Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abnehmen trotz viel Essen

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von krava, 26 April 2010.

  1. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich will nun doch mal nach ein paar Meinungen fragen...
    Es geht darum, dass ich vor 1 Jahr noch Kleidergröße 42, teilweise auch 44 getragen hab. Musste mich zu Anfang des Sommers komplett neu einkleiden, weil ich nirgends mehr reingepasst habe. Alles zu eng. :geknickt:
    Inzwischen ist mir Größe 36 wieder zu weit und ich muss mich wieder komplett neu einkleiden! Und das ohne jegliche Diät.
    Ich freu mich darüber natürlich, weil ich vor 1 Jahr definitiv zu moppelig war, aber ich frag mich schon, wie der Gewichtsverlust jetzt plötzlich zu Stande kommt.

    Ich bewege mich etwas mehr, aber nicht so viel mehr, dass ich mir den Gewichtsverlust nur dadurch erklären könnte. Ich fahre z.B. gar nicht mehr Fahrrad und vor 2 Jahren hab ich das noch regelmäßig gemacht und da war ich nicht so schlank wie jetzt.

    Ich ernähre mich mehr oder weniger normal, esse kein Fleisch, gerne was süßes - eigentlich alles, was ich möchte. :grin:

    Letzte Woche hab ich eine Sweatjacke angezogen, die ich bestimmt 9 Monate jetzt nicht mehr an hatte, weil der Reißverschluss kaputt war. Als ich sie zuletzt an hatte, lag sie total eng an und war Gott sei Dank aus Stretchmaterial. Jetzt schlabbert sie und ich dachte erst, es wäre eine andere Jacke. :eek:

    Muss ich mir Sorgen über den Gewichtsverlust machen?
    Ich fühl mich wohl definivit, aber mein Freund sagt auch schon, dass meine Ärmchen bedenklich dünn werden. :ratlos:
    Und ich seh den Unterschied auf Fotos ja selber.

    Also einfach freuen und weiteressen?
     
    #1
    krava, 26 April 2010
  2. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.407
    398
    2.997
    Verheiratet
    Ehrlich gesagt find ich es schon etwas bedenklich dass du innerhalb eines Jahres auf Kleidergröße 36 runter bist... Vor allem von 42/44...

    Ich würde gegebenfalls mal bei einem Arzt nachfragen und mich eventuell durchchecken lassen ob es einen Grund dafür gibt oder du einfach einen super Stoffwechsel hast.
     
    #2
    User 66223, 26 April 2010
  3. Mausi306
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    103
    2
    Verliebt
    Ich glaub das war ein Tippfehler, oder?
     
    #3
    Mausi306, 26 April 2010
  4. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Hey Krava,

    meine Mutter hat im vergangenen Jahr circa 30kg abgenommen.
    Sie und auch ihr Arzt empfanden es als sehr bedenklich, vorallem, da sie sich nicht unbedingt mehr Bewegt oder ihr Essverhalten geändert hat.

    Bald muss sie zu mehreren Untersuchungen ins Krankenhaus.

    Der Sprung von 42/44 auf 36 ist sehr groß, auch wenn ich mich für Dich freue, dass du ihn geschafft hast - vielleicht solltest du mal einen Arzt dazu befragen?
     
    #4
    User 85918, 26 April 2010
  5. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Prinzipiell finde ich das nicht bedenklich. Ich habe seit Ende November in knapp 4,5 Monaten auch von Groesse 44 auf 36/38 abgenommen, allerdings durch Ernaehrungsumstellung und viel Sport. Bedenklich finde ich wenn man anscheinend grundlos und trotz viel Essen abnimmt. Irgendwas muss ja nicht ok sein. Erstmal wuerde ich mich natuerlich auch freuen, aber wenn es immer weiter geht waere das schon ein Problem. Ich wuerde mal zum Arzt gehen und mich durchchecken lassen.
     
    #5
    User 29290, 26 April 2010
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Nö die Zahlen sind schon richtig.
    In Kilos kann ich nichts sagen, weil ich keine Waage habe. Ich merks eben nur an der Kleidung.

    Ich esse inzwischen abends meistens nichts mehr, also nur das Abendessen und danach nichts mehr. Früher hab ich da gerne noch mal was genascht oder geknabbert. Mach ich jetzt aber nur noch selten. Jetzt im Sommer ess ich da gerne noch mal ein bisschen Eis, aber mehr nicht. Das ist das einzige, was mir als Veränderung noch einfallen würde, abgesehen vom vermehrten Sauerstoff, der sich vielleicht positiv auf meinen Stoffwechsel ausgewirkt hat.
     
    #6
    krava, 26 April 2010
  7. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Also ich hab vorletzten Winter auch 7kg abgenommen, ohne irgendwas dafür zu tun. Aber bei dir ist es ja bestimmt viel mehr, denn mir haben meine Klamotten nach wie vor gepasst, nur die Hosen waren etwas locker, aber ich musste mich nicht neu einkleiden.

    Bei mir denke ich, dass sich mein Gewicht einfach wieder eingependelt hat, aber bei dir finde ich den Unterschied dafür einfach zu groß.

    Aber du schreibst ja, dass du abends jetzt nichts mehr naschst - lässt du vielleicht auch sonst unbewusst Mahlzeiten oder Snacks weg, die du früher immer gegessen hast? Ich mache ja SiS und nach der Theorie hat der Insulinspiegel auch etwas mit dem Abnehmen zu tun - wenn du also zwar sehr viel isst, aber immer ca. 5h Pause dazwischen machst (also keine Snacks), kannst du trotzdem abnehmen. Könnte sowas der Fall sein?
     
    #7
    User 12900, 26 April 2010
  8. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Hm, das finde ich jetzt aber nicht normal, so schnell und auch noch ungewollt abzunehmen.

    Mal ein paar Fragen an dich, Krava:
    - Fühlst du dich unruhig, hast du z.B das Gefühl, ständig was tun zu müssen?
    - Hast du weniger Appetit (z.B. reicht dir zu Mittag eine kleinere Portion als früher) bzw. hast du überhaupt das Gefühl, hungrig zu sein?
    - Nimmst du irgendwelche Medikamente bzw. hast du irgendwelche Med. abgesetzt?
    - Wann wurde bei dir zum letzten Mal das Blut untersucht?
     
    #8
    Aily, 26 April 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Mir fällt noch was ein, das sich geändert hat, allerdings erst seit 3 Monaten:

    Ich frühstücke jetzt immer. Zwar nur eine Kleinigkeit, aber das mach ich.
    Aber nimmt man deshalb ab?

    Ansonsten ess ich dann mittags was (meistens ein belegtes Brötchen oder mal ein Stück Pizza, mal auch McDonals :grin:), zum Kaffee gibts immer was Süßes (ich brauch das nachmittags!!) und dann eben das Abendessen.
    Es liegen nie 5 Stunden dazwischen, maximal 3 würde ich sagen.

    Was ist SiS?

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:48 -----------

    - Fühlst du dich unruhig, hast du z.B das Gefühl, ständig was tun zu müssen? Nein ganz und gar nicht.

    - Hast du weniger Appetit (z.B. reicht dir zu Mittag eine kleinere Portion als früher) bzw. hast du überhaupt das Gefühl, hungrig zu sein? Mein Appetit ist nicht weniger und ich habe auch definitiv noch Hungergefühl. Sonst würde ich wohl kaum was essen und das ist ja nicht der Fall. Ich esse nicht weniger!
    - Nimmst du irgendwelche Medikamente bzw. hast du irgendwelche Med. abgesetzt? Nein. Ich nehm nur die Pille und die hab ich jetzt erst vor 3 Wochen abgesetzt.
    - Wann wurde bei dir zum letzten Mal das Blut untersucht? Puh... Das ist lange her. Vor 10 Jahren schätze ich mal, vor einer OP.
    Und zum Blutspenden geh ich 1-2x im Jahr.
     
    #9
    krava, 26 April 2010
  10. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Hm, ich denke du solltest auf jeden Fall mal zum Arzt und dein Blut untersuchen lassen. Ich hätte gedacht, dass man best. Werte auch beim Bluspenden testet, aber sicher ist sicher. Es ist jedenfalls nicht normal, dass man trotz gesundem Appetit so viel abnimmt.

    Ah, noch was vergessen:
    - hast du mehr Durst als vorher bzw. "musst" dü öfter als früher?
    - Fühlst du dich eher müde/ schlapp z.B. möchtest du eher Schlafen gehen?
     
    #10
    Aily, 26 April 2010
  11. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    SiS ist Schlank im Schlaf. Ich persönlich bin ja der Meinung, dass es nichtmal 5h sein müssen, bei mir reicht es eigentlich, wenn ich nicht dauernd was zu essen in der Hand habe, dann nehm ich auch schon ab.

    Also ich finde dein Speiseplan hört sich normal an, aber nicht viel. Wenn du früher noch abends dazu genascht hast, und jetzt auch noch mehr Bewegung hast, kann es ja vielleicht doch daran liegen?

    Geht es hier um den Zeitraum von genau 1 Jahr? Dann fände ich es jetzt nicht sooo unlogisch, dass du abgenommen hast, wenn du eben mehr Bewegung+keine Snacks am Abend mehr hast.
     
    #11
    User 12900, 26 April 2010
  12. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Klingt für mich verdächtig nach Schilddrüsenproblemen insbes. nach ner Überfunktion: Schwitzt Du in letzter Zeit vermehrt, schläfst Du schlecht und bist allgemein hibbeliger?

    An Deiner Stelle würde ich mal beim Hausarzt (oder vielleicht überweist der dich auch gleich an den Endokrinologen) Blut abnehmen lassen und die Schüldrüsenwerte checken lassen.
     
    #12
    User 15352, 26 April 2010
  13. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Also wenn man so viel abnimmt, ohne dass man seine Ernährungsgewohneheiten wirklich verändert hat, nicht weniger zu sich nimmt (z.B. wegen Stress) oder sich deutlich mehr bewegt, dann denke ich schon, dass man mal einen Arzt fragen sollte, ob das alles mit rechten Dingen zugeht.
     
    #13
    User 77547, 26 April 2010
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Mehr Durst nein, mehr Harndrang auch nein. Müder und schlapper als sonst, auch nein. Eher im Gegenteil. Ich fühle mich fitter, das liegt wohl an meinem jetzt wieder einigermaßen regelmäßigen Tagesablauf. Den hatte ich bis vor ca. 4 Monaten weitgehend nicht.

    Also ich hab im Juli oder August 2008 die Pille abgesetzt, weil ich so dick war und dachte, es läge an der Pille. Hat sich aber nichts getan und ich hab dann nach 9 Monaten wieder angefangen. Das erstmal zu den Hormonen. Anfang letzten Sommer hab ich festgestellt, dass mir meine Sommersachen alle nicht mehr passen, hab mir neue gekauft. Im Lauf des Sommers wurden die Sachen dann aber zunehmen weiter und ich wurde wieder schlanker.
    Eben bis heute. AUch über den Winter hab ich nicht wieder zugelegt.

    Nein ich schlafe nicht schlecht, eher im Gegenteil. Seit mein Freund so viel unterwegs ist, krieg ich nachts mehr Schlaf. Ich hab schon immer besser geschlafen, wenn ich alleine war. :grin:
    Und ich schwitze auch nicht mehr, zumindest nehm ich es nicht wahr.

    Ein Arztbesuch könnte wohl nicht schaden. ich weiß nur noch nicht, wann ich Zeit dazu finde.
    Ich denke, solange ich mich sonst gut fühle, nicht irgendwie schwächlich oder so ist es noch nicht allzu ernst.
    Und ich bin ehrlich froh v.a. darüber, dass meine Oberweite weniger geworden ist. Darüber freut sich auch mein Rücken. :smile:

    Beim Blutspenden wird meines Wissens nur der Eisenwert gecheckt und der war bislang immer okay. :smile:
     
    #14
    krava, 26 April 2010
  15. User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    von 44 auf 36 find ich auch echt viel.
    du schreibst, du hast einen geregelten tagesablauf. heißt das, du hast vielleicht einen job, der dich nun den ganzen tag fordert? bei dem du echt nicht mehr auf die idee kommst, mal zwischendurch einen schokoriegel zu essen?
    ich wüsste aber auch manchmal gerne, wie der körper so tickt.. mal nehm ich zu, wenn ich denke ich ess wenig und andersrum.. sehr komisch.

    klar, der gang zum arzt kann nicht schaden. aber vielleicht geht es dir einfach gut im moment und du lebst intensiv und verbrauchst einfach mehr kalorieren und energie?
     
    #15
    User 36025, 26 April 2010
  16. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Für die Gesundheit sollte immer Zeit sein :zwinker:.

    Sag das nicht! Ich hatte auch kaum Beschwerden (und wenn, sind sie mir erst im Nachhinein bewusst geworden), hab aber Hashimoto, welches mit Thyroxin behandelt werden muss. Hormonelle Sachen (insbes. eine Überfunktion) sind kein Pillepalle, auch wenn sie recht gut behandelbar sind - je früher, desto besser. Bei Hashi ist es beispielsweise so, dass sich die Schilddrüse selbst zerstört und da ist eine rechtzeitige Behandlung schon von Vorteil.

    Also: Termin beim Arzt gemacht und Blut abnehmen lassen. Das geht doch normalerweise recht fix und bedarf keines stundenlangen Arztbesuches :zwinker:.
     
    #16
    User 15352, 27 April 2010
  17. LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich
    gt für mich auch nach ner hyperthyreose, also auf zum bluttest

    so ganz aus der theorie heraus nur vom gewichtsverlust ausgehend könnte es auch ne tumoröse veränderung sein, oder morbus basedow oder oder oder (nur als beispiele will jetz keine angst oder ähnliches machen sondern nur zeigen das die liebe krava nicht um nen arztbesuch herum kommt)
     
    #17
    LuzDeLaLuna, 27 April 2010
  18. NewSuperMario
    Sorgt für Gesprächsstoff
    23
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Krava, geh zum Arzt!

    Ich kenne aus eigener Erfahrung nur vier Menschen die ohne großes Zutun so rapide abgenommen haben!
    Und die vier sind alle an Krebs gestorben!
     
    #18
    NewSuperMario, 27 April 2010
  19. Mausi306
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    103
    2
    Verliebt
    Super Beitrag! :rolleyes:
    Was ein Zufall, dass diese 4 genau Kravas Symptom hatten. Gewichtsverlust ist sicherlich bei einigen Krankheiten eines der ersten Anzeichen. Aber sie hat es bemerkt und ist sich unsicher. Deswegen fragt sie. Und was du machst klingt wie Gewichtsverlust=Krebs und ich denke du könntest selbst als Mediziner hier keine virtuelle Ferndiagnose stellen.

    Also Krava, wenn du nicht schon bei Arzt sitzt, lass dich demnächst mal durchchecken:grin: Das wichtigste bei einer Erkrankung ist eben einfach die rechtzeitige Entdeckung und Behandlung. Hast du was, bist du froh dort gewesen zu sein, ist alles in Ordnung, kannst du beruhigt dein neues Körpergefühl genießen!

    Berichte mal:jaa:
     
    #19
    Mausi306, 27 April 2010
  20. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ich denke auch, dass man das checken lassen sollte - eben auch die Schilddrüsenwerte.

    Allerdings denke ich vielleicht auch, du solltest dir mal eine Waage anschaffen. Vielleicht waren es gar nicht so viele Kilos und die haben in den Läden, wo du einkaufst, nur die Schnittmuster verändert :zwinker: Ich finde, aus den Größenangaben alleine lässt sich kaum sagen, ob es jetzt 4-5 Kilo waren, oder gleich 20.
     
    #20
    User 20579, 27 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abnehmen trotz viel
Tobihh
Lifestyle & Sport Forum
16 Oktober 2016
13 Antworten
LikeStars
Lifestyle & Sport Forum
8 Juli 2016
34 Antworten
K!tty
Lifestyle & Sport Forum
8 Dezember 2010
15 Antworten