Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abnehmen mit Tabletten

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von nallee, 6 Juli 2008.

  1. nallee
    nallee (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab ein problem, was mein gewicht betrifft :frown: ich hab innerhalb von einem jahr und 9 monaten ganze 9kg zugenommen :frown: :schuechte als ich ins ausland gezogen bin, habe ich 49kg gewogen und war richtig zufrieden mit mir..mittlerweile bin ich 58kg SCHWER! :kopfschue und es bedrückt mich wirklich so sehr. ich hasse meinen körper, meinen bauch, meine beine, meinen po, meine arme... sie sind so richtig fett geworden. obwohl ich sport mache, scheints irgendwie nichts zu bringen. deswegen meine frage: gibt es tabletten, die das abnehmen verschleunigen/fördern? (wie formoline oder so)

    danke schonmal.
     
    #1
    nallee, 6 Juli 2008
  2. DarkPrince
    Gast
    0
    Wer abnehmen will, sollte das im gesunden Rahmen tun und dazu gehören sicher keine Tabletten :zwinker:
    Ernährung umstellen und Disziplin sind da die wichtigsten Dinge. Oder natürlich auch Sport.
     
    #2
    DarkPrince, 6 Juli 2008
  3. nallee
    nallee (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    299
    101
    0
    nicht angegeben
    sport mach ich ja und meine ernährung hab ich auch umgestellt, aber es nützt einfach nichts!
    naja, trotzdem danke...
     
    #3
    nallee, 6 Juli 2008
  4. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Natürlich gibt es Diätpillen/Appetitzügler, aber ich glaube, es gibt niemanden, der dir diese empfehlen wird/würde. Die können sehr gefährlich sein und ich würde in jedem Fall die Finger davon lassen...
     
    #4
    Samaire, 6 Juli 2008
  5. GreenEyedSoul
    0
    Wenn du deine Ernährung umstellst und gleichzeitig ausreichend Sport treibst, wird es auf jeden Fall was bringen. :zwinker:

    von Tabletten rate ich auch ab, davon hat man schon zuviel negative Erfahrungsberichte gehört und zudem ist das einfach ungesund und absolut nicht natürlich.

    Eine Möglichkeit, die auf Dauer sicherlich auch nicht die gesündeste, aber vorerst hilfreich sein sollte, wäre das Kalorienzählen.
    Beschäftige dich mit Nahrungsmitteln und im Handumdrehen hast du ein Gefühl für deinen Tagesbedarf an Kalorienzufuhr.

    Was isst du denn so über den Tag verteilt? :smile:
     
    #5
    GreenEyedSoul, 6 Juli 2008
  6. silvermike
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1. Ohne eine Angabe zu deiner Körpergröße macht das Ganze hier keinen Sinn.
    2. Diese ganzen Pillchen haben nur eine einzigste Wirkung:
    Dein Geldbeutel nimmt ab!
     
    #6
    silvermike, 6 Juli 2008
  7. nallee
    nallee (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    299
    101
    0
    nicht angegeben
    naja viel obst und gemüse. ich esse kein fleisch, kein fettiges zeug und auch keine süßigkeiten. deswegen versteh ich das ganze nicht :kopfschue ich spiel ein paar mal die woche basketball, jogge auch öfters, aber es passiert einfach NICHTS! :geknickt:

    @ silvermike
    ich bin 1,65m groß.
     
    #7
    nallee, 7 Juli 2008
  8. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    BMI 21,3

    Dein Problem liegt in der umgekehrten Richtung, falls Du weisst, was ich meine.
     
    #8
    whitewolf, 7 Juli 2008
  9. GreenEyedSoul
    0
    Nein, ihr Problem liegt nicht in der "umgekehrten Richtung", sie hat ein völlig normales Gewicht!
    Ihr Problem ist einfach, dass sie es nicht akzeptiert, dass sich der Körper mit zunehmdem Alter (besonders während oder nach der Pubertät) verändert.
    Ich habe ehrlich gesagt grade das selbe Problem.
    Vor 3 Jahren war ich superschlank und habe 55 kg gewogen. Da möchte ich auch wieder hin, aber ich schaffe es nicht. Soviel Sport kann ich gar nicht machen.
    Aber ich habe mich jetzt damit abgefunden, dass ich dieses Gewicht nicht mehr erreichen werde.

    Schau nicht so sehr auf die Waage. Was die sagt ist doch eigentlich egal.
    "Forme" deinen Körper gezielt mit Übungen (Bauch: Situps, Beine/Po: Schwimmen), durch weniger oder gezielter Essen wirst du es wahrscheinlich ohnehin nicht schaffen. :zwinker:
     
    #9
    GreenEyedSoul, 7 Juli 2008
  10. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    aber dann einen BMI von 21,3....

    da sehe ich das Problem eher darin, dass Du Dir das Fett sein einredest - und so fängt eine Essstörung an.

    Nur weil Du nix abnimmst, auf Tabletten zurückzugreifen, halte ich gesundheitlich für sehr bedenklich. Dein Gewicht zu akzeptieren halte ich für gesünder, aber dazu muss auch erst die Psyche mitspielen.....

    Ganz konkret: Was siehst Du in Deinem Spiegelbild? Ein Mädel mit weiblichen Rundungen oder ein Walross?
     
    #10
    User 48403, 7 Juli 2008
  11. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Also ein Gewicht von 49kg bei 1,65m halte ich für sehr wenig, die 58kg sind doch eigentlich sehr in Ordnung :ratlos: . Ich sehs so wie GreenEyedSoul_w, versuch nicht weiter abzunehmen, sondern versuche lieber gezielt Muskeln aufzubauen. Schwimmen gehen eignet sich ganz gut, Fitnessstudio sowieso, ansonsten kann man auch zuhause schon einige Übungen machen.
     
    #11
    japanicww2, 7 Juli 2008
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ach was... ich kann sie da schon verstehen! Wenn man eben 9 kg zunimmt, dann ist das nicht wenig. Ganz ehrlich, ich könnte mir auch nicht vorstellen 58 kg zu wiegen. Mir wäre das auch zu viel.

    Sicherlich spielt da auch der Muskelaufbau eine Rolle, aber etwas abnehmen wäre dann trotzdem nicht schlecht.

    In welches Land bist du denn gezogen? Kocht ihr da fettiger oder so? Es ist schon verwunderlich, dass du deine Ernährung umgestellt hast und es nichts bringt. Seit wann machst du das denn?
     
    #12
    User 37284, 7 Juli 2008
  13. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Hier stimme ich 100% zu.

    Was ich meinte: Sie hat jetzt ein (offiziell) "normales" Gewicht, nachdem sie 9kg zugenommen hat.

    Wenn sie jetzt nach medikamentoesen Wegen sucht, nochmal untergewichtig zu werden, dann ist es das Problem, das ich in meinem vorigen Posting zum Ausdruck bringen wollte.
     
    #13
    whitewolf, 7 Juli 2008
  14. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ach was, jetzt hört doch auf mit dem hirnrissigen, nichtssagenden BMI und Unterstellen von Esstörungen oder zumindest den Anfängen solcher, nur weil sie sich über ein paar Pölsterchen beschwert. Greeneyedsoul hat da schon recht, ihr Körper verändert sich halt, sie hat 9kg zugenommen und im Vergleich zu vorher dürften eben die Pölsterchen sehr wohl da sein und das stört sie jetzt. Fast jede Frau wäre da erstmal geknickt und würde was dagegen unternehmen wollen.

    Trotzdem: Finger weg von Diätpillen.
     
    #14
    Samaire, 7 Juli 2008
  15. GreenEyedSoul
    0
    Ok, da hast du Recht. :smile:

    49 kg sind bei deiner Größe auf jeden Fall viel zu wenig.
    Freunde dich langsam damit an, dass du dieses Gewicht nie wieder erreichen wirst. 49kg wiegen Mädchen, keine erwachsenen Frauen. :smile:
     
    #15
    GreenEyedSoul, 7 Juli 2008
  16. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Sie wohnt in der Türkei, wenn ich mich recht erinnere.
     
    #16
    Samaire, 7 Juli 2008
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das stimmt so aber nicht.
    Meine Mutter beispielsweise wiegt schon immer zwischen 48 und 51 kg und nein, sie ist nicht zu dürr sondern hat ne tolle Figur.

    Wieso sollte man nicht abnehmen wenn man 9 kg zugenommen hat? Es kann natürlich aber schon so sein, dass sich die Pölsterchen eben jetzt erst angesetzt haben - die wirst du dann auch nicht mehr wegbekommen.
    Im jugendlichen Alter wiegt man meist weniger und so ab 17/18/19 kommen dann die Problemzonen.
     
    #17
    User 37284, 7 Juli 2008
  18. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Wann hast du denn mit dem Sport und der Ernährungsumstellung angefangen??
    Oft braucht sowas auch etwas Zeit, bis sich da was tut!

    Ich würd in jedem Fall die Finger von irgendwelchen Tabletten lassen!
    Das klingt zwar immer sehr verlockend, aber es hat definitiv größere Nachteile, als Vorteile!!
     
    #18
    2Moro, 7 Juli 2008
  19. silvermike
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Nun,evtl. nimmt Sie ja auch wegen einer Art Mangelernährung zu.
    Nicht bestimmte Sachen ganz weglassen ist die Lösung,sondern eben möglichts ausgewogen!

    Aber sonst ist das ganz normal,denn aus Fräulein wird ja irgendwie Frau!
     
    #19
    silvermike, 7 Juli 2008
  20. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich kann mir nicht erklären, wie solche "Abnehmpillen" funktionieren sollen. Selbst wenn sie die Kalorienaufnahme irgendwie beeinflussen könnten, so ist es sicher nicht förderlich, in einen Kreislauf dauerhaft einzugreifen.
     
    #20
    Linguist, 7 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abnehmen Tabletten
Tobihh
Lifestyle & Sport Forum
16 Oktober 2016
13 Antworten
LikeStars
Lifestyle & Sport Forum
8 Juli 2016
34 Antworten
engel...
Lifestyle & Sport Forum
12 Mai 2006
9 Antworten