Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abschied nehmen... :(

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Angelina, 22 Februar 2003.

  1. Angelina
    Gast
    0
    Lautes Geschreih kommt von draussen herein
    Ein ungutes Gefühl tritt in mir ein.
    Die Leute fordern mich auf mit zukommen,
    was ich sah machte mich benommen.

    Ich schrieh umher.
    Es war nicht fair.
    Ich habe nichts kapiert,
    was ist nur passiert?

    Wie ein Baby liegt er da,
    er steht mir doch so nah.
    Die Augen hat er ganz fest zu,
    angezogen seine Schuh.

    Etwas ist nicht richtig an dem Bild,
    weil aus seinem Kopf Blut heraus quillt.
    Es macht mir Angst und mir wird Bange
    Weil ich ans Ende meiner Kräfte gelange.

    Ein tragischer Unfall ist geschehen,
    du darfst nicht einfach von uns gehen.
    Mach die Augen auf, schlaf nicht ein
    Lass mich doch bitte nicht allein

    Ich will zu ihm hin,
    weil ich so alleine bin.
    Will ihn streicheln und umarmen
    doch mancher hat kein erbarmen.

    Doch man hielt mich fern,
    "komm zurück mein Stern"
    Es zerbrach mein Herz
    und brachte mir viel Schmerz.

    Konnte nicht nachdenken.
    Keinen Gedanken lenken.
    Meine heile Welt brauch ein
    Es war einst mal mein Sonnenschein :frown:

    Er fehlt mir so sehr,
    weine ein ganzes Tränenmeer.
    Träume so oft er kommt zurück,
    doch der LKW-Fahrer zerstöhrte unser Familienglück!

    © Angie

    Hallo heute ist der Todestag meines Bruders
    und irgendwie muss ich meine Seele säubern.
    Das hab ich gemacht, indem ich dieses Gedicht geschrieben habe!

    Vll. schreibt der eine oder andere etwas dazu.
    Ich möchte nicht wissen ob daran irgendetwas falsch ist, denn ich wollte nur mal meine Seele etwas frei machen!*seufz*

    Ciao :cry:
     
    #1
    Angelina, 22 Februar 2003
  2. *BlackLady*
    0
    Schön und traurig! :cry:
     
    #2
    *BlackLady*, 22 Februar 2003
  3. Austin Powers
    0
    Wow...das ist wunderschön und todtraurig zugleich. Mein Gott, das geht tief...mein armer Sonnenstrahl...ich wünschte, ich könnte dir irgendwie helfen, dich durch irgendwelche Worte aufbauen...aber es will mir nicht gelingen.
    Denk einfach daran, du bist niemals allein.
     
    #3
    Austin Powers, 22 Februar 2003
  4. Pug
    Pug (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    101
    0
    Single
    Ich hab in diesem Forum schon lange nichts mehr geschrieben. Ich weiß auch jetzt gar nicht so recht, was ich da schreiben soll, wollte aber nicht Wortlos an dem Gedicht vorbeigehen...

    Ich meine, das Gedicht ist traurig und geht tief, so wie ich Gedichte eigentlich mag.

    Ich dachte aber eher, daß ich nichts schreiben kann, weil er dir scheinbar sehr fehlt und bei sowas die richtigen Worte zu finden übersteigt meinen Horizont...

    Ich wollt nur, daß du siehst, daß ich Anteil nehme... "Mein herzliches Beileid" wollte ich nicht schreiben, da ich finde, daß das so abgedroschen klingt...

    Es ist spät (bzw. früh), ich bin müde und auch nicht unbedingt ein Bündel sprühender Lebensfreude, deshalb klingt das geschriebene Wahrscheinlich auch nicht sehr sinnig, aber ich hoffe einfach, du verstehst was ich dir sagen wollte...


    Bis bald und Kopf hoch


    Pug
     
    #4
    Pug, 23 Februar 2003
  5. Angelina
    Gast
    0
    @*BlackLady*

    THX, dass du es schön findest!

    @Austin (mein Strahlemann)

    Danke für den lieben Text! :/ *knuddel*

    @ Pug...

    ich kenne dich noch! :smile:

    Vielen Dank für deine Message!

    Tja heute hätte er Geb. gehabt.
    Ist schon komisch *seufz* :frown:
    Erst gestern der Todestag und heute sein eigentlicher Geb.!

    Das geht tief und ich vermisse ihn wirklich sehr.

    Die passende Worte bei sowas zu finden ist NIE leicht

    und ich denke schon, dass ich weiss,
    was du mir sagen möchtest.

    VIELEN DANK!

    Lg Angie
     
    #5
    Angelina, 23 Februar 2003
  6. Alyson
    Alyson (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    101
    0
    vergeben und glücklich
    *seufz* Das Gedicht bringt Deinen Schmerz so stark rüber...
    tut mir wirklich leid und ich hoffe, dass Dir das niederschreiben Deiner Gefühle ein wenig geholfen hat...

    *mal tröstend in den Arm nehm*

    Der Schmerz kommt mir sehr bekannt vor...

    ~Alyson:frown:
     
    #6
    Alyson, 23 Februar 2003
  7. |Coding
    Gast
    0
    hallo Angelina,

    ich kann deinen schmerz und deine trauer sehr, sehr gut verstehen und möchte eigentlich nur sagen das es mir sehr leid tut für dich und auch für deine familie. der verlust eines nahestehenden menschen ist nie leicht. es zerreist einen innerlich, wenn man daran denkt. man muss aber daran denken um nicht zu vergessen. behalte ihn in deinem herzen, denke an ihn und er wird immer an deiner seite sein, tag und nacht und auch dein schmerz wird irgendwann abklingen, wenn du merkst das er im grunde nicht wirklich weg gegangen ist.

    kopf hoch!


    liebe grüße
    Death
     
    #7
    |Coding, 27 Februar 2003
  8. Salina
    Gast
    0
    Einige Stellen aus Deinem Gedicht sind wirklich richtig schön.
    Ich kann total gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst.
    Und ich wünsche Dir ganz viel Kraft, mit diesem Verlust leben zu können. Darüber hinweg kommen kann man nicht.
    Lieben Gruß
     
    #8
    Salina, 27 Februar 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abschied nehmen
Anonymus10
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
15 Mai 2009
10 Antworten
Torch87
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
18 Januar 2006
12 Antworten
Der Briefträger
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
18 Oktober 2005
14 Antworten
Test