Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abitur - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Tarles, 8 Februar 2009.

  1. Tarles
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Hey Leute ich habe ein kleiner Problem..oder auch nicht^^

    ich bin jetzt in der 11. Klasse eines Wirtschaftsgym und weiss nicht ob ich abitur oder fachhochschulreife machen soll.:ratlos:

    Mein Halbjahreszeugniss war mit durschnitt 3,2 eigentlich ganz mittelmässig in der Klasse und ich will entweder Polizeikomissar oder Bankkaufmann werden.. was würdet ihr mir raten?
     
    #1
    Tarles, 8 Februar 2009
  2. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Abitur dauert vermutlich ein Jahr länger bei euch oder?

    Würde es trotzdem machen, da du dann wirklich alle Möglichkeiten offen hast. Würde aber wirklich ranklotzen, dass du einen besseren Schnitt hin bekommst, da 3,2 wirklich nicht so der Bringer ist.

    Bei uns in der Gegend gibt es einige Banken, die nur Abiturienten einstellen. Denke da hättest du mit einem schlechten Schnitt nicht all zugute Karten.

    Wie es speziell bei Polizei ist weiß ich nicht, ob dir da Fachabi reicht oder ob es Vollabi sein muss. Müsstest du dich mal informieren.
     
    #2
    User 53463, 8 Februar 2009
  3. User 68009
    User 68009 (27)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    367
    178
    677
    Single
    Häng dich lieber jetzt rein und mach dein Abi, bevor du's irgendwann brauchst und nicht hast.
    Außerdem sieht ein mittelmäßiges Abi immer noch besser aus als ein gutes Fachabi.
     
    #3
    User 68009, 8 Februar 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Noch ein bissel mehr anstrengen und das Abi durchziehen.
     
    #4
    xoxo, 8 Februar 2009
  5. *kuschelchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    :smile: ich stimme auch für abi! :grin:
     
    #5
    *kuschelchen*, 8 Februar 2009
  6. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    Ich halte es aber echt für wichtig, dass du schaust dass deine Noten etwas besser werden.

    Da schauen viele Ausbildungsbetriebe echt auch drauf. Besonders auf die Noten die für den Beruf wichtig sind. Bei dir sollte also z.B. Mathe und Fächer die mit Wirtschaft zutun haben gut sein.

    Und wenn deine Berufswünsche beide nicht klappen musst du bedenken, dass auf immer mehr Studiengängen NCs drauf sind. Da sieht es eigentlich mit ner 3 vorm Komma meist echt bitter aus.

    Ich würde an deiner Stelle versuchen zumindest im mittleren 2er-Bereich zu landen. Damit dürftest du dann relativ gute Ausgangsbedingungen haben.
     
    #6
    User 53463, 8 Februar 2009
  7. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Ich kann dir nur sagen wie es bei mir war. Da ich wusste, dass ich eine kauffmänische Ausbildung machen möchte, habe ich mich aus folgenden Gründen für die theoretische Fachhochschulreife in wirtschaft entschieden und zwar aus folgenden Gründen

    - Ich habe überwiegend nur kauffmänische Fächer
    - Der Unterricht in Mathe ist nicht so kompliziert wie beim richtigen Abi
    - ich verschenke nicht ein Jahr
    - Ich steig jünger in die Ausbildung ein und verdiene früher Geld als andere.

    Ich kann nur sagen ich bin froh das ich es getann habe, anstatt mit 19 konnte ich bereits mit Anfang 18 in die Ausbildung einsteigen

    In der Schule hatte ich in Fächern wie Rechnungswesen und BWL ziemlich viele Vorteile, ich hatte das meiste schon und für mich war es reine Wiederholung, besonders in einem Fach wie kaufmänische Steuerung sehr von Vorteil.

    Ich hatte einen Durschnitt von 2,0 das hätte ich beim richtigen Abi nicht geschafft, da dort zuviele Fächer und Themen durchgenommen werden, die mir nicht liegen bzw für die ich mich nicht Interesse.

    Die Firmen machen bei Ihren Stellen Ausschreibungen auch keinen Unterschied, bei mir wurde 2 Jährige Höhere Handelsschule (theoretische Fachhochschulreife) oder Abi verlangt.

    Ich kann nach meiner Ausbildung trotzdem im kaufmänischen Bereich studieren.

    Leistungsunterschiede gibt es zwischen mir und Leuten die Abi gemacht haben nicht, ich bin sogar teilweise besser, weil ich die meisten Sachen schon hatte.

    Also wenn du weißt in welche Richtung deine Ausbildung geht dann verschwende bloß nicht 1 Jahr, sondern gehe nach 12 Jahren von der Schule! Ist das beste was du tun kannst :smile:

    Ich würde es jederzeit immer wieder so machen

    Die Betriebe wo ich mich beworben haben,haben auch gesagt sie bevorzugen Leute die,eine gute Fachhochschulreife in einem Gebiet gemacht haben, welches mit der Ausbildung zu tun hat, als Bewerber die ein mittelmässiges Abi haben und damit in der Berufsschule eh nicht weiter kommen als andere.

    Ich kann nur aus meinen Erfahrungen sprechen, ich genieße eine sehr gute Ausbildung. Meine beiden Mitazubis, haben beide Abi und sind sehr viel schlechter als ich.

    Zum Thema studieren stehen mir nach der Ausbildung, auch alle Wege offen. Medizin oder sonstiges möchte ich eh nicht studieren und das was ich studieren möchte kann ich auch studieren.

    Man sollte aber natürlich, so wie ich sehr genau wissen in welche Richtung die berufliche Zukunft geht und das wusste ich!

    Ich bin im 3.Lehrjahr und mache eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen, bei einer privaten Krankenversicherung...
     
    #7
    stella2002, 8 Februar 2009
  8. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    @Stella2002:

    Weiß nicht aus welchem Bundesland du stammst. Bei meinem Bundesland könntest du jedoch nur an einer FH studieren, die Uni bliebe dir verschlossen. Evtl. könntest du über einen Bachelor/Vordiplom an die Uni wechseln müsstest da aber wieder von vorne beginnen. Von daher hättest du da Zeit verloren.

    Von daher würde ich an Stelle des TS lieber versuchen mich ausmustern zu lassen und das Jahr dann lieber ins Abi investieren.

    Meines Wissens ist man bei der Beamtenlaufbahn mit Fachabi auch eingeschränkt da man max. in den gehobenen nicht aber höheren Dienst kann. Wie das jetzt jedoch bei der Polizei ist weiß ich nicht.
     
    #8
    User 53463, 8 Februar 2009
  9. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Ich komme aus Bremen, und ich würde, wenn ich studiere an der Fachhochschule meinen Fachwirt im Versicherungsbereich machen.

    Mein Mitazubi hat auch Fachabi gemacht und wollte Polizist werden, es lag aber nicht an seinem FachAbi das er nicht genommen wurde, sondern daran das er als Person nicht in Frage kam (da sehr schüchtern und zurückhaltend)

    Ich denke nicht, dass ich Zeit verloren habe, sondern 1 Jahr gewonnen habe :smile:
     
    #9
    stella2002, 8 Februar 2009
  10. 4more_boy86
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    88
    17
    nicht angegeben
    Ein Jahr hin oder her ist meiner Ansicht nach eigentlich nicht so wichtig, deswegen würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall das richtige Abi machen! Dann stehen dir wirklich unter dem Vorbehalt der entsprechenden Noten alle Wege offen.


    Außerdem halte ich nichts von einer verfrühten Spezialisierung im Rahmen einer Fachhochschulreife. Gerade Behörden wie die Polizei suchen ja Generalisten und auch wenn du später tatsächlich in die wirtschaftliche Richtung gehen wirst, schadet dir ein guter Matheunterricht auf gar keinen Fall, egal ob du "nur" Bankkaufmann lernst oder BWL o.ä. studierst!
     
    #10
    4more_boy86, 8 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abitur
Lissy1234
Off-Topic-Location Forum
8 April 2016
4 Antworten
Winterkind
Off-Topic-Location Forum
14 August 2014
73 Antworten
engelchenx17
Off-Topic-Location Forum
16 März 2014
28 Antworten