Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abireise und das ganze Drumherum

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 65149, 30 April 2010.

  1. User 65149
    Meistens hier zu finden
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Hallo liebes Forum,

    eigentlich habe ich kein wirkliches Problem im weiteren Sinn, aber dennoch beschäftigt es mich und es nervt mich, dass es mich eben beschäftigt.

    Die Situation ist folgende: Ich werde dieses Jahr mit meinem Freund 4 Jahre zusammen sein. Glücklich. Er ist ein paar Monate jünger als ich und somit auch in einem anderen Jahrgang, d.h. er macht dieses Jahr sein Abitur. Untrennbar mit dem Abitur ist die berühmt-berüchtigte Abireise verbunden und genau bei diesem Punkt setzt mein Problem ein: Er fährt mit auf Abireise. Nach Lloret.

    Im Grunde weiß ich eigentlich gar nicht genau, was mich explizit daran stört, dass er mitfährt, ich meine, ich war letztes Jahr auch für ein paar Tage mit dem „harten Kern“ meines Jahrgangs in Amsterdam, da sollte ich doch so „fair“ sein und ihm diese Reise „gönnen“? Natürlich gönne ich ihm diese Reise, aber in meinem Kopf spielen sich dabei Szenarien ab, das ist schon nicht mehr feierlich.

    Er trinkt gerne Alkohol und auf solchen Fahrten ist es üblich, dass viel Alkohol fließt und ich weiß, dass er sich betrinken wird, weil er es auch immer wieder verkündet, dass er es vorhat. Nicht nur einmal, sondern auch noch öfter. Alles schön und gut, doch ich hasse es, wenn sich Leute betrinken. Klar, es kommt auch mal vor, dass ich betrunken bin auf einer Feier und ich hasse es auch an mir, wenn ich es bin. Alkohol enthemmt und ich habe Angst, dass es auf dieser Fahrt dazu kommen wird, dass er so enthemmt ist, dass er etwas mit einer anderen anfängt.

    Woher diese Angst kommt, kann ich nicht so genau sagen. Vielleicht weil ich „weiß“, dass Alkohol Grenzen (und somit unter Umständen auch Beziehungen) vergessen lässt? Die Foren-Mitglieder hier haben ja eher eine einhellige Meinung, was Fremdgehen in Verbindung mit Alkohol betrifft, aber irgendwie kommt es mir so vor, dass diese Tatsache in der Realität ganz anders aussieht. Das kann jedoch auch an meinem Alter liegen.

    Als er mit seinem Jahrgang seine letzte reguläre Schulwoche hatte, waren sie auch feiern und natürlich dabei ordentlich am Picheln und dabei hat ein Mädchen gesagt, dass sie ihn küssen will. Er meinte, er sei nicht darauf eingegangen und das glaube ich ihm auch, aber mich beschleicht ein merkwürdiges Gefühl, weil fast sein kompletter Jahrgang mit nach Lloret fährt und auch dieses Mädchen. Das wäre Punkt 1.

    Punkt 2 ist, dass ich sowieso mangelndes Vertrauen bezüglich Treue, Ehrlichkeit und Menschen habe. Ich bin kein gebranntes Kind, bisher wurde ich nie betrogen, also kann daher diese Angst bzw. dieses Misstrauen nicht kommen. Die einzige Sache, die mir einfällt, ist so banal, dass sie schon peinlich ist. Mein Freund und ich hatten eine etwas schwierigere Anlaufzeit, weil ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich eine Beziehung bin bzw. weil mir dieser Schritt wahnsinnig freiheitsraubend vorkam. Wir hatten ein paar Treffen, die immer schön waren und wo wir beide gemerkt haben, dass da mehr ist. Trotzdem hatten wir zu dieser Zeit immer mal wieder mit anderen Personen rumgemacht. Allerdings haben wir eine Abmachung getroffen (ja, kindisch, ich weiß, wir waren 15 bzw. 16) und zwar, dass wir uns es erzählen, wenn wir eine andere Person geküsst haben.

    Nachdem wir eine Zeit lang keinen Kontakt hatten, haben wir uns wieder angenähert und dabei kam es dann zu unserem ersten Kuss. Ich für meinen Teil konnte nach diesem „Ereignis“ mit niemand anderem rummachen. Er war eine Woche nach diesem Kuss auf einem Festival und ist mit einer anderen losgezogen. Das hat er mir erst gesagt, nachdem wir ein paar Monate zusammen waren und die Tatsache, dass er es mir nicht sofort gesagt hat, hat mich irrsinnig verletzt, eben weil er nicht ehrlich zu mir war, obwohl wir doch diese Abmachung hatten. Und so komisch es klingt, irgendwie war das für mich Beweis genug, dass es sich nicht lohnt, anderen Menschen zu vertrauen, da ich davon ausgehe, dass jeder Mensch irgendwann einmal untreu wird.

    Um jetzt auch mal auf das Thema Eifersucht zu kommen: Eifersüchtig bin ich eigentlich nicht. Wieso sollte ich ihm auch etwas verbieten wollen, was ich mir selbst „nehme“? Das heißt, dass ich es hin und wieder mag, zu flirten. Gleiches Recht für alle. Allerdings merke ich, dass ich in letzter Zeit eifersüchtiger bin, wenn er dauernd mit Mädchen schreibt, sie in Communities anschreibt und so weiter. Dabei ist es lächerlich, er ist nun mal ein Mensch, der schnell neue Kontakte findet. Das macht ihn aus und ist eine tolle Eigenschaft von ihm, warum ärgert es mich jetzt auf einmal? Natürlich zeige ich es ihm nicht, da er mir ja keinen Anlass dafür gibt und ich will doch auch seine Freiheiten respektieren. Und dabei komme ich mir so unglaublich verlogen vor, dass ich hin und wieder eifersüchtiger werde, obwohl ich doch immer so auf meine „Freiheit“ gepocht habe. Des Weiteren komme ich mir so doof vor, dass ich meinem eigenen Freund, den ich seit 5 Jahren kenne und seit fast so langer Zeit liebe, immer noch misstraue, wenn er auf seine wohlverdiente Abireise will. Das kann doch nicht richtig sein?

    Ich weiß jetzt auch gar nicht so wirklich, was ich mit diesem langen und konfusen Text sagen will, auf jeden Fall geistert es seit ein paar Wochen in meinem Kopf herum und ich werde noch wahnsinnig, wenn ich es nicht auf irgendeine Art und Weise herauslassen kann. Danke an jeden, der sich diesen Quatsch durchliest.
     
    #1
    User 65149, 30 April 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ein Partner, der trinkt käme für mich auch nie in Frage, allerdings trinke ich auch selbst nicht. Ich kann dieses Prinzip also von meinem Partner "fordern". Du in der Tat nicht, wenn du es selbst tust.
    Wenn du Alkohol und den Konsum nicht magst, warum trinkst du dann?
    Und du weißt sicherlich selbst, dass du deinem Freund schlecht was verbieten kannst, was du selbst tust!

    Dir bleibt also wohl nichts anderes übrig als seine Abifahrt einfach zu akzeptieren.
    Wie es da zugehen kann, weiß ich selbst, auch wenns bei mir schon 10 Jahre her ist. Ich war auf meiner Abifahrt eine der wenigen, die weder geraucht, noch gekifft, noch getrunken hat - und deshalb war ich auch die meiste Zeit allein und heilfroh, wieder zuhause zu sein. :geknickt: Das ist aber ein anderes Thema.
    Jeder muss selbst entscheiden wie er diese Abifahrt verbringen möchte, aber jeder kann ja auch selbst entscheiden, mit wem er zusammen sein möchte.

    Wenn dich der wahrscheinlcihe Alkoholkonsum deines Freundes derart stört, dann musst du Konsequenzen ziehen. Logisch wäre das allerdings ganz und gar nicht. :ratlos:

    Grund zur Eifersucht hast du nach eigenen Angaben nicht, also warum bist du nicht entspannter?
    Ihr seid seit 4 Jahren zusammen, also sollte sich doch schon eine gewisse Sicherheit eingestellt haben. Es muss einen doch kaputt machen, wenn man in 4 Jahren ständig Verlustängste hat, wenn sie noch nicht mal ansatzweise begründet sind.
    Da musst du an dir arbeiten!!
     
    #2
    krava, 30 April 2010
  3. User 65149
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Ist das jetzt das so rübergekommen, dass ich den Alkoholkonsum meines Freundes für schlimm halte? Wenn ja, dann war das nicht meine Intention. Wovor ich Angst habe, dass er sich sehr betrinkt (was er laut seiner Aussage nun mal auch vorhat) und dadurch so enthemmt ist und was mit einer anderen anfängt. Oder dass dieses Mädchen, dass ihn küssen wollte (? Ich weiß nicht so genau, wie das abgelaufen ist, er hat mir das eher nebenbei erzählt und bisher habe ich daran nicht einen Gedanken verschwendet), es wieder probiert und er aufgrund der ganzen Stimmung dort es dieses Mal dann nicht abwehrt.

    Ich verstehe wirklich nicht, warum mich explizit diese Abireise so ''stört''. Wenn er jedes Jahr auf sein ''Männer-Festival'' fährt, fließt dort auch Alkohol und ich zerbreche mir darüber nicht so sehr den Kopf wie jetzt bei dieser Sache. Und ich finde es wirklich ekelhaft von mir, dass ich ihm echt so misstraue. Ach, das ist doof.
     
    #3
    User 65149, 30 April 2010
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja und damit bestätigst du das doch auch noch:

    Also wäre es dir doch lieber, wenn er nicht trinken würde oder?!
    Und genau das meinte ich.

    Wenn er dich betrügen will, dann kann er das überall tun, mit oder ohne Alkohol. Aber wenn eure Beziehung intakt und gut ist, dann geht er nicht einfach so fremd - auch wenn er trinkt.
    Wenn er auf Festivals trinkt, dann könnte er da doch auch mit einer anderen rummachen. Warum befürchtest du da nichts?
     
    #4
    krava, 30 April 2010
  5. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    :jaa: *zustimm*
     
    #5
    Aily, 30 April 2010
  6. User 65149
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Ich verstehe mich ja selber nicht in dieser Hinsicht und ich finde es echt unfair von mir, dass es mir wirklich am Liebsten wäre, wenn er nichts trinken würde. Das kann und werde ich aber nicht von ihm verlangen, weil ich dazu gar nicht das Recht habe.

    Vielleicht erhoffe ich mir einfach, dass ich ''aufgemuntert'' werde, dass es einfach so lächerlich ist, was ich da denke.
     
    #6
    User 65149, 30 April 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Es ist lächerlich, aber inwiefern sollte es dich aufmuntern, wenn dir das hier gesagt wird?
     
    #7
    krava, 30 April 2010
  8. Codiy
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    103
    3
    nicht angegeben
    Sagen wirs mal so. Auch wenn man betrunken ist, hat man noch Regeln. Ich kann jetzt hier nur für mich sprechen. Ich stehe nüchtern zu 100% hinter meinen Prinzipien, zu 100%, kein Wenn und Aber...IMMER, zu JEDER ZEIT.
    Treue gehört für mich zu einem dieser Prinzipien.

    Und wenn ich betrunken bin, dann ändert sich nicht viel. Man wird enthemmter, aber man hat noch seine Prinzipien. Ich habe zum Beispiel das Prinzip, dass ich betrunken nicht ins Auto steige, auch nicht nach einem Schluck, NIE. Und soll ich dir was sagen? Selbst mit 1 Promille liegt es mir noch so fern jetzt Auto zu fahren, dass es wie von einer anderen Welt ist. Zur Not übernachte ich im Auto.

    Was ich damit sagen will: Alkohol enthemmt nur, er nimmt keine Prinzipien. Er bringt nur schwache Prinzipien zum wanken, mehr nicht. Wenn er dafür sorgt, dass dein Freund fremdgeht, dann hatte er das Prinzip nicht wirklich. Das kann ich aber natürlich nicht im geringsten beurteilen.


    Wie Alkohol bei anderen wirkt weiß ich nicht, aber ich schätze es sollte nicht viel anders sein, wie bei mir.


    Und ich verstehe deine Sorge auf jeden Fall. Außerdem respektiere ich deine Einstellung, dass du deinem Freund nichts verbieten kannst und willst. Das ist ein wichtiger Grundsatz einer Beziehung!
     
    #8
    Codiy, 30 April 2010
  9. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich da schon verstehen...
    Mir geht es oft ähnlich, z.B. wenn mein Freund ohne mich beim Skifahren ist und dann zum berühmt-berüchtigten Aprés Ski geht. Ich weiß, er ist eine durch und durch treue Seele und "eigentlich" vertraue ich ihm zu 100%. Und ich weiß ja auch, dass Alkohol nicht gleich fremdgehen bedeutet. Ich gehe auch mal alleine weg und trinke was, ohne gleich einen abzuschleppen. Trotzdem, so ein Rest Unsicherheit bleibt trotzdem immer irgendwie... :geknickt: Ohne das ich es eigentlich will.
    Allerdings bleibt dir im Endeffekt wirklich nichts anderes übrig, als ihn gehen zu lassen, alles andere wäre mehr als unfair und würde eurer beziehung sicher mehr schaden als nutzen... Schließlich hat er dir auch soweit vertraut. Also lass ihn gehen, mach keine Szene, stell keine eifersüchtigen Fragen und sei froh, wenn er wieder zurück ist :smile:
     
    #9
    NikeGirl, 1 Mai 2010
  10. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Also erstmal finde ich es super gut, dass du nicht zu deinem Freund rennst, ihm ne Szene machst und ihm irgendwas verbietest :smile:

    Ich denke solche komischen Zweifel und Gedanken schleichen sich gerne mal in den eigenen Kopf, gerade wie es sich hier im Fall der Abifahrt um eine so vorher noch nicht erlebte "Ausnahmesituation" handelt. Klar denkt man darüber nach, irgendwann kommt das Szenario auf was könnte, wäre wenn und ich denke bis zu nem gewissen Grad ist das auch okay, solange man dem Gefühl nicht die Oberhand lässt und sich zu sehr davon beeinflussen lässt.

    Dein Freund scheint offen und ehrlich zu dir zu sein zum Beispiel hat er dir das letzte Mal erzählt, dass da ein Mädchen war, das ihn küssen wollte. Er hat keine große Sache draus gemacht, für ihn schien es nicht wichtig zu sein aber er hat es dir trotzdem erzählt. Finde ich persönlich gut.

    Du sagst ja du trinkst auch manchmal was. Wenn du jetzt mal von dir ausgehst. Würdest du, wenn du was getrunken hast und etwas enthemmter bist mit nem anderen Kerl rummachen? Nein? Ich persönlich auch nicht. Wieso sollte es bei deinem Freund anders sein, wenn er doch normalerweise treu ist?
    Ich finde da das Beispiel von Codiy mit den Prinzipien sehr schön. Prinzipien sind eben da, auch wenn man etwas enthemmt ist verschwinden sie nicht einfach so.

    Bei dir scheints aber ja nicht nur die Abschlussfahrt zu sein, sondern generell, dass du deinem Freund aus irgendeinem Grund nicht 100%ig vertraust. Entweder du versucht diesem Phänomen mal auf den Grund zu gehen oder du übst dich da im systematischen Verdrängen, indem du dich rigoros ablenkst, jedesmal wenn die Eifersuchtsgedanken wieder kommen.
    Hast du mit deinem Freund schonmal darüber geredet?
     
    #10
    dollface, 1 Mai 2010
  11. Pandalein
    Sorgt für Gesprächsstoff
    94
    33
    2
    vergeben und glücklich
    Oh man, jetzt verschwindet auch bei mir langsam die Ruhe :geknickt:

    Denn mein Freund geht auch nach Lloret auf Abireise und zum Alkohol sagt er auch nie nein und übertreibts auch mal. Allerdings wird er dann normalerweise anhänglich und sagt auch immer, dass es nicht schön war, wenn er alleine weg war.
    Solange wie du bin ich noch nicht mit ihm zusammen und vertrau ihm eigentlich völlig, er hat mir auch noch nie den kleinsten Grund zum Misstrauen gegeben.
    Aber jetzt deine Bedenken und ein Freund von ihm hat auch seit kurzem eine Freundin, die ja völlig Panik schiebt. Dazu kam jetzt auch noch, dass es mit getrennten Zimmern nicht aufgeht und er und ein Freund jetzt die Wahl haben, einen total nervigen und unbeliebten Jungen in ihrem Zimmer zu haben oder ein Mädchen, dass eh in ein Jungenzimmer muss.
    Wie gesagt, ich vertau ihm und sie hat auch ein Freund von dem sie soweit ich weiss total begeistert ist.
    Das Problem ist nur, sie ist hübsch und freut sich rießig darüber wenn sie einen Kerl heiß machen und dann fallen lassen kann. Allerdings hat sich das seit sie in einer Beziehung ist auch bisschen geändert. Da ist dann nur noch, dass zwischen denen mal was lief und sie wohl fast zusammen gekommen wären :hmm:

    Aber uns bleibt wohl nicht mehr übrig, als ihnen zu Vertrauen egal wie schwer es fällt. Ich für mich, teile ihm schon mit, dass ich mittlerweile doch auch beunruhigt bin aber Vertrauen zeigen in einer Beziehung ist wichtig. Sag ihm doch, dass du dir bisschen Sorgen machst und du dich freuen würdest, wenn er sich mal meldet.

    Wie viele Tage ist er denn weg?
    Würdest du es denn erfahren, wenn da was gewesen wäre? Ich mein, wenn er es dir nicht sagt....
     
    #11
    Pandalein, 1 Mai 2010
  12. *Sunflower*
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    93
    2
    vergeben und glücklich
    Ich kann deine Ängste und Gedanken gut nachvollziehen. Bei meinem Freund und mir steht im September auch die Abireise an, zum Glück fahren wir zusammen da wir in der selben Stufe sind. Sonst hätte ich wahrscheinlich die gleichen Gedanken wie du.
    Ich weiß dass es schwer ist, aber du musst versuchen, dich in der Zeit wo er weg ist abzulenken. Ihr seid jetzt schon 4 Jahre zusammen und dein Freund hat dich nie betrogen, wieso sollte er es dann auf dieser Abireise tun?
    Ich mag es auch überhaupt nicht, wenn mein Freund etwas mehr trinkt und denke immer zu viel nach wenn er mit Freunden unterwegs ist. Ich versetze mich dann aber in seine Lage, denn auch ich werde natürlich lockerer wenn ich etwas getrunken habe, trotzdem würde ich ihn dann niemals betrügen oder so.
     
    #12
    *Sunflower*, 1 Mai 2010
  13. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Wenn dein Freund fremdgehen will, kann er das hier genau so wie in Lloret. Und er kann sich hier genau so gut besaufen wie in Lloret, wenn er es will.
    In den Jahren eurer Beziehung hätte ein so kommunikativer und kontaktfreudiger Mensch wie dein Freund sicherlich schon das eine oder andere mal fremdgehen können, wenn er es gewollt hätte.

    Das Einzige, was dir übrig bleibt, ist ihm zu vertrauen. Anders kann das doch überhaupt nicht funktionieren.

    Damit, dass er beim letzten nach-Abi-Besäufnis nicht auf die Annäherungsversuche eingegangen ist, hat er doch schon gezeigt, dass er sich auch unter gehörigem Alkoholeinfluss noch so weit unter Kontrolle hat. - Das ist doch eher ein gutes, als ein schlechtes Zeichen.
    Genau wie die Festivals, auf denen trotz ordentlichem Alkoholkonsum auch nichts passiert ist.

    Wenn ihm die Treue zu dir wirklich wichtig ist, wird er von diesem Prinzip wohl auch erst dann nichts mehr wissen, wenn er in einem Zustand ist, der ein Fremdgehen aus anderen Gründen kaum möglich macht...

    Also: Gönne ihm seinen Spaß in Lloret und freue dich mit ihm, dass er sein Abi in der Tasche hat.
     
    #13
    User 44981, 2 Mai 2010
  14. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Tja, ich bin da durchaus etwas rustikaler gestrickt und hab da keine Ängste oder sowas. Hätte ich Bedenken, würde ich diese meinem Freund aber mitteilen. Verbunden mit der Ansage, dass er, wenn er - betrunken oder nicht - mit einer anderen rummacht und ich es rauskriege, lieber nicht mehr neben mir einschlafen sollte, sofern er auch die nächsten 60 Jahre noch sämtliche seiner Gliedmaßen mit sich herumtragen möchte, und dass er das dann gar nicht erst auf den Alk zu schieben bräuchte...

    Stimmt schon, aber in Lloret ist es schwerer, von ihr inflagranti erwischt zu werden...
     
    #14
    User 76250, 2 Mai 2010
  15. User 65149
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Danke erst einmal für eure Antworten. Es ist schön zu hören, dass mein ''Problem'' wenigstens ein bisschen nachvollziehbar ist.

    Naja, das Einzige was mir übrigbleibt, ist nun einmal ihm zu vertrauen. Was anderes kann ich ohnehin nicht tun. Was haltet ihr davon, wenn ich ihn heute Abend auf meine Gedanken anspreche? Oder ist es besser, wenn ich ihn guten Gewissens ''ziehen'' lasse, obwohl mir dabei so mulmig zumute ist?
     
    #15
    User 65149, 2 Mai 2010
  16. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Nichts.

    Wenn du mit ihm redest, dann kann er eh nichts dazu sagen, außer, dass du ihm vertrauen kannst. Dann bist du auch nicht weiter als vorher. Und das macht dich noch weiter unzufrieden.

    Und er hat dann ein schlechtes Gewissen, weil er dann weiß, dass du dich mulmig fühlst.

    Ergo: Nichts gewonnen, typische Verlierer-Verlierer-Situation.

    Außer, du willst, dass er sich schlecht fühlt, oder gar die Abireise absagt ....
     
    #16
    waschbär2, 2 Mai 2010
  17. User 65149
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    289
    128
    170
    nicht angegeben
    Genau das war auch mein Gedanke, deswegen wollte ich nachfragen, was ihr davon haltet.

    Naja, die Tage werden auch vorübergehen und falls er wirklich etwas anstellen sollte, weiß ich woran ich bin. Was anderes als Ablenken kann ich während dieser Zeit sowieso nicht tun.

    Vielen Dank für eure aufmunternden Worte, jetzt muss ich nur noch gucken, wie ich das mit dem Vertrauen irgendwie mal hinkriege.
     
    #17
    User 65149, 2 Mai 2010
  18. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Dein Freund hat dir nie wirklich einen Grund geliefert, dass du ihm misstrauen musst...

    Im Prinzip weißt du selber, dass das Problem ganz alleine bei dir liegt...mangelndes Selbstbewusstsein, vielleicht übertriebene Besitzansprüche und fehlendes Vertrauen, obwohl ihr bereits 5 Jahre eine Beziehung führt.
    Ganz ehrlich: Ich wäre sehr enttäuscht, wenn mir mein Partner nach all der Zeit immer noch nicht vertraut und müsste mich fragen, wie es erst aussieht, sollten ernsthafte "Bewährungsproben" wie verschiedene Studienplätze, die z. B. eine Fern/Wochenendbeziehung nach sich ziehen, auftauchen.

    Außerdem finde ich es sehr erschreckend, wenn Männern automatisch unterstellt wird, dass ihnen bei Alkoholkonsum sämtliche Gehirnzellen in die Hose rutschen und sich möglichen "Angriffen" von Frauen so gar nicht erwehren können...

    Ich kann nur sagen: Lass ihn frei und auch hin und wieder alleine seinen Spaß haben...dann kommt er liebend gerne wieder zurück. Alles andere ist kontraproduktiv und würde der Beziehung auf Dauer schaden.
     
    #18
    munich-lion, 2 Mai 2010
  19. unnamed
    Gast
    0
    Also ich war schon öfters betrunken und alleine, ohne meine Ex-Freundin, auf Partys, Discotheken und habe nie mit einer anderen rumgemacht und das liegt nicht daran, dass ich scheiße aussehe oder so. Es ging mir nur um den Spaß, tanzen, mit Freunden ne lustige Zeit verbringen ...

    Ende vom Lied, meine Ex hat mich dann betrunken vor meinen Augen betrunken, erst ihn geküsst und sich dann von ihm Zuhause pimpern lassen. Das nach 2,5 Jahre Beziehung. Also man kann das nicht auf ein Geschlecht verallgemeinern ...
     
    #19
    unnamed, 2 Mai 2010
  20. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Ich hab den Thread hier gelesen, und an dem Punkt kann ich dir sagen: Lass es! Wenn du jetzt deinen Freund mi deiner Hirnwichserei belastest, versaust ihm damit höchstens seine Abschlussfahrt.
    Das ganze wird dann so laufen, dass du ihm was vorheulst und er darauf hin, verspricht, nicht so viel zu trinken... und das wars dann.

    ThirdKing
     
    #20
    ThirdKing, 2 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abireise ganze Drumherum
OoBabygirloO
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 September 2016
16 Antworten
chefpilot
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Dezember 2015
36 Antworten