auch kein zweites Staatsexamen machen. Und wer weiß, vielleicht braucht man noch irgendwann mal in seinem Leben ein Staatsexamen?
    Also Fachgymnasium2 gibt es bei uns nicht. Nur die Möglichkeit mit FOS und BOS. Leider.

    Kann man eigentlich auch ein stinknormales Gymnasium besuchen, dass Abendunterricht anbietet?
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #18
    was meinst du damit, dass deine Mathezeugnisnote nicht reicht? Die ist doch relativ egal, hauptsache du hast ne abgeschlossene Berufsausbildung und eine gute mittlere Reife! Normalerweise wird da nicht auf die einzelnen Noten geschaut, sondern auf den Schnitt.

    Nun ja, ich an deiner Stelle würde es schon versuchen in 2 Jahren zu machen!

    Auf dem normalen Gymnasium kann man eigentlich keine Abendschule machen, jedoch geht das in FO, nur brauchste dann auch noch ne Tätigkeit, die du nachweisen kannst.
     
  • User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.103
    123
    7
    nicht angegeben
    5 Februar 2007
    #19
    Sorry, aber das ist quatsch.

    Fos
    # bei einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss, in der der mittlere Schulabschluss erworben wird, wobei eine Note schlechter als 4 sein darf.

    Bos
    # bei einem Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss, wobei eine Note schlechter als 4 sein darf oder
    # wenn er im Jahreszeugnis der Vorklasse oder des Vorkurses in allen Fächern mindestens 4 Punkte (entspricht der Note 4) erreicht hat.

    von den noten her kommst du also noch eher auf die bos als auf die fos, weil du da den umweg mit der vorstufe machen kannst

    und von der fos kommt man nicht auf die bos - dafür gibts jetzt fos13
     
  • ACID-ANGEL
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    171
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 Februar 2007
    #20

    Aurelie, zählen da die Noten von der Abschlussprüfung oder nur vom Zeugnis (welches man vor der Abschlussprüfung bekommt)?
    Zur Info, habe leider n Mathe 5er ;(
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste